Verwirrt...

tamyr

tamyr

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 September 2014
Beiträge
25
Seid 3 Monaten leben 2 Kater (jetzt 6 Monate alt) bei uns.
Ich lese sehr viel hier im Forum und bin jetzt ein wenig verwirrt...
Ich habe gelesen man soll Kitten (und ich denke mit 6 Monaten sind sie es noch) sollen soviel fressen wie sie wollen... Heißt das jetzt den ganzen Tag den Napf immer wieder voll machen oder bei jeder Mahlzeit soviel fressen lassen wie sie wollen?
Wir füttern sie seid ca 3 Wochen 3mal täglich..., aber seid mehren Tagen bei jeder Mahlzeit soviel sie wollen... und das ist viel wie ich finde sie sind richtige Fressmaschinen da wird auch alles auf einmal verputz. Ich mache mir halt Gedanken das der eine von den beiden zu dick wird.... Ich finde er ist jetzt schon ein kleines moppelchen. Kann aber auch sein das ich mir zuviele Gedanken mache weil ich Katzen-Neuling bin.
Vielleicht könnt ihr mir ja helfen :yeah:
lg
 
Werbung:
Nessarose

Nessarose

Forenprofi
Mitglied seit
30 Mai 2014
Beiträge
3.578
Ort
Hamburg
Wenn ein gutes Nassfutter gefüttert wird werden Katzen nicht dick. Sie hören ja auf zu fressen wenn sie satt sind. Bei so Halbstarken in der Wachstumsphase können das aber ziemliche Mengen sein. Da ist es sinnvoll den Napf über Tage immer wieder nachzufüllen. Dann bekommen sie genug Nahrung um zu wachsen und lernen auch gleich, dass sie nicht hunger leiden müssen.
Mach dir keine Gedanken. Selbst wenn mal ein Bäuchlein etwas runder ist (nach dem Fressen können das richtige Drangtonnen sein). Das verwächst sich. ;)

Tiere, die lange Zeit gehungert haben, sind unter Umständen daran gewöhnt bloß viel zu fressen weil sie nie wissen wann es wieder was gibt - und dann werden sie fettn wenn zu oft Nachschub kommt.
 
tamyr

tamyr

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 September 2014
Beiträge
25
vielen dank für die Antwort das beruhigt mich schon einmal.
Also lieber den Napf immer wieder nachfüllen.
Und daraus ergibt sich meine nächste Frage::hmm: Wir wollen sie jetzt nächste Woche kastrieren lassen.. sollen sie dann immer noch soviel fressen wie sie wollen? Habe gelesen das kastrierte kater nicht mehr soviel dürfen, weil die Hormone sich verändern und schneller ansetzten?
ohman Fragen über Fragen, doch alles nicht ganz so einfach.
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
Fressen soviel sie wollen heißt nicht gleich dass ständig Futter zur Verfügung stehen muss. Aber Kitten sollten natürlich mehr Mahlzeiten über den Tag bekommen, als das bei erwachsene Tieren notwendig wäre. Wenn das zeitlich schwer wird, dann lässt man eben das Futter auch mal länger stehen. Mit 6 Monaten würde ich schon versuchen noch mind. 4-6 Mahlzeiten über den Tag anzubieten. Da musst du einfach schauen, wie es am Besten klappt.

Zur Menge, die beiden sind im Wachstum und benötigen daher viel Energie. Selbst wenn sie etwas zulegen wird sich das verwachsen. Meine Beiden haben als Kitten über Monate 600g pro Tier und Tag gefressen und keiner ist dick. Wenn sie ihr natürliches Sättigungsgefühl haben, dann wird sich die Menge in ein paar Monaten von alleine runterregeln.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
Fressen soviel sie wollen heißt nicht gleich dass ständig Futter zur Verfügung stehen muss. Aber Kitten sollten natürlich mehr Mahlzeiten über den Tag bekommen, als das bei erwachsene Tieren notwendig wäre.

Wobei diese Ernährungsweise doch auch bei erwachsenen Tieren auch nicht verkehr ist.


Zur Menge, die beiden sind im Wachstum und benötigen daher viel Energie. Selbst wenn sie etwas zulegen wird sich das verwachsen. Meine Beiden haben als Kitten über Monate 600g pro Tier und Tag gefressen und keiner ist dick. Wenn sie ihr natürliches Sättigungsgefühl haben, dann wird sich die Menge in ein paar Monaten von alleine runterregeln.

Kommt aber doch auch auf das Futter an, oder?

600 gr. Whiskas z.B. sind nicht vergleichbar mit z.B. 600 gr. Macs.

Also Ziva hat mit 5 Monaten keine 600 gr. weggeputzt.
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
Wobei diese Ernährungsweise doch auch bei erwachsenen Tieren auch nicht verkehr ist.

Natürlich nicht, aber bei Kitten sind eben häufigere Mahlzeiten wichtiger. Hier wird auch weiterhin mehrmals am Tag gefüttert, einfach weil es der Häppchenfressernatur meiner Beiden am nächsten kommt.

Kommt aber doch auch auf das Futter an, oder?

600 gr. Whiskas z.B. sind nicht vergleichbar mit z.B. 600 gr. Macs.

Also Ziva hat mit 5 Monaten keine 600 gr. weggeputzt.

Nicht alle Kitten sind Fressmaschinen, aber hier wurden tatsächlich 600g der "hochwertigen" Sorten bzw. sogar die Menge 1:1 als Rohfleisch gefressen. Daher erschrecken mich die meisten Mengenangaben keineswegs. ;)
 
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2014
Beiträge
2.312
Nicht alle Kitten sind Fressmaschinen, aber hier wurden tatsächlich 600g der "hochwertigen" Sorten bzw. sogar die Menge 1:1 als Rohfleisch gefressen. Daher erschrecken mich die meisten Mengenangaben keineswegs. ;)
Unsere zwei sind ausgewachsen und hauen ihr Wochenend-Rohfleisch in erstaunlichen Mengen runter. Vorhin haben sie mal eben zusammen über 600gr Rind weggesaugt, sich in Fellkugeln verwandelt und nölen jetzt nach mehr... Obwohl sie vormittags schon 'ne 400gr-Dose MAC's hatten.
Völlig normal, haben wir jedes Wochenende.
Als Kitten haben sie das auch alleine weggepackt, ohne mit der Wimper zu zucken.
Beide sind nicht fett oder auch nur dick.
Sie fressen sich nur gelegentlich 'ne Kugel an. Am allerliebsten mit Rohfleisch.
Ja OK - sie fressen IMMER viel. Viel mehr als die meisten Katzen dieses Forums. Vermutlich arbeiten sie enorm hart dafür draußen...
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
Nicht alle Kitten sind Fressmaschinen, aber hier wurden tatsächlich 600g der "hochwertigen" Sorten bzw. sogar die Menge 1:1 als Rohfleisch gefressen. Daher erschrecken mich die meisten Mengenangaben keineswegs. ;)

Zugegeben bin ich hier schon über Mengeangaben recht erstaunt, weil ich das noch nie hatte - auch nicht in der Vergangenheit.

Ziva z.B. ist vom Gewicht her völlig ok - Futter stand/steht nicht ständig zur Verfügung obwohl sie eher auch mal futtert; später nochmal weiter futtert. Bis dahin hätte Simba den Rest gefuttert und den könnte ich dann mittlerweile kugeln.

Und daraus ergibt sich meine nächste Frage::hmm: Wir wollen sie jetzt nächste Woche kastrieren lassen.. sollen sie dann immer noch soviel fressen wie sie wollen? Habe gelesen das kastrierte kater nicht mehr soviel dürfen, weil die Hormone sich verändern und schneller ansetzten?
ohman Fragen über Fragen, doch alles nicht ganz so einfach.

Beobachte einfach mal, vielleicht reguliert sich das von ganz alleine.

Wenn du gutes Futter verfütterst würde ich mich erstmal im Groben an die allgemeine empfohlene Futtermenge halten ( die Angaben betreffen m.E. hauptsächlich dem Bedarf der entsprechenden Vitamine, Mineralstoffe etc.).
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
Auch wenn die beiden kastriert sind, dürfen sie weiter fressen. Genau genommen muß man Katzen nie regulieren. Wenn sie es jetzt lernen dürfen, werden sie irgendwann damit aufhören, solche Mengen zu fressen. Das wird im Alter von ca. 1 - 1,5 Jahren passieren.
Wenn sie jetzt ein bisschen dick werden, guck einfach nicht hin. Sobald die Fressphase vorbei ist, werden sie wieder schlank sein - und es danach auch bleiben.

Ich habe einen Kater hier, der sich wirklich dick und kugelrund gefuttert hatte. Deshalb konnte ich ihn als Kitten auch nicht vermitteln, alle fanden ihn zu dick.

Heute ist er ca. 16 Monate alt, und ein hübscher schlanker Kater. Und mein Jonny war so ähnlich. Jonny war auch eine totale Fressmaschine, 400 g hat er bereits zum Frühstück verputzt. Und die Reste von den anderen noch hinterher.

Und auch Jonny ist ein schlanker Kater geworden, der mittlerweile normale Mengen frißt. Ohne das jemals das Futter rationiert worden ist.
 
tamyr

tamyr

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 September 2014
Beiträge
25
  • #10
hmmm ok dann werde ich einfach mal weiter beobachten und daraus weiter entscheiden..
Vielen dank für die vielen antworten und erfahrungsberichte
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #11
Zugegeben bin ich hier schon über Mengeangaben recht erstaunt, weil ich das noch nie hatte - auch nicht in der Vergangenheit.

Wenn du gutes Futter verfütterst würde ich mich erstmal im Groben an die allgemeine empfohlene Futtermenge halten ( die Angaben betreffen m.E. hauptsächlich dem Bedarf der entsprechenden Vitamine, Mineralstoffe etc.).

Naja, Ziva ist ja auch eine Katze, da fallen die Futtermengen durchschnittlich sicher auch etwas geringer aus, als bei einem Kater. Mittlerweile habe ich hier 6,4kg und 8,2kg Kater rumspringen. Und der 6,4kg Kater ist sogar ein richtiger Hungerhaken. Aber wie schon geschrieben; nicht alle Kitten sind Fressmaschinen, aber wenn man nicht füttert bis sie satt sind kann man das gar nicht abschätzen, wieviel sie tatsächlich brauchen.

Die Fütterungsempfehlungen richten sich wenn dann eher nach dem Energiegehalt des Futters in Verbindung mit einem angenommenen Energiebedarf pro kg Körpermasse. Und alleine schon beim durchschnittlichen Energiebedarf gibt es sehr viele unterschiedliche Angaben in der Literatur. Aber es sind eben auch nur Empfehlungen und bei Kitten erst recht nicht aussagekräftig. Denn neben dem Erhaltungssatz hat man ja durch Wachstum und die vermehrte Bewegung ganz andere Energieumsätze. Wenn man mal darüber nachdenkt, dann kann so eine Angabe, die lediglich das Gewicht berücksichtigt auch gar nicht für alle Tiere sinnvoll funktionieren.
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #12
Also hier gibt es Futter rund um die Uhr für die Kitten. Ich würde wahnsinnig werden, wenn ich alle 4 Std Futterhinstellen würde und keiner käme zum fressen. Die beiden sind zudem ausgesprochene von 22 Uhr-8Uhr Futterer. Futter tagsüber wird max. mittags mal besucht.

Bei Kitten würde ich mir um das Gewicht keine Sorgen machen. Mein 4 Monats-Kater ist locker doppelt so breit wie meine 6-Monatskatze. Als die beiden gestern Rücken neben Rücken lagen hab ich nur :eek: geguckt.....er sag Megafett aus. Ist er aber nicht. er ist zwar babyspeckig, hat aber auch ziemlich viel Flauschfell. Während Enya dagegen nur aus Knochen, Muskeln und dünnem Fell besteht. Ich nenne sie immer ADHS-Katze...nur auf Achse und ständig am jagen. Gerne auch in strömeden Regen. Während Julius lieber das Plätzchen vor der Heizung bevorzugt.

Enya frisst überwiegend Dose, während Julius Barf bevorzugt.
 
tamyr

tamyr

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 September 2014
Beiträge
25
  • #13
Nochmals vielen lieben dank.. Durch eure aussagen bin ich jetzt doch sehr beruhigt...
Ja mein mopelchen hat auch sehr flauschiges fell...
Also einfach beobachten und schauen wie sich das ganze entwickelt.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
2K
ambanja
2
Antworten
22
Aufrufe
4K
Maiglöckchen
2
Antworten
22
Aufrufe
16K
Antworten
9
Aufrufe
2K
2
Antworten
29
Aufrufe
3K
bohemian muse
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben