Streuner

C

Chrissi3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 April 2009
Beiträge
24
Ort
Baden Würtemberg
  • #21
Obwohl Du natürlich Sorgen und Unannehmlichkeiten hast, ist die Story auch witzig: der Kerl haut einfach immer wieder ab! :cool:

;)

Ja...echt witzig.... denke der schaut schön rechts und links wenn er über die Strasse geht *lach*
Er liegt jetzt frech auf meinem Schoß...ruht sich aus und wird wohl irgendwann wieder los traben..... *soeinmist*
 
Werbung:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.989
  • #22
Ganz ehrlich, wenn ihn jemand einkassieren will, dann tut er das auch, wenn der Kater ein Halsband trägt.
Ich kenne kein Halsband, das zuverlässig aufgeht, wenn das Tier in Panik gerät. Im Gegenteil, es gab schon viele Todesfälle und schwere Verletzungen durch Halsbänder, die als sicher gelten.

Tatoo und Chip ist da besser. Hier bei uns am A.d.W. hat jeder TA und Tierschutzorganisationen ein Lesegerät. Die Tätowierung ist das äußere Kennzeichen und der Chip die Sicherheit, dass das Tier eindeutig zugeordnet werden kann.

Und ja, es gibt Kater, die gehen immer wieder auf Wanderschaft. Meist konnten sie sich kein eigenes Revier in der Nähe erobern und versuchen ihr Glück dann weiter entfernt. Dafür spricht, dass der Kater immer in verschiedenen Richtungen unterwegs ist.


Ich unterstelle nicht jedem sofort eine böse Absicht, wenn er/sie eine Draußenkatze behält. Viele denken eben: Ohne Halsband; kein Besitzer. Die Masse der Menschen weiß weder um Tattoos noch Mikrochips.
Ist die Katze auch noch schön: Mitnehmen. Nicht jeder denkt darüber nach. :sad:
Ich wusste vor Katzenforen nichts von o.g. Möglichkeiten, Tasso o.ä.
Es gibt zuverlässige Halsbänder, die beim minimalsten Zug aufgehen. Ich darf öfter Halsbänder einsammeln oder Nachbarn bringen sie mir.
Tarzan wurde wer weiß wo gefüttert, was mit seinen Erkrankungen ebenso kritisch für ihn ist. Seitdem er das Halsband trägt, kommt er wieder hungrig und zum Fressen nachhause.
Ist wohl eine Frage des Abwägens.
 
C

Chrissi3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 April 2009
Beiträge
24
Ort
Baden Würtemberg
  • #23
Ich unterstelle nicht jedem sofort eine böse Absicht, wenn er/sie eine Draußenkatze behält. Viele denken eben: Ohne Halsband; kein Besitzer. Die Masse der Menschen weiß weder um Tattoos noch Mikrochips.
Ist die Katze auch noch schön: Mitnehmen. Nicht jeder denkt darüber nach. :sad:
Ich wusste vor Katzenforen nichts von o.g. Möglichkeiten, Tasso o.ä.
Es gibt zuverlässige Halsbänder, die beim minimalsten Zug aufgehen. Ich darf öfter Halsbänder einsammeln oder Nachbarn bringen sie mir.
Tarzan wurde wer weiß wo gefüttert, was mit seinen Erkrankungen ebenso kritisch für ihn ist. Seitdem er das Halsband trägt, kommt er wieder hungrig und zum Fressen nachhause.
Ist wohl eine Frage des Abwägens.

Stimmt.... du hast Recht. Ich hoffe auch, dass das jetzt klappt ;.)
und ihn keiner mehr behält.
Hoffe dass er jetzt lange hier bleibt und vielleicht wirds irgendwann auch besser .
Grüßle Chrissi
 
momochico

momochico

Forenprofi
Mitglied seit
6 Oktober 2009
Beiträge
3.610
Ort
Solingen
  • #24
Laß ihn auf jeden Fall chippen! Tätowierungen verblassen und werden oft unleserlich! Tierärzte haben die Lesegeräte schon nur sie verwenden sie nicht.
Mir wurde auch mein Norwegischer Waldkater geklaut. Aber er war Freigänger mit Leib und Seele (war aus dem Tierheim) und viel zu zutraulich. Und wenn die neuen Menschen mit ihm zum TA gehen schaut kein Schwein danach weil natürlich auch niemand sagt daß er ein Fundtier ist.....!
Aus meiner Erfahrung kann ich nur sagen: einmal Streuner, immer Streuner.
Ich drück Dir alle Daumen das er immer wieder zu Dir zurück kommt.
 
C

Chrissi3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 April 2009
Beiträge
24
Ort
Baden Würtemberg
  • #25
Laß ihn auf jeden Fall chippen! Tätowierungen verblassen und werden oft unleserlich! Tierärzte haben die Lesegeräte schon nur sie verwenden sie nicht.
Mir wurde auch mein Norwegischer Waldkater geklaut. Aber er war Freigänger mit Leib und Seele (war aus dem Tierheim) und viel zu zutraulich. Und wenn die neuen Menschen mit ihm zum TA gehen schaut kein Schwein danach weil natürlich auch niemand sagt daß er ein Fundtier ist.....!
Aus meiner Erfahrung kann ich nur sagen: einmal Streuner, immer Streuner.
Ich drück Dir alle Daumen das er immer wieder zu Dir zurück kommt.

Werde ich tun !! Aber wenn man doch mit einer größeren Katze zum TA geht, muß man da nicht das Impfbuch zeigen ??? Obwohl....man kann ja sagen ..verloren :-( aber trotzdem fragt man dann mal nach...früherer TA oder so ???
na..ich weiß auch nicht... mein seppl ist jetzt da und ich hoffe, dass er bleibt. Würde mich zwar wundern...aber man soll die Hoffnung nie aufgeben.
Grüßle Chrissi
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
18
Aufrufe
2K
Patches
P
Antworten
2
Aufrufe
1K
pacara
Antworten
4
Aufrufe
249
Ja_Joyce
J
N
Antworten
15
Aufrufe
601
annanass
annanass
Antworten
4
Aufrufe
1K
Rappelkatze
R
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben