suche 2 Katzen mit Handicap

V

vanitas02

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
1.898
  • #81
ja, aber aus dem Grund habe ich auch keine Katzen mit solchen Erkrankungen gesucht.

Und auch, weil ich tatsächlich da keine adäquate Versorgung sicherstellen kann, wenn ich mal nicht daheim bin.
Kommt ja wirklich nicht oft vor. Aber wir fahren schon auch mal in den Urlaub.
Eine Tablette in regelmäßigen Abständen übers Futter ginge natürlich schon. Das hatten wir schon bei unserem Hund. Das ist machbar. Auch wenn man dadurch ganz klar deutlich mehr gebunden ist (zeitlich). Aber darauf kann man sich einstellen.
Aber ich habe keine Urlaubsvertretung für die wenigen Tage, die ich nicht da bin im Jahr, die mit Spritzen geben oder Blase ausmassieren oder so zurecht käme. Ich selbst könnte mir das schon aneignen. Aber eben schwierig, falls ich mal ausfallen sollte ...
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.898
Ort
Mittelfranken
  • #82
Hier sollten die Balkonthemen sein:

Die Sicherheit

Für Katzenbetreuung kannst du mal bei den Katzen-Freunden e.V. anfragen, da gibt es regionale Gruppen.
Dort gibt es Betreuung auf Gegenseitigkeit und die Gruppenleitungen sind oft sehr kompetent.
Oder eventuell noch mal bei nebenan.de, da gibt es auch Katzengruppen
 
W

Wally87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2015
Beiträge
4.665
  • #83
Ich finde es auch wichtig, seine Grenzen zu kennen und gerade wenn es um Tiere geht, auch mal nicht darüber hinaus zu gehen. Klar, man wächst mit seinen Aufgaben und irgendwie bekommt man alles hin, wenn´s einem wichtig ist. Aber wenn Du 2 Miezen mit Handicap ein zuhause geben möchtest, dann ist das schon viel mehr als die meisten Leute wollen, wenn sie sich neue Haustiere anschaffen. Gewiss, Tiere mit schweren Krankheiten haben es noch schwerer, aber die sind doch wirklich da besser aufgehoben wo man sich das Handling mit ihnen zutraut und ggf. auch Erfahrung damit hat.
Wenn Du das für dich so entschieden hast, dann ist es gut so. Lass Dich da auch nicht bequatschen und hör weiterhin auf Dein Bauchgefühl. Am Ende muss es für alle passen und Dein Leben muss Dir auch noch passen. Jeder Mensch hat Bedürfnisse und wenn es Dein Bedürfnis ist, auch mal sorgenfrei in den Urlaub fahren zu können, dann sei Dir das gegönnt. Es gibt sicher genug Katzen, die in Dein "Beuteschema" passen und für jede dieser Katzen bist Du ein großer Glücksfall!
 
V

vanitas02

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
1.898
  • #84
@Wally87
danke. Und ich muss ja auch an meinen Freund denken. Der ist vor der Beziehung mit mir viel viel mehr unterwegs gewesen. Er fährt jetzt auch noch etwas häufiger weg als ich. Mal ne Radtour mit Freunden, im Winter Skifahren oder auch mal eine Radtour mit seiner Familie. Ich denke, für ihn ist es absolut essentiell, dass wir auch miteinander wegfahren können hin und wieder. Daher werde ich das auf jeden Fall so beibehalten. Die Katzenbetreuung an sich habe ich ja sehr gut gelöst. Jetzt mit zwei Wohnungskatzen wird es eher noch viel einfacher. Vorher musste mein Stiefvater oft bis spät in die Nacht Katzen suchen, weil die Nachts drinnen sein sollten uns so. Da hat er sich auch immer total viel Mühe gegeben. Das entfällt aber jetzt ja, da die Katzen quasi ja immer "verfügbar" bzw. anwesend sind...

@ottilie
ja stimmt, ich habe auch schon oft von so "Zusammenschlüssen" zur Betreuung gelesen. Aber grundsätzilch ist das bei mir ja eigentlich nicht nötig. Eine normale Versorung während eines Urlaubs ist ja gar kein Problem.
Danke auch für den Link zur Sicherheit. Ich dachte nur, es hätte mal einen großen Thread zum Thema Balkonsicherung mit vielen Bildern gegeben. Aber den hatte ich da jetzt irgendwie nicht gefunden.
Ich denke, ich mache da demnächst mal Fotos und ein eigenes Thema dafür auf.
 
rassekatze

rassekatze

Forenprofi
Mitglied seit
1. Mai 2010
Beiträge
3.157
Ort
oberboihingen
  • #86
Das ist super 😍 Herzlichen Glückwunsch.
Warum kommen sie erst im November?
 
Froschn

Froschn

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2020
Beiträge
3.768
  • #87
Glückwunsch :)
 
W

Wally87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2015
Beiträge
4.665
  • #88
eeeh... Hallo? Kannst Du uns bitte mal bisschen mehr erzählen? Wer kommt da? Und wie alt und wie heißen die und wie sehen die aus??? :D
 
V

vanitas02

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
1.898
  • #89
@rassekatze
Sie kommen erst Ende November, da wir im Ende Oktober noch mal zwei Nächte und Mitte November noch mal drei Nächte weg sind.
bis dahin bereiten wir jetzt noch alles soweit vor.
Der neuen Deckenspanner ist schon da. Heute geht es nachher in den Baumarkt, dann werkeln wir am Wochenende bisschen.
Wollte für das eine Katzenklo eine Einhausung bauen. Und wir wollten ihnen bei zwei Schränken die Möglichkeit geben, diese oben mit zu nutzen. Da müssen wir auch noch was basteln.
Ja und der Balkon muss ja auch noch gemacht werden. Und zwei Fenster, die künftig ggf. gekippt werden. Also wir haben auch noch einiges zu tun. Klar, könnte man auch machen, wenn die Katzen da sind. Aber ich weiß genau, wenn ich so kurz danach wegfahren "müsste" würde ich mich nicht wohl fühlen.

@Wally87
Brüderchen und Schwesterchen werden bei uns einziehen. Sie sind in etwa 2,5 Jahre alt. Die Katze hat nur ein Auge, der Kater hat noch beide Augen, sieht auf dem einen aber wohl auch nichts mehr. Beide gehandicapt wegen Katzenschnupfen. Emil und Mila. Die Katze ist weiß mit schwarzen und roten Flecken oben. Also im Prinzip eine Glückskatze. Der Kater ist weiß mit blauer Decke.
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
6.973
Ort
Wien
  • #90
Ich freu mich sehr mit euch !!!! :love: :) (y) :pink-heart: 😻 :love: 😻 :pink-heart: (y) :)
 
Minki2004

Minki2004

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2014
Beiträge
3.177
  • #91
...ich hab sie im Netz gefunden...sie sind sooooo hübsch🥰. Ich freue mich für euch alle.
 
Werbung:
Perron

Perron

Forenprofi
Mitglied seit
25. Oktober 2014
Beiträge
1.462
Ort
im Speckgürtel von HH
  • #92
Herzlichen Glückwunsch!
Wirklich hübsch die Beiden und sie haben ja auch noch einen weiten Weg vor sich, dann kann das alles auch gut geplant werden.
Ich hoffe, sie leben sich bei euch schnell ein.
 
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
9.453
Ort
O-E/NRW
  • #94
Habe sie auch gefunden, zwei ganz hübsche Schätze und ich wünsche euch viel Glück mit den beiden. Aber erst mal ist Vorfreude angesagt.
 
V

vanitas02

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
1.898
  • #95
@Razielle
ja, das sind sie. Sie haben wirklich noch einen weiten Weg vor sich. Aber ich hoffe, der lohnt sich für sie.
Wir sind schon fleißig gewesen und haben die Kiste als Umhausung für das eine Katzenklo heute gebaut. Jetzt fehlt nur noch Ausschnitt vorne. Ich finde, das ist schön geworden. Gefällt mir gut.

Jetzt machen wir noch bisschen weiter. Regalbrett als Aufstiegshilfe auf den Schrank vielleicht. Oder die selbstgebaute Leiter auf den Kleiderschrank. Mal sehen.

Danke euch allen für eure Glückwünsche. Ich freue mich schon auf die beiden und hoffe, dass es ihnen gut gefallen wird und wir uns alle prima verstehen...
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.775
Ort
Düsseldorf
  • #96
Denk dran, die Bretter mit Teppichboden zu bekleben, das macht die "Touren" sicherer :)
Den Balkon würde ich übrigens so sichern, dass ihr praktisch eine Art Käfig für den Balkon bastelt, auf den das Netz gespannt wird. Dann kann da nichts passieren.

Und ansonsten wünsch ich euch eine unendlich glückliche und schöne gemeinsame Zeit - und vor allem auch eine lange! :)
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #98
Wie schön, dass ihr eure neuen Familienmitglieder nun gefunden habt, Vanitas! <3
Mila ist ein wunderschönes Püppchen, und Emil sieht mir wie ein richtiger echter Kasperkopp aus, wie Moody (seines Zeichens ebenfalls ein Herpesüberlebender und halb blind). Die beiden werden euch sicherlich viel Freude geben (und mit großer Grausamkeit und Tyrannei über euch herrschen, wie es für echte Katzschaften üblich ist.... *gg*) und euch als Personal ruckzuck um den kleinen Finger wickeln. :)

Ich wünsche euch eine tolle Zeit mit den beiden, und an dieser Stelle auch noch einmal ein großes Dankeschön, dass ihr euch ausdrücklich für zwei Handicats entschieden habt!
Mit zwei halb blinden Katzen habt ihr im Grunde keine Einschränkungen zu befürchten, was die dreidimensionale Wohnlandschaft in eurer Wohnung angeht. Bei Moody sehe ich, dass er immer mal mit dem Kopf vor und zurück zuckelt, wenn er einen Sprung mit den Vibrissen "ausmessen" will; es wirkt recht zögerlich, aber es passt immer, und wenn er nicht sicher ist, springt er nicht, sondern sucht sich einen anderen Weg ans avisierte Ziel. Klettertechnisch kommt er überall hin, und in die Höhe springt er von der Sofalehne bis auf den Wohnzimmerschrank (gut 2m Höhe) und wieder runter, wenn er seine fünf Minuten hat. Und vom Esstisch auf das niedrigere der beiden Wandbettchen (geschätzt ca. 1,20m Abstand), von dort auf das höhere, runter auf die Säule, auf die Tonne und wieder über den Esstisch runter und raus aus dem Wozi.

Ein Punkt ist noch sehr wichtig:
Herpes ist eine Viruserkrankung aus dem Katzenschnupfenkomplex, und das Virus bleibt lebenslänglich. Es kann - v. a. bei Stress wie z. B. im Rahmen des Einzugs bei euch - zu akuten Schüben kommen. Es wäre sehr von Vorteil, wenn ihr einen TA habt, der sich mit Herpes auskennt und dann auch mit einem Virostatikum behandelt und v. a. nicht mit Cortison noch zusätzlich das Immunsystem unterdrückt. Leider kennen sich anscheinend viele TÄe nicht sinnvoll mit den einzelnen Erregerarten des Katzenschnupfenkomplexes aus und verwenden gern Cortison, weil dies die Symptome schnell unterdrücken kann (z. B. die herpestypische Bindehautentzündung), gegen das Virus und seine bösen Wirkungen gar nichts tut.
Mein Kater Moody hatte - ähnlich wie Emil und Mila - als neugeborenes Kitten eine Herpesinfektion, die dazu führte, dass er ein Matschauge zurückbehielt, obwohl Moodys Züchter sofort die Kitten aus dem Wurf dem TA vorstellte und in der TK behandeln ließ mit allem, was im Rahmen einer Katzenschnupfeninfektion bei so jungen Kitten möglich ist. Auch die erforderlichen Tests (Katzenschnupfenprofil) wurden gemacht, wobei wir das Herpes testbedingt erst im Lauf von Moodys Leben bei uns positiv nachweisen konnten. Der Herpestest ist leider immer wieder einmal falsch negativ (= es wird kein Herpes nachgewiesen, obwohl die Katze die Viren hat), und ein Testnachweis macht nur im Rahmen eines akuten Schubs Sinn (Abstriche aus Maul, Nase und Auge).
Moody hatte im Lauf seines fast neunjährigen Lebens, 8,5 Jahre davon bei uns, insgesamt drei oder vier Schübe, einen, als er einzog, und erst das dritte oder vierte Schnupfenprofil ergab wirklich positiv die Herpesinfektion.
Behandelt wird ein Schub im Regelfall mit Augentropfen und Tabletten (Virostatikum), was die wenigsten Katzen gern über sich ergehen lassen. Aber mit der richtigen Technik kann man es mit den Augentropfen hinkriegen (Katze auf dem Bett oder auf dem Fußboden von hinten zwischen die eigenen Beine/Knie klemmen, mit der einen Hand unter dem Kinn/im Gesicht fassen und die Augenlider auseinander ziehen, und rein mit den Tropfen). Liest sich viel einfacher, als es tatsächlich ist, aber mit einer halbeswegs kooperativen Katze funzt es. Ggf. alternativ die Katze zu zweit (Krallen!) festhalten und die Tropfen (ebenfalls vom Hinterkopf her) verabreichen.
Wenn es zu einem Schub kommt, ist es in Bezug auf ein Schnupfenprofil wichtig, dass der Abstrich direkt vor Beginn der eigentlichen medikamentösen Behandlung gemacht wird. Es gibt Augentropfen/gele, die einen Teil Cortison beinhalten (Kombipräparate), und Cortison kann das Testergebnis verfälschen, so dass das Profil dann sinnlos wäre.

Wie gesagt, bei Moody kann ich die Schübe an einer Hand abzählen, und wir hatten den größten Teil seines Lebens ein Rudel von drei tyrannischen Tanten und Rüpel Moody, der lange Zeit fest glaubte, dass alle Frauen ein bisschen Haue gern haben.... *augenroll*
Moody handelte sich, gerade als Teen, immer wieder mal eine Schelle ein, wenn er mit den Mädels zu grob spielen wollte. Insgesamt vertrugen sie sich aber alle sehr gut und stapelten auch miteinander von Herzen gern.
Jetzt lebt Moody nur noch mit unserer ruritanischen Prinzessin, Pfötchen (die Katze aus meinem Avatarbild), zusammen, und auch wenn Pfötchen immer noch großen Wert auf das Hofzeremoniell legt, ist sie mit Moody aber inzwischen weitaus lockerer als früher, faucht sich nicht mehr den Weg frei oder haut zu, sondern gibt Nasenküsschen und macht fleißig Analkontrolle beim ihm. Und stapelt auch mit ihm, zumindest auf den Gemeinschaftsflächen wie meinem Bett (ihre spezifischen Thronbettchen teilt sie allerdings nicht *räusper*).

Über Herpes und den Katzenschnupfenkomplex kannst du ausführlich in FrauFreitags FAQ nachlesen, hier im Forum.
Die Behandlung mit Augentropfen usw. ist etwas mühsam, aber im Regelfall ist es nach maximal zwei Wochen ausgestanden; das ist noch etwas anderes als eine andere chronische Erkrankung, wo dauerhaft Medikamente gegeben werden müssen.
Bei Moodys erster Augentropfenbehandlung war er zu mir so widerspenstig, dass ich ihn (in Absprache mit dem HausTA) dreimal täglich in die Praxis schleppte, damit er die Tropfen verabreicht bekam. Am Ende der ersten Woche war er so geplättet (und fast heiser von den dreimal täglichen lauten Arien, mit denen er sein Herzeleid der Welt kundtat), dass er sich dann endlich die Tropfen zuhause und fast ohne Widerstand verabreichen ließ. Motto: besser als der Kennel... ^^
 
V

vanitas02

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
1.898
  • #99
@nicker ,

oh super. Danke. Das ist perfekt!
Ich hatte bzgl. des Herpes auch noch ein gesondertes Thema aufgemacht im Krankheitsbereich.
Eben weil ich wissen wollte, was ich ggf. beachten sollte oder dafür / dagegen unternehmen kann.
Da hab ich bisher noch nicht sonderlich viel (keine) Rückmeldung erhalten. Vielleicht kommt ja noch was.

Den Beitrag von FrauFreitag habe ich gelesen. Danke. Das hilft auf jeden Fall schon einmal beim Gang zum Tierarzt weiter.

Unterstützt du Moodys Immunsystem pauschal irgendwie?

Deine beschriebene Technik habe ich bisher bei meinem Katzen immer zur Tablettengabe angewendet. Funktioniert nur gut, wenn da keine Pfoten ins Spiel kommen ... und sich die Katze natürlich auch anfassen lässt. Ich hoffe, die beiden sind soweit dann zutraulich und tauen uns gegenüber auch schnell auf...
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #100
Für Moody habe ich kein spezielles immununterstützendes Krams; das hat sich iwie nie ergeben, bilde ich mir ein. Bei Nine (erblindet durch Bluthochdruck) hatten wir L-Lysin, meine ich, und aus iwelchen Gründen Taurin *grübel*, und davon hat Moody während der Schübe im Zweifel auch was bekommen. Aber ich kann es nicht mehr genau sagen.
Aber Moodys letzter Herpesschub ist auch schon wieder einige Jahre her, meine ich; da ergeben sich leider inzwischen doch allerlei Lücken in der Erinnerung. *schäm*

edit:
Mir fällt gerade auf, dass ich Moody glatt ein Jahr älter gemacht habe, als er tatsächlich ist: er ist gerade acht geworden und lebt entsprechend seit siebeneinhalb Jahren bei uns. :oops:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

T
Antworten
8
Aufrufe
1K
Mascha04
Mascha04
S
Antworten
16
Aufrufe
2K
Rote Tiger
Rote Tiger
Mäuse87
Antworten
18
Aufrufe
2K
Susi Sorglos
Susi Sorglos
Bella_Ciao
Antworten
20
Aufrufe
3K
Willi2014
Willi2014
N
Antworten
14
Aufrufe
1K
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben