Suche: Erwachsenen/älteren Katerkumpel für Kasper

imke101

imke101

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2020
Beiträge
6
Liebe Foris,

ich versuche es einmal hier: ich suche für meinen noch sehr wachen Kater Kasper (14), der im letzten Jahr seinen Kater-Kumpel Momo und im Juni seinen Hundefreund Simon verloren hat, einen neuen Katerfreund.

Längere Strecken bei großem Interesse sind kein Problem, es muss halt passen.

Auf Anraten meines Tierarztes kommt wegen möglicher Calicivirenübertragung für uns (leider!!!) kein Kater aus dem Ausland in Frage, so sehr ich mir das wünschen würde.

Vielen Dank!
Imke



Ich suche...

Anzahl Katzen: 1
Alter: 5-10 Jahre
Geschlecht: m

Haltung: Wohnung

evtl. Rasse/Fellfarbe: keine Rassekatze, Mix gerne
gesuchter Charakter: sozial und unkompliziert, eher ruhig


Behinderungen vorstellbar?: nein
Scheuchen/Wildchen vorstellbar?: nein
nach Möglichkeit nicht folgendes: dominant


Bei uns zu finden...

Katzen bereits vorhanden?: ja, 1 Kater

Wenn ja:
Alter: 14
Geschlecht: m
Charakter: neugierig, aufgeweckt, sozial, schläft tagsüber viel, wird abends munter


andere Tiere vorhanden?: -


Wohnung oder Haus?: Wohnung
bei Mietverhältnis: Erlaubnis für Tierhaltung vom Vermieter vorhanden?: ja
Balkon/Terasse vorhanden? gesichert?: nein, Freigang im Hinterhof (geschlossen ) bei Bedarf möglich
Kinder?: nein
wenn ja: Alter der Kinder: -
Wohnort: Hamburg

Kasper.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.775
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Ich verstehe die Aussage deiner TÄ in Bezug zu einer möglichen Calicivirenübertragung nicht?
Ist dein Kater Calicivirenträger? Oder hast du Angst das eine Katze aus dem Ausland Calicivirenträger ist, und deine Katze anstecken könnte?
Meine hier geborenen Vierlinge, 15,5 Jahre alt, sind Calicivirenträger, infiziert von ihrer ungeimpften Mutter. Ab und an gibt es einen Ausbruch, bei Lily das letzte Mal im Juni.
Dann habe ich noch 5 Exstreuner zwischen 10 und 14 Jahre alt, die schon seit 10 - 13,5 Jahre hier mit den Virenträgern zusammen leben. Von denen hatte noch keiner einen Virenschub.
 
imke101

imke101

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2020
Beiträge
6
Hallo Poldi,

Danke für Deine Frage, vllt etwas uninformiert formuliert: ja, u.a. ist die Sorge, daß die neue Katze Calicivirenträger ist, und da mein Kater eine Leberbaustelle hat, möchte ich seinem Immunsystem einfach eine unnötige Auseinandersetzung mit möglicherweise "unbekannten"/neuen Viren und Bakterien ersparen.

Vielleicht sind sowohl ich also auch mein Tierarzt da etwas übervorsichtig, aber so sieht es für uns aus.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Schau gerne mal auf diese Seiten ob ein passender Kater dabei ist:

Graue Schnauzen - Alte Kater suchen ein letztes Zuhause

Katzennotfälle – Notfallkatzen suchen ein Zuhause
hier kannst du nach PLZ oder Alter selektieren. Hier auch, da sind speziell Rassekatzen oder Mixe:
Rassekatzen und katzenverträgliche Hunde aus dem Tierschutz

und dann gibt es noch eine Facebook-Gruppe speziell für Katzen über 10
Facebook Gruppen

Und hier kannst du auch nach Alter oder PLZ sortieren:
Katze Anzeigen | 3140 Katzen in der Vermittlung

Ich würde mich auch eher am Charakter und Temprament orientiern wie du es machst.
Wobei ich beim Alter eher zwischen 8 und 15 wählen würde. Aber das bleibt natürlich dir überlassen.

Viel Glück beim finden!
 
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.728
Ort
am Bodensee
Das Problem wird sein, dass du kaum eine Katze finden wirst, die wirklich zu 100% kein Calici-Träger ist. Die Prävalenz ist da inzwischen recht hoch, auch bei deutschen Beständen. Helps et al. untersuchten das z.B. 2005 und konnten in 49% der untersuchten Fälle OHNE respiratorische Symptome Calici nachweisen, Herpes bei 13%.
Abstriche macht man ja üblicherweise nur bei kranken Tieren und sie können auch im Schub falsch negativ sein. Zudem müsstest du dann ja Herpes genauso ausschließen ;)
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
6.873
Ort
Allgäu
Dachte ich mir auch.
Ich frage mich, wie du (bzw. du und dein TA) eigentlich ein "sicher calicifreies" Tier finden wollt? :unsure:


Ich weiss wovon ich spreche.
Unsere Kätzin war Calici- und Herpesträgerin (aus dem schönen Allgäu, nicht aus dem Ausland) und hatte öfter Schübe. Konnte man aber mittels Abstrich nicht jederzeit feststellen, nur bei heftigen Schüben.
Die beiden Mit-Kater haben es nie bekommen - sie sind beide gegen den Katzenschnupfenkomplex geimpft.
Ich wage natürlich nicht zu behaupten, die Impfung wird immer und überall vor einer Ansteckung schützen - aber hier hat die Impfung über 7 Jahre Zusammenleben gereicht.
(natürlich immer wieder aufgefrischt bei den Katern)

Kasper ist doch sicher auch geimpft gegen Katzenschnupfen, oder? :)
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.916
Ort
Düsseldorf
Bitte beim Alter bedenken, dass ein Tier, das 5, 6 oder 7 Jahre alt ist, noch nicht alt ist und in der Regel mehr toben und spielen möchte als ein schon gesundheitlich angeschlagenes 14-jähriges Tierchen. Insofern würde ich das Alter schon deutlich nach oben setzen, damit beide was davon haben :)
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.775
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Hallo Poldi,

Danke für Deine Frage, vllt etwas uninformiert formuliert: ja, u.a. ist die Sorge, daß die neue Katze Calicivirenträger ist, und da mein Kater eine Leberbaustelle hat, möchte ich seinem Immunsystem einfach eine unnötige Auseinandersetzung mit möglicherweise "unbekannten"/neuen Viren und Bakterien ersparen.

Vielleicht sind sowohl ich also auch mein Tierarzt da etwas übervorsichtig, aber so sieht es für uns aus.
Naja, unbekannte und neue Viren bringen doch Tiere aus heimischen Tierheimen auch mit.
Und wie Kayalina schreibt, auch scheinbar gesunde Tiere können Katzenschnupfenträger sein. Meine Vier waren als Babys gesund, sind Grundimmunisiert und Folgegeimpft, im Alter von knapp drei Jahren gab es den ersten Calicivirenausbruch, Herpes war negativ. Jetzt sind die Mädels, die Buben leben nicht mehr, im 16ten Lebensjahr. Bei Lily gab es im Juli den ersten Herpesschub, auf den Augen. Die restlichen 5 Katzen haben nichts.
 
imke101

imke101

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2020
Beiträge
6
Alles klar, Danke für die ausführlichen Gedanken und Links!

Ich muss gestehen, dass ich einfach aus einer (offensichtlichen) Vorsichtshaltung meinem Kater einfach, soweit es geht, Stress ersparen möchte, auch körperlich. Ich werde des Thema mal etwas intensiver recherchieren und meine Suchkriterien anpassen/überdenken.

Erstmal Danke für den Input! Auch für den Altershinweis, @tiha, mein Kleener ist noch ein richtiger Spurttiger, wirkt eher wie 6 oder 7.

Die Links schaue ich durch, Danke, @Petra-01 .
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.200
Alter
56
Ort
31... Lehrte
  • #10
Alles klar, Danke für die ausführlichen Gedanken und Links!

Ich muss gestehen, dass ich einfach aus einer (offensichtlichen) Vorsichtshaltung meinem Kater einfach, soweit es geht, Stress ersparen möchte, auch körperlich. Ich werde des Thema mal etwas intensiver recherchieren und meine Suchkriterien anpassen/überdenken.

Erstmal Danke für den Input! Auch für den Altershinweis, @tiha, mein Kleener ist noch ein richtiger Spurttiger, wirkt eher wie 6 oder 7.

Die Links schaue ich durch, Danke, @Petra-01 .

Und, hast Du schon recherchiert? Ich seh das wie die Anderen, Garantien hast Du keine. Ist Dein Kater sicher negativ? Was ist mit dem felinen Coronavirus? Ein Tier, egal woher, kann immer etwas mitbringen. Ich drücke die Daumen!
hast du mal über ein jüngeres (kein Kitten) Pärchen nachgedacht?
 

Ähnliche Themen

SusieSoo
Antworten
9
Aufrufe
2K
tigerlili
tigerlili
B
Antworten
6
Aufrufe
3K
tigerlili
tigerlili
R
  • RiosFrauchen
  • Gesuche
Antworten
4
Aufrufe
721
minna e
minna e
F
Antworten
22
Aufrufe
7K
E
F
Antworten
5
Aufrufe
9K
kblix

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben