Was ist bloß mit Charly los?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
F

firefox90

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 August 2014
Beiträge
6
Hallo,

Meine zwei jährige Katze Charly hat seit zwei Tagen regelmäßige Anfälle. Sie verliert unkontrolliert Speichel und jammert. Seit heute kommt noch pipi dazu, den sie einfach verliert. Sie ist sonst die absolute Putzqueen und stets reinlich. Ich war heute morgen schon beim Tierarzt, aber dieser meinte das man es beobachten muss. Hat jemand hier ähnliche Erfahrungen gemacht? Also Symptome: lautes jammern, viel Speichel Verlust und seid neusten unkontrolliertes Wasser lassen. Zudem frisst sie momentan wie ein Scheunendrescher,als ob sie Tage lang nichts bekommen hätte.

Vielleicht hat irgendjemand die selben Erfahrungen gemacht?

Grüße
 
Werbung:
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2014
Beiträge
5.999
Hallo,

Meine zwei jährige Katze Charly hat seit zwei Tagen regelmäßige Anfälle. Sie verliert unkontrolliert Speichel und jammert. Seit heute kommt noch pipi dazu, den sie einfach verliert. Sie ist sonst die absolute Putzqueen und stets reinlich. Ich war heute morgen schon beim Tierarzt, aber dieser meinte das man es beobachten muss. Hat jemand hier ähnliche Erfahrungen gemacht? Also Symptome: lautes jammern, viel Speichel Verlust und seid neusten unkontrolliertes Wasser lassen. Zudem frisst sie momentan wie ein Scheunendrescher,als ob sie Tage lang nichts bekommen hätte.

Vielleicht hat irgendjemand die selben Erfahrungen gemacht?

Grüße

Bitte suche eine anderen TA auf. Einer, der bei diesen Symptomen nix macht und nur sagt "mal beobachten", würde mich nicht mehr sehen!! Alles Gute!
 
Zuletzt bearbeitet:
F

firefox90

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 August 2014
Beiträge
6
Bitte suche eine anderen TA auf. Einer, der bei diesen Symptomen nix macht und nur sagt "mal beobachten", würde mich nicht mehr sehen!!

Sollte ich noch hinzufügen: Sie hat drei Spritzen bekommen. Gegen das kotzen/sabbern, wegen der Untertemparatur. Den Rest muss man beobachten. So meine ich das. Er hat sie sehr gründlich und gewissenhaft untersucht.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ich kann Dir auch nur dazu raten, noch heute einen anderen Tierarzt aufzusuchen, der vernünftige Diagnostik betreibt.

Der Tierarzt, bei dem Du warst, klingt nach "ich habe keine Ahnung, aber davon sehr viel."

@Edit: Sehe gerade das mit den Spritzen. Was für Spritzen waren das? Und was heißt, er hat sie gründlich untersucht? Hat er wenigstens ein Blutbild gemacht?
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2014
Beiträge
5.999
Sollte ich noch hinzufügen: Sie hat drei Spritzen bekommen. Gegen das kotzen/sabbern, wegen der Untertemparatur. Den Rest muss man beobachten. So meine ich das. Er hat sie sehr gründlich und gewissenhaft untersucht.

Darf ich fragen, was die Diagnose war? Immerhin, ein TA kann nicht einfach drei Spritzen in die Katze reinhauen, ohne erst zu wissen, was ihr fehlt und wogegen man also vorzugehen gedenkt. Was hat er denn gesagt, was Charly angeblich fehlt?

Hat sich der Zustand in irgendeiner Weise geändert, seit die Spritzen verabreicht worden sind? Wie lange ist das jetzt her, sagtest Du?
 
F

firefox90

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 August 2014
Beiträge
6
Darf ich fragen, was die Diagnose war? Immerhin, ein TA kann nicht einfach drei Spritzen in die Katze reinhauen, ohne erst zu wissen, was ihr fehlt und wogegen man also vorzugehen gedenkt. Was hat er denn gesagt, was Charly angeblich fehlt?

Hat sich der Zustand in irgendeiner Weise geändert, seit die Spritzen verabreicht worden sind? Wie lange ist das jetzt her, sagtest Du?

Er geht davon aus, das sie eine Vergiftung hat. Irgendeine Pflanze angefressen. Mir kommt das mitlerweile auch alles komisch vor. Werde gleich nochmal den Arzt besuchen . Sie ist jetzt gerade am schlafen und hat seit 1.5 Stunden nicht mehr erbrochen/gesabbert. Also Diagnose: Vergiftung. Lass es gleich nochmal von einem anderen TA prüfen. Man macht sich ja arg sorgen. Doch meine Kitties sind auch absolute alles fresser. Oh lecker fusseln von den Socken. Ach egal fress ich :omg:.
 
Catsnbooks

Catsnbooks

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2012
Beiträge
1.319
Ort
Bochum
Lustig finde ich das jetzt nicht so sehr, denn eine Vergiftung, selbst wenn sie die jetzt übersteht, kann lebenslange Organschäden hinterlassen. Ist sie Freigängerin? Wenn nicht, hast Du ja die Kontrolle über ihren Zugang zu Pflanzen; schmeiß am besten alle Pflanzen raus.

Und ich würde auch zu Diagnostik bei einem anderen TA raten.

Edit: spezifisch: ein umfassendes Blutbild, evtl. auch Tests auf diverse Viren via Blut und Rachenabstrich.

Untertemperatur, wenn sie die wirklich hat, ist so weit ich weiß bei Katzen auch recht bedrohlich.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
Fahr mit ihr in die Tierklinik.
Sollte es eine Vergiftung sein ist sie dort am besten aufgehoben.
Untertemperatur ist deutlich gefährlicher als Fieber und kann ganz schnell lebensbedrohlich werden.
Wie hoch bzw.niedrig war den die Temperatur?
 
F

firefox90

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 August 2014
Beiträge
6
:wow:
Fahr mit ihr in die Tierklinik.
Sollte es eine Vergiftung sein ist sie dort am besten aufgehoben.
Untertemperatur ist deutlich gefährlicher als Fieber und kann ganz schnell lebensbedrohlich werden.
Wie hoch bzw.niedrig war den die Temperatur?

Es ist leider eine mittelschwere Vergiftung. Sie hat jetzt alles gegen eine Vergiftung bekommen. Die kleine Maus wird das packen. Bin mir da ziemlich sicher. Nur ist es nicht schön mit anzusehen, das sie so verkrampft.:sad:
Danke für die lieben und hilfreichen tipps.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
  • #10
Shit
Wie wird sie den behandelt?
Ist sie in der Tierklinik?

Drücke die Daumen das deine kleine es schafft.
 
L

LilisMami

Benutzer
Mitglied seit
10 Januar 2015
Beiträge
36
  • #11
Hallo TE! Gut, dass Du sofort noch mal gehandelt hast. Ich wollte gerade schreiben, dass sich das nach einer Vergiftung anhört. Aber Du hast ja bereits geschrieben. Die arme Maus.

Ich hatte mal meiner Lili einen Spot On gegen Flöhe drauf gemacht, das wurde mir von einer MA bei Fressnapf empfohlen. Ich natürlich voll gutgläubig hab ihr das drauf, das Zeug ist runtergelaufen und sie hat so ähnlich reagiert wie Deine Katze. Es war grausam!!! Ich hab sie danach sofort gewaschen und den Dreck weggeschmissen. Seit dem benutze ich nie wieder etwas ohne vorher Empfehlungen zu lesen.

Ich wünsche Deiner Süßen alles Gute und Dir viel Kraft!!! Fühl Dich umarmt!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
15
Aufrufe
645
Sammy13
Sammy13
Antworten
22
Aufrufe
749
LL2601
L
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben