Umstellung Trofu auf Nafu

SanneG

SanneG

Forenprofi
Mitglied seit
14 März 2008
Beiträge
1.417
Alter
48
Ort
Berlin
Ihr Lieben,

hinsichtlich der Ernährung unserer Fellnasen sind wir auf Eure Meinungen und Ratschläge wohl dringend angewiesen, wir wissen nämlich nicht mehr weiter.

Wir hatten früher einen Kater, der TroFu nur als Leckerli frass, ansonsten gabs NaFu (Animonda, Science Hill etc.). Allerdings war er sehr mäkelig, so dass wir zig Sorten im Keller auf "Halde" hatten. Nachdem er Anfang des Jahres starb, bekamen wir unsere Highlander-Mix-Diva Lilly, die ein echter Trofu-Junkie ist. Sie frass an Trockenfutter eigentlich alles (Animonda, Purine One, Science Hill). Letzteres bekommt sie vor allem wegen des Fells (Hairball Controll), bei den anderen TroFu-Sorten bekam sie das nicht so gut in Griff.
Nun haben wir seit gut 14 Tagen ja unseren BKH-Kater Jandl, der das NaFu sehr gern frisst und auch weiterhin fressen soll (v.a. wegen Nieren etc.). Unsere Große frisst das NaFu zwar jetzt auch mit oder besser: ihm weg, erbricht es aber sofort wieder. Das geht so schnell, dass sie quasi neben den Napf bricht. :( Arme Maus.

Nun haben wir versucht, unter das Trofu das NaFu zu mischen. Ergebnis: Der Lütte ist glücklich, Lilly kotzt. Getrennte Näpfe helfen auch nicht, Lilly frisst das NaFu und kotzt, Jandl sitzt daneben und guckt zu. Lilly ist drei Jahre alt und offenbar von den Vorbesitzern ausschließlich mit Trofu gefüttert worden. Die TA meint, wir sollten es dann auch so beibehalten.

Alle zwei bis drei Tage füttern wir Rindergulasch und einmal die Woche gibts Thunfisch. Beide Fellnasen sind schier begeistert und das beste ist, dass Lilly diese Nahrung bei sich behält. Geflügel usw. fressen beide nicht, warum auch immer.
Ich bin echt ein bißchen verzweifelt, natürlich möchte ich Lilly gesund und richtig ernähren, aber die Kotzerei ist ja auch nicht besonders gesundheitsförderlich. Alternativ überlegen wir, uns mit dem Thema Barfen vertraut zu machen. Aber auch wenns blöd klingt, sollte es funktionieren, was machen wir, wenn wir in Urlaub sind? Ich habe im Internet mal unterschiedliche Barfen-Methoden (also, was wird wie gefüttert) nachgelesen und bin mir sicher, dass ich kaum jemanden zumuten kann, in unserer Abwesenheit Eintagsküken zu zerlegen. :oops:
Trockenfutter ist da halt ideal, Nassfutter ginge auch, wenn da nicht Lillys Kotzerei wäre.

Habt Ihr Tipps? Vielleicht gibts ja Nafu, das auch von Lilly vertragen wird. Müßte aber was mit Stücken sein, Pasteten usw. rührt sie gar nicht an.

Ach so: Lilly wird regelmäßig durchgecheckt, krankheitsbedingt ist das Erbrechen nicht. Offenbar liegt es wohl daran, dass sie das Futter halt extrem schnell runterschlingt und dann der Magen in die Knie geht.

Freu mich über jede Meinung. Vielen Dank schon mal.

Herzliche Grüße
Sanne
 
Werbung:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Hallo Sanne,

ich würde vorschlagen kleinere Portionen über den Tag verteilt zu füttern. So kann sich die Katze auch mit der Zeit daran gewöhnen kleinere Mengen zu essen. Füttere die Sorten, die sie mag, richte Dich nach der Katze.
 
L

Lephista

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 April 2008
Beiträge
515
hallo,

ich hatte neulich auch gelesen, dass man grössere kiesel in den napf geben sollte.
die kiesel müssen gross genug sein, das katz sie nciht mit frisst.
der vorteil daran ist, das katz das futter zwischen den kieseln rausschlabbern muss und damit nicht so hastig frisst.
vielleicht hilft das ja bei euch?
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
ansonsten vielleicht Nafu Häppchen aus der Hand füttern, da kann sie auc nicht so schnell schlingen und halt mehrere kleine Portionen am Tag. Als Nafu in Häppchen Form kann ich dir das Bozita empfehlen, das mag sogar unsere Obermäkelliese und auch unsere 5 Wochen alten Kitten essen das und vertragen es sehr gut.
 
SanneG

SanneG

Forenprofi
Mitglied seit
14 März 2008
Beiträge
1.417
Alter
48
Ort
Berlin
Lieben Dank zunächst für die Antworten. Ich versuch heute abend mal die Miniportionen - hätte ich ja auch selbst mal draufkommen können.... doofe Dosine... :oops:

Wahrscheinlich fragte sich Lilly schon, wie lang die Leitung von uns eigentlich ist... naja, ich probier es mal aus. Die Idee mit den Steinen ist ja echt witzig. Darauf wäre ich allerdings im Leben nicht gekommen. :)

Liebe Grüße
Sanne
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.260
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich würde sie barfen, das ist das beste was du deinen Katzen antun kannst, und wenn sie es mögen und vertragen ist das ideal. :)

Für den Urlaub (oder faule oder unsichere Barfer) gibt es jetzt fertige Portionen im Frischepack, Fleischmix mit allem drum und dran. Nicht ganz billig aber ideal für Menschen die im Urlaub eure Katzen füttern sollen. Oder einfach die fertigen Portionen einfrieren und immer eine im Kühlschrank auftauen lassen für die nächste Fütterung, geht sicher.

Wenn du weiter erst mal Naßfutter geben willst dann gib bitte bei so Empfindlingen KEIN Trockenfutter dazu sondern nur noch Naßfutter in sehr kleinen Portionen, handwarm. Dann mußt du vielleicht am Anfang 5-6 mal am Tag füttern aber das mit dem kotzen wird ganz sicher besser!
Trockenfutter kannst du dann als Lekkerchen mal geben zum Belohnen oder zum spielen, nur nie gleichzeitig und nie vor dem Naßfutter.
 
SanneG

SanneG

Forenprofi
Mitglied seit
14 März 2008
Beiträge
1.417
Alter
48
Ort
Berlin
Hallo Petra,

vielen Dank für die Info mit dem "fertigen" Barffutter. Wo gibt es denn sowas? Habe ich ja noch nie gesehen. Vielleicht besorg ich das mal und mache den ultimativen Test. Wenn es gern genommen wird, machen wir dann unseren "Dosi-lernt-zu-barfen"-Lehrgang.... :)

Herzliche Grüße
Sanne
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.260
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
*kram* *wühl*
ich geh mal suchen wo ich das gesehen habe....

da habe ich es schon gefunden, schau mal hier:

Katzenzigeuner

gute Tipps und fertiges Futter zum bestellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
SanneG

SanneG

Forenprofi
Mitglied seit
14 März 2008
Beiträge
1.417
Alter
48
Ort
Berlin
Hallo Petra,

vielen Dank für den Link. Das Angebot dort habe ich mir in Ruhe angeschaut und werde mal ein Testpaket bestellen. An die Eintagsküken wage ich mich mal noch nicht ran - dafür braucht Dosine noch ein wenig innere Überwindung ;)

Mal schauen, was unsere Fellnasen dazu sagen. Ich berichte mal von den Reaktionen.

Herzliche Grüße
Sanne
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.260
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #10
Ja bitte, berichte unbedingt wie es ankommt! :)

Viel Glück dabei deine Katzis zu Raubkatzis zu machen. :D
 

Ähnliche Themen

Antworten
15
Aufrufe
10K
stupsie
Antworten
3
Aufrufe
641
Ronjakatze
Ronjakatze
P
Antworten
27
Aufrufe
3K
Theresia
T
Antworten
5
Aufrufe
753
anjaII
anjaII
Antworten
16
Aufrufe
2K
C
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben