Ratte lebend.....

P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
also ganz ehrlich, ich finde, man kann es auch übertreiben.

Ich barfe ja in Teilen Brüüüno, weil er ungern anderes frisst und so nannte man mir eben diesen Shop: www.frostfutter.de

Da gibt es auch Ratte lebend. Naja, wer´s mag:eek:

Vielleicht kann ja jemand mit diesem Link was anfangen, deshalb stelle ich ihn hier ein.

Wir werden niemals in dieser Form barfen. Bruno fängt sich draußen Vögel und Mäuse. Hier drinnen gibt es keine Küken, keine gefrorenen Mäuse und vor allen Dingen keine Ratten lebend. Menno, wie immer, kann man alles auch extrem handhaben....mir wurde bei den Möglichkeiten der Bestellung ganz anders...
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Die verkaufen lebende Tiere (Hamster, Chinchilla u.s.w.) als Futter :eek: ! Ich krieg mich nicht mehr ein! Sicher sind unsere Katzen auch Jäger, aber stellt euch vor, man lässt in der Wohnung so einen Hamster frei, damit die Katze ihn fangen und fressen kann. Bei aller Liebe....
 
Howea

Howea

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
1.895
Ort
Berlin
Genau, und dann hat man vielleicht so Katzen wie ich, die das arme Tier dann nicht richtig töten.
Na prima, sag ich nur.

LG Howea
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Meine Freundin hat schon vor 20 Jahren (tote) Küken verfüttert. Ich möchte es auch heute nicht probieren. Wahrscheinlich mögen sie die eh nicht, ganzes Essen wird nur frisch, wenn es noch Körpertemperatur hat, verzehrt.

Aber lebende Tiere zum Verfüttern kaufen? Nein danke! Schon der Gedanke ist mir unerträglich.
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Die verkaufen lebende Tiere (Hamster, Chinchilla u.s.w.) als Futter :eek: ! Ich krieg mich nicht mehr ein!
Au Backe, das habe ich noch nicht mal gesehen. Ich bin bei "Ratte lebend" schon hängen geblieben.

Pervers finde ich so etwas. Klar frisst Bruno gerne Rohes, aber das hat ja wohl Grenzen. Hamster und Chinchillas laufen hier niemals übers Grundstück. Was soll so was?:eek: :eek:
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
ohjee, habe gerade nochmal genauer geschaut. Gehört so was nicht verboten?

Mir ist schl.......
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
ohjee, habe gerade nochmal genauer geschaut. Gehört so was nicht verboten?

Mir ist schl.......
Mir schon lange...da hast du mir zur Nacht ja was tolles beschert :eek: !

A B A R T I G !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
A

Angel-Jacky

Gast
Zumal ja so eine Ratte oder Maus sich draußen ganz anders "wehren" kann: Mehr Raum zum Verschwinden bzw. Verstecken usw. Und im Haus hat die Katze ganz klar Heimvorteil! Sachen gibts...echt abartig!
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Falls sich jemand beim Deutschen Tierschutzbund beschweren möchte, hier ist die E-Mail des Geschäftsführers Thomas Schröder:

schroeder@tierschutzbund.de

Ich werde ihm morgen den Link zu diesem abartigen Reptilienforum schicken und fragen, ob das erlaubt ist. Wäre schön, wenn noch andere das tun. Ich glaube, mir antwortet er nicht mehr. Habe mich wohl schon zu oft und zu heftig über Mißstände geäußert...
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
  • #10
..soweit ich weiss gibt es Reptilien , welche nur selbsterlegte Tiere fressen und NICHT tod :(

Ich befürchte Hamster & Co sind für diese Tiere gedacht und das ist sicher auch legal , denn auch Reptilien müssen fressen und je nach Rasse auch Meerschweinchen & Co. :(

In deutschen Zoos ist es zb ganz "normal" das zb ein Meerschweinchen Morgens lebend zur Schlange geben wird ...

Allerdings sieht man das als Besucher eher nicht ;)

Leider halten sich immer mehr Menschen exotische Tiere im Wohnzimmer und der Barf - Shop hat sich deren Bedarf angepasst :(:mad:
 
catlady

catlady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
901
  • #11
Auf der Seite steht doch "Hallo Reptilienfreunde". Wir geben da Andrea voll recht. Es gibt gerade im Bereich der Schlangen Arten, die nur lebendes Futter wollen. Unser "Ding" ist es allerdings nicht.
 
W

Walldorf

Gast
  • #12
Huhu Ihr Lieben,

ho, ho immer mal langsam mit dem Tierschutzbund, etc.... :D

Ein lebendes Wirbeltier darf laut Tierschutzgesetzt an Reptilien verfüttert werden weil es, wie schon gesagt wurde, für manche Schlangen die einzige Möglichkeit ist. Jedoch sagt das Gesetzt klar, dass man kein lebendes Wirbeltier an ein anderes Wirbeltier verfüttern darf. Deshalb füttern auch die Zoos nicht lebend, was sie allerdings liebend gerne täten, denn das käme der Natur der Katzen (egal ob groß oder klein) einfach an nächsten und würde nebenbei für artgerechte Beschäftigung sorgen.

Ein Wirbeltier töten, um es an ein anderes Wirbeltier zu verfüttern, darf auch nicht jeder. Dafür braucht man dann eine Genehmigung, wie sie z.B. eben die Zoos haben. Dort werden die Futtertiere extra gezüchtet und Mittels Genickbruch kurz vor dem verfüttern getötet.

Ja und dieser Shop spricht eben ganz klar Reptilienbesitzer an. Sollte jemand für seine Katze dort etwas lebendes bestellen, dann kann ich den Hintergedanken verstehen, mir persönlich würde es wohl grausen, aber es ist halt auch eindeutig nicht erlaubt.

Ich habe schon mal gesehen wie eine Schlange eine lebende Ratte frisst. Das geht so schnell, dass die Ratte das nicht mitbekommt und es ist kein Vergleich mit dem Gemetzel das Katzen (noch dazu unerfahrene) anrichten.
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
  • #13
Ich weiss gar nicht was einige Leute haben. Im Prinzip ist es doch nun wirklich vollkommen egal ob man eine Ratte verfüttert oder ob ein Landwirt eine Kuh hält und zwar eigens zu dem Zweck das sie in 1 1/2 bis 2 Jahren geschlachtet und als Nahrung für Mensch und Tier dient.

Ich würde natürlich meine beiden Kater nicht mit lebenden Tieren füttern. Mir reicht schon das Gemetzel das die beiden im Garten bei einigen Mäusen und Vögeln anrichten. Aber Entsetzen und Entrüstung wie sie einige hier zeigen (oder auch nur vortäuschen) ist wahrlich fehl am Platz.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #14
...ich hab Freunde, die haben Bartagamen und da bekomm ich schon so Einiges mit, was da so bei den Reptilienfans Sache ist.
Für Viele ist das anfangs gar nicht so vorstellbar - aber dann hast Du auf einmal eine eigene Schabenzucht daheim (weil Du nur so sicher sein kannst, dass sie parasitenfrei ist etc....)
Und so wie ich das miterlebe wächst da jeder Reptilienfreund rein und ja auf einmal wenn die Tiere dann groß sind, fressen sie eben ihre angestammten Beutetiere.
Auch wenn ich da so meine Probleme habe, ich habe mich inzwischen sogar mit den Schaben beschäftigt......:rolleyes: :eek: :rolleyes:

Nichtsdestotrotz möchte ich diese Haustiere nicht, da ich ja genau dieses Futterproblem habe.......
lg Heidi
 
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
36
Ort
Köln
  • #15
Als ich mit meinem Freund zusammenkam hatte er noch zwei grosse Boas. Die haben auch Regelmässig lebende Ratten bekommen.
Wenn wir umgezogen sind bekommen wir drei Bartagame. Ich liebe diese Tiere. und sie werden auch Heimchen, Stabheuschrecken und Schaben bekommen.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #16
Als ich mit meinem Freund zusammenkam hatte er noch zwei grosse Boas. Die haben auch Regelmässig lebende Ratten bekommen.
Wenn wir umgezogen sind bekommen wir drei Bartagame. Ich liebe diese Tiere. und sie werden auch Heimchen, Stabheuschrecken und Schaben bekommen.
da bin ich ja gespannt wie die Bartis mit den Katzen klarkommen......ob sie gestresst werden oder ob es funzt.......für die Katzen ist es Kino -klar..
Kennst Du Menschen, die Beides haben?
lg Heidi
 
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
36
Ort
Köln
  • #17
da bin ich ja gespannt wie die Bartis mit den Katzen klarkommen......ob sie gestresst werden oder ob es funzt.......für die Katzen ist es Kino -klar..
Kennst Du Menschen, die Beides haben?
lg Heidi
Wir hatten schonmal einen Bartagamen. Da hatten wir allerdings nur Sidney und Jeanny noch nicht. Wenn das Terrarium nicht an allen Seiten verglast ist, ist das für den Barti auch kein Stress.
Der lief sogar im Wohnzimmer rum wenn wir da waren. Der hat Sidney einmal angefaucht, da hatte sie dann auch Respekt vor ihm, und hat ihn in Ruhe gelassen.:rolleyes:
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #18
Ich weiß von diesen elenden Sondergenehmigungen für Reptilien. In Hessen wollte man diese idiotische Schlangenhaltung etc. letztes Jahr bereits verbieten. Eine Boa oder ein Krokodil haben wirklich nichts in einem Wohnzimmer zu suchen! Diese Tiere werden sowieso in den allermeisten Fällen nicht artgerecht gehalten und vegetieren vor sich hin, bevor sie von restlos überforderten Besitzern ebenso ratlosen TÄ vorgestellt werden.

Wer prüft bei einem Internetversandhandel diese Sondergenehmigungen der Verfütterung lebender Tiere? Warum müssen, wenn es denn seine Richtigkeit hat, diese Tiere noch auf einen mehrtätggen quälenden Transport gehen?

Willkommen in der Steinzeit des Tierschutzes :(!
 
W

Walldorf

Gast
  • #19
Willkommen in der Steinzeit des Tierschutzes :(!
Also wenn es Dir darum geht, dann stinkt die Sache natürlich. Es gibt zwar schonende Möglichkeiten lebende Tiere zu ‚verschicken’, aber ich weiß nicht wie das in diesem Fall ist :confused:

Als Reptilienbesitzer würde ich da schon dazu tendieren mein Futter selbst zu züchten, denn das weiß ich wenigstens was ich habe. Als ich in der Mäuseszene noch sehr aktiv war, hatte ich es auch immer mal wieder mit eine Biomauszüchterin zu tun. Toll... die Tiere hatten bis zu ihrem Ableben ein super Leben und da konnte sich so mancher Liebhaber ne Scheibe abschneiden.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #20
Wer prüft bei einem Internetversandhandel diese Sondergenehmigungen der Verfütterung lebender Tiere? Warum müssen, wenn es denn seine Richtigkeit hat, diese Tiere noch auf einen mehrtätggen quälenden Transport gehen?

Willkommen in der Steinzeit des Tierschutzes :(!
Liebe Kai,
da stimme ich Dir natürlich unumwunden zu!
Wenn ich schaue was meine Freunde da Alles bereits erlebt haben!
Da meine THP selber Reptifan ist, und die für unsere Gegend hier die amtstierärztlichen Überprüfungen, auch auf den "Börsen" macht - haarsträubende Geschichten!
Und weil die "Tiere" ja so billig sind, ist eine artgerechte Haltung für viele nicht so erstrebenswert, dann kauf ich mir halt ein Neues.....
Allein der Terrabau, die Lampen, das Licht, das Klima im Terra ist eine Wissenschaft für sich und auch nicht gerade billig, wenn das artgerecht ablaufen soll.
Die Tiere parasitenfrei zu bekommen ist dann nochmal eine ganz andre Geschichte!
summasummarum - auch hier gibt es, wie überall schwarze Schafe, aber es gibt auch Viele, die sich um eine artgerechte Haushaltung bemühen und sich dafür einsetzen.
Für Schlangen muss eigentlich ein Nachweis über die Fähigkeit zur Haltung gemacht werden....
lg Heidi
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben