plötzliche Futterverweigerung

Y

yoga11

Benutzer
Mitglied seit
20. Januar 2010
Beiträge
98
Hi
Der Titel stimmt nur bedingt, mein Kater frißt bislang Morgens 1x 200 gr. DS NF (Grau Mixed Schlemmertöpfchen), danach über den Tag verteilt 4 Portionen TF.
Das funktioniert seit 1 1/2 Jahren prima, Katze gesund (Fell, Augen,Verhalten, Befund TA - alles optimal)
Aber urplötzlich verweigert mein Kater das NF, er rührt es einfach nicht mehr an - das TF dagegen frißt er nach wie vor sehr gerne und auch sonst hat er sich in keiner Weise geändert. Es geht im also nach wie vor sehr gut - nur warum diese plötzliche und konsequente Ablehnung des NF ?

Im Prinzip könnte es mir ja egal sein, aber nur TF finde ich eigentlich nicht so dolle (er trinkt schon, aber nicht viel - finde ich...), was tun ?
Anderes NF probieren, oder es bei TF lassen - oder hoffen das sich das irgendwann wieder legt und er das bisherige NF wieder aktzeptiert :confused:

Katzen sind seltsam :eek:
 
Werbung:
Schnee-wittchen

Schnee-wittchen

Forenprofi
Mitglied seit
8. Februar 2011
Beiträge
2.099
Ort
Hannover
Hi,

wie wäre es, wenn du das Trockenfutter ganz weglässt?
Eigentlich ist es nachvollziehbar das er lieber das Trofu als das Nafu frisst, weil es einfach geschmacksintensiver ist.
Kinder essen ja auch lieber Chips, Schokolade und Co anstatt Salat und Gemüse ;)
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

schluckt dein Kater denn die Trofu-Bröckchen ganz runter, oder knackt er drauf rum?
Wenn er sie ganz schluckt, dann könnte es sein, dass er was am Mäulchen hat, was ihm Schmerzen bereitet - auf Nafu müsste er mehr rumkauen, es wär also eine Art Schmerzvermeidungsverhalten, dass er nur noch Trofu frisst.
Man muss es nicht zwangsläufig am sonstigen Verhalten merken, wenn eine Katze Schmerzen hat. Sie können sowas sehr gut verbergen. Also lieber einmal mehr zum TA, wenn einem was seltsam vorkommt - besonders bei so plötzlichen Verweigerungen.
 
K

katzenclub

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2011
Beiträge
134
Ort
Irgendo im Nirgendwo
Ich würde gar kein TroFu geben. Und man sollte auch an Nassfutter mind. 3-4 Marken verfüttern, weil sonst passiert das Gleiche wie bei dir, nach Wochen, Monaten, Jahren mäkelt die Katze auf einmal rum. ;)
Zudem ist leider kein NaFu perfekt, weshalb man bei nur 1-nem durchaus Mangelernährungen begünstigen kann.
Ansonsten würde ich auch mal Zähne und Zahnfleisch anschauen lassen, vielleicht schmerzt da etwas.
 
kleinChrissi

kleinChrissi

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2009
Beiträge
2.310
Hat er das Trofu den ganzen Tag zur freien Verfügung?!

Ich hab mal iwo gelesen, dass es das mäkeln begünstigt, wenn die Katzen den ganzen Tag den TroFu-Geruch in der NAse haben.
Das ist so, wie wenn wir Menschen den ganzen Tag Essen riechen....dann fällt der Effekt des "Wasser im Mund zusammenlaufens" weg und Miez hat einfach keinen Bock mehr!

Ich such mal die Seite, die ich eigtl. ganz nützlich fand und die mir bei meinen Mäkelkatzen gut geholfen hat (ich war schuld :aetschbaetsch1:)

Suppenkasper

LG Chrissi
 
Y

yoga11

Benutzer
Mitglied seit
20. Januar 2010
Beiträge
98
Hi,
wie wäre es, wenn du das Trockenfutter ganz weglässt?
Eigentlich ist es nachvollziehbar das er lieber das Trofu als das Nafu frisst, weil es einfach geschmacksintensiver ist.

Bis jetzt war er aber eher ganz wild auf das NF....
 
Y

yoga11

Benutzer
Mitglied seit
20. Januar 2010
Beiträge
98
Ich würde gar kein TroFu geben. Und man sollte auch an Nassfutter mind. 3-4 Marken verfüttern, ...

Auf Futterumstellungen (speziell 3-4 Marken) reagiert fast jede Katze (Hunde auch) mit DF - also das lass ich bestimmt sein :oops:
 
Y

yoga11

Benutzer
Mitglied seit
20. Januar 2010
Beiträge
98
Vielleicht wurde irgendeine Zutat des Futters geändert (anderes Fleisch usw.) Katzen merken über ihren feinen Geruchssinn soetwas augenblicklich.

Hatte ich auch schon überlegt, aber es war eine Lieferung (selbes Futter/selbes Datum usw), davon 2 Wochen begeistert gegessen, danach nicht mehr angerührt........
 
Y

yoga11

Benutzer
Mitglied seit
20. Januar 2010
Beiträge
98
  • #10
Hat er das Trofu den ganzen Tag zur freien Verfügung?!

Nein, es gibt normalerweise 2 Prt. NF, danach über den Tag 4 x TF - mie zur "freien Verfügung" - da würde e sich hemmungslos überfressen und platzen :D

Ich hab mal iwo gelesen, dass es das mäkeln begünstigt, wenn die Katzen den ganzen Tag den TroFu-Geruch in der NAse haben.
Das ist so, wie wenn wir Menschen den ganzen Tag Essen riechen....dann fällt der Effekt des "Wasser im Mund zusammenlaufens" weg und Miez hat einfach keinen Bock mehr!i

Ich glaube du hast mich mißverstanden - er verweigert das NF....
 
kleinChrissi

kleinChrissi

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2009
Beiträge
2.310
  • #11
Nein, es gibt normalerweise 2 Prt. NF, danach über den Tag 4 x TF - mie zur "freien Verfügung" - da würde e sich hemmungslos überfressen und platzen :D



Ich glaube du hast mich mißverstanden - er verweigert das NF....

Jaja, das war auch aufs NF bezogen, nur wenn er den ganzen Tag das TroFu zur Verfügung hätte, wäre das ein Ansatz. Aber hat sich ja eh erledigt.

Vllt. hilft dir ja der Link weiter :)
 
Werbung:
Felizitas

Felizitas

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2010
Beiträge
1.357
Ort
Meck-Pomm
  • #12
Auf Futterumstellungen (speziell 3-4 Marken) reagiert fast jede Katze (Hunde auch) mit DF - also das lass ich bestimmt sein :oops:

Das stimmt nur, wenn Du Nassfutter verschiedener Qualität verfütterst, z.Bsp. Grau und Whiskas. Beim Wechseln hochwertiger NF tritt es in der Regel nicht auf. Ich füttere Grau, Macs und Vetconcept durcheinander. Sie sind von gleicher Qualität und es passiert nichts. Manchmal gebe ich auch noch zusätzlich Animonda oder Porta 21, wenn abends der Hunger noch sehr groß ist.
 
S

sunny2110

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2011
Beiträge
4
  • #13
Hallo,

ich hatte mit meiner Katze auch dieses Problem. Sie hat immer ihr Nassfutter gefressen, ohne Probleme. Und von heute auf morgen mochte sie es nicht mehr. Im besten Fall hat sie noch die Soße abgeleckt, der Rest ist vertrocknet.
Also war ich gezwungen auf Trockenfutter zu wechseln. Das hat sie ohen Probleme gefressen, womit ich aber nicht glücklich war, weil Trofu allein nicht gesund ist. Durch Zufall bin ich auf das Nassfutter von Anifit gestoßen. Zuerst war ich skeptisch, habe es dann aber ausprobiert. Inzwischen liebt meine Katze dieses Futter und sie ist noch munterer als vorher. Und das beste, der Futternapf ist immer blitz blank leer geleckt.
 
Eucony

Eucony

Forenprofi
Mitglied seit
23. August 2010
Beiträge
3.326
Ort
Zuid-Holland
  • #14
weil Trofu allein nicht gesund ist.
Das ist total falsch. TroFu ist insgesamt ungesund, auch wenn es zugefüttert wird. Warum riskiert Ihr Nierenprobleme bei Euren Katzen, wenn man sie auch ganz allmählich auf reines Nassfutter umstellen kann? Katzen waren früher wilde Tiere, wilde Tiere fressen kein TroFu, sie sind ja keine Nagetiere.

Mehrere kleine Mahlzeiten NaFu pro Tag, nach 30 Minuten wegnehmen, konsequent bleiben .. und nach kurzer Zeit ist das Problem behoben.
 
Y

yoga11

Benutzer
Mitglied seit
20. Januar 2010
Beiträge
98
  • #16
Das stimmt nur, wenn Du Nassfutter verschiedener Qualität verfütterst, z.Bsp. Grau und Whiskas.

Das kann nat. sein, aber in meinem Fall ist mir das zu riskant - unser Stubentiger reagiert auf Futterwechsel fast immer erst mal mit DF....
 
Y

yoga11

Benutzer
Mitglied seit
20. Januar 2010
Beiträge
98
  • #18
Das ist total falsch. TroFu ist insgesamt ungesund, auch wenn es zugefüttert wird. Warum riskiert Ihr Nierenprobleme bei Euren Katzen, ..

Chrissi war am Anfang des Threads so nett (danke dafür) mir einen entsprechenden Link ein zu stellen, da aber steht ganz klar:

"Trockenfutter ist ungesund???
Nierenschäden und Erkrankungen der Harnwege (Harnleiter, Blase, Harnröhre) werden oft in Zusammenhang mit Trockenfutter gebracht. Nur schlechtes Trocken- oder auch Dosenfutter kann diese Schäden verursachen, wenn nämlich durch ein Zuviel an pflanzlichen Anteilen oder schlechte Qualität tierischer Nebenerzeugnisse der pH-Wert des Urins steigt: alkalisch wird (pH-Wert über 7). Beutetierfresser produzieren natürlicherweise sauren Urin (pH-Wert unter 7) - hochwertiges Futter mit genügend großem Fleischanteil sorgt dafür, dass der pH-Wert richtig bleibt.
Eine Studie in den USA zeigte ebenso, dass die Qualität des Futters dabei maßgebend ist - nicht das, ob das Futter trocken oder nass ist."
http://www.cats-country.de/suppenkasper.htm

Ich gebe (und habe bisher gegeben) auch lieber NF und TF, aber analog zu oben angefügtem Bericht, hat auch mein TA mir ganz klar gesagt, dass die Aussage "Nur TF geben ist schädlich" aus seiner Sicht "absoluter Blödsinn" wäre. Gutes TF wäre völlig unbedenklich.....

Und auch im "TierarztBlog" wird geschrieben:
"Auch wenn Trockenfutter für einzelne Katzen problematisch sein kann, gibt es grundsätzlich keine Hinweise darauf, dass Trockenfutter häufiger zu gesundheitlichen Problemen führt als Dosenfutter. Auch die häufig geäußerte Meinung, dass Trockenfutter bei Katzen häufiger zu Diabetes führt, konnte in Tests nicht bestätigt werden. Wichtiger scheint für die Gesunderhaltung der Katze zu sein, dass das Futter hochwertig ist und auf spezielle Anforderungen, wie z.B. Vorerkrankungen, Alter und Bewegungsintensität der Katze abgestimmt ist. Wird dann noch die aufgenommene Wassermenge im Auge behalten, ist gegen eine Fütterung der Katze mit Trockenfutter grundsätzlich nichts einzuwenden."
http://tierarzt-blog.de/katzen/trockenfutter.html

Insofern finde ich deine pauschale Abwertung von TF wenig hilfreich.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #19
Dein Tierarzt-Blog wird, soweit ich weiß, von Hills gesponsert; Cats Country verkauft u.a. Trockenfutter. Noch Fragen?

Klar, jeder Futterhersteller bezahlt seine Studien. In anderen Studien wurde z.B. nachgewiesen, dass Katzen niemals so viel trinken, um die fehlende Flüssigkeit im Trockenfutter auszugleichen, und somit bei reiner Trockenfütterung ständig leicht dehydriert sind. Insofern klingt der Hinweis "die aufgenommene Wassermenge im Auge behalten" im zweiten Link entweder schludrig oder zynisch.

Ansonsten belegen ziemlich viele unabhängige(re) Studien, dass Harnwegserkrankungen zentral mit dem Feuchtigkeitsgehalt des Futters zusammenhängen. Die pH-Wert-Senkung der modernen Trockenfuttersorten ist absolut nicht so segensreich, wie es in dem ersten Link dargestellt wird. Das passiert eben meistens nicht durch hohen Fleischanteil, sondern durch ansäuernde Zusätze wie DL-Methionin oder Preiselbeerextrakt.
Durch die Trockenheit des Futters rutscht man mit diesen ansäuernden Zusätzen aber schnell in den zu sauren Bereich des Urin-pH-Werts, und dann bilden sich verstärkt Calciumoxalatsteine. Wie erklärt der Autor dieser Seite denn, dass sich der Anteil von Oxalatsteinen an der Gesamtanzahl der Fälle von Blasen- und Nierensteine seit der Einführung angesäuerter Trockenfutter drastisch erhöht hat, während Struvitsteine (die in zu alkalischem Urin entstehen) im gleichen Ausmaß zurückgegangen sind?

Hier noch was mit Quellenangaben: http://www.wer-weiss-was.de/faq192/entry2262.html - oder noch ausführlicher im englischen Original: http://www.maxshouse.com/feline_nutrition.htm
 
T

thomas_kk

Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2011
Beiträge
40
Ort
Berlin
  • #20
Ruhig bleiben, wir haben Sommer!

Hallo,

erstmal würde ich ganz ruhig bleiben! Wir haben bei unseren Katzen ein jahreszeitlich schwankendes Freßverhalten (nicht beim Trinken).

Es ist Sommer und warm - auch für Katzen!

Wenn der Zustand nicht gerade 4 Wochen anhält, würde ich erstmal genau beobachten: Verhalten, Bewegungsdrang, Fressen.

Falls doch - ab zum TA!

ThK
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Schlumps
Antworten
2
Aufrufe
248
Schlumps
Schlumps
TeamSputnik
2
Antworten
28
Aufrufe
2K
Königscobra
Königscobra
J
2
Antworten
20
Aufrufe
477
J
N
Antworten
11
Aufrufe
839
Max Hase
M
X
Antworten
17
Aufrufe
555
X

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben