Rigipsplatten - nichts hält!

Miss-Saix

Miss-Saix

Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2014
Beiträge
50
Hallo ihr Lieben,

ich habe folgendes Problem.. wir haben ein großes Wohnzimmer, mit ca. 3 meter hohen Decken... ich würde meinen 3 Mizen unglaublich gerne den Raum nach oben eröffnen, aber leider besteht die gesamte Wandverkleidung aus Rigipsplatten.

Ich weiß, dass es spezielle Dübel gibt, zum einen die normalen, die aber einfach nicht genug Gewicht aushalten ...und zum anderen sowas wie Flügeldübel oder Hohlraumdübel, diese öffnen sich hinter der Rigibswand und halten bombenfest... leeeider ist zwischen unserer Rigibswand und dem Mauerwerk dahinter nicht genug Platz damit diese sich öffnen können :(

Hat vielleicht jemand eine Idee, wie ich doch sowas wie Regale o.ä. befestigen kann, damit sie auch weiter oben turnen und Ausschau halten können?!
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Geh doch mal in einen guten Baumarkt und laß dich beraten.
Es gibt sicher Lösungen!
 
E

ENM

Forenprofi
Mitglied seit
23 Mai 2014
Beiträge
2.780
nicht ganz einfach.

Ist die Wand dann nur einfach oder doppelt beplankt. Also ca 1,5 oder 3 cm Rigips vor der Hauswand ?
Wenn sie doppelt beplankt ist, kannst du mit Hohlraumdübeln /Rigipsdübeln arbeiten.

Wenn sie nur einfach beplankt ist, und wie du sagst nur wenig Platz bis zur eigentlichen Wand ist, versuche es mal mit den Halterungen oder Dübeln für Befestigungen an Wärmeverbundfassaden. Dabei wird der Dübel ins Mauerwerk durchgetrieben und die Last noch einmal an der Wand über eine Art Unterlegscheibe weiterverteilt....etwas schwer zu beschreiben, aber damit kann man halt auch an gedämmten Häusern schwere Lasten befestigen -und die Wärmedämmung ist halt ähnlich unbelastbar, wie dein Rigips. Frag mal im Baumarkt nach Dübeln für gedämmte Wände.
Alternativ könntest Du noch versuchen den Bereich um das Bohrloch herum zwischen Rigips und Wand aufzufüllen.. Könnte nicht ganz einfach sein, da Gips gerne schnell wegläuft....aber dann hättest Du sozusagen verdickt und wenn dann wieder der Dübel in der Originalmauer landet, sollte das Bombenfest halten.
 
D

Daerrck

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 Februar 2015
Beiträge
5
Also, wenn der Abstand so gering ist, dass er für einen Hohlraumdübel nicht reicht (was dann ja eigentlich nicht viel sein kann), dann würde ich vielleicht direkt in die Wand hinter dem Rigips den Dübel setzen. Mit nem 8er Dübel sollte es kein Problem sein...
 
Zuletzt bearbeitet:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
Mit nem 8er Dübel sollte es kein Problem sein...

Aber nicht irgendein Dübel.;)

Besorg dir gute Dübel. Ich bin ein absoluter Fan von Fischerdübeln... Serie SX. Die SX-Dübel halten bombenfest hier in allen Materialien; auch bei Rigipsplatten.
Rigipsplatten sind ja recht weich und man muss beim bohren recht vorsichtig sein - also immer erst eine Nummer kleiner vorbohren, damit das Bohrloch später dann absolut sauber und passend ist.

Zusätzlich ganz wichtig: passende Schraube und ausreichend lang. Die Schraube muss länger als der Dübel sein ( zuzüglich ggf. dann auch Material wie Regalhalterung), damit sich der Dübel auch gut zusammenziehen und greifen kann.
 
Miss-Saix

Miss-Saix

Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2014
Beiträge
50
Wow, das ging ja richtig schnell hier ..danke erstmal :)

Ich werde eure Tips gleich morgen an meinen Freund weitergeben, der ist der Handwerker unter uns beiden ;) mal sehen was er damit anfangen kann!

Ich muss dazu sagen, dass wir nur in einer Mietwohnung wohnen.. ins Mauerwerk bohren.. ist das .. erlaubt? :D

Und ja, die Wände sind nur einfach verplankt :/
 
E

ENM

Forenprofi
Mitglied seit
23 Mai 2014
Beiträge
2.780
Miss Saix
Ich muss dazu sagen, dass wir nur in einer Mietwohnung wohnen.. ins Mauerwerk bohren.. ist das .. erlaubt?

Und ja, die Wände sind nur einfach verplankt :/



Ja, in die Wand bohren ist erlaubt....Du musst ja irgendwie deine Sachen befestigt bekommen..... Beim Auzug ist es halt in der Regel deine Pflicht die Löcher wieder zu verfüllen. Mit einer Runde Gips sollte das kein Problem sein.

und wegen des nur einfach bekplankt . Ich vermute mal ein Altbau, bei dem die nicht mehr so ansehnlichen Wände verkleidet wurden ? Wenn es Aussenwände sind, solltest Du die etwas im Auge behalten. Leider wird dort häufig mehr auf die schnelle Schönheit als die Nachhaltigkeit geachtet und solche Ecken entwickeln gerne Schimmelprobleme:stumm: Also ab und zu mal einen Blick hinter die Möbel werfen oder noch besser gleich mit etwas Abstand zur Aussenwand aufstellen, damit die Luft dahinter zirkulieren kann.
 
C

CatManDo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 November 2013
Beiträge
313
Bei mir stehen Möbel an Außenwänden grundsätzlich mindestens 5 cm von der Wand entfernt. Erfahrung macht klug....

Bohren ist erlaubt, Ihr müsst die Löcher eben wieder verfüllen.

Man sollte vermeiden in Leitungen zu bohren. Grundregel: Sanitär kommt von unten, Elektrik von oben, die Leitungen sind in der Regel rechteckig verlegt, in Altbauten je nach Vorbesitzer auch manchmal kreuz und quer.


Leitungssuchgeräte sind in der Regel ziemlich nutzlos, die zeigen Alles und Nichts an. Ich kenne keinen Profi-Handwerker der eines benutzt.

Vorteil: jede Bohrung ist spannend. :wow:
 
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2011
Beiträge
5.217
Ort
Berlin-Hellersdorf
  • #10
Solltet Ihr gar nicht bohren wollen aber ein Katzenkletterregal haben wollen. Ich habe mir eins aus der Ikeaserie Ivar gebaut erst stand es im Schlafzimmer jetzt auf Balkonien.Ich habe versetzt Durchschupflöcher gesägt und einen größeren Abstand zwischen 2 Etagen gelassen da habe ich Säulen zu kratzen ein gebaut.an denen können Sie hochklettern und durch die Öffnungen .Oder nur kratzen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
14
Aufrufe
5K
Antworten
363
Aufrufe
7K
minna e
Antworten
94
Aufrufe
4K
Misuzu
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben