Scheinschwanger?!?

L

Lumily

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2021
Beiträge
1
Hallo Ihr Lieben, ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Und zwar habe ich meine Maus (2 Jahre) am 20.03.21 decken lassen. Alles verlief normal und sie hatte die typischen Anzeichen Schwanger zu sein. Die Zeit Strich ins Land und es kam der 54. Tag. Morgens weckte sie mich mit lautem miauen und wollte das ich mich neben ihre wurfkiste setze. Sie leckte sich wie verrückt und es kam bisschen Blutiger Ausfluss minimal und es machte den Anschein das es los geht. Natürlich viel zu früh.. Ich rief beim TA an, da ich mir Sorgen machte wenn es tatsächlich zu früh los geht. Der TA verwies mich aus Zeitmangel an eine gute Tierklinik in der Gegend. Da bekam ich auch sofort Termin und fuhr hin. Erklärte Ihnen alles und sie machten einen Ultraschall und Röntgen meine kleine. Dabei stellte sich heraus das Sie nicht schwanger sei. Keine Babys im Bauch 🤔 wie kann das sein?
Ich hatte schon öfters Geburten und trächtig Katzen durch Tierpflege begleitet. Daher war ich sehr irritiert da alles den Anschein machte. Sie war zwar nicht wahnsinnig dick, aber hätte ja auch nur ein oder zwei Babys sein können. Ansonsten machte sie alles was trächtigen Katzen so machen. Der TA sah mich genauso verwundert an, da ich mir relativ sicher war das sie trächtig sei. Er konnte auch sonst nichts außergewöhnliches feststellen was auf eine Krankheit etc hinwies. Nun gut sie ist jetzt nicht schwanger. Dennoch frage ich mich wieso sie sich die letzten Wochen so verhält, als wäre sie es. Sie war auch nicht mehr rollig oder sonst irgendwas.
Hat das schon mal jemand erlebt? Und wann hört das auf? Sie verhält sich ja weiter hin so. Wir haben demnächst nochmal einen Termin zum Ultraschall usw wenn sie nüchtern ist und um nochmal alles abzuchecken. Sie macht auch einen fitten Eindruck alles ganz normal.

Natürlich werden die Vorwürfe kommen wieso ich sie decken ließ... Weil ich katzenbabys wollte und sie auch alle behalten hätte. Ja auch wenn es 6 oder mehr geworden wären. Erfahrung habe ich wie oben schon erwähnt auch.

Hoffe auf nette Ratschläge und Erfahrungen

LG
 
Werbung:
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.008
Ort
NRW
Wenn du Erfahrung hättest, würdest du das deiner Katze ersparen und sie kastrieren lassen.

Und dass du so viele Kitte behalten wolltest fällt mir auch schwer zu glauben. Da brauchst du sicherlich auch kein (Kostenfreies) Forum. Schließlich müsstest du dann eine Menge Geld über haben für die Kleinen. Kann ja auch einiges schief gehen und richtig teuer werden.
 
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
2.292
Ort
Quito, Ecuador
Du dachtest, dass deine Katze trächtig ist und hast "nur" 54 Tage gebraucht um sie für einen Ultraschall zum TA zu bringen...

Mein Ratschlag:
Ich hab vor einigen Tagen einen Stein auf der Straße gefunden und beschlossen, ihn nach Hause mitzunehmen und zur Adoption freizugeben.
Er heisst Rocky und ist das ideale Haustier für Menschen, die kein Geld ausgeben oder sich verpflichten möchten.
Rocky braucht kein Futter, kann keine Babysteine bekommen und Einzelhaltung stellt kein Problem dar. Desweiteren sind keine TA Besuche notwendig.
Sollte dich Rocky interessieren, dann bitte eine Nachricht an mich.
Anschliessend ein Foto von Rocky, ist er nicht schön🥰:Screenshot_20210513-215444~2.png
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.672
Föten oder Embryonen können im Mutterleib resorbiert werden. Noch nie gehört, Lumily?
Ich weiß nicht, wieviel Katzen jährlich weltweit getötet werden, aus dem einzigen Grund, weil es einfach zu viele gibt. Auf Gehöften, von anderen Privatpersonen, von TS-Orgas, in Tötungsstationen. Es sollte sich aber im Millionenbereich bewegen. Vielen "Dank", daß du mit deinem Vorhaben, noch mehr Katzen in die Welt zu setzen, mit dazu beiträgst, daß auch weiterhin Millionen von Katzen, für die es keinen Platz gibt, getötet werden müssen.
Bei Kastra-Aktionen werden trächtige Katzen bis fast zum letzten Tag ausgeräumt, weil es keine PS gibt. Nimm doch so eine Katze auf, wenn du Babys aufziehen willst.
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
7.000
Ort
Steiermark
Ich hatte schon öfters Geburten und trächtig Katzen durch Tierpflege begleitet.

Natürlich werden die Vorwürfe kommen wieso ich sie decken ließ...
Wenn du es im Vorfeld schon weißt, verstehe ich deine Frage nicht ganz?
Hast du selber das Gefühl dass dein Vorhaben nicht ganz richtig ist?
Toll wäre wenn du von diesem Vorhaben Abstand nehmen würdest.
Das wäre ein Zeichen für den Tierschutz, der dir sicher ein Anliegen ist.
Jetzt kommen viele Jungen zur Welt, die Organisationen würden alle helfende Hände
gut gebrauchen können. Überleg dir das noch einmal, es ist ja noch nichts passiert.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.135
Alter
53
Ort
NRW
bei vorherigen nötigen untersuchungen wird festgestellt, ob die katze aufgenommen hat. wenn man es ansatzweise "richtig" und verantwortungsvoll macht.

und ja, das "richtig" steht in anführungszeichen, denn es ist im angesicht des katzenelends sicher das falsche wort für dein handeln.

die katze gehört zügig kastriert! wenn man die katze wirklich liebt, macht man das sehr zeitig.

dazu kommt-neben den bekannten gründen- auch das gesundheitliche risiko. durch rolligkeit, durch das decken ohne tests etc.

völlig unsinnig.

passt dein TA auch gut rein, das nenn ich mal eine, nun ja, ausbaufähige betreuung.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.672
die katze gehört zügig kastriert! wenn man die katze wirklich liebt, macht man das sehr zeitig.
Nachdem die arme Katze ca 1.5 Jahre lang Rolligkeiten über sich ergehen lassen mußte, die Trächtigkeit irgendwie vor den Baum ging, blutiger Ausfluß kam, würde ich auch zu einer tunlichst schnellen Kastra raten, unbedingt mit Entfernen der Gebärmutter.
Hätte schon vor mindestens 1.5 Jahren erledigt werden sollen, hätte der Katze ein besseres Leben beschert. :(
 
Kiara_007

Kiara_007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2020
Beiträge
727
Noch eine Stimme für die schnellstmögliche Kastration inklusive Gebärmutter; meiner 9jährigen (kastrierten) Katze musste Di. die Gebärmutter entfernt werden & das hätte ich ihr wirklich gerne erspart! (Ich hab sie erst mit ca 3J bekommen, kastriert wurde sie wohl recht spät, mit 1,5J oder so).

Gemäß der Jahreszeit werden nun immer wieder Pflegestellen für tragende Katzen gesucht, vllt wäre das eine gute Alternative?
Schau doch mal unter deiner PLZ +Tierschutz, welche Vereine es bei dir in der Nähe gibt und biete dich an?
Auch hier im Forum wird oft danach gesucht (zB im Zuge des Threads "eBay-Anzeigen zum Kopfschütteln").

Was sagte die Tierklinik denn zum blutigen Ausfluss??
 
Werbung:
C

coinean

Forenprofi
Mitglied seit
12. April 2007
Beiträge
5.488
Ort
BaWü
  • #12
Ja klar... Katze rund, blutiger Ausfluß, Tierarzt sagt Katze hat nix, Erfahrung mit Aufzuchten in der Tierpflege (was auch immer die Autorin damit meint), wollte alle Katzenbabies behalten.
Ja klar...
 
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.106
  • #15
Hallo Ihr Lieben, ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Und zwar habe ich meine Maus (2 Jahre) am 20.03.21 decken lassen. Alles verlief normal und sie hatte die typischen Anzeichen Schwanger zu sein. Die Zeit Strich ins Land und es kam der 54. Tag. Morgens weckte sie mich mit lautem miauen und wollte das ich mich neben ihre wurfkiste setze. Sie leckte sich wie verrückt und es kam bisschen Blutiger Ausfluss minimal und es machte den Anschein das es los geht. Natürlich viel zu früh.. Ich rief beim TA an, da ich mir Sorgen machte wenn es tatsächlich zu früh los geht. Der TA verwies mich aus Zeitmangel an eine gute Tierklinik in der Gegend. Da bekam ich auch sofort Termin und fuhr hin. Erklärte Ihnen alles und sie machten einen Ultraschall und Röntgen meine kleine. Dabei stellte sich heraus das Sie nicht schwanger sei. Keine Babys im Bauch 🤔 wie kann das sein?
Ich hatte schon öfters Geburten und trächtig Katzen durch Tierpflege begleitet. Daher war ich sehr irritiert da alles den Anschein machte. Sie war zwar nicht wahnsinnig dick, aber hätte ja auch nur ein oder zwei Babys sein können. Ansonsten machte sie alles was trächtigen Katzen so machen. Der TA sah mich genauso verwundert an, da ich mir relativ sicher war das sie trächtig sei. Er konnte auch sonst nichts außergewöhnliches feststellen was auf eine Krankheit etc hinwies. Nun gut sie ist jetzt nicht schwanger. Dennoch frage ich mich wieso sie sich die letzten Wochen so verhält, als wäre sie es. Sie war auch nicht mehr rollig oder sonst irgendwas.
Hat das schon mal jemand erlebt? Und wann hört das auf? Sie verhält sich ja weiter hin so. Wir haben demnächst nochmal einen Termin zum Ultraschall usw wenn sie nüchtern ist und um nochmal alles abzuchecken. Sie macht auch einen fitten Eindruck alles ganz normal.

Natürlich werden die Vorwürfe kommen wieso ich sie decken ließ... Weil ich katzenbabys wollte und sie auch alle behalten hätte. Ja auch wenn es 6 oder mehr geworden wären. Erfahrung habe ich wie oben schon erwähnt auch.

Hoffe auf nette Ratschläge und Erfahrungen

LG

Die Aufklärungen waren richtig und NÖTIG!

Mehr gibt's zu deiner sinnlosen Vermehrung auch von mir nichts zu sagen ☹️
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
6.958
Ort
Wien
  • #16
Du dachtest, dass deine Katze trächtig ist und hast "nur" 54 Tage gebraucht um sie für einen Ultraschall zum TA zu bringen...

Mein Ratschlag:
Ich hab vor einigen Tagen einen Stein auf der Straße gefunden und beschlossen, ihn nach Hause mitzunehmen und zur Adoption freizugeben.
Er heisst Rocky und ist das ideale Haustier für Menschen, die kein Geld ausgeben oder sich verpflichten möchten.
Rocky braucht kein Futter, kann keine Babysteine bekommen und Einzelhaltung stellt kein Problem dar. Desweiteren sind keine TA Besuche notwendig.
Sollte dich Rocky interessieren, dann bitte eine Nachricht an mich.
Anschliessend ein Foto von Rocky, ist er nicht schön🥰:Anhang anzeigen 146281

Da kann man einen halben Tag lang nicht ins Forum und einer der ersten Beiträge, über die man stolpert, ist dieser hier... :ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:

Made my day :)(y):love:
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
8.644
Ort
an der schönen Bergstrasse
  • #17
Du dachtest, dass deine Katze trächtig ist und hast "nur" 54 Tage gebraucht um sie für einen Ultraschall zum TA zu bringen...

Mein Ratschlag:
Ich hab vor einigen Tagen einen Stein auf der Straße gefunden und beschlossen, ihn nach Hause mitzunehmen und zur Adoption freizugeben.
Er heisst Rocky und ist das ideale Haustier für Menschen, die kein Geld ausgeben oder sich verpflichten möchten.
Rocky braucht kein Futter, kann keine Babysteine bekommen und Einzelhaltung stellt kein Problem dar. Desweiteren sind keine TA Besuche notwendig.
Sollte dich Rocky interessieren, dann bitte eine Nachricht an mich.
Anschliessend ein Foto von Rocky, ist er nicht schön🥰:Anhang anzeigen 146281
:muhaha: :muhaha: :muhaha: :muhaha: :muhaha: :muhaha: :muhaha: :love::love::love::love::love:(y)(y)(y)(y)ich kann nich meeerrr...
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
39
Aufrufe
20K
Grinch2112
Grinch2112
M
Antworten
18
Aufrufe
19K
Melicia
M
O
Antworten
26
Aufrufe
18K
Faulaffenschaf
Faulaffenschaf
F
Antworten
5
Aufrufe
192
Sabrinili
S
K
Antworten
5
Aufrufe
1K
Katzenlady99
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben