was würdet Ihr tun....?

Morila

Morila

Forenprofi
Mitglied seit
28 Oktober 2007
Beiträge
1.277
Ort
Hamburg
Also, wie ich ja schon öfter geschrieben habe, bleibt meine Findus in letzter Zeit immer sehr lange weg... heute ist sie nach 37 Stunden mal wieder aufgetaucht. Sie kommt ganz ruhig hier an, guckt sich um, guckt ob Carlo da ist und legt sich dann schlafen... Ich hab langsam das Gefühl, dass sie es sich woanders gemütlich gemacht hat. Sie ist ja auch nicht sehr hungrig wenn sie kommt.. So, dachte ich heute - so nicht! Jetzt habe ich ihr ein Halsband umgebunden mit unserer Telefonnummer drin. Vielleicht hat sie eine süße liebe Oma oder Familie gefunden die sie auch füttert...? Ich habe schon versucht sie zu verfolgen aber das klappt nicht! Ich bin mal sehr gespannt, ob sich wirklich jemand meldet. Ich weiss dann ja wenigstens, dass es Findus in den Stunden gutgeht. Ich bin schon jedes Mal davor sie als vermisst zu melden.. (da mach ich mich ja langsam lächerlich) und sie kommt ja doch immer wieder. Das Halsband findet sie super sch......! Aber Pech! Ich habe ein ganz zartes, dünnes genommen. Es geht auch auf, wenn man daran zieht (also hängenbleiben und erwürgen klappt nicht) Hätter Ihr das mit dem Halsband auch gemacht? Oder ist es gemein sie damit zu ärgern?
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
ICh würde soweit gehen, ihr eien Woche Stubenarrest zu verpassen, ehe ich sie mit Halsband wieder raus lasse...

so habe ich es mit meinen Freigängern früher immer gemacht... hat sie daran erinnert, WO sie wohnen ;)
 
Morila

Morila

Forenprofi
Mitglied seit
28 Oktober 2007
Beiträge
1.277
Ort
Hamburg
Kann sie dann die Woche zu Dir???? Das geschreie halte ich doch nicht durch! Ich bin viiiiel zu weich...:oops:
Aber wenn alles nichts nützt muss es wohl so sein...
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
willst du ihr wirklich 4-5 Stunden autofahren zumuten ?:D
 
Morila

Morila

Forenprofi
Mitglied seit
28 Oktober 2007
Beiträge
1.277
Ort
Hamburg
verdient hätt die alte Trulla das....:D:D soooo weich bin ich wohl doch nicht;)
 
maus150

maus150

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 April 2008
Beiträge
115
Alter
31
Ort
Berlin
Ich hab das auch immer so gemacht mit dem stubenarrest, aber nur so max. 3 Tage und dann an einem Tag rauslassen, an dem man die ganze zeit zuhause ist. das mit dem halsband hat bei uns ein paar tage gedauert und sie haben sich dran gewöhnt, nur Phönix hat am anfang wenn er das halsband umhatte sich versteckt und ist nicht wieder rausgekommen bis wir ihm ein anderes halsband gekauft haben, wir hatten am anfang wo sie noch keine freigänger waren dummerweise Halsbänder mit Gumizug gekauft, aber nach zwei tagen haben wir gemerkt, dass das an den halsbändern liegt und haben dann auch auf Sicherheitshalsbänder zurückgegriffen.
Das tut mir heute noch leid:(
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Hallo Natascha,

hungrig im eigentlichen Sinne ist hier auch niemand. Hast du Findus mal eine Maus fangen sehen, könnte sie sie fressen? Bei uns ist der Lebend-Restaurant-Betrieb momentan in vollem Gange.

Einsperren täte ich deshalb niemals. Katzen mögen bei dieser Witterung gern draußen sein und wer lange einschließt, wird die Tür wohl niemals mehr öffnen dürfen, sagt Manjula gerade von der Seite;). Sie bringt mir gerade ein tote Maus zum Abendbrot vorbei.:cool: Dieses Rezept - einfach einsperren- erscheint mir doch sehr pauschal, denn unsere Freigänger unterscheiden sich ja doch wesentlich voneinander. Manjula wäre so jedenfalls nicht zu bezwingen.

Ich wünsche dir jede Menge Kraft, denn Energie wird es in jedem Falle kosten. Entweder dadurch, dass Findus mal wieder über viele Stunden unterwegs ist oder aber, dass sie dir drinnen in den Ohren liegt.

Vielleicht befragst du mal eine TK oder du probierst mal Kai´s (Barbarossa) neues Find-Gerät? Denn 37 Stunden sind wirklich arg lang...
 
4

4Cats

Gast
ich würd sie erst mal zuhause lassen, kauf dir ohropax..........
da musst du durch........danach bitte versuchen rauszukriegen wo sie hingeht.......und mit den Leuten versuchen zu reden das es nix mehr lecker happi gibt da........sie hat sich vermute ich noch nen Dosenöffner gesucht, der muss überzeugt werden
 
Morila

Morila

Forenprofi
Mitglied seit
28 Oktober 2007
Beiträge
1.277
Ort
Hamburg
Letzte Nacht war Findus ganz normal draußen... und Wunder heute morgen kam sie pünktlich zum Frühstück nach Hause:) jetzt liegt sie in ihrem Bettchen und pennt. Ich hoffe, sie butschert wirklich nur durchs Gelände (hier ist es aber auch wie im Paradies) - heute hatte sie dollen Hunger!
Mäuse (und leider auch Vögel) werden von beiden oft gefangen. Bis jetzt haben sie sie mir aber immer im Ganzen geschenkt. Sie fressen ja nicht mal rohes Fleisch:D
Einsperren geht gar nicht. 1. dreht sie total durch 2. geht Carlo ja auch immer raus und 3. steht hier ständig eine Tür offen...
Ich werde nochmal abwarten wie die nächsten Tage und Nächte werden und sonst evtl wirklich mal ne Tk befragen...
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #10
Vielleicht hilft es auch schon wenn Du ganz klar und deutlich mir ihr sprichst, und ihr sagst, wie das für Dich ist und welche Fragen Du hast - denn ich finde es schon witzig von der Dame dass sie just in dem Moment wo Du Dir größere Sorgen machst (sie spürt das sicher) pünktlich nach Hause kommt ;)
Einfach klasse.....:D

Ich wünsch Euch alles Gute und wie gesagt, wenn alle Stricke reißen - TK einschalten halte ich auch für eine sehr gute Möglichkeit.....

Heidi
 
M

MissSnoopy

Benutzer
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
70
Alter
32
Ort
Saarland
  • #11
Hallo!

Die Lösung mit dem Halsband finde ich gut.
Snoopy sollte eigentlich auch immer eins tragen, wenn er draußen ist, allerdings hat er im Alter von ca. einem Jahr herausgefunden, wie man sich die Dinger selbst auszieht und ich hatte nicht wirklich Lust ihm für jeden Ausgang ein neues Halsband zu kaufen :oops:.

Was die lange Abwesenheit betrifft: Ich werde schon hibbelig, wenn mein Kater fünf Stunden lang nicht auftaucht.
Als Kitten habe ich ihm beigebracht auf seinen Namen und auf Pfeifen zu hören. Ab dem Tag, an dem er dann raus durfte, habe ich ihn immer schon nach einer halben Stunde wieder rein gerufen und dann belohnt. Das hat er sich natürlich gemerkt und kam, obwohl ich aufgehört habe, ihn andauernd zu rufen, immer häufiger alleine wieder rein. Auch dann wurde er belohnt und so hat es sich dann eingebürgert, dass Snoopy alle drei Stunden heimkommt und wenn nicht wird er ab der vierten Stunde gerufen, wenn jemand im Haus ist. Das klappt wunderbar und Belohnungen gibt es nur noch, wenn er wirklich gerufen wird.

Grüße
 
Werbung:
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.098
Alter
38
Ort
Lebach im Saarland
  • #12
Das mit der Telefonnummer am Halsband finde ich eine sehr gute Idee! Du könntest ja vielleicht auch auf den Zettel schreiben, dass die Katze ein Zuhause hat und dort gefüttert wird, der Leser des Zettels es bitte unterlassen soll, die Mieze zu füttern.

37 Stunden sind an den schönen Tagen nicht sooo wirklich viel, wie ich finde. Aber ich wäre auch absolut hibbelig und später auch ängstlich, wenn sich Mieze so lange nicht blicken lässt!
 
Morila

Morila

Forenprofi
Mitglied seit
28 Oktober 2007
Beiträge
1.277
Ort
Hamburg
  • #13
Das Rätsel ist geknackt.........!
Eben klingelte es an der Tür. Da stand eine Frau die meinte: "Guten Tag! Unsere Gärten grenzen aneinander. Ich wollte ihnen nur bescheid sagen, dass ihre kleine getigerte Katze immer bei uns ist.....und sie sich keine Sorgen machen!" Sie kommt schon länger zu denen. Schläft da auch und lässt sich ordentlich durchschmusen! Füttern tun sie sie nicht. Mal ein paar Leckerlies und was zu trinken. Sie gab mir dann noch ihre Tlefonnummer. Ich soll sie anrufen, wenn Findus mal wieder nicht nach Hause kommt. Dann kann sie mir sagen, wann sie zuletzt bei ihnen war. Jetzt weiß ich wenigstens bescheid!!!!!!
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #14
Jetzt weiß ich wenigstens bescheid!!!!!!

Tse,tse,tse, diese Rumtreiber:rolleyes:. Ja, Natascha, wie gut, dass sich die Frau bei dir gemeldet hat. Deine Erleichterung kann ich sehr gut verstehen, das ist eine große Hilfe, so etwas.:)
 
Morila

Morila

Forenprofi
Mitglied seit
28 Oktober 2007
Beiträge
1.277
Ort
Hamburg
  • #15
Findus diese kleine Trulla-Maus! Würde man ihr nie zutrauen..... eigentlich ist sie eher schüchtern! Vielleicht sind die Betten bei den Nachbarn gemütlicher??:D
Ich glaube sie bekommt nächste Woche zum Geburtstag ein paar sehr hübsche Fußfesseln....:p
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
  • #16
Das ist schön, dass du nun endlich weißt, wo sie sich aufhält. Ehrlich gesagt ist es mir nicht angenehm, Tarzan ein Halsband umzulegen, aber seitdem ist er bekannt und es brachten mir auch schon liebe Menschen sein Halsband zurück, wenn er es verloren hatte. Viele wissen nun einfach, wo er wohnt und DASS er ein Zuhause hat.
Er war zeitweise auch kaum Zuhause und hatte keinen Hunger, wenn er kam. Das änderte sich erst mit dem Halsband.
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
8.196
Alter
58
Ort
Oberbayern
  • #17
Ich finde das sehr nett von der Frau, dass sie zu dir gekommen ist. Ich hoffe, du hast damit kein Problem. Und wenn sie die Mieze nicht füttert, ist es ja ok.

Unser Dicker ist auch ab und an bei den Nachbarn. Da darf er auch rein. Er liebt kleine Kinder. Und dort gibt es zwei, die sich über ihn freuen.
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
  • #18
Das Rätsel ist geknackt.........!
Eben klingelte es an der Tür. Da stand eine Frau die meinte: "Guten Tag! Unsere Gärten grenzen aneinander. Ich wollte ihnen nur bescheid sagen, dass ihre kleine getigerte Katze immer bei uns ist.....und sie sich keine Sorgen machen!" Sie kommt schon länger zu denen. Schläft da auch und lässt sich ordentlich durchschmusen! Füttern tun sie sie nicht. Mal ein paar Leckerlies und was zu trinken. Sie gab mir dann noch ihre Tlefonnummer. Ich soll sie anrufen, wenn Findus mal wieder nicht nach Hause kommt. Dann kann sie mir sagen, wann sie zuletzt bei ihnen war. Jetzt weiß ich wenigstens bescheid!!!!!!

das sind doch gute nachrichten :)

ich hätte mit freigängerkatzen keine ruhige zeit mehr wenn die mal nicht heim kommen würden oder lange ausbleiben
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
  • #19
... dieser Thread bestärkt mich das wir wohl doch später ein Freigehege bauen werden, denn ich habe bestimmt nicht solche Nerven :oops:
 
C

Candyman

Benutzer
Mitglied seit
6 April 2008
Beiträge
66
  • #20
Naja vlt. will sie die eben genau das zeigen, was du anscheinend nicht verstehst, sie ist eine Katze und du bist zwar ihr Dosi aber sie kann tun und lassen was sie will, weil sie eigenständig ist.

Lass sie doch einfach lange wegbleiben wenn sie will, ich denke du brauchst sie nicht einsperren um ihr zu zeigen wo sie wohnt, dass weiß sie ganz sicher auch so.

Katzen sind eben eigensinnige und sehr schlaue Tiere, deshalb denke ich eher dass sie einfach mal von ihrem Freigänger Dasein mehr in Anspruch nimmt als dir lieb ist.

Sie wird wieder zur Vernunf kommen und bald auch wieder mehr zuhause sein, lass sie einfach und vertrau ihr.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
49
Aufrufe
4K
Romanichelle
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben