wohnungskatze will raus

B

benny1992

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2008
Beiträge
3
Ort
München
Hallo,

mein Kater (16 J., kastriert), seit eben 16 Jahren bei mir, immer schon Wohnungskatze, wir wohnen in der Stadt und die ersten 2-3 Jahre hab ich ihn ab und zu raus in unseren Innenhof geschleppt, da wollte er nur noch heim, nicht mal ins Treppenhaus - hat seit ca. 2 Wochen eine "Macke".
In der Wohnung schreien, bevorzugt nachts, dann versuchen, die Eingangstür aufzumachen (er kann seit kleinan Türen öffnen). Nun vor 3 Tagen hab ich am Abend vergessen, die Tür zuzusperren, weil er an dem Tag kein einziges Mal drangesprungen ist. Und um 4 Uhr morgens (zufällig wachgeworden) - war die Wohnungstür offen, dann bin ich ins Treppenhaus, um ihn zurückzuholen- dachte der Schlag trifft mich - die Eingangstür war offen und der Kater weg. Hab ihn dann mit Taschlampe gesucht, nach ca. halber Stunde auch gefunden, das Einfangen hat dann noch mal ´ne Weile gedauert, seither ist die Tür immer zugesperrt. Der Tierarzt meinte auch, ich soll ihn nicht rauslassen, weil er das nicht lange überleben würde - kennt keine Autos, findet ev. nicht zurück, außerdem ist er gesundheitlich nicht mehr topfit (Nieren). Nun hab ich mir überlegt, ob das was mit dem Alter zu tun hat, dass er komische Sachen macht? Sein Bruder (aus demselben Wurf seinerzeit) ist vor 2 Jahren an Krebs gestorben, und seit 1 Jahr sind 2 kleine Katzen da, die er aber nach 2 wöchiger Eingewöhnung heiß und innig liebt - wenn die mal nicht da sind, rennt er auch rum, schreit und sucht, spielt und kuschelt mit ihnen.
Denn im Moment ist es etwas belastend, ständig an das Zusperren der Tür zu denken.
Hat jemand so was Ähnliches erlebt?
Danke
 
Werbung:
S

Stronzobaby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2008
Beiträge
238
Ich hab so was in der arzt mit nem Baby erlebt....wir hatten zwei freigänger und eine wohnungskatze...kein wunder das dein Kater nachdem er sich an die neue freunde gewöhnt hat mitmöchte wenn sie den ganzen Tag weg sind....
Hast du vielleicht die möglichkein von einem Freigehege....oder einem Täglichen Spaziergang an der Leine, vielleicht mit den anderen Katzen???
Oder was vielleicht nicht so guten für den alten Kerl wäre, noch eine Wohnungskatze dazu holen, damit ihm nicht mehr so langweilig ist!


LG Stronzobaby
 
B

benny1992

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2008
Beiträge
3
Ort
München
nachtrag

nachtrag:

die 2 neuen Katzen sind auch Wohnungskatzen und seit fast 1 Jahr da.
Und irgendwas ist nicht passiert, so dass er jetzt anders reagieren sollte.

Mit Leine spazierengehen hat mein Sohn(20) nach ca. 1 Woche Geheule des Katers probiert, war auch ok, nur danach war das Schreien noch schlimmer, und paar Tage danach das nächtliche Ausbüchsen. Da hatte der Kater Glück, dass es nachts bei uns ruhig ist, fast kein Auto unterwegs war und ich ihn relativ bald gefunden hab.
 
S

schneckerla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. April 2008
Beiträge
260
Ort
Nürnberg
Hallo,

meine zwei Katzen dürfen auch nicht den Freigang genießen. Allerdings habe ich einen Balkon auf den sie mit "Aufsicht" (da schon Fluchtversuch gestartet wurde) raus dürfen. Sie sind aber auch schon glücklich, wenn sie am offenen Fester, gesichtert durch ein Fliegengitter, sitzen dürfen.

Weis nicht ob du eine Balkon hast um ihn da ab und zu mal raus zu lassen? Oder du probierst es auch mit einem offenen Fenster. Vielleicht wird er dann ruhiger.

LG
 
S

Stronzobaby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2008
Beiträge
238
Ok dann hatte ich dich falsch verstanden....
Dann denk doch mal über die einrichtung eines Freigeheges nach, das würde sicher allen gefallen...
 
B

benny1992

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2008
Beiträge
3
Ort
München
balkon

ja, einen Balkon mit Netz haben sie, richtig schön zum rumliegen, Blumen, auch verwinkelten Wegen (also nicht picobello aufgeräumt). Fangen da auch fleißig Fliegen und zur Zeit Maikäfer -lecker!
Freigehege? Im Dachgeschoß (3.St.) - leider nein.

Gibts denn so was vielleicht auch bei alten Katzen, wie manchmal bei alten Leuten - Demenz ? Dass sie plötzlich ganz neue Wesensarten offenbaren? Nach 16 Jahren!
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
8
Aufrufe
11K
Merlin06
Merlin06
M
Antworten
5
Aufrufe
830
Mystical20
M
K
Antworten
5
Aufrufe
2K
KaroKaro
K
D
Antworten
7
Aufrufe
45K
D
M
Antworten
54
Aufrufe
10K
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben