2 Kitten aus unterschiedlichen Würfen

  • Themenstarter LeoLilie
  • Beginndatum
  • Stichworte
    nicht geschwister zu jung
L

LeoLilie

Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2013
Beiträge
35
Ort
In der Nähe von München
  • #21
Ich möchte darauf hinweisen, dass es mir nicht ums Geld geht, obwohl ich nicht Krösus bin. Es kommen ja auch noch andere Kosten auf mich zu, wie Kratzbaum, Katzennetz, Tierarzt.... Da sind 100 Euro wo anders auch sehr gut investiert.
 
Werbung:
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20. Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
  • #22
Ganz ehrlich? Glaubst du denen das mit dem Ups-Wurf? Das ist eine häufige Begründung bei Vermehrern, damit der Käufer glaubt, das Kitten stamme aus besonders guten Verhältnissen und sei besonders liebevoll aufgezogen. Aber jemand, dem seine Tiere am Herzen liegen, gibt kein Kitten vor der 12. Woche ab. Und auch nicht einzeln.

Und was weißt du über den Gesundheitszustand des Kleinen? Ist er bei Abgabe zumindest einmal geimpft (zweimal Impfen ist bei einem Kitten unter 12 Wochen nicht möglich, aber zumindest die erste Impfung muss er nachweislich haben)? Entwurmt?


Ich habe übrigens eine Vermehrerkatze (das "Zuchttier"...war eine Rettungsaktion hier übers Forum) und mein Tierarzt kann sich von dem Geld, das ich für diese Katze bei ihm gelassen habe, bald einen Pool in den Garten stellen. Ich liebe meine Katze und bin froh, dass ich mir die Tierarztkosten leisten kann, aber du solltest dir darüber im Klaren sein, dass du evtl. ein Tier aufnimmst, bei dem der "Produzent" an der Gesundheitsvorsorge gespart hat (dass er die Kleinen vor der 12. Woche abgibt, spricht übrigens sehr für Vermehrer und gegen die "liebevolle Aufzucht in der Familie"). Mit möglicherweise enstprechenden Folgen. D.h. es kann sein, dass du ein krankes Tier aufnimmst (Giardien, Würmer, aber auch chronische Krankheitsbilder wie Katzenschnupfen, Leukose oder FIV - und da kannst du richtig Geld beim Tierarzt lassen, ganz abgesehen davon, dass das Tier leidet). Und das ist bei Vermehrerkatzen nicht die Ausnahme, sondern eher die Regel, einfach weil diese Leute nur an den Katzen verdienen wollen, nichts in hochwertige Ernährung, Impfungen und was sonst noch dazugehört, investieren wollen. Kannst du dir das leisten?

Katzen aus dem Tierheim dagegen sind i.d.R. geimpft, entwurmt und gesundheitlich "durchgecheckt".
 
Zuletzt bearbeitet:
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #23
Ja aber ihr geht es ums Geld..;9

Ich wette das Kitten ist auf Nichts getestet und hat noch nicht viel von einem Tierarzt gesehen, auch ein Grund warum man Kitten gerne zu früh loswird.

Es ist super wenn es dir nicht am Geld liegt, das ist auch wichtig, aber willst du dein Geld solchen Menschen in den Rachen werfen, wenn die Tierheime um gute Plätze für tolle Katzen kämpfen die zum großen Teil aus solchen Haushalten kommen?
Der Vorteil dann im Ts ist das die Katzen versorgt sind, alles nötige mitbringen und wenn du echt nur 80€ zahlst sind die Unkosten lange nicht gedeckt für das Tierheim..;)

Lg
 
thuri

thuri

Forenprofi
Mitglied seit
18. März 2013
Beiträge
1.884
  • #24
180 euro ist ein relativ deutlicher Beweis gegen einen einfachen Ups-Wurf. Wem die Katzen am Herzen liegen, der wird nach einem Fehler versuchen alles richtig zu machen und will nicht noch Geld rausschlagen. Versehentliche Mix-Katzen von Privatleuten, die einfach nur zu spät kastriert haben, werden normalerweise verschenkt oder via Tierheim und Pflegestelle vermittelt.
 
K

Kuba

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2012
Beiträge
9.701
Ort
Miezhaus
  • #25
Na siehst Du!

100 Euro sind 100 Euro. Punkt. Und im TH wäre wieder Platz für 2 Kleinchen, die leider in Anbetracht der Jahreszeit kommen werden.
 
L

LeoLilie

Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2013
Beiträge
35
Ort
In der Nähe von München
  • #26
Ok ich rufe da an und sage ab. Mit schwerem blutenden gebrochenem Miezoherz :(, aber ihr habt mich überzeugt. So wird es auch einfacher wenn ich beide Kitten aus dem Tierheim hole und beide sich vll vorher schon kennen. Dann kommen sie gleichzeitig in ihr neues Heim.... dann habe ich auch noch 4 Wochen um wegen Katzennetzen mit meiner Hausverwaltung zu diskutieren und die Katzenausstattung zu bestellen.

Gibt es sowas wie einen Katzenflohmarkt im Internet, wo man vll Sachen günstig bekommt? Oder am besten wirklich alles neu kaufen, wegen Geruch und so?
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20. Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
  • #27
Ein Bekannter von mir hat zumindest den Kratzbaum bei Ebay gekauft.

Toiletten, Näpfe, Bürsten usw. würde ich aus "hygienischen" Gründen lieber neu kaufen. Katzentoiletten gibt es günstig bei Zooplus usw., als Näpfe nehme ich Untertassen (gibt es für 1-2 Euro bei Butlers, Ikea oder im Supermarkt). Sie sind hygienisch und lassen sich gut reinigen.


Ich kann verstehen, dass dir das Herz blutet, aber Vermehrer sollte man wirklich nicht unterstützen. Ich denke, das war schon die richtige Entscheidung.
 
K

Kuba

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2012
Beiträge
9.701
Ort
Miezhaus
  • #28
Dein Herz muß nicht schwer sein!!

Du wirst Dich einfach im TH verlieben! Und Du hast recht, es ziehen dann 2 Katzen gleichzeitig ein, die sich eventuell schon kennen.

Also kein Streß zuhause mit Zusammenführung. Für gebrauchte Katzensachen kannst Du hier mal im Flohmarkt schauen.


Sollte er ein Norweger-Birma-Mix sein?

Dann habe ich die Anzeige gefunden und muß sagen, ich finde die Gestaltung sehr lieblos und glaube die Uuups-Geschichte gar nicht mehr.
Die Mutter wirft vermutlich regelmäßig und die Halter verdienen daran.

BITTE gehe in`s Tierheim! Da warten 2 Kleinchen auf Dich ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
53
Ort
NRW
  • #29
Ich verstehe, dass dir das weh tut, aber du triffst die richtige Entscheidung. Glaube mir, wenn du das Kitten erstmal gesehen hättest, wäre es noch schwieriger gewesen, selbst wenn dort katastrophale Zustände geherrscht hätten.

Ich persönlich kaufe nicht gerne gebrauchtes Katzenzubehör, ich habe einfach Angst, mir Parasiten ins Haus zu holen. Auch ein gutes Katzennetz ist nicht super teuer; da du Kitten holst, brauchst du nicht gleich einen Deckenspanner (da könnte man drauf sparen und einen wirklich Guten besorgen), es gibt hier im Forum auch jede Menge Bastelanleitungen für Catwalks etc. für kleines Geld. Jetzt hast du ja ein bißchen Zeit, kuck dich einfach um. :)
 
~Selena~

~Selena~

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
2.772
  • #30
ich bin mir sicher - du wirst dich neu verlieben :)

als Futternäpfe nehme ich Dessert/Unter-Teller (bspw von Ikea Dinnera oder Lugn), die haben sich als äusserst praktisch erwiesen, ausserdem sind sie SpüMa-fest, als Wasserquelle habe ich einen Trinkbrunnen von Lucky Kitty (bspw Zoo+)

bei Kratzbäumen, Liegeplätzen und Co wäre ich persönlich skeptisch bei Gebrauchtteilen, mir wäre es nicht hyhienisch genug, man weiss ja nie wirklich, woher sie kommen, ob es Krankheitsfälle gegeben hat oder Parasitenbefall.

als Klo kommen später bspw die grossen Samla-Boxen von Ikea in Betracht, die sind schön hoch und selbst die beste alle Streuschaufler-Katzen schaffen es nicht, das Streu aussergalb der Box zu verschaufeln ;) - für Kleinteile sind sie aber noch zu gross/hoch, davon sollte es anfänglich auch mehr als 3 geben, denn Kleinteile vergessen über das Spielen schon mal, dass sie auf Klo müssen und dann kann der Weg zum nächsten Klo einfach zu weit sein - also anfangs am besten in jeden Raum ein kleines Schalenklo aufstellen ;)
 
L

LeoLilie

Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2013
Beiträge
35
Ort
In der Nähe von München
  • #31
Ok super vielen Dank, dass ihr mich von meiner rosa Brille befreit habt und vor einem Fehler bewahrt habt.

Ich denke ich werde alle bei Zoo+ bestellen, die haben ja noch humane Preise. Meint ihr man braucht am Anfang schon 2 Transportboxen oder reicht erst mal eine, wo man beide gleichzeitig hinein "packen" kann ;).
 
Werbung:
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #32
...ich bin morgen vor Ort um den Kleinen in live anzuschauen. Aber wenn das alles auf mich keinen ordentlichen Eindruck macht, dann lass ich die Finger davon. Anscheinend waren sie mit den Miezis schon beim TA und der Kater kostet 180 Euro. Habe aber festgestellt, dass fast alle soviel Geld für ihre Kitten nehmen. Im Tierheim sind es glaube ich nur 80 Euro Schutzgebühr. Aber es geht nicht ums Geld (nicht nur), obwohl ich jetzt keine 600 Euro für eine Rassekatze ausgeben würde. Hier war es halt einfach nur Liebe auf den ersten Blick.

Warum gehtst Du dahin?
Die Leute sind unseriös, spätestens seit heute weisst Du es.
Du wirst ihn morgen mitnehmen und uns morgen erzählen, dass Du ihn "bei diesen Menschen und in diesen Umständen" nicht zurück lassen wolltest.

Sei vernünftig. Gehe ins TH, suche Dir dort von den 27 Kitten zwei aus und unterstütze keine Menschen, die Tiere decken um sie auzubeuten. Wenn Du einen rettest, machst Du nur Platz für viele die danach kommen. Willst Du die alle retten?
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #33
Ist doch schon längst geklärt..:rolleyes:
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
53
Ort
NRW
  • #34
Ok super vielen Dank, dass ihr mich von meiner rosa Brille befreit habt und vor einem Fehler bewahrt habt.

Ich denke ich werde alle bei Zoo+ bestellen, die haben ja noch humane Preise. Meint ihr man braucht am Anfang schon 2 Transportboxen oder reicht erst mal eine, wo man beide gleichzeitig hinein "packen" kann ;).

Da ich ohnehin zu zwei großen Boxen raten würde, reicht am Anfang auch eine. :)

@ Kalintje: Sie hat sich bereits umentschieden. :)
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #35
Ok super vielen Dank, dass ihr mich von meiner rosa Brille befreit habt und vor einem Fehler bewahrt habt.

Ich denke ich werde alle bei Zoo+ bestellen, die haben ja noch humane Preise. Meint ihr man braucht am Anfang schon 2 Transportboxen oder reicht erst mal eine, wo man beide gleichzeitig hinein "packen" kann ;).

Wenn es zwei Kitten sind die sich kennen dann reicht eine, aber nimm gleich ne große denn die Katzen wachsen ja auch :D
 
K

Kittyclaw

Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2013
Beiträge
97
  • #36
Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen.
Wenn es ein Ups-Wurf wäre, würde es kein Rolle spielen, wann die Kitten das Haus verlassen.
Ein Vermehrer aber achtet stets drauf, dass er nicht zu viel Geld investiert. In Nahrung, Impfung, usw.

Was will der Mensch denn für die Katze haben? Ist sie geimpft? War sie beim Tierarzt?
Und auf dem Foto, es tut mir leid, das ist ein Baby, das zu seiner Mama gehört!
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
53
Ort
NRW
  • #37
Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen.
Wenn es ein Ups-Wurf wäre, würde es kein Rolle spielen, wann die Kitten das Haus verlassen.
Ein Vermehrer aber achtet stets drauf, dass er nicht zu viel Geld investiert. In Nahrung, Impfung, usw.

Was will der Mensch denn für die Katze haben? Ist sie geimpft? War sie beim Tierarzt?
Und auf dem Foto, es tut mir leid, das ist ein Baby, das zu seiner Mama gehört!

Die TE hat bereits anders entschieden.
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #38
K

Kittyclaw

Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2013
Beiträge
97
  • #39
L

LeoLilie

Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2013
Beiträge
35
Ort
In der Nähe von München
  • #40
Ich bin ja hier um mich beraten zu lassen und nicht nur um in meiner Meinung bestätigt zu werden, dann kann ich es gleich lassen und mir einen Wackeldackel zu legen der mir immer zunickt ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

MrsJittery
Antworten
10
Aufrufe
3K
Fairycat
Fairycat
A
Antworten
11
Aufrufe
576
Razielle
Razielle
Z
Antworten
4
Aufrufe
7K
Nicht registriert
N
R
Antworten
13
Aufrufe
3K
Rickie
Rickie
L
Antworten
7
Aufrufe
839
relottisanda
relottisanda

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben