Hilfe, bitte! :(

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
I

IsabellaOscar

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. April 2015
Beiträge
27
Liebe Katzenbesitzer,

gestern Abend machte ich eine erschreckende Beobachtung bei meinem Kater.

Wie immer habe ich ihn gestreichelt und er schnurrte vor sich hin. Plötzlich spürte ich an der Seite einen "Huckel", er ist weich und es fühlt sich an, als sei dort Flüssigkeit drin. (wie eine Blase) Er ist etwa walnussgroß bzw. breit. Wenn man den Kater von oben betrachtet, erkennt man ihn auch. Man kann ihn auch hineindrücken ohne, dass es meinem Kater weh tut. Er frisst normal, spielt, schnurrt und hat sich auch sonst in seinem Verhalten nicht geändert.

Er ist Freigänger und kommt alle vier Stunden Heim, um zu schlafen.

Ich werde heute nachmittag zum Tierarzt fahren, jedoch muss ich vorher der Arbeit nachgehen. Ich habe keine Ruhe und bin die ganze Zeit am Grübeln und am Hoffen, dass es kein Geschwür, Tumor ist.

Hat jemand ähnliche oder selbe Erfahrungen gemacht?

Über eure Antworten "freue" ich mich.

Liebe Grüße
Isabell
 
Werbung:
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Es muss nicht unbedingt was schlimmes heißen *hoffe, in eurem Fall auch nicht*.

Meinem Kater rutscht hin und wieder eine Niere zwischen den Darmschlingen, die kann man dann als "Knubbel" spüren.

Drücke auf jeden Fall nicht dran rum und gut, dass du es beim TA abklärst.

Alles Gute.
 
I

IsabellaOscar

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. April 2015
Beiträge
27
Vielen Dank, Krissi.

Ich bin froh, wenn ich endlich beim Tierarzt bin!

Ich hoffe, es ist auch so etwas harmloses wie bei dir.
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
Das kann z.B. ein Abszess sein.

Mach Dich nicht verrückt, das überträgt sich auf den Kater.

Gut, dass ihr zum Tierarzt fahrt! :)
 
Lilly&Leo

Lilly&Leo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
115
Hallo,

wurde der Kater vor kurzem geimpft?

Ich hatte etwas ähnliches bei meinem Kater zwar nicht Wallnussgroß aber auch sichtbar und fühlbar.

Der Tierarzt sagte mir das wäre eine Impfreaktion gewesen und es war auch nach ca. 1 1/2 bis 2 Wochen von alleine weg.

Ich drücke dir die Daumen das es nichts schlimmes ist.

LG
Matthias
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Es kann ein Fettgeschwulst sein, ein Abszess ... nicht ungewöhnlich bei einem Freigänger. Ich würde noch nicht an das schlimmste denken und drücke die Daumen für den TA!
 
I

IsabellaOscar

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. April 2015
Beiträge
27
Danke für die Antworten und die beruhigenden Worte!

Geimpft wurde er nicht, das habe ich auch schon gelesen und war sofort geschockt, weil er ja eben lange nicht geimpft wurde.

Ein Abszess mit Eiter? Das muss ja dann "nur" entfernt werden.

Habe auch gelesen, dass es von einem Kampf kommen kann. Wenn Katzen sich beim Kämpfen beißen, dann kommen Bakterien in den Körper und daraus kann sich dann ein Eiterabszess bilden. Meine Mama fährt nun um 10:00 Uhr mit ihm zum Arzt, da weiß ich schneller bescheid... Ich lass euch wissen, was es ist.
 
I

IsabellaOscar

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. April 2015
Beiträge
27
Ihr Lieben,

meine Mama war soeben bei der Tierärztin und sie sagt, es sei eine Quetschung, kein Tumor! :) Wir sollen in zwei Wochen nochmal kommen, es sei denn es wird schlimmer.

Liebe Grüße
Isabell
 
Tiarella7

Tiarella7

Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2015
Beiträge
99
Ort
Allgäu/Bodensee
Dann ist ja alles gut gegangen. :) :) Gute Besserung dem Katerchen!
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben