Streuner im Garten - eigene Katzen nicht begeistert

J

Ja_Joyce

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2021
Beiträge
3
Hallo ihr Lieben,

ich lese schon seit Jahren bei euch mit und habe nun ein Problem, bei dem ich mich sehr über eure Hilfe freuen würde.

Kurz zu uns: ich lebe mit 4 eigenen Katzen (2 Katern aus Spanien; 18 und 12 Jahre alt und 2 etwas über ein Jahr jungen Ragdoll-Mädels) in einem Haus mit Garten in einem Neubaugebiet.

Anfang Januar ist bei uns ein Kater im Garten aufgetaucht, der durch unsere Katzenklappe ins Haus wollte, dann aber von meinen Katern ziemlich unsanft vertrieben wurde. Nachdem er recht dünn war und mir bei dem Wetter damals sehr leid tat, habe ich ihm Futter hinstellen können, was er auch immer mal wieder gefressen hat. Leider haben sich meine Kater regelrecht auf die Lauer gelegt und stundenlang den Garten bewacht, so dass er irgendwann nicht mehr vorbei kam.

Die Kältewelle mit Schneebergen verging, ohne dass ich Kater wieder gesehen hätte.

Er tauchte dann Anfang März in einem Facebook-Post auf, in dem ein anderes Mädel aus unserem Baugebiet nach Besitzern des Katers suchte. Ich habe sie angeschrieben und dann war recht schnell klar, dass Kater unkastriert ist, humpelte und sehr hungrig war. Also höchstwahrscheinlich kein zu Hause hat.

Ich habe dann Kontakt zum hiesigen Tierheim aufgenommen, die uns erstmal eine Falle ausgeliehen haben. Auch haben sie eventuelle Besitzer gesucht, aber bisher Nichts ausfindig machen können. Damals hatten wir besprochen, dass wir den Kater einfangen und ins Tierheim bringen.

Das Mädel hatte die Falle bei sich aufstellen wollen, weil er viel Zeit bei ihr und ihrer unkastrierten (ich habe es schon versucht, sie zur Kastration zu überzeugen und bin weiter dran) Katze verbracht hat. Bei uns tauchte er derzeit nicht auf. Leider hat sie es angeblich lange nie geschafft, ihn einzufangen.

Anfang Mai habe ich ihn erstmals wieder bei uns gesehen, weil er Nachts einfach durch unsere Klappe marschierte. Was ein großes Knurrkonzert aller Kater ergab, aber zum Glück erstmal nicht zum Kampf führte.

Ich habe ihn dann erstmal wieder raus gelassen und die Falle zu mir geholt. Und nochmals mit dem Tierheim gesprochen. Dort sind in der Zwischenzeit sehr viele Katzen aus einer Beschlagnahmung gelandet, so dass wir besprochen haben, dass ich ihn erstmal von hier aus versorge und sie mir dabei helfen evtl. ein neues zu Hause für ihn zu suchen. Bei ihnen würde er monatelang in Quarantäne sitzen.

So. Letzte Woche konnte ich Kater endlich einfangen und zum Tierarzt bringen. Er ist nun kastriert, Fiv- und Felv-negativ getestet, geimpft, gechipt, entwurmt und von abgebrochenen Zähnen, Flöhen sowie Zecken befreit :). In 4 Wochen soll ich ihn dann für die Zweitimpfungen nochmal zum Tierarzt bringen. Er wird vom TA auf ca. 3 Jahre geschätzt.

Gesundheitlich ist er also erstmal versorgt.

Nun stellt sich die Frage, wie es am Besten mit dem Kater weitergeht. Er ist mir natürlich ans Herz gewachsen. Er kommt zum Glück weiterhin zum Fressen in der Falle vorbei, wird aber leider auch regelmäßig von besonders einem meiner Kater angefallen. Der stürzt sich ohne Ankündigung auf ihn, was mir immer sehr leid tut. Der andere Kater jagd ihn auch, aber kann auch schon mit wenig Abstand Leckerlis futtern, wenn Streuner auch dabei ist.

Die Mädels jagen ihn auch ab und zu, das ist aber spielen und macht mir keine Sorgen.

Herr Streuner ist nicht wirklich wild, lässt sich streicheln und mit Leckerlis vollstopfen :cool:. Ich denke schon, dass er nicht der geborene für immer draußen lebende Kater ist und gerne ein zu Hause hätte. Er läuft auch öfters mal bei uns rein, wenn die Luft rein ist.

Würdet ihr ihn ins Haus holen und evtl. eine langsame Zusammenführung per Gittertür starten? Oder gibt es Chancen, dass er sich hier quasi selbst mit den anderen Zusammenführt, wenn er immer wieder bei uns auftaucht?

Ich würde ihn auf jeden Fall weiter versorgen, füttern und auch ins Haus holen. Wenn halt meine Kater mitspielen.

Da er zum Glück der erste Streuner ist, um den ich mich ein wenig kümmern darf: habt ihr sonst noch irgendwelche Tipps, habe ich etwas vergessen?

Vielen Dank schon einmal für eure Hilfe und sorry für den langen Text.

Das ist er übrigens. LG
 

Anhänge

  • IMG_1806.jpg
    IMG_1806.jpg
    109,2 KB · Aufrufe: 23
Werbung:
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
6.970
Ort
Steiermark
Hallo und herzlich Willkommen.
Toll wie du dich um diesen Kater kümmerst.
Meine Verehrung.

Ich würde mit der Zusammenführung noch warten, die Geschlechtshormone werden
wahrscheinlich noch im Blut kreisen. Das dauert noch eine Weile.
Dein Streunerkater kennt ja deine Sippschaft, ich kann mir vorstellen dass die
sich arrangieren. Nur dauert es ein bisschen.
Den Streuner würde ich jetzt noch nicht ins Haus nehmen, der ist seine Freiheit gewohnt
und könnte dir dann in Panik die Bude auseinandernehmen.
Der Futterplatz ist gesichert, ich würde den Sommer zuwarten wie sich alles entwickelt.
 
J

Ja_Joyce

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2021
Beiträge
3
Hallo!

vielen lieben Dank für deine Antwort und das Willkommenheißen :) .

Dann muss ich mich wohl in Geduld üben und erstmal Abwarten.
Ich habe nur etwas Angst, dass er wieder zu dem anderen Mädel abwandert, die ihn auch füttert, wenn er hier von meinem Kater vermöbelt wird. Sie hat sich leider monatelang den zwischendurch verletzten Kater angesehen, ohne ihn mal zum Tierarzt zu bringen.

Kann ich evtl. noch etwas tun, um Alle im Garten aneinander zu gewöhnen, damit Streunerli, der einen Namen braucht, merke ich gerade, nicht mehr verprügelt wird? Oder gibt sich das wenn nur von Alleine?

Bisher lasse ich meine Katzen so gut es geht im Haus, wenn er vorbei kommt und versuche ihn erstmal an uns Menschen zu gewöhnen. Aber wir sind ja auch alle Zusammen im Garten, dann lässt sich ein Aufeinandertreffen und dann leider ein Katerkampf nicht immer vermeiden.

Danke schön nochmals!
 
Nightcat

Nightcat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. März 2021
Beiträge
265
Hallo,
ich finde es auch sehr schön, dass du dich um den Kater kümmerst!

Wie sehr sind denn deine Kater auf ihn "fixiert" wenn sie aufeinander treffen?
Kannst du mit einer Katzenangel oder Leckerchen für Ablenkung sorgen oder sind sie komplett im Tunnelblick?

Wie verhält es sich, wenn sich die Katzen durch die Fenster sehen?

Statt den Kater für eine Zusammenführung einzusperren, könntest du die Zusammenführung quasi durch die Balkontür starten, indem du dort ein Netz installierst und versuchst gemeinsame Fütterungen zu starten. Hängt aber jetzt eben etwas davon ab, wie sehr deine Katzen schon darauf gepoolt sind den Streuner zu verjagen bzw. wie eingeschüchtert der Streuner schon ist.
 
J

Ja_Joyce

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2021
Beiträge
3
Guten Morgen,

danke auch für deine Antwort, Nightcat.

Herr Streuner ist leider seit dem letzten Angriff meines Katers nicht mehr aufgetaucht. Also seit Montag Abend.

Meine Kater sind schon recht fixiert und lauern viel darauf, dass der Kater vorbei kommt. Mit Leckerchen ablenken funktioniert ganz gut, wenn ich mitbekomme, dass Streunerlein hier ist. Wenn der Kater im Garten auftaucht ohne, dass ich es merke, geht mein 18 jähriger Kater leider sofort auf Streunerli los. Bisher dachte ich eigentlich, dass er das ganz gut wegsteckt; sein Ausbleiben hier seit Montag zeigt wahrscheinlich, dass er doch nun verunsichert ist. Aber vielleicht gibt es auch andere Gründe. Mal sehen, ob ich ihn demnächst wieder sehe.

Eine Zusammenführung durch die Terrassentür ist aber eine super Idee, danke! Wir haben dort sowieso schon eine Fliegenschutztür, bisher mit einem Ausschnitt, damit meine Katzen durch kommen. Die kann und werde ich aber dicht machen, Kaninchendraht haben wir da. Der Kater, der so drauf geht, geht nicht wirklich durch die Katzenklappe und sowieso nicht allzu oft in den Garten, den könnte ich dann damit wahrscheinlich erstmal ganz gut vom Anfallen des Streuners abhalten.

Das werde ich also probieren. Vielen Dank nochmal für den Tipp :)
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
116
Aufrufe
9K
K
Madeleine
2
Antworten
21
Aufrufe
3K
gisisami
G
Sheyrin
2
Antworten
38
Aufrufe
5K
Sheyrin
Estella
Antworten
8
Aufrufe
2K
Estella
Estella
N
2 3
Antworten
51
Aufrufe
7K
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben