Wird er sich einsam fühlen?

  • Themenstarter Andrea87
  • Beginndatum
  • Stichworte
    einsam
A

Andrea87

Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2008
Beiträge
78
Ort
Baden Württemberg
Henri ist ja nun erst seit 1 Woche bei uns. Aber ich frage mich ob er sich evtl. einsam fühlt? Ich bin ja so ziemlich immer daheim, und er spielt auch mit unserem Sohn bzw. unser Sohn jagt ihn;)
Wir könnten noch eine Karthäuser Katze bekommen in ca. 2 Wochen. Nun bin ich am überlegen.
 
Werbung:
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
Hallo Andrea,

es ist aufjedenfall ratsam dem Henry einen Spielgefährten und Kumpel zu holen.
Wie alt ist denn die Karthäuser?
Wichtig ist, das die Katze im ungehähr dem gleichen Alter ist wie Henry. Henry ist ja noch sozusagen ein Babie und hat einen großen Spieltrieb. Diesen kann er dann mit dem neuen Kumpel ausleben.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Henri ist ja nun erst seit 1 Woche bei uns. Aber ich frage mich ob er sich evtl. einsam fühlt? Ich bin ja so ziemlich immer daheim, und er spielt auch mit unserem Sohn bzw. unser Sohn jagt ihn;)
Wir könnten noch eine Karthäuser Katze bekommen in ca. 2 Wochen. Nun bin ich am überlegen.

Für Henri wäre das toll, ganz sicher. Wie alt ist der/die Karthäuser denn? Wenn die Beiden ungefähr gleichalt sind, ist das richtig prima.
 
B

Buddycat

Benutzer
Mitglied seit
24. November 2007
Beiträge
95
Hallo Andrea,

gerade in Wohnungshaltung kann es einer Katze sehr schnell langweilig werden. Da hilft auch nicht das Spiel mit deinem Sohn. Wenn du einmal gesehen hast, wie zwei Katzen miteinander balgen/spielen, kommt für dich Einzelhaltung bestimmt nicht mehr in Frage.

Wenn die Karthäuser-Katze vom Alter her passt, würd ich nicht mehr lange überlegen ;).
 
A

Andrea87

Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2008
Beiträge
78
Ort
Baden Württemberg
Die Karthäuser ist auch 10 Wochen alt, wird aber erst mit 12 Wochen abgegeben.
 
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
Das hört sich gut an. 12 Wochen ist das ideale Abgabealter für Kitten. Ich würde da nicht mehr lange überlegen.;):)
 
A

Andrea87

Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2008
Beiträge
78
Ort
Baden Württemberg
Was muss ich denn da beachten, wenn ich 2 habe?
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
...vielleicht ein KAKLO mehr - ansonsten bekommst Du mehr Freude, mehr Liebe und zufriedene Katzen.....
lies Dich doch mal ein zum Thema Zusammenführungen -aber in dem Alter ist das meist noch kein Problem!
lg Heidi
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
  • #10
Auf jeden Fall die erste Katze bevorzugt behandeln, wenn die zweite einzieht, sodass sie nicht das Gefühl der Benachteiligung durch die Neue bekommt.
Dann auf jeden Fall für jede Miez eigene Futternäpfe und ein eigenes Klo.
Schön, das du eine zweite dazunehmen willst. Alles Gute.
 
Birdie

Birdie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2008
Beiträge
973
Alter
46
Ort
Bremen
  • #11
Ich denke auch, schlag zu! :)

@racoonie: Was macht denn eigentlich, wenn man nun die neue dazubekommen hat und die Rangfolge fest ist und diese besagt, dass die neue Katze das Sagen hat? Behandelt man dann die "bevorzugt"?
 
Werbung:
A

Andrea87

Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2008
Beiträge
78
Ort
Baden Württemberg
  • #12
Die 2 KaKlo`s kann ich dann aber in den gleichen Ram stellen oder verwirrt es die beiden zu sehr wenn die Dingern in verschiedenen Räumen stehen?

Aber erst mal muss ich eh meine bessere Hälfte davon überzeugen das Henri kein Einzelkater bleiben soll
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #13
Was macht denn eigentlich, wenn man nun die neue dazubekommen hat und die Rangfolge fest ist und diese besagt, dass die neue Katze das Sagen hat? Behandelt man dann die "bevorzugt"?

In der Zeit der Eingewöhnung kann es helfen, die ansässige Katze zu bevorzugen und zu bestärken. Danach würde ich beide gleich behandeln.

Die 2 KaKlo`s kann ich dann aber in den gleichen Ram stellen oder verwirrt es die beiden zu sehr wenn die Dingern in verschiedenen Räumen stehen?
Kannst Du, vorzugsweise aber nicht zu dicht nebeneinander. Es gibt aber auch Katzen, denen das egal ist.
Da Du ja noch Babies hast, gilt "was Hänschen lernt, nimmt Hans als gegeben hin". :)

Wichtig wäre nur, daß Futter- und Wassernäpfe möglichst weit vom KaKlo entfernt sind oder überhaupt in einem anderen Raum.
 
SecondSunrise

SecondSunrise

Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
70
Alter
32
Ort
Siegen
  • #14
Ich habe mir auch einen Zweiten geholt und ich muss sagen, meinem Elvis geht es seit dem besser.
Er zerstört nicht mehr aus Wut und hatte seither keinen "Ausratser" mehr, er spielt viel mit dem Kleinen, natürlich prügeln sich sich auch mal. Aber der Große muss ja dem Kleinen ja zeigen, wer hier der Chef ist.
Meine gehen zusammen auf ein Katzenklo und haben auch einen groooßen gemeinsamen Futtertopf, das klappt alles super gut!

Ich wünsche dir viel Glück falls du dir nen zweiten Schnurres holst :)


Liebe Grüße Sunny
 
A

Andrea87

Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2008
Beiträge
78
Ort
Baden Württemberg
  • #15
Welche Vor- und Nachteile kann eine 2. Katze haben?
Muss es meinem Freund irgendwie so erklären das er nicht mehr nein zu einer 2. sagen kann.

Ich sehe als Nachteil nur das 2. KaKlo und klar die doppelten TA kosten aber das ist ja nicht so arg teuer dann wären es eben 2x30 € im Jahr fürs Impfen.

Vorteile klar: er ist nicht allein, ist glücklich, ausgeglichen, hat wem zum spielen und toben
 
Selaiha84

Selaiha84

Forenprofi
Mitglied seit
23. Dezember 2006
Beiträge
4.701
Alter
37
Ort
Bergisch Gladbach
  • #16
Hallo Andrea

schau mal hier http://www.katzen-forum.net/search.php?searchid=1311599&pp=25

da gibt es einige Threads über zusammenführungen :)

ich hatte Schiwa am Anfang auch alleine sie war aber Freigängerin, in der Zeit habe ich viel Futter weg geschmissen und 2 fallen garnicht auf ;) weil du nicht soviel Futter wegschmeisst :) die beiden werden bestimmt zusammen spielen und ihr werdet auch euren Spass haben :) ich drück die Daumen dass die bessere Hälfte sein ok gibt :D 2 sind auf jeden Fall besser vorallem in Wohnungshaltung.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #17
ein Argument - Ihr könnt ungestört auch länger weg sein - auch mal Übernacht ohne schlechtes Gewissen.....

er hat einfach kätzische Gesellschaft - gerade bei Wohnungskatzen, die normal sozialisiert sind, ziemlich wichtig.

er kann raufen und spielen und sich annähernd mit seiner "Spezies" beschäftigen - das kann kein Mensch - vor allem nicht immer dann wenn der Kater es mag....

Futter wird in der Regel aufgefressen

Doppelt Spaß und Freude

lg Heidi
 
A

Andrea87

Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2008
Beiträge
78
Ort
Baden Württemberg
  • #18
Also bis jetzt ist mein Freund immernoch strikt dagegen. Bezweifle auch das er seine Meinung noch ändert.:(
 
M

Momenta

Gast
  • #19
Hallo Andrea,

Ihr habt einen einjährigen Sohn. In zwei Jahren wird er sicher in den Kindergarten gehen, oder? Mütter schieben ihre Kinder ja nicht in den Kindergarten ab, um sie los zu werden, sondern damit die Kinder lernen, Sozialverhalten, Kommunikation, physische Gesundheit etc.

Ein zweites Kitten ist so etwas wie ein "Kindergarten vor Ort" ;) Ein Kitten braucht einen gleichaltrigen Artgenossen, um Sozialverhalten, kätzische Kommunikation und physische Gesundheit zu erlangen und zu behalten.


Kinder- und Katzenerziehung ist also garnicht sooo unterschiedlich ;)

LG
Claudia
 
Superstar

Superstar

Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2008
Beiträge
42
Alter
34
Ort
Österreich
  • #20
Hallo,

ich bin UNBEDINGT für eine zweite Katze. Anfangs wollte ich mir auch nur eine holen und dann hab ich mir aber gedacht dass eine zweite von Vorteil wäre, da ich jeden Tag von 8-17 Uhr in der Arbeit bin und meine Katze viel zu oft alleine wäre...

Ich werde meine beiden morgen abholen!

Ich hab schon viele Beiträge hier gelesen und mich auch sonst recht viel mit der Thematik auseindergesetzt. Oft kann man lesen dass Katzen viel ruhiger und braver sind wenn sie zu zweit sind. Keine Wutausbrüche und der gleichen.

Du musst auch bedenken dass dein Sohn älter wird bzw. dass ihn die Katze nach einer Zeit nicht mehr so interessiert und dann wär es schon gut wenn eine zweite da ist.

Von den Kosten her kannst du deinen Mann beruhigen, anscheinend ist es so dass man dadurch dass man gleich größere Mengen an Futter kaufen kann (weil es ja nicht "schlecht" wird) sich einiges sparen kann mit den GROßpackungen. Streu ist auch nicht so viel mehr. Nur die Impfungen usw eben, aber dass ist ja nicht jeden Tag :)

Ich sehe jetzt schon wie mein Hannibal & Luna sich gegenseitig necken und miteinander spielen - mir würde es das Herz zereisen wenn ich mir nur eine mit nach Hause nehmen würde und die dann ganz alleine (ohne Katzenfreund) auskommen müsste...

Lg Heike
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Habbie
Antworten
47
Aufrufe
7K
Habbie
M
2 3
Antworten
48
Aufrufe
15K
Minkakatz
M
L
Antworten
8
Aufrufe
3K
Kittieeee
K
A
Antworten
13
Aufrufe
5K
Akrinchen
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben