Was genau ist Zystenniere?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
B

Bubbles1978

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Mai 2015
Beiträge
3
Hallo Zusammen,

bin neu hier im Forum,

Mein Name ist Sascha,

Meine Kater um den es geht heisst Bubbles, ca. 6 Jahre, Hauskatze.

Bei einer Ultraschall untersucheung wegen eines Vermuteteten Autounfalls wurde bei Ihm durch zufall eine Beidseitige Zystenniere festgestellt.

War natürlich erstmal total fertig weil es wohl nicht heilbar ist, so das die Erklärungen des TA an mir ein bissi vorbei gingen:
Blutbild wurde gemacht, CREA und Urea wert zu hoch, CREA bei 3,2, Urea bei 73mg/dl.


Meine erste Frage wäre:
Was genau ist Zystenniere? Ist es das Vielbeschriebene CNI oder etwas anderes, will ihm natürlich helfen, bin mir aber nicht sicher nach was ich googeln muss um die werte evtl runter zu bekommen.

Wäre für einen erste hilfe dankbar,

lG,

Sascha

PS: Ausser das er viel Trinkt scheint es ihm gut u gehen, er ist agil und nervt wie immer:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
B

Bubbles1978

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Mai 2015
Beiträge
3
Das Blutbild

Hier nochmal ein Foto von dem erstelltem Blutbild,

wie mann sieht sind auch ein Paar werte ausserhallb der Norm die wohl nix mit der Niere zu tun haben, vielleicht kann jemand dazu noch seine Erfahrungen schreiben!

was mir noch einfällt: habe ihn 2 Tage vor dem Blutbild entwurmt, kann sowas auch zu erhöhten Nierenwerten führen?
lG
 

Anhänge

  • Foto (23).jpg
    Foto (23).jpg
    96,6 KB · Aufrufe: 12
Hazelcats

Hazelcats

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Oktober 2014
Beiträge
968
Ort
Berlin
Hallochen,

bevor du in die falsche Richtung Angst vor der weiteren Entwicklung bekommst, frage doch mal beim TA nochmal nach, manchmal gibt es ja Mißverständnisse die einen Weltenunterschied ergeben.

Unter Zystenniere würde ich persönlch PKD verstehen, z.B. hier http://www.tierklinik.de/medizin/ha...rankungen/pkd-polyzystische-nieren-erkrankung , aber außer dieser Erbkrankheit gibt es auch Nieren, in denen sich z.B. eine Zyste entwickelt... daher wäre da nun irgendwo anzusetzen einfach Spekulation und bevor du dich innerlich kirre machst, frag beim TA nach was er damit gemeint hat und wie die weitere Prognose ist.

Lieben Gruß
Karen
 
B

Bubbles1978

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Mai 2015
Beiträge
3
erstmal vielen Dank für die Antwort.

Bin mir recht sicher das sie Zystenniere gesagt hat, was dann wohl das PKD ist.

soweit ich gelesen habe verursacht PKD im weiteren verlauf dann CNI , was ja soviei heisst wie Nierenversagen, oder?


Bin im Moment etwas überfordert weil es natürlich wie überall 100 meineungen gibt was mann machen soll! TA hat Nierendiätfutter empfohlen, was ja wohl auch sehr umstritten ist! Homeophatie, ja oder Nein, etc.

Will auch nicht zu früh was machen ,oder zuviel, im monet schein es ihm trotz Kreatinin wert von 3,2 nicht schlecht zu gehen , frisst sehr viel wie üblich , nur trinken tut er mehr als vorher!
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
U.a. sind Hämatokrit und Hämoglobin erniedrigt. Du schreibt, es wird ein Autounfall vermutet. Hatte er einen größeren Blutverlust? Wenn er mehr trinkt, würde ich auf jeden Fall auch den Fructosaminwert bestimmen lassen. Bzgl. Zystennieren kann ich leider nichts beitragen.
 
M

Muba

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 März 2013
Beiträge
428
Hallo Bubbles1978,
das klingt nach PKD.
Erstmal: ruhig bleiben. Und dann lies dich bitte hier ein: http://www.felinecrf.info/index.htm
Das ist sehr viel Stoff, aber die beste Quelle, die das Netz zu bieten hat. Bei der Polyzystischen Nierenerkrankung wird die CNI durch die Zysten verursacht. Die Behandlung ist jedoch identisch.

Wichtig wäre neben dem Blutbild noch den Urin untersuchen zu lassen. Wichtig ist hier vor allem das spezifische Gewicht und der Protein:Kreatinin-Quotient.

Ein Kreatinin-Wert von 3,2 ist schon recht hoch und ich würde so schnell wie möglich mit einer Therapie beginnen.

Sprich deinen TA auch auf SUC an. Das ist ein homöopathischer Wirkstoffkomplex, mit dem hier viele User sehr gute Erfahrungen gemacht haben.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
2K
Antworten
149
Aufrufe
169K
Maiglöckchen
Antworten
26
Aufrufe
17K
minnifand
Antworten
1
Aufrufe
3K
Maiglöckchen
Antworten
8
Aufrufe
4K
Pudelmütze
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben