Was ist besser: ‚gesundes’ TroFu oder ‚ungesundes’ NaFu?

  • Themenstarter charlie&louise
  • Beginndatum
charlie&louise

charlie&louise

Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2011
Beiträge
77
Ort
Eifel, NRW
Hallo zusammen!

Ich habe folgendes Problem: die Katze meiner Mutter ist sehr mäkelig. Sie frisst am allerliebsten TroFu und da das ‚gute Zeug’ (*Sarkasmus*) von Hills oder Royal Canin:grummel:. NaFu lässt sie größtenteils stehen, nur Gourmet Gold und Dein Bestes gehen manchmal, ab und zu auch Schesir (aber das ist ja nur Ergänzungsfutter, oder?). Jetzt hat meine Mutter sie mittlerweile so weit, dass sie besseres, weil getreidefreies TroFu von Acana frisst und das sogar eingeweicht. Gutes Nassfutter (Grau, Mac’s, Miamor Milde Mahlzeit) rührt sie trotzdem nicht an, auch nicht mit allen Tricks (in geringen Dosen mit TroFu mischen, bzw. damit bestreuen, mit dem Supermarkt-NaFu mischen…). Auch von dem ungesunden NaFu frisst sie eher wie ein Spatz, aber immerhin.

Jetzt meine Frage: ist es wohl besser für die Süße, wenn sie besseres TroFu (eingeweicht) zu fressen bekommt oder das ‚Iiiihbah’-Supermarkt-NaFu? Ziel ist es natürlich immer noch, sie irgendwann auf gutes NaFu umzustellen, habe aber so das Gefühl, dass das noch ein laaanger und steiniger Weg wird. Wie könnte meine Ma da am besten weiter vorgehen? Habt ihr noch irgendwelche hilfreichen Tipps?

Vielen Dank schon mal im voraus für eure Antworten!
 
Werbung:
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Schlechtes NaFu ist noch immer besser als jegliches TroFu.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Im Originalzustand würd ich das auch sagen wie krissi ... aber wenn man relativ kohlenhydratarmes, fleischreiches Trofu so stark einweicht, dass es vom Gesamtfeuchtigkeitsgehalt her an Nafu rankommt, dann würd ich sagen, da ist kein großer Unterschied mehr zu Billig-Supermarktnafu.

Zum Thema Umstellung: Mit einmal Untermischen wird es auch nicht getan sein. Man sollte erstmal wirklich mikroskopisch kleine Mengen des gewünschten Futters unter bisher gern gefressenes Futter mischen - ich würd Nafu nehmen, da geht das vermutlich besser. Ziel ist es, dass die Katze gar nicht merkt, dass sie was anderes frisst als zuvor. Und dann den Anteil in winzigsten Schritten erhöhen. Das kann durchaus ein paar Wochen so gehen. Wenn eine Mischung nicht mehr gefressen wird, den Anteil des neuen Futters auf den zuletzt noch gefressenen Anteil reduzieren, die Mischung für ein paar Tage beibehalten und dann wieder ganz langsam erhöhen.
Damit man bei dieser homöopathischen Vorgehensweise nicht so viel wegwerfen muss, kann man das neue Futter in plattgeklopften Beuteln einfrieren und bei Bedarf kleine Stücke davon abbrechen.
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
Lieber erstmal minderwertigeres NassFutter als "hochwertiges" Trockenfutter.

Auch das sogenannte hochwertige Trockenfutter enthält immernoch zu viel Getreide, Kohlenhydrate und Stärke.
Die werden gebraucht, damit die Kroketten ihre Form halten können.

Mal abgesehen davon, dass auch noch anderes Zeug drin ist, dass schlecht für unsere Miezen ist.

Minderwertigeres Nassfutter hat zumindest den Vorteil des Feuchtigkeitsgehaltes.

Auch, wenn Trofu in Wasser eingeweicht wird, kommt es an den Anteil Feuchtigkeit, die im Nafu nunmal drin ist, nicht ran.


Tipps zur Umstellung fallen mir nicht viele ein. Leider.

Habt ihr es mit Thunfisch aus der Dose (im eigenen Saft, nicht in Öl) versucht?

Ein bisschen Dosenthun unter das Nassfutter mischen, dann riecht es intensiver.

Trofu riecht grundsätzlich viel intensiver als Nafu. Nicht nur wegen der Lockstoffe, schon allein wegen der Konzentration und Haltbarkeit.

Das macht vielen Katzen die Umstellung schwerer.

Um mehr Duft ans Nafu zu kriegen kann man dies auch etwas anwärmen.
In der Microwelle geht das zwar, aber bevorzugen würde ich das Anwärmen indem man warmes Wasser drüber schüttet und unterrührt.

Man könnte auch gefrierketrocknete Leckerlies (Thrive / Cosma Snackies)drüber bröseln.

Oder Multivitaminflocken drüber streuen.

Oder Bierhefe drüber streuen. Alternativ Bierhefetabletten drüber bröseln.

Oder Käserollis drüber bröseln.

Oder ein Minibisschen Kaffeesahne druntermischen. Oder Katzenmilch.


Was mag die kleine denn an Leckereien?
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Das ist in etwa die Frage, ob es besser für ein Kind ist, sich auschließlich von McDonalds oder Burger King Fritten zu ernähren.

Es ist beides gleich schlecht.
 
charlie&louise

charlie&louise

Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2011
Beiträge
77
Ort
Eifel, NRW
Zunächst einmal vielen Dank für eure Antworten und Ideen!

Die Kleine (Luna heißt sie übrigens) ist wirklich ein seeehr schlechter Esser. Man kann sie auch mit Futter/Leckerlies quasi gar nicht locken. Es gibt einfach nichts, wo sie sich direkt draufstürzen würde. Also Leckerlies drüberbröseln funktioniert nicht: die frisst sie runter, und sobald etwas (gutes) NaFu dranhängt rührt sie es nicht mehr an. Bierhefe mag sie auch nicht. Mit Kaffeesahne oder Thunfisch vermengen ist vielleicht noch eine Idee. Schesir frisst sie ja teilweise, und da ist auch Thunfisch drin. Und vielleicht müsste meine Ma tatsächlich auch NOCH KLEINERE Mengen von dem guten NaFu druntermischen. Ich habe halt ein bißchen Sorge, dass sie irgendwann bei dem ganzen 'Rumgepansche' gar kein NaFu mehr anrührt:oha:
 
S

Scarly

Benutzer
Mitglied seit
1. August 2011
Beiträge
43
NaFu lässt sie größtenteils stehen, nur Gourmet Gold und Dein Bestes gehen manchmal, ab und zu auch Schesir (aber das ist ja nur Ergänzungsfutter, oder?).

Das ist in etwa die Frage, ob es besser für ein Kind ist, sich auschließlich von McDonalds oder Burger King Fritten zu ernähren.

Es ist beides gleich schlecht.

Dein Bestes von DM (die 50ct/400g-Dosen) ist ohne Zucker und Getreide, was soll daran schlecht und vor allem mit McDonalds vergleichbar sein?
 

Ähnliche Themen

SanneG
Antworten
9
Aufrufe
1K
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben