Alle Kitten nach der Geburt gestorben

L

Lina0358

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2021
Beiträge
4
Hallo,
meine Katze hatte letzte Woche ein Geburt (im Alter von 10 Wochen). Der erste Kitten kam mit den Beinen raus und war leider schon Tot. Es schien so das meine Katze Schwierigkeiten hatte bei den nächsten und habe deswegen sie sofort zur Klinik gebracht. In der Klinik haben die Ärzte bei der Geburt versucht zu helfen, aber hatte nicht funktioniert. Sie haben dann einen Röntgenbild gemacht und weil noch zwei der Babys auch verkehrt im Bauch lagen müssten die einen Kaiserschnitt machen. Es waren vier Babys, die ich auch später Nachhause mitgebracht habe mit der Mutter. Eine von den Babys schien sehr Dünn zu sein und konnte die Muttermilch nicht trinken und hat die ganze Nacht gemiaut. Am nächsten Morgen war die auch leider Tot. Daraufhin habe ich die drei übrigen Babys wieder zur Klinik gebracht. Die wurden ca. 1 Woche versorgt aber ohne Erfolg. Ich habe vom Ärztin einen Anruf bekommen, dass es alle leider nicht geschafft haben. Die Mutterkatze konnte glaube ich am ersten Tag keinen Muttermilch mehr erzeugen. Während des Aufenthalt der Kitten im Klinik wurden die Micherzeuger der Muttertier ziemlich klein.
Die Ärtze konnten uns kaum richtig aufklären woran es lag, dass die Mutterkatze bei der Geburt Schwierigkeiten hatte und warum die Babys gestorben sind. Oben drauf müssen wir auch ca. 1500€ für Klinik zahlen. Es ist traurig und schade gewesen. Ich bin gerade ratlos. Und weiß nicht ob meine Katze für eine Geburt geeignet ist beim nächsten mal oder nicht. Eine richtige Beratung finde ich leider nicht. Bitte um Rat. Danke im Voraus.
Vg Lina
 
Werbung:
L

Lina0358

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2021
Beiträge
4
Hallo,
meine Katze hatte letzte Woche ein Geburt (im Alter von 10 Wochen). Der erste Kitten kam mit den Beinen raus und war leider schon Tot. Es schien so das meine Katze Schwierigkeiten hatte bei den nächsten und habe deswegen sie sofort zur Klinik gebracht. In der Klinik haben die Ärzte bei der Geburt versucht zu helfen, aber hatte nicht funktioniert. Sie haben dann einen Röntgenbild gemacht und weil noch zwei der Babys auch verkehrt im Bauch lagen müssten die einen Kaiserschnitt machen. Es waren vier Babys, die ich auch später Nachhause mitgebracht habe mit der Mutter. Eine von den Babys schien sehr Dünn zu sein und konnte die Muttermilch nicht trinken und hat die ganze Nacht gemiaut. Am nächsten Morgen war die auch leider Tot. Daraufhin habe ich die drei übrigen Babys wieder zur Klinik gebracht. Die wurden ca. 1 Woche versorgt aber ohne Erfolg. Ich habe vom Ärztin einen Anruf bekommen, dass es alle leider nicht geschafft haben. Die Mutterkatze konnte glaube ich am ersten Tag keinen Muttermilch mehr erzeugen. Während des Aufenthalt der Kitten im Klinik wurden die Micherzeuger der Muttertier ziemlich klein.
Die Ärtze konnten uns kaum richtig aufklären woran es lag, dass die Mutterkatze bei der Geburt Schwierigkeiten hatte und warum die Babys gestorben sind. Oben drauf müssen wir auch ca. 1500€ für Klinik zahlen. Es ist traurig und schade gewesen. Ich bin gerade ratlos. Und weiß nicht ob meine Katze für eine Geburt geeignet ist beim nächsten mal oder nicht. Eine richtige Beratung finde ich leider nicht. Bitte um Rat. Danke im Voraus.
Vg Lina
10 Monaten war gemeint
 
Cloverleave

Cloverleave

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Mai 2020
Beiträge
446
Ort
Hessen
Wie kam es denn, dass deine Katze trächtig war?
10 Monate ist natürlich sehr jung, sie ist ja nichtmal ausgewachsen.
 
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23 September 2020
Beiträge
1.480
Warum soll sie denn überhaupt noch mal Babys bekommen?

Ihr seht doch was dabei heraus gekommen ist und es tut ja auch überhaupt nicht Not dass sie nochmals Babys bekommt.

Lasst die kleine Maus baldmöglichst kastrieren, damit ersparst Du sowohl ihr als auch Dir die Wiederholung dieser Situation.
 
L

Lina0358

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2021
Beiträge
4
Ich habe mal gelesen, dass bei einem Misserfolg der ersten Geburt die Katze eine weitere Geburt machen sollte um physisch und auch psychisch stabil zu bleiben?
 
Christian89

Christian89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 April 2020
Beiträge
915
Ort
NRW
Also eigentlich hoffe ich du trollst...

Eine Katze ist mit 10 Monaten viel zu jung, sie dann werfen zu lassen ist lebensgefährlich.

Also am besten wäre du würdest es einfach bleiben lassen mit der Tierhaltung, da du offensichtlich nicht in der Lage bist, verantwortlich zu handeln.

Da du das wahrscheinlich aber nicht tun wirst, lass wenigstens deine Katze kastrieren.
 
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23 September 2020
Beiträge
1.480
Dann hat Dir jemand Quatsch erzählt.

Geh baldmöglichst mir ihr zum Tierarzt, lass sie regelmässig nachuntersuchen und plane mit ihm sobald als möglich die Kastration.
Damit tust Du sowohl Dir als auch der Katze den größten Gefallen.

Und wenn Du so wenig über Katzen weisst dann wäre es wirklich gut wenn Du Dich besser und aus seriöseren Quellen informieren würdest was eine Katze braucht, möchte etc. pp..

Es gibt auch professionelle Verhaltenstherapeuten für Tiere wenn Du merkst Du kommst alleine nicht zurecht mit der Situation, das ist deutlich günstiger als so eine schief gelaufene Geburt und fügt allen weniger Leid zu.

Mit so jemandem kannst Du auch generelle Fragen zur Haltung klären.

Wenn Du Dich all dem nicht gewachsen fühlst dann gib die Katze bitte in andere Hände.
 
Kubikossi

Kubikossi

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2019
Beiträge
5.678
Ort
Leonberg
Warum lässt man seine gerade mal 10 Monate junge Katze schon Junge zur Welt bringen? Was ist das denn bitte für ein verantwortungsloses Vermehrertum? Geht's nicht schnell genug mit Kohle scheffeln auf Kosten der Gesundheit der Tiere?
Beführworten es solche Leute eigentlich auch, die eigene Tochter schon mit 13 Jahren schwängern zu lassen?
 
L

Lina0358

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2021
Beiträge
4
Leider habe wurde nicht darauf hingewiesen und im Internet Stand es auch nicht.
Es geht mir nicht ums Geld verdienen, sonder ausschließlich um die Gesundheit meiner Katze.

Wo finde ich den Seriöse Seiten in dem ich mich genau beraten kann??
 
Schnitte76

Schnitte76

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Januar 2021
Beiträge
576
Ort
Stuttgart
  • #10
Schon krass, wie wenn ich meine jetzt 15jährige Tochter vor zwei Jahren hätte schwängern lassen und das Kind dann verscherbelt hätte.... 🤢

An Lina:
eine Kastration für deine Katze ist wirklich notwendig, wenn du deine Katze liebst!!!
 
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23 September 2020
Beiträge
1.480
  • #11
Sprich doch mal mit Deinem Tierarzt, eventuell kann der Dir jemanden empfehlen.

Ich denke Du bräuchtest jemanden der Dich ein bisschen mehr an die Hand nimmt als das Internet, also wirklich eine Person die Dir vor Ort hilft.

Eventuell findest Du auch jemand in einer lokalen Katzengruppe der bereit ist Dich zu unterstützen und sein Wissen mit Dir zu teilen.

Oder Du fragst mal in einem Tierheim ob Du dort helfen kannst und sammelst auf diese Art Erfahrungen.
 
Werbung:
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.391
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #12
Hier erzählt gerade jemand richtig Quark.
Kitten können nicht falsch herum liegen. Es ist völlig egal wie herum sie zur Welt kommen.
Und jede Tierklinik bietet im Rahmen eines Kaiserschnitts immer eine gleichzeitige Kastration an.
Wir werden gerade verklappst.
 
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9 Februar 2021
Beiträge
1.882
Ort
Quito, Ecuador
  • #13
Hier erzählt gerade jemand richtig Quark.
Kitten können nicht falsch herum liegen. Es ist völlig egal wie herum sie zur Welt kommen.
Und jede Tierklinik bietet im Rahmen eines Kaiserschnitts immer eine gleichzeitige Kastration an.
Wir werden gerade verklappst.
Danke..ich hab mir nämlich genau die Frage gestellt, noch nie gehört, dass Kitten falsch rum liegen...
Die Ärzte haben erst bei der Geburt versucht zu helfen und, als das nicht ging Kaiserschnitt 🤔... Entschuldigung, aber, selbst hier wird sofort ein Kaiserschnitt unternommen und nicht noch lange an der Mutter rumgefuddelt.
Da trollt doch jemand 😂
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.391
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #14
Die Mutterkatze konnte glaube ich am ersten Tag keinen Muttermilch mehr erzeugen. Während des Aufenthalt der Kitten im Klinik wurden die Micherzeuger der Muttertier ziemlich klein.
Vor allem: Wer schreibt so? Das ist doch eine Google - Übersetzung? Ist das hier ein KI-Test?
 
Christian89

Christian89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 April 2020
Beiträge
915
Ort
NRW
  • #15
Hier erzählt gerade jemand richtig Quark.
Kitten können nicht falsch herum liegen. Es ist völlig egal wie herum sie zur Welt kommen.
Und jede Tierklinik bietet im Rahmen eines Kaiserschnitts immer eine gleichzeitige Kastration an.
Wir werden gerade verklappst.

Immer wieder erstaunlich über was manche Leute so Späße machen :(
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.391
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #16
Bei dem Ding denke ich gar nicht mal an einen Troll. Das wird ein Bot sein.
Es ist noch einer unterwegs, gleiche Schreibweise.
 

Ähnliche Themen

Antworten
41
Aufrufe
19K
Patfly
Patfly
Antworten
62
Aufrufe
3K
Rickie
Rickie
Antworten
9
Aufrufe
13K
Cassandra aka Tina
C
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben