Verhalten wenn zuwenig beschäftig wird?

X

XYU

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2007
Beiträge
994
Ort
Darmstadt
Hallo
ich frage mich gerade etwas: momentan habe ich sehr wenig Zeit für meine zwei Katzen. Ich nehme mir deshalb bewusst täglich immer mal ein paar Minuten, die NUR für die Katzen da sind. Abgesehen vom Spielen (was sie nicht wollen...).

Nun ist es so, dass sie absolut nicht quengeln. Sie liegen einfach da, wie sonst auch.

Ist das Resignation oder Zufriedenheit?

was tun Katzen, wenn sie mehr beschäftigt werden wolln?
 
Werbung:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo Heidi -
warscheinlich unsauber werden - krank werden - oder andere Verhaltensauffälligkeiten produzieren.....

Ich spiele fast nie mit meinen, weil das nicht so mein Ding ist - ich kuschel gern mit ihnen und quatsch mit ihnen wenn ich daheim bin - aber spielen tu ich jetzt eher selten - und sie kommen mir schon ziemlich zufrieden vor - wozu hab ich denn dann auch Drei:rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:

Mach Dir mal keine Sorgen.....will ich damit sagen.
lg Heidi;)
 
S

shyva

Gast
Ich meine mal gelesen zu haben, dass mangelnde Beschäftigung tatsächlich dazu führen kann, dass Katzen nur noch schlafen.
Also, sie schlafen ja ohnehin viel, aber wenn Katzen resigniert schlafen, vernachlässigen sie sich selbst.

D.h. sie putzen sich nicht mehr richtig oder reagieren nicht mehr so, wie man es vielleicht kennt (z.B. beim Öffnen der Futterdose steht mein Muffin gleich neben mir).

Ich denke, bei zwei Katzen ist es ohnehin nicht so tragisch, wenn man nicht immer mit ihnen spielen kann.
Sofern sie sich verstehen, spielen sie sicher auch mal untereinander.

Wenn du für Abwechslung sorgen möchtest, ohne selbst ständig dabei zu sein, dann mache es wie ich.

Meine Katzen haben eine Menge Spielkram in der Wohnung - für jeden ist etwas dabei.
Nach einiger Zeit räume ich das Zeug weg und hole anderes Spielzeug raus.
Das ist dann wieder spannend, auch wenn es sich im Prinzip um das Gleiche handelt.

Dann, nach ein paar Tagen werden auch diese Sachen weggeräumt und wieder anderes Spielzeug rausgeholt.

So geht das dann immer weiter :)
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Wenn Du die Zeit nicht hast und die Katzen so etwas mögen, versuch es doch einfach mit Beschäftigung via Fummelbrett, Leckerli verstecken (oder Spur legen), Kartons und/oder Papierbögen oder Schnipsel liegen lassen usw.

Kommt natürlich immer auf das Alter und vor allem den Charakter der Tiere an. Manche mögen sowas, manchen ist es völlig egal, manche zeigen auch nur Interesse, wenn Dosi zumindest zusieht .. ganz verschieden.
Aber es beruhigt zumindest Dich. :)

Was ihnen auch helfen kann, ist den Tag zu strukturieren .. kleine Rituale, die Zeit, die Du für sie hast, möglichst immer zur selben Tageszeit anbieten.
Das kann z.B. 5 min Streicheln oder Bürsten vor dem Schlafengehen sein oder Leckerligeben, nachdem Du Kaffee aufgesetzt hast usw.
Natürlich immer in Übereinstimmung mit den Wünschen der Katzen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Nupsi

Nupsi

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2008
Beiträge
57
Ort
Bergische Land
Hallo,

unser Ernie fordert alles lautstark ein - sein liebstes Hobby, ist auf dem Bürostuhl liegend im Kreis gedreht zu werden. :D

Wenn er spielen möchte, legt er sich demonstrativ vor die Hunde und wartet auf den ersten "Angriff".
Sonst ist er schon zufrieden, wenn er dicht bei uns liegen kann.:)
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2007
Beiträge
5.218
Jerez dekoriert meine Küche um, wenn ihm langweilig ist. Und ist ganz begeistert, wenn ich endlich angeflitzt komme, um irgendwas in letzter Sekunde vorm Absturz zu bewahren :mad:

Paulchen maunzt mich an und kratzt mich am Oberschenkel, ich soll doch bitte endlich mal aufstehen und mit ihm spielen!

Also die machen mir schon ganz genau klar, wenn sie was wollen!
 
I

Irrlicht

Gast
Hallo,

wenn mein Kasimir unzufrieden ist weil ich nicht genügend mit ihm spiele, was fast immer der Fall ist, dann kommt er an, setzt sich neben meinen Stuhl und miaut und wenn ich darauf nicht reagiere dann stellt er sich auf uns versucht mich mit seiner Tatze (gelegentlich auch mit Krallen) zu berühren und wenn das alles nicht hilft, dann springt er auf meinen Tisch und versucht mich schmusend zum aufstehen zu bringen.

Louis hingegen kommt gleich auf dem Tisch angelaufen und schmeist sich schmusend an mich und schnurrt, legt sich auf meine Tastatur oder knabbert an meinem Arm/Hand.

Ich denke deinen Katzen geht es gut :)
Beobachte das mal, aber für mich klingt das wenig Problematisch
 
S

schneckerla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. April 2008
Beiträge
260
Ort
Nürnberg
Hallo,

also ich spiel auch nicht so viel mit meinen Katzen, da diese Momentan lieber in der Nacht rumtoben (ist einfach zu warm :D) wenn wir schlafen wollen.

Aber wenn sie wollen, dass ich mit spiele, machen sie lautstark auf sich aufmerksam und legen mir auch schon mal das Spielzeug vor die Füße. Ansonsten toben sie eher zu zweit durch die Wohnung und verwüsten diese, vorallem auf der Suche nach Haargummis. Was glaubst du, wie viele Blumentöpfe schon dadurch kaputt gegangen sind. Gehe jetzt mittlerweile dazu über, die Kaputten durch Plastiktöpfe auszutauschen :D:D.

LG
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
3
Aufrufe
3K
G
Lene 28
Antworten
3
Aufrufe
1K
elca
I
Antworten
8
Aufrufe
1K
Irmi_
Smozzy
Antworten
3
Aufrufe
759
Nougats Cornflake
Nougats Cornflake

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben