Wie Zusammenführung?

  • Themenstarter Petra1965
  • Beginndatum
P

Petra1965

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. August 2011
Beiträge
13
Hallo,
habe mich hier nun schon lange so durch eure Beiträge gearbeitet und schon vieles dazu gelernt.
Wir hatten bis vor 5 Jahren schon einmal eine Einzelkatze als Freigänger, war dann aber krank und ist irgendwann nicht mehr nach Hause gekommen.

Jetzt war der Wunsch nach einem Haustier bei meiner 9 jährigen Tochter sehr groß geworden, so das wir im Juli einen kleinen 12 Wochen alten Kater aus dem Tierheim geholt haben. Der Kleine hat sich gut eingelebt bei uns. Bei uns ist immer jemand da, sind eine große Familie, er war bis jetzt mal einen Nachmittag allein.
Nun habe ich ja hier gelesen, dass man besser 2 Kitten halten sollte. Unser Felix war zwar im Tierheim allein untergebracht, habe aber trotzdem das Gefühl, es fehlt ihm manchmal was. Er soll auch auf alle Fälle Freigänger werden.

Deshalb haben wir uns nun Gedanken gemacht und wollen ihm noch einen kleinen Spielgefährten dazu holen. Bei uns in der Nähe in einer großen Scheune sind im Moment 4 kleine Kitten ca. 10 Wochen alt und wir könnten uns da eine holen. Nun meine Fragen:

Ist ein kleiner Kater oder Katze besser?
Stört es das Kleine wenn es von der Außenhaltung in die Wohnung kommt und dauert die Eingewöhnung lange?
Wie kann ich die 2 denn am besten zusammen führen, so dass es für beide nicht zu stressig wird?

Danke schon mal für eure Antworten!

Viele Grüße,
Petra
 
Werbung:
luisewinter

luisewinter

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
5.104
Alter
45
Ort
Landshut
In dem Alter dürfe es eigentlich noch kein Problem geben.

Ich selber würd einen Kater besser finden, weil wir aus der Erfahrung gelernt haben (Kater, Katze) und jetzt noch einen weiteren Kater dazu geholt haben.
Kater und Katzen spielen anders. Könnten die Kleinen evtl noch etwas bei der Mutter bleiben?? 10 Wochen ist noch bissl früh um von der Mutter wegzukommen.

Dennoch würd ich die Kleinen ein paar Tage separieren, wegen eventuellen Krankheiten, Durchfall usw.

Aber normalerweise gewöhnen sich die Zwerge in dem Alter schnell aneinander.
 
C

Catma

Gast
Dem schließe ich mich an, also besser Kater als Katze, und noch ein bisschen dort lassen...

Zu evtl Krankheit - besteht denn die Möglichkeit, dass er vom TA durchgecheckt wird, bevor er zu euch kommt? Dann würde ich das machen.

Kitten vertragen sich recht schnell und unproblematisch, trotzdem würde ich es immer so machen - den "ersten" in ein Zimmer separieren, 1, 2, 3 Stunden reichen meist, nur dass der "Neue" erstmal ein bisschen in Ruhe die Gegend erkunden kann, den Futterplatz, das Klo etc entdeckt bzw benutzt und vielleich auch mal, wenn er denn vor lauter Neugier kann, eine Runde pennt. Das gibt Sicherheit und finde ich einfach "höflich" dem Neueinzug gegenüber.
Dann die Tür einen winzigen Spalt aufmachen und sehen, was passiert... der Rest erledigt sich dann meist von selbst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

H
Antworten
24
Aufrufe
4K
chrissie
chrissie
P
2 3
Antworten
42
Aufrufe
3K
Z
B
Antworten
9
Aufrufe
14K
Laurea
L
Antworten
47
Aufrufe
13K
Mitchy
Mitchy
S
Antworten
8
Aufrufe
4K
Nonsequitur
Nonsequitur

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben