Warum mauzt Bonny immer?

C

claudi

Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2008
Beiträge
35
Hallo Leute,
unser Bonny (16 Wochen) ist nun schon seit einigen Wochen bei uns. Bisher konnten wir ihn immer ganz gut beschäftigen. Ich habe nur den Eindruck, daß er gerne mal rauswürde (er mauzt manchmal, wenn er vor der Tür sitzt oder auch nur mal so). Wir haben einen Balkon mit Netz, da sitzt er immer und schaut, ob es einen Fluchtweg gibt (und mauzt auch manchmal). Wir haben vor, jetzt am Wochenende einen zweiten Kater (11 Wochen) dazu zu holen. Denkt ihr, daß sich das dann geben wird (falls er wegen Langeweile mauzt)? Oder sollte Bonny lieber als Freigänger gehalten werden. Bitte antwortet bald. Ich überlege jetzt nämlich echt ganz oder gar nicht (d.h. zwei Katzen oder gar keine) Oder gibt sich dieser Freiheitsdrang auch mit dem Alter (nach dem Kastrieren)?
Ich danke euch schon mal für eure Antworten.
 
Werbung:
S

shyva

Gast
Es kann gut sein, dass sich die Mauzerei mit dem Spielpartner etwas gibt - muss aber nicht sein.
Als ich damals mal ein Babykätzchen hatte, saß es immer an der Balkontür und schrie. Ich wollte es aber nicht rauslasse, da die Umgebung nicht gut war.

Drei Wochen später zog Muffin ein und Baby mauzte nicht mehr :)
Abgeben mussten wir die Kleine aber, da wir nur eine Pflegestelle waren für ein paar Monate.
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
Nelly maunzt immer wenn ihr langweilig ist, und nervt einen solange bis man mit ihr spielt ;)

zur zeit ist es leider sehr extrem, da sie nun alleine ist :(

deshalb werden wir möglichst bald eine neue spielgefährtin für sie holen!
man merkt ihr wirklich an das ihr das gemeinsame spielen unheimlich fehlt :(
 
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2007
Beiträge
9.229
Ich denke auch, das ist Langeweile. Mit einem Spielkumpel dürfte er weitaus mehr ausgelastet sein und das Maunzen wahrscheinlich kaum noch vorkommen.
 
P

Puma

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2008
Beiträge
209
Ort
Nauroth
Mein Puma hat anfangs mit 9 Wochen auch immer mauzent vor der Balkontür gesessen und danach (viel schlimmer) vorm Spiegel. :(


Da hab ich meinen Freund überredet und dann haben wir uns letzte Woche als der kleine 12 Wochen war eine zweite Katze (jetzt 16 Wochen) Phoebe ins Haus geholt.


Jetzt toben die zwei munter durch die Wohnung und an die Balkontür gehts nur noch wenn ne Fliege in der Nähe ist... :D
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wenn der kleine Maunzer noch nie Freigänger war, wird er nicht zwingend rauswollen, sondern er ist nur neugierig, was sich hinter der Tür verbirgt.
Ob er aufm Balkon seinen Blick schweifen läßt, um nach Ausbruchmöglichkeiten zu suchen, bezweifel ich, es ist eher wohl so, daß er alles außenrum in sich 'aufsaugt', denn nur so - und nur so - nehmen die Miezen ihre Heimat als vieldimensionales Bild ins Gefühl und das gibt ihnen Fähigkeit, beim Entweichen später wieder besser heimzufinden.

Das Mauzen wird zum Teil von etwas Langeweile herrühren, zum Teil einfach eine Angewohnheit sein. Ein Spielkamerad dazu nehmen wird sicher eine gute Entscheidung sein.

Erst wenn man immerzu auf das Mauzen reagiert, kann es als echte Mitteilung an den Menschen geprägt werden.

Zugvogel
 

Ähnliche Themen

KeiraAlexa
Antworten
3
Aufrufe
770
Petra-01
Petra-01
R
Antworten
9
Aufrufe
1K
R
P
Antworten
2
Aufrufe
783
SabaYaru
SabaYaru
D
Antworten
17
Aufrufe
5K
Juede

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben