Savannah vs. Bengal

M

Mausefan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2015
Beiträge
552
Hallo,
ich weiß nicht, ob es dieses Thema schon gibt, aber mich interessiert trotzdem, wer sich und vor allem warum für eine Hybridkatze entschieden hat und welche Rasse er ausgewählt hat (auch warum!).
 
Werbung:
M

Mausefan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2015
Beiträge
552
Ich dachte hier im Forum hat's viele Bengalen und co.:confused:
 
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
Weniger als du denkst.;)
Es gibt schon welche, da könntest du in den Threads nachfragen.

Savannah
Bengalen

Allerdings gibt es hier viele Nutzer (ich behaupte die Mehrheit), die die Hybridrassen kritisch sehen.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Die wenigsten Leute könnten solche Tiere artgerecht halten, deswegen gibt es nicht viele im Forum.
Wie kommt dieses Informieren nun mit dem Futterstellenvorhaben überein? Oder reines Interesse von deiner Seite aus?
 
M

Mausefan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2015
Beiträge
552
@ doppelpack: Hat nichts miteinander zu tun :D.
 
M

Mausefan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2015
Beiträge
552
Stimmt es eigentlich, dass Servale für die Savannahzucht Handaufzuchten sein müssen? Nimmt man die dann der Mutter weg? Oder wartet man bis ein Serval seine Jungen verstößt?
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.110
Ein Experte bin ich nicht, aber meines Wissens nimmt man einen normal aufgewachsenen Servalkater und die Savannah-F1-Generation wird in der Regel mit der Flasche aufgezogen, damit sie zahmer werden. Die werden dazu der Mutterkatze weggenommen.
Woher man einen Zucht-Serval bekommt, entzieht sich meiner Kenntnis.
Pervers ist das Ganze allemal.
 
T

tanjalini

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Februar 2015
Beiträge
169
Ich glaube alleine bei der Haltung hört es bei vielen schon auf. Ich habe 2 Bengalen auf 190 Quadratmeter und könnte sie mir auch nicht in einer kleinen Wohnung vorstellen. Dabei handelt es sich bei den beiden lange nicht um eine F Generation. Die sind schon so weit von der Wildkatze weg und haben trotzdem noch jede Menge Feuer im Hintern.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.110
Mausefan,
falls das fuer Dich von Interesse ist:
In NYC ist das Halten von Hybriden generell verboten, in New York State bis zur F4-Generation.
Bestimmt gibt es dafuer gute Gruende, und ich kann das nur befuerworten.
 
M

Mausefan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2015
Beiträge
552
  • #10
Mausefan,
falls das fuer Dich von Interesse ist:
In NYC ist das Halten von Hybriden generell verboten, in New York State bis zur F4-Generation.
Bestimmt gibt es dafuer gute Gruende, und ich kann das nur befuerworten.

Finde ich gut! Manche Amerikaner (und auch Deutsche) lieben ja angeblich das Exotische und würden sich womöglich eine Savannah in den 9. Stock holen :rolleyes:.
 
M

Mausefan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2015
Beiträge
552
  • #11
Ein Experte bin ich nicht, aber meines Wissens nimmt man einen normal aufgewachsenen Servalkater und die Savannah-F1-Generation wird in der Regel mit der Flasche aufgezogen, damit sie zahmer werden. Die werden dazu der Mutterkatze weggenommen.
Woher man einen Zucht-Serval bekommt, entzieht sich meiner Kenntnis.
Pervers ist das Ganze allemal.

Abartig! Sicher kann ich verstehen, dass die Katzenrasse wunderschön und temperamentvoll ist, aber kann man DAS jemals mit seinem Gewissen vereinbaren?
 
Werbung:
T

tanjalini

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Februar 2015
Beiträge
169
  • #12
Ich könnts nicht. Deswegen habe ich mich auch für Bengalen entschieden. Die sind auch als 14 Wochen altes Kitten so zutraulich wie jede andere Katze auch.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.110
  • #13
Finde ich gut! Manche Amerikaner (und auch Deutsche) lieben ja angeblich das Exotische und würden sich womöglich eine Savannah in den 9. Stock holen :rolleyes:.

Gesetze sind mitunter gar nicht so schlecht, und gerade in NYC sind die Bedingungen fuer Wildtiere mehr als suboptimal, dafuer gibt es da aber andererseits genug schraege Typen.

Tanjalini,
Haette es eine Ocicat nicht auch getan?
Sei froh, dass Du nicht nach NYC ziehen willst.
 
F

Frei

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2014
Beiträge
1.220
Ort
Auf dem Land
  • #14
Hallo Klara,
also ich habe 2 Bengalkater. Der Heinz wird jetzt 2 Jahre und ist aus dem TH. Er wurde dort abgegeben weil er aggressiv und unausgelastet war. Er wurde uns als Einzeltier vermittelt, weil er sich im TH nicht mit anderen Tieren verstand. Nach einer kurzen netten Eingewöhnungszeit zeigte er auch bei uns Verhaltensauffälligkeiten und ich beschäftigte mich intensivst mit der Rasse. Wir kamen dann zu dem Entschluss einen weiteren Bengalkater zu kaufen, einfach aufgrund des Temperaments. Nach vielen Gesprächen mit Züchtern, haben wir uns für ein Kitten entschieden und haben es nie bereut.
Heinz konnte so viel von Fred lernen und ist seitdem zu meinem Herzenskater geworden. Ich liebe die 2 einfach abgöttisch und kann mir ein Leben ohne "Bengalen" nicht mehr vorstellen.
 
T

tanjalini

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Februar 2015
Beiträge
169
  • #15
Weil ich Bengalen liebe, ganz einfach 😉
 
M

Mausefan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2015
Beiträge
552
  • #16
Hallo? Hybridkatzenhalter hier?
 
Almasi

Almasi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2013
Beiträge
444
  • #17
Hallo,
für alle die, die mich noch nicht kennen - ich züchte Savannahkatzen ab der F1 Generation. Ich möchte hier kurz klarstellen, die Servale zur Savannahzucht stammen aus menschlicher Aufzucht über viele Generationen, nicht aus der freien Wildbahn. F1 Kitten werden nicht den Muttertieren weggenommen, einige Züchter füttern die Kitten mit der Flasche zu, wie es auch Züchter bei anderen Rassen tun. Ich habe meine F1 Würfe, da sie nie mehr als 3 Kitten enthielten, immer ohne Zufüttern aufziehen können, die Prägung und Sozialisierung kommt durch Zuwendung und jede Menge Zeit für die Tiere.
Und hier könnt ihr sehen, wie zutraulich die Savannah ist:
http://almasi.jalbum.net/Almasis-&-friends/
Und hier, eine Kitten den ersten Tag im neuen Zuhause:
https://www.facebook.com/photo.php?...655.1073741828.100005763221331&type=1&theater
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mausefan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2015
Beiträge
552
  • #18
@Almasi: Danke für deine Antwort! Werde Servale dann also nicht der Mutter weggenommen?
 
Almasi

Almasi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2013
Beiträge
444
  • #19
@Almasi: Danke für deine Antwort! Werde Servale dann also nicht der Mutter weggenommen?
Da ich keine Servale züchte, kann ich nur das weitergeben, was ich höre und das sieht so aus, dass man die Servale, die für die Savannahzucht eingesetzt werden, nicht gleich den Müttern wegnimmt, da sie durch Fehlprägung auf den Menschen dann für die Zucht unbrauchbar werden könnten. Richtig ist, dass sie nicht wie in der Wildbahn mehrere Monate von der Mutter betreut werden. Es werden ja auch Servale gezüchtet einfach für die private Haltung, diese werden komplett mit Flasche aufgezogen um sie auf den Menschen zu prägen. Sinn und Unsinn von Flaschenaufzucht lässt sich doch wohl eh immer nur im Einzelfall entscheiden, pauschale Ablehnung oder Befürwortung finde ich falsch.
Hier findet man erklärt, dass Fehlprägungen nicht "abartig", sondern ganz natürlich sind:
http://www.welt.de/wissenschaft/article13301400/Auch-unter-Tieren-gibt-es-wahre-Tierfreunde.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Almasi

Almasi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2013
Beiträge
444
  • #20
Werbung:

Ähnliche Themen

A
100 101 102
Antworten
2K
Aufrufe
503K
P
1
Antworten
21
Aufrufe
5K
dieMiffy
F
Antworten
4
Aufrufe
2K
Margitsina
Margitsina
KittysCat
Antworten
7
Aufrufe
1K
Kalintje
Kalintje
Rosenfee
2 3
Antworten
55
Aufrufe
18K
X

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben