Wiederkehrende Verstopfung bei älterem Kater

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Sookie80

Sookie80

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
13
Hallo,
Unser Kater ist 13 Jahre alt und ziemlich übergewichtig (muss 3 Kilo abnehmen laut Arzt). Bisher war er immer gesund. Vor ein paar Wochen hat er dann ständig Kot verloren, als neben das Katzenklo gekackt. Immer nur kleine harte Stückchen. Mitte der letzten Woche spitzte sich die Lage zu und er hat gar nicht mehr gemacht, dann sein Fressen nur noch erbrochen etc. Wir sind mit ihm zum Tierarzt, er hat Blut abgenommen. Blutwerte waren Top, ausser dass er eine leichte Diabetes hat im Anfangsstadium. Er bekam 3 Einläufe und es kam trotzdem nix. Nachts saß der Kater im Katzenklo und man konnte ihn pressen hören. Er war sehr unruhig ist viel auf und ab gelaufen. Am Freitag ist er dann in Vollnarkose gelegt worden und der Darm wurde ausgeräumt. Zum Glück musste er nicht aufgeschnitten werden.
Danach ging es ihm besser und er hatte abends auch normale Verdauung.
Seit gestern Abend jedoch fängt alles wieder von vorne an. Er ist unruhig, kann nicht aufs Klo, hat Schmerzen beim Versuch zu kacken... ein Einlauf den ich ihm gemacht habe, hat auch nicht funktioniert. Die Katze tut mir so leid..ich weiss nicht wie ich ihm helfen kann.
Die Untersuchungen letzte Woche und die Behandlungen haben mich innerhalb von 3 Tagen 500 Euro gekostet. Ich bin am Ende meiner finanziellen Kraft.
Hat jemand Erfahrung damit, wie ich den Teufelskreis durchbrechen kann? Ich kann ihm doch jetzt nicht jede Woche den Darm ausräumen lassen.. Gibts keine anderen Tipps? Ich gebe ihm schon LactuloseSirup und Öl ins fressen.
 
Werbung:
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Opa Nero hat von mir täglich Nux Vumica ins Wasser bekommen.

Er war 17, lag auf Grund seines gesundheitlichen Zustandes viel - es fehlte also Bewegung.

Was frisst Dein Kateropi denn?

TiP: Mach unters Nafu viel Wasser - Wasser hält den Kot geschmeidig..
 
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
Unser Paulinchen neigt durch Cortison zur Verstopfung.

Zunächst -nach 4 Tagen ohne Kotabsatz- bekam sie Microklist, 1/2 Ampulle. Innerhalb einiger Minuten war sie auf dem Kaklo.......

Nun bekommt sie ins Futter Schmalz oder Butter, ausserdem Leinsamen. Es gibt keine Probleme mehr.

Gute Besserung für den älteren Herrn :smile:
 
Sookie80

Sookie80

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
13
Da er im Moment streng auf Diät ist, bekommt er Spezialfutter von Royal Canin...das kostet mich auch mal eben so 30 Euro die Woche..ich weiss nicht, ob der Tierarzt uns nur schröpfen will, hatte solche Gerüchte schon gehört.

Der Glucosewert lag bei über 300, dann wurde eine Analyse des Zuckers über die letzten 14 Tage gemacht und der Zuckerwert war immer zu hoch. Jetzt muss er auf Insulinspritzen eingestellt werden, 3 Einheiten pro Tag.
Wir wollen aber morgen nochmal einen anderen Tierarzt um Rat fragen und die Insulineinstellung dort vornehmen lassen.
 
Sookie80

Sookie80

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
13
Ach so, Leckerchen bekommt er Gimpet Vitaminpaste und jeden Tag ein Stückchen Leberwurst in der die Antibiotika versteckt sind. Er muss 4 Tage lang Antibiotika nehmen weil er durch die Verstopfung ein Analbeutelentzündung hat.
 
Sookie80

Sookie80

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
13
Seit heute frisst er auch nichts mehr..ich krieg die Krise.
 
Sookie80

Sookie80

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
13
Er bekommt Royal Canin obesity management Nassfutter.
 
Sookie80

Sookie80

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
13
Keine Chance leider..bin alleine mit 2 kleinen Kindern ohne Auto.. muss bis 8 Uhr morgen früh aushalten.
 
M

mickymouse1

Forenprofi
Mitglied seit
1 Oktober 2010
Beiträge
1.409
Der Kater muss in die Klinik.
Wenn du heute Insulin gespritzt hast, besteht Lebensgefahr für den Kater. Mit Unterzuckerung ist nicht zu spaßen.
 
Sookie80

Sookie80

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
13
  • #10
Nein er hat ja noch kein Insulin bekommen. Das mit den Spritzen soll er erst morgen anfangen, der Termin ist um 8. Gefressen hat er nur seine Leberwurst-Antibiotika Mischung und ein wenig vom Futter angeleckt. Sonst ist er wie immer. er verhält sich ganz normal, ausser dass er unruhig wird, wenn er zum Kaklo marschiert.
 
Sookie80

Sookie80

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
13
  • #11
Ich rufe jetzt mal in der Tierklinik an.
 
Werbung:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #13
Mal unabhängig von Diabetes und den Auswirkungen auf die Verdauung - damit kenne ich mich zum Glück nicht aus.

Dein Kater frisst nicht. Das ist eine normale Reaktion. Wo nichts rausgeht, braucht nichts nachkommen. Das Hervorpressen von steinharten Kotkrümeln (und deren Verlieren nach dem Klogang) hat mein Moritz im Griff, seit er abends und morgens sehr konsequent je 2,5 - 3 ml Laktulose erhält. Bei Laktulose musst du testen, welche Menge ausreicht. Was du deinem Kater gegeben hast, war somit m. E. schlicht und einfach zu wenig.

Gute Besserung.
 
Lela

Lela

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 April 2009
Beiträge
23
Alter
48
Ort
Rems-Murr-Kreis
  • #14
Ich sehe das wie Barbarossa.
Mein Kater (12) hat auch seit gut 3 Jahren mit Verstopfung zu kämpfen.
2008 mußte ich ihn sogar eine Woche in der Tierklinik lassen, um ihn gründlich auszuräumen. Bei Freigängern hat man das nicht so im Blick, was da so alles im Klo landen sollte,zumal er zuvor irrtümlicher Weise auf Blasenentzündung behandelt wurde (von einem anderen Arzt):grummel:
Mit Trinken hat ers auch net so.
Seitdem helfe ich auch mit Lactulose und Paraffinöl nach.
Allerdings ist er seeeeeeeehr schleckig und frißt das nicht immer.
Somit greife ich dann eben zu altbewährtem: Joghurt, Sahne oder Kondensmilch.
Natürlich nicht in Masse!!!! Bevor hier jemand den Zeigefinger hebt.:verschmitzt:
Zudem....von Durchfall sind wir so weit weg wie Hamburg von Bayern.
Hoffe mal, Ihr bekommt das auch zügig in Griff!!!
Alles Gute....

...Lela
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #15
Somit greife ich dann eben zu altbewährtem: Joghurt, Sahne oder Kondensmilch.

Hallo Lela,

aber gerade diese Hausmittel - weil hier nutzlos - klammere ich wegen Wirkungslosigkeit (bei meinem Freigänger) aus und schrieb deswegen von Konsequenz. Auch entscheidet mein Kater nicht, ob er gerade Appetit drauf hat. Er ist zum Glück sehr langmütig beim Verabreichen von Laktulose per Einwegspritze. ;)

Paraffinöl habe ich aus Überzeugung niemals angewendet.
 
Lela

Lela

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 April 2009
Beiträge
23
Alter
48
Ort
Rems-Murr-Kreis
  • #16
Aaaaaaaaaah....verstehe....:D

Was hat es mit dem Paraffin auf sich?
 
Sookie80

Sookie80

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
13
  • #17
Also Paraffin hat er jetzt auch bekommen. Das mit der Sahne hatte ich auch schon in Erwägung gezogen, aber das wäre natürlich kontraproduktiv wegen der Diät. Und er trinkt sehr sehr viel Wasser. Nach wie vor.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #18
Ich halte Paraffin als Einmalgabe bei echter Verstopfung durch z.B. Fremdkörper für angebracht, lehne es aber völlig ab als Dauertherapie bei trägem Darm.
Paraffin ist ein Erdölprodukt, bei Einmalgabe ist die Wahrscheinlichkeit, daß das Mittel durch die Darmwand in den Blutkreislauf diffundiert, ziemlich gering, bei Dauergabe besteht dieses Risiko, und dann wird die Leber sehr belastet.


Es ist immer zu unterscheiden, ob es wirklich eine akute Verstopfung ist oder ob die Verdauung mit der Zeit immer träger geworden ist. Beide Arten sollten unterschiedlich behandelt werden.


Zugvogel
 
Sookie80

Sookie80

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
13
  • #19
Nein ich habe mit der diensthabenden Ärztin telefoniert, sie hatte seine Werte vorliegen, sie meinte passieren könne nix schlimmes bis morgen früh.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #20
Bist Du jetzt schon unterwegs?


Zugvogel
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
12
Aufrufe
5K
Antworten
5
Aufrufe
593
ottilie
Antworten
36
Aufrufe
12K
curie
Antworten
7
Aufrufe
3K
Carinchen1988
Antworten
3
Aufrufe
1K
steinhoefel
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben