Weihnachten alleine bleiben

  • Themenstarter Lutabem
  • Beginndatum
Little Miss

Little Miss

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2014
Beiträge
7
Ort
Freistaat Bayern
  • #21
Ich bin mit Hunden und Katzen aufgewachsen, über sehr, sehr viele Jahre hinweg. Wenn die Katzen das nicht gewohnt sind, so lange alleine zu bleiben, bewährt es sich auch, ein getragenes Hemd/Shirt über einen großen Teddybären zu ziehen und diesen auf die Couch oder ins Bett zu legen. Katzen sind nicht blöd, aber das ist im Vergleich dazu manchmal hilfreich.

Aber man braucht nicht "spät losfahren und früh wieder kommen". Niemand verhungert in 24h Stunden. ;)

PS: Es gibt auch eine Webseite, die nennt sich Pawshake (.lu), für Tiersitting.
 
Werbung:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #22
24 Stunden finde ich auch nicht "kritisch". Ich war auch schon über Nacht weg und am nächsten Tag erst wieder zuhause. Es wurde noch nicht mal alles aufgefressen; die Katzen waren wie sonst auch und es ging ihnen gut.
 
F

Frei

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2014
Beiträge
1.220
Ort
Auf dem Land
  • #23
Wir wollen Silvester auch auswärts feiern. Ich mache mir dazu auch schon meine Gedanken. Sollten wir kein Taxi bekommen, schlafen wir bei meinen Eltern.

Wir wären von 18 Uhr bis nächsten Tag 10-11 Uhr weg. Das sind dann ja ca.15 Std. Wir wollen überall die Jalousie runterlassen und dort wo es nicht geht, hoffen wir das die Kater sich fern halten.

Meint ihr, das wäre an Silvester auch i.O? Wir hatten bisher noch kein Silvester mit den Katern.
 
cindy55

cindy55

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
4.547
Ort
Oberbayern
  • #24
Man kann Katzen schon 24 h alleine lassen, immer unter der Voraussetzung es ist genug Futter da etc. Meine mußten früher immer aus dienstlichen Gründen einige Tage im Monat 24 (und mehr) Stunden alleine sein
Das war für sie kein Problem. Das Problem bestand eigentlich nur für mich.:);) Wenn sie zu zweit sind finde ich, leiden sie ja nicht unter Einsamkeit etc. Ich habe zwei Futterautomaten aufgestellt, diese zeitversetzt programmiert, so dass sie immer in regelmäßigen Abständen genug Futter hatten. (nicht das eine einmal die ganze Portion weg frißt und nichts wäre mehr da, deshalb kam nach 2-3 Stunden die nächste Portion. Und dann natürlich noch Trofu zusätzlich. Also Hunger mußten die nie leiden. Jetzt im Alter wäre das ganze schon schwieriger, mit der mäkeligen Fresserei und Tablettengabe etc.
 
Little Miss

Little Miss

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2014
Beiträge
7
Ort
Freistaat Bayern
  • #25
@Frei

Wie reagieren deine Katzen denn auf plötzlichen Lärm?
Wenn sie verängstigt reagieren, ziehen sie sich zurück, z.B unter das Bett oder drehen sie durch?
Es ist für Katzen, wenn sie auf Lärm so reagieren, nicht schön, wenn sie dann alleine sind. Aber das kommt auf die Katzen an. Es gibt Katzen, die sehr empfindlich sind und bei Silvester schon vor Schreck den Herztod erlitten haben. Wobei man Katzen nicht mit Hamstern vergleichen kann. Hamster sind überhaupt nicht stressresistent. Katzen hingegen können so einiges vertragen. Und das Feuerwerk dauert i.d.R auch nur maximal 5-10 Minuten (bis auf vereinzelte Nachballer).

Du kennst deine Katzen am besten.
 
K

Kathi 86

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2012
Beiträge
513
  • #26
Silvester ist wieder was anderes.
Das erste Silvester würde ich bei den Katzen bleiben, man weiß ja nicht wie sie auf die Knaller reagieren. Hätte mich nicht getraut auswärts zu feiern.

Ansonsten sind 24 Stunden sicher ok, ich machs trotzdem nicht :D
 
Lutabem

Lutabem

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2013
Beiträge
129
  • #27
Katzenklos sind frisch gemacht überall steht Wasser zur Verfügung und Lieblingsspielzeug liegt aus. Alles schnurlos natürlich. Sogar Leckerlies hab ich versteckt. Sie werden kugelrund sein, wenn ich wieder da bin :-D
Heute morgen gab es eine extra lange Kuschel und Spielzeiten...
Nun bin ich mal gespannt, ob es für mich oder die beiden schlimmer ist ;-)
Euch wünsche ich Frohe Weihnachten!
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #28
Ich habe das Problem zum Glück jetzt nicht, aber findet ihr 24 Std. echt nicht dramatisch?

Nö!

Sind Katzen ....brauchen einen weniger als manch einer das gerne hätte oder sich einredet...und wenn man sie artgerecht hält, ihnen genug Futter und Wasser hinstellt geht das schonmal. Ist ja eine Ausnahme.

Schlechtes Gewissen weil ich auch ein Eigenleben habe? Sicher nicht..der Großteil meines Lebens dreht sich um die Viecher..
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
  • #29
Katzenklos sind frisch gemacht überall steht Wasser zur Verfügung und Lieblingsspielzeug liegt aus. Alles schnurlos natürlich. Sogar Leckerlies hab ich versteckt. Sie werden kugelrund sein, wenn ich wieder da bin :-D
Heute morgen gab es eine extra lange Kuschel und Spielzeiten...
Nun bin ich mal gespannt, ob es für mich oder die beiden schlimmer ist ;-)
Euch wünsche ich Frohe Weihnachten!

....wetten, dass es für Dich schlimmer ist :aetschbaetsch1:.
Feiere schön und unbeschwert, vor allem gute Fahrt!
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #30
Ich finds auch nicht tragisch. Ich habe keinen Futterautomaten hab das aber acuh schon 2-3 mal gemacht. Weihnachten ist das zum Glück hier nicht nötig.

Hier gibts eh immer viel Wasser mit ins Futter. Dann gibt es halt noch einen dritten Napf dazu und alle werden rand voll gemacht. Und nicht grad eine Fischsorte, da hab ich irgendwie den Eindruck, dass die schneller umgehen.
Trockenfutter würde hier ohnehin sofort inhalliert, das gibt es nicht. Natürlich sollten die Näpfe dann möglichst in einem kühleren raum stehen, nicht grad in der (grad ja eh nicht vorhandenen ^^) Sonne oder direkt am Heizkörper. Ich lass ein gebratenes Schnitzel vom Vortag auch mal in der Küche stehn bzw hab das früher getan ^^ und meine Mutter tut das auch obwohl die ihre Küche sogar gut beheizt. Das kann auch der Mensch nach 24 Stunden noch essen. Und auch Nassfutter wird nicht soooo schnell schlecht.

Ich finde 24 Stunden lang, mit Futterautomat stell ich mir das auch noch ok vor, aber ohne? Nach 24 Stunden ist auch Nasfutter mit Wasser eingetrocknet oder es wird alles gleich gegessen.

Wenn man normalerweise katzengerecht füttert, also zum sattfressen genug hinstellt, warum sollten die Katzen dann an Weihnachten plötzlich auf die Idee kommen alles aufzufressen, also quasi doppelt so viel wie sonst?
 
Tini2907

Tini2907

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2011
Beiträge
874
Ort
BW
  • #31
Wo ist eigentlich das Problem? Eine schreibt was anderes und schon gehts los...

Ich habe nur geschrieben was ICH denke, allerdings was das jetzt wieder mit katzengerecht füttern zu tun hat, versteh ich nicht,
Ich habe auch nicht gesagt, dass die Fahrerei besser wäre!
Auch nicht, dass ich mich nur nach meinen Katzen richte und kein eigenes Leben mehr hab, nur dass ICH sie nur mit Futterautomaten 24 Stunden ohne Catsitter lassen würde. Ich habs jetzt natürlich schön, wechsel mich mit Nachbarin im Haus ab und somit können wir auch bei 24 Stunden davon profitieren.



Trozdem schöne Weihnachten
 
Werbung:
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #32
Lutabem 24h sind für Katzen kein Problem.
Ich mache das auch ab und an im Jahr und meine stecken das problemloser weg als ich.
Ich stelle NaFu kühl (Akkupack), füttere sie vor dem Wegfahren noch mal ordentlich und ansonsten gibt es getreidefreies TroFu.
Wasser gibt es in rauhen Mengen (5 Liter verteilt auf 3 große Schüsseln) um das Trofu auszugleichen - zum Glück trinken alle meine Katzen sehr gut, der Bengalmix ist sogar von kleinauf ein richtiger Säufer vor dem Herrn.

Klos stehen statt 4 dann 7.

Fahre ich für 2-3 Tage weg, kommt eine Sitterfreundin 2x am Tag - die barft meine Miezelinos sogar. :pink-heart:

Fahre ich für länger weg, fahren meine Katzen mit. Die sind das von kleinauf gewohnt zu reisen.
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #33
@Tiny Ich hatte dir doch nur eine Frage gestellt? Nun frag ich man da patzig werden muss statt die einfach zu beantworten? o_O
 
Tini2907

Tini2907

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2011
Beiträge
874
Ort
BW
  • #34
wieso pampig?

Natürlich fressen sie nicht mehr, weil Weihnachten ist, aber ich könnte mir schon vorstellen, dass es Katzen gibt, die es sofort reinschlingen, deshalb fressen sie doch nicht das doppelte? Wenn man ihnen die gleichen Mengen hinstellt, wie sonst auch. Nur halt auf einmal und haben dann nix mehr.
Und ich gehe von MIR aus. Was ICH machen würde.
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #35
naja wenn sie dann aber doppelt so viel fresse bekommen sie einfach vorher viel zu wenig da sie ja offensichtlich noch sehr hungrig waren, das ist die Stelle wo ich an dem Argument nicht mitkomme.
Und wieso die pampige Antwort kam weiß ich ja eben nicht.
 
Tini2907

Tini2907

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2011
Beiträge
874
Ort
BW
  • #36
naja wenn sie dann aber doppelt so viel fresse bekommen sie einfach vorher viel zu wenig da sie ja offensichtlich noch sehr hungrig waren, das ist die Stelle wo ich an dem Argument nicht mitkomme.
Und wieso die pampige Antwort kam weiß ich ja eben nicht.

Menno, ich hab mal nur geschrieben was ich denk, und pampig ist bei mir anders und war nicht auf dich gemünzt ;)

und es soll Katzen geben die gleich alles in sich reinschlingen, egal ob sie am Tag vorher gefüttert wurden. Aber ist ja, wie schon gesagt jedem seine Sache, ich würde es nicht machen. Ich hab ja auch nicht gesagt, dass sie es nicht machen darf ;)
 
Lutabem

Lutabem

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2013
Beiträge
129
  • #37
Nicht streiten :)
Tini du hast schon Recbt und verschiedene Meinungen sind ja auch gewünscht und meistens hilfreich.
Seid froh, wenn ihr es nicht machen musstet :-D
ich düse gleich schnell ab nach Hause und gucke mal wie es ihnen ergangen ist.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #38
Was ich immer witzig finde....die größte Sorge der Leute das Katzen vorm vollen Napf verhungern..
Bei 24 Stunden ist Essen das kleinere Problem, Napf ordentlich voll, noch Trofu dazu..und gut ist...
Aber 24 Stunden schlafen, oder gelangweilt ausm Fenster gucken weil die Wohnung "Tod" ist, ist viel schlimmer.

Drum seh ich zu das ich irgendwas aufbaue, was sie lange nicht hatten und verteile da ganz viel Trofu zum selber rausfischen..und wenn ich dann nach Hause komme, wird erstmal gespielt.
 
Lutabem

Lutabem

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2013
Beiträge
129
  • #39
Sie haben es tatsächlich überlebt :D
Ich musste sie wecken als ich kam. Hatte eher mit Begrüßung an der Haustür gerechnet.
Sind dann erstmal eine Runde spazieren gegangen. Bei diesem Wind gehen die beiden irgendwie nicht alleine raus, wenn ich nicht mit im Garten stehe setzen sie keinen Fuß vor die Tür.
Nun gab es schon frisches Futter und beide sind ganz entspannt.

@Nike stimmt schon. Irgendwie denkt man immer Hunger wäre das schlimmste. Dabei ist die Langeweile wahrscheinlich viel nerviger. Meine beiden sind auch noch recht jung, da ist Langeweile tödlich.
 
Lutabem

Lutabem

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2013
Beiträge
129
  • #40


ey aufwachen.. Sie is wieder da :D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

mikeytyson
Antworten
6
Aufrufe
7K
mikeytyson
mikeytyson
Carmii
Antworten
5
Aufrufe
4K
C
freshchica
Antworten
8
Aufrufe
9K
H
M
Antworten
12
Aufrufe
779
Circe
M
Antworten
31
Aufrufe
5K
Rosenblüte
R

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben