Was ist denn nun richtig? :(

  • Themenstarter pseudoerbse
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katzen multifit trofu
pseudoerbse

pseudoerbse

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2007
Beiträge
36
Alter
33
Ort
Kassel
Hallo Katzenfreunde.
Heute Abend ziehen meine 2 neuen Mitbewohner ein. Alles ist soweit vorbereitet, doch die Futterfrage macht mir dennoch einige Sorgen.
Die beiden Katzen sind aus dem Tierschutz und sind demnach so ziemlich alles gewöhnt. Aber ich möchte die Beiden ja gesund ernähren, deshalb habe ich mich hier schon mal im Forum etwas schlau gelesen und habe zudem Bekannte mit Katzen und die Leute aus dem Fressnapf um die Ecke gefragt.
Nun habe ich ihr erstmal einige verschiedene Futter-Sorten stehen.
TroFu eine kleine 1000Gramm Packung von fit&fun.
Ansonsten noch NaFu. Eine Dose Kitekat, eine Multifit, eine Fit&fun und 2 Schalen Animonda vom Feinsten Menue. Jeder erzählt mir jetzt irgendwie etwas anderes, deshalb möchte ich einfach nochmal direkt bei euch nachfragen.
Ich für meinen Teil habe jetzt einfach Querbeet erstmal was mitgenommen. Fit&fun und Multifit deshalb, da die Katzen aus dem Tierschutz es überwiegend zu futtern bekamen. Kitekat nahm ich mit, da ich sah das dort kein Zucker drin ist... das selbe Kriterium entschied auch für Animonda.
Die Frau im Fressnapf die laut ihrer Aussage selbst auch Perser hat verfüttert überwiegend TroFu und meinte das MultiFit mit das beste wäre, da es Urinstein u.ä. vorbeugen würde. Außerdem würde da kein Zucker drin sein, in Kitekat angeblich schon. Doch die Aufdrucke sagen genau Gegenteiliges. Ich frage mich weshalb man mir zu diesem doch recht billigem Futter geraten hat... dadurch bin ich noch verwirrter. :D
Meine Bekannten füttern auch überwiegend nur TroFu und auch die Frau im Tierschutz meinte das die beiden Katzen, die heute Abend einziegen, überwiegend TroFu fressen. Hier habe ich aber unter Anderem gelesen das NaFu besser sein soll.
Das Thema Ernährung ist in der Tierhaltung für mich immer das Schwerste... da doch bei Katzen auch noch ein so großes Angebot herrscht.
Vielleicht kann mir Jemand etwas behilflich sein, damit ich weiss was ich in Zukunft kaufen sollte und was lieber nicht.

In einem Internet-Shop habe ich auch schon recht günstige Angebote des Animonda-NaFu gesichtet... was mir doch bisher das beste Gefühl gab von den Dingen die ich hier jetzt stehen habe.

Da kommt mir auch gleich noch eine Frage auf. Ich bekam von meinen Eltern dutzende Leckerlies für die Katzen geschenkt. Muss ich auch dort auf etwas bestimmtes achten.. außer eben das ich nicht zu viel geben sollte?

Liebe Grüße,
Erbse, die am Besten sofort alles perfekt haben möchte. :/
 
Werbung:
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
4.068
Ort
Oberfranken
Hallo,

was wir wollen ist das eine und was die Katze will, ist oft etwas ganz anderes.

Mein Jerry mag am liebsten Stückchen in Soße oder Gelee, da sind die Miamor Beutel oder die Schmusybeutel ganz ok. Ansonsten gibt es noch Mittelklassefutter von Aldi, je nachdem wo du wohnst, das Shah (Aldi Süd) oder Lux (Aldi Nord). Macs, Grau und Petnatur haben auch einen hohen Fleischanteil und keinen Zucker.

Am besten du fütterst sehr viel Nafu, ergänzst es noch durch rohes Fleisch, aber kein Schweinfleisch. Am besten ist zähes Rindfleisch, da muss er ordentlich kauen, das ist gut für die Zähne.
Bei reiner Trofufütterung trinken die meisten Katzen nicht genug Wasser, da sie 80% ihres Wasserbedarfs aus der Nahrung decken. Davon abgesehen enthält es einfach zu viel Getreide und gerade mal 30 -40% Fleisch. Für einen reinen Fleischfresser einfach viel zu wenig. Der hohe Getreideanteil belastet die Bauchspeicheldrüse extrem und kann zu Diabetes führen.
Katzenernährung

Kretakatzen - Alles über Katzen aus Kreta
 
pseudoerbse

pseudoerbse

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2007
Beiträge
36
Alter
33
Ort
Kassel
Hi Alex.
Danke, das war schon mal recht informativ.
Trofu kann ich aber dennoch als Leckerei für Zwischendurch oder zusätzlich in kleinen Mengen anbieten, oder?
Mit rohem Fleisch habe ich da jetzt leider nicht so viel Erfahrung. Ich war jahrelang Vegetarierin und kenne mich da überhaupt nicht aus, auch was die Zubereitung betrifft usw. - Berühungsängste habe ich allerdings keine.
Deshalb bitte ich dich auf die Aussage mit dem Rind eventuell noch etwas genauer einzugehen. :) Es gibts ja so viele Sorten an Rind... und wie gebe ich das meinen Katzen am Besten? Vor Allem wie viel... und genau was? Ich weiss zwar das es Rindfleisch zu kaufen gibt, wäre aber total überfordert mit dem Angebot, da ichs einfach von klein auf nicht gewöhnt bin ''totes Tier'' zu kaufen. D.h. Fleisch ist im Moment noch ziemliches Neuland für mich.
Generell finde ich das ziemlich gut. Wollte mich auch in Zukunft mal über das barfen schlau machen.
Habe ja derzeit noch 6 Ratten zu Hause und ich bemühe mich auch dort immer das Ganze so artgerecht und naturnah wie möglich zu halten. Derzeit bin ich z.B. dabei in meinem Rudel den natürlichen Jagdtrieb zu wecken, da der doch recht eingeschlummert ist, was ich ziemlich schade finde.
Da würde es bei den Katzen eigentlich nahe liegen, das ich ihnen etwas frisches oder wie auch immer füttere. Zumindest ab und an. :)

Liebe Grüße,
Erbse.
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
4.068
Ort
Oberfranken
Hi Alex.
Danke, das war schon mal recht informativ.
Trofu kann ich aber dennoch als Leckerei für Zwischendurch oder zusätzlich in kleinen Mengen anbieten, oder?
Mit rohem Fleisch habe ich da jetzt leider nicht so viel Erfahrung. Ich war jahrelang Vegetarierin und kenne mich da überhaupt nicht aus, auch was die Zubereitung betrifft usw. - Berühungsängste habe ich allerdings keine.
Deshalb bitte ich dich auf die Aussage mit dem Rind eventuell noch etwas genauer einzugehen. :) Es gibts ja so viele Sorten an Rind... und wie gebe ich das meinen Katzen am Besten? Vor Allem wie viel... und genau was? Ich weiss zwar das es Rindfleisch zu kaufen gibt, wäre aber total überfordert mit dem Angebot, da ichs einfach von klein auf nicht gewöhnt bin ''totes Tier'' zu kaufen. D.h. Fleisch ist im Moment noch ziemliches Neuland für mich.
Generell finde ich das ziemlich gut. Wollte mich auch in Zukunft mal über das barfen schlau machen.
Habe ja derzeit noch 6 Ratten zu Hause und ich bemühe mich auch dort immer das Ganze so artgerecht und naturnah wie möglich zu halten. Derzeit bin ich z.B. dabei in meinem Rudel den natürlichen Jagdtrieb zu wecken, da der doch recht eingeschlummert ist, was ich ziemlich schade finde.
Da würde es bei den Katzen eigentlich nahe liegen, das ich ihnen etwas frisches oder wie auch immer füttere. Zumindest ab und an. :)

Liebe Grüße,
Erbse.

Beim Rindfleisch gibt es sogenanntes Suppenfleisch. Das ist etwas fetter und sehniger als Rindfleisch zum Braten. Das hat auch den Vorteil, dass es billiger ist. Du kannst ihnen auch Hühner- oder Putenfleisch geben. Wenn sie es mögen, auch einen Hühnerflügel oder Hühnerkeule. Hängt ganz davon ab, ob sie breit sind so große Fleischstücke zu kauen. Wenn du das Fleisch nicht supplementieren möchtest, solltest du nicht mehr als 20% pro Tag füttern. Das ist ein Stück, das etwa Gulaschgröße hat.
Trofu als Leckerlie ist vollkommen ok. Ein sehr gesundes Leckerlie ist Bierhefe. Du kannst die Tabletten auch im Drogeriemarkt, z.b Schlecker kaufen. Wenn die beiden sie nicht mögen, kannst du sie dann selber nehmen. Bierhefe enthält sehr viele B-Vitamine, die sind gut fürs Fell.
 
pseudoerbse

pseudoerbse

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2007
Beiträge
36
Alter
33
Ort
Kassel
Danke, für die Tipps. :)
Muss ich das Suppenfleisch irgendwie besonders zubereiten? Habe ehrlich gesagt gerade auch kaum eine Vorstellung wie Suppenfleisch aussieht... bekomm ich das dann beim Metzger oder liegt das in der Tiefkühltruhe im Supermarkt oder in der Fleischtheke?
Es ist mir schon fast peinlich das ich soetwas nicht weiss. :D
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
4.068
Ort
Oberfranken
Das muss dir nicht peinlich sein.

Das Suppenfleisch bekommst du beim Metzger, aber auch in der Fleischtheke. Soweit ich weiß, steht da sogar Suppenfleisch drauf. Das Suppenfleisch einfach in Stücke schneiden, etwa 1cm groß, mehr Zubereitung muss nicht sein. Und es dann den Miezen servieren. Dann kannst du nur noch hoffen, dass es den Herrschaften schmeckt.
Suppenfleisch - Wikipedia
 
C

Calabrones

Gast
Danke, für die Tipps. :)
Muss ich das Suppenfleisch irgendwie besonders zubereiten? Habe ehrlich gesagt gerade auch kaum eine Vorstellung wie Suppenfleisch aussieht... bekomm ich das dann beim Metzger oder liegt das in der Tiefkühltruhe im Supermarkt oder in der Fleischtheke?
Es ist mir schon fast peinlich das ich soetwas nicht weiss. :D

Huhu,

Suppenfleisch gibt es beim Metzger und sicher auch in der Kühltruhe. Zubereitet werden muss es nicht, denn Du sollst es ja roh geben :) Einfach nur in Würfel schneiden und Du siehst schnell was den Katzen zu groß ist. Aber wie schon gesagt wurde, nicht Dauerhaft mehr als 20% Fleisch ohne Zusatz von Vitaminen, Kalzium, usw.
 
pseudoerbse

pseudoerbse

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2007
Beiträge
36
Alter
33
Ort
Kassel
Gut. :) Dankesehr.
Die Idee ist jedenfalls ganz prima, wenn das gut klappt werd ich mich zukünftig mal über das barfen informieren. Allerdings weiss ich nicht so recht ob das was für mich ist.
Jetzt sinds nur noch wenige Stunden bis die Katzen da sind. :D
 
Patricia

Patricia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. November 2007
Beiträge
180
Ort
Oyten
  • #10
Huhu,

ich habe lange Zeit das Lux von Aldi gefüttert, irgendwann konnten meine Nasen das nicht mehr sehen und ich bin auf Kitekat umgestiegen. Liegt bei Fressnapf preislich genau gleich und es gibt viele verschiedene Sorten. Letzte Woche habe ich mal das Animonda ausprobiert (kann man allerdings nicht immer bei acht Katzen :D) weil dort der Fleisch und Fischanteil wesentlich höher ist. Was soll ich sagen, sie haben es nicht gefressen....sondern mal eben weggeatmet :p
Ich wollte auch gern ein bis zweimal die Woche barfen, lt. meiner TÄ ist es jedoch eher nicht so gut für Katzen da auch rohes Rindfleisch Bakterien übertragen kann. Mir hat sie gesagt ich soll es ein ganz bisschen in Butter anbraten (nicht Margarine). Das werde ich jetzt die Tage mal ausprobieren. Trockenfutter jaaaaa da hab ich lange hin und hergetestet vor allem da ich zwei Struvitstein-Kater habe (die bekommen Hills s/d) die anderen fütter ich mit Opticat vom Lidt hat bei Stiftung Warentest mit gut abgeschnitten ist von der Zusammensetzung besser als manch anderes und wurde von meinen Katzen gut angenommen. Dann mal viel Spass beim Testen :D

LG
Patricia
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
17.264
  • #11
"Richtiges" Suppenfleisch gibt es eigentlich gar nicht, wenn man es in der Metzgerei kauft, dann nimmt der Metzger meist ein Stück, was er gerade hat, logischerweise nicht gerade das beste Filetstück ;) Ich kaufe mein Fleisch abgepackt in der Metro und dort nehme ich immer das sogenannte "Zungenstück". Hat nichts mit Rinderzunge zu tun, sondern ist ein Stück aus dem Nacken, sehr muskulös und zäh und je nachdem mit entsprechendem Fettanteil.

Rinderhals, Kammstück, Kamm, Nacken - Lebensmittel: Fleisch: Rind - Definition - Warenkunde - Lebensmittelkunde - Glossar - lebensmittellexikon.de

Einfach nur in Würfel schneiden und Du siehst schnell was den Katzen zu groß ist.

Ein Trick, um Katzen wirklich zum Kauen zu animieren, ist, das Fleisch in lange schmale Streifen zu schneiden, so 5-10 cm lang. Manche Katzen geben bei zu dicken oder großen Gulaschstücken sehr schnell auf, bei den Streifen können sie kauen ohne dabei zu ermüden.
 
Werbung:
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #12
Huhu,

ich habe lange Zeit das Lux von Aldi gefüttert, irgendwann konnten meine Nasen das nicht mehr sehen und ich bin auf Kitekat umgestiegen. Liegt bei Fressnapf preislich genau gleich und es gibt viele verschiedene Sorten. Letzte Woche habe ich mal das Animonda ausprobiert (kann man allerdings nicht immer bei acht Katzen :D) weil dort der Fleisch und Fischanteil wesentlich höher ist. Was soll ich sagen, sie haben es nicht gefressen....sondern mal eben weggeatmet :p
Ich wollte auch gern ein bis zweimal die Woche barfen, lt. meiner TÄ ist es jedoch eher nicht so gut für Katzen da auch rohes Rindfleisch Bakterien übertragen kann. Mir hat sie gesagt ich soll es ein ganz bisschen in Butter anbraten (nicht Margarine). Das werde ich jetzt die Tage mal ausprobieren. Trockenfutter jaaaaa da hab ich lange hin und hergetestet vor allem da ich zwei Struvitstein-Kater habe (die bekommen Hills s/d) die anderen fütter ich mit Opticat vom Lidt hat bei Stiftung Warentest mit gut abgeschnitten ist von der Zusammensetzung besser als manch anderes und wurde von meinen Katzen gut angenommen. Dann mal viel Spass beim Testen :D
LG
Patricia

Du sorry, aber Dein Ta hat genau - wie fast alle TA´s - KEINE Ahnung von gesunder Ermährung :mad: Verstehe immer nicht wo die Ihre Weisheiten herholen :confused:

Grade weil Du Struvitkater hast, WÄRE Rohfleisch usw ne ideale Alternative!!

Hills taugt zb NICHTS und das Opticat wurde in der Rezeptur neuerdings leider sehr negativ verändert und gilt nicht mehr als Empfehlenswert :( Hatte es auch ne Zeit und habe enttäuscht den Rücken gekehrt ...

Ich muss bei 6 Katzen auch auf viel achten und komme grade mit Rohfütterung viel günstiger ;)

Als Trofu schau mal zb bei Futterinsel das "Unser Bestes" an wie zb das Vitapurr ;) Nur mal so als Tip ,)
 
Zuletzt bearbeitet:
Patricia

Patricia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. November 2007
Beiträge
180
Ort
Oyten
  • #13
Seufz es ist wirklich verwirrend muss ich sagen ich denke ich werd mal mit rohem Geflügel anfangen da kann ich wohl nix verkehrt machen.
Danke für den trofu tip ich werd das mal ausprobieren ... mist ... und ich dachte mit Opticat hätte ich mal was akzeptables gefunden :eek:
Hills sollen meine beiden weiter nehmen, bekommen sie aber nur morgens ne Handvoll.
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #14
Seufz es ist wirklich verwirrend muss ich sagen ich denke ich werd mal mit rohem Geflügel anfangen da kann ich wohl nix verkehrt machen.
Danke für den trofu tip ich werd das mal ausprobieren ... mist ... und ich dachte mit Opticat hätte ich mal was akzeptables gefunden :eek:
Hills sollen meine beiden weiter nehmen, bekommen sie aber nur morgens ne Handvoll.

ach Patricia , ich weiss .. Thema Katzenernährung ist zum Haare raufen:rolleyes:

Dummerweise sind grade die Ta´s da absolut ungebildet und empfehlen meist "Mist" wie zb das Hills & Co , wodrann sie dann eh verdienen anhand der Provisionen.:rolleyes:

Sowie Du deine Cats mit hochwertigen, aber auch bezahlbaren Futter ernährst kann Du - zb in Zusammenhang mit diesen Guarcidpulver für Struvitkatzen - auch auf Dauer - ohne Hills - Deine Cats gesund ernähren ;)

Ich weiss das der PH Wert sich auch dann einpendelt, wenn man das beachtet.

Frag zb mal Maja (Honey82) Sie hat das auch bei Ihren Kater nun ganz gut in Griff - auch ohne das TA - Trofu und teurem Futter ;)

Am Idealsten wäre es das Trofu ganz wegzulassen, aber das sagt sich so leicht ..

Reduzier es bitte soweit Du kannst und wenn dann hochwertiger wie zb das "unser Bestes" und evtl kannst Du auch Trofu einweichen ....

Ich drücke die Daumen !!
 
gazze

gazze

Forenprofi
Mitglied seit
24. Oktober 2006
Beiträge
7.962
Alter
62
Ort
Gröbenzell/München
  • #15
Also meine Fellis fressen morgens Trofu und abends gibts Nafu. Nafu wird leider nur Whiskas, Felix oder manchmal wenn ich Glück hab auch was hochwertigeres angenommen.

Ich bin der Meinung, die Katze soll das bekommen was ihr schmeckt. Ich hab schon betagte Fellis denen noch nie was ernstes gefehlt hat und sie sind mit Aldi - Futter etc groß geworden.

Zwischendrin mal rohes Fleisch wenn sie es mögen (hab Freigänger, die holen sich ne Maus oder nen Vogel!) meine schauten mich dabei an als ob ich nicht mehr richtig ticke.
Meiner 1. Katze konnte ich nichts besseres tun, als Rinderherz in großen Stücken geben, da war die Maus beschäftigt. Als ich das bei der jetzigen Bande probiert habe - die Dosi spinnt, war da der Blick

ich bin der Meinung, schau was Deine Fellis mögen, probier einfach einiges aus.

Ach ja: Herzliches Willkommen und viel Spaß mit Deinen Fellnasen.

LG
Karin
 
Sir Nick

Sir Nick

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2008
Beiträge
322
Ort
Krefeld
  • #17
U

Ute

Gast
  • #18
Als Trofu schau mal zb bei Futterinsel das "Unser Bestes" an wie zb das Vitapurr ;) Nur mal so als Tip ,)

Das bekommt mein Sammy (er frisst nur TroFu und ich war bis jetzt nicht konsequent genug ihm das NaFu fressen wieder anzugewöhnen :oops:) auch und der ist was TroFu angeht total wählerisch. Ich musste immer das Light von Hills kaufen, welches ja nicht unbedingt günstig ist :eek:. Alles andere hat er nicht gefuttert. Das Vitapurr von ”Unser Bestes” mag er sehr gerne. Werde ich demnächst schon zum dritten Mal ordern :D. Es ist definitiv eine günstige Alternative zu Hills.

Ich bin der Meinung, die Katze soll das bekommen was ihr schmeckt. Ich hab schon betagte Fellis denen noch nie was ernstes gefehlt hat und sie sind mit Aldi - Futter etc groß geworden.

Meine Jacky ist mit Whiskas und Co. 21 Jahre alt geworden... (Ausnahmen bestätigen die Regel ;))
 
Zuletzt bearbeitet:
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
17.264
  • #19
Hexi

Hexi

Forenprofi
Mitglied seit
25. Oktober 2006
Beiträge
6.535
Alter
57
Ort
Düsseldorf
  • #20
Tja - Thema "Katzenernährung"... da gibt es einfach einen ganz einfachen Tipp.

AUSPROBIEREN... denn was die Tiger mögen oder nicht, werden sie dir ganz schnell mitteilen. Der Blick von unten "willst du mich vergiften?? DEN Dreck soll ICH fressen??".. zeigt dir ganz schnell, was du NICHT mehr kaufen brauchst (egal ob da gesund drauf steht oder nicht).

Allerdings kann sich das auch jederzeit wieder ändern... heute "waaaaaa - iiiiiiihhhh"- und morgen "meeeeehr - leeeeekkker"...

Also - mach dich nicht verrückt. :D - ab und zu ein wenig rohes Fleisch - ein wenig Trofu und diverses Nafu ... und ganz wenig Lekkerlis.. (natürlich auch die, die eigentlich auf DEINEM Teller zu DEINEM Essen gehörten :D :D )..

Keine Panik - deine Mäuse werden dich schon richtig erziehen..
 
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
9
Aufrufe
3K
KirstenD
K
M
Antworten
6
Aufrufe
2K
kiska
Shary
7 8 9
Antworten
162
Aufrufe
13K
Granini
Granini
Birdylein
Antworten
14
Aufrufe
3K
Katzenmummie
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben