Plötzlich aggressiver Kater

H

Hyvin

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2013
Beiträge
35
  • #81
Möchte auf einen wichtigen Nebenaspekt aufmerksam machen bevor der hier untergeht. Bitte lese Dich unbedingt in den Futterbereich ein. Kittekat und RC gehören zu den minderwertigsten Futtern überhaupt obwohl teilweise unverschämt teuer. Das hat nichts mit Ansichtsache zu tun, sondern sind Fakten. Die Details kannst Du bei Interesse wie gesagt hier im Forum erlesen; In Kurzform Dein Kater ist ein Carnivore und braucht hochwertiges, tierisches Protein. Schau mal auf die Deklaration Deines Futters und Du wirst Bauklötze staunen was da drin ist. Und Trockenfutter so wie so nur als Leckerli und nicht als Hauptfutter.

Die Futtersuche gestaltet sich wirklich nicht so einfach. Wir haben schon verschiedene probiert und uns vorher über selbige informiert. Das Problem ist bei dieser Sache das man ständig über andere Aussagen stolpert. Auf der einen Seite behaupten die einen das und das Futter ist gut. Dann kommen wieder andere und behaupten das genaue Gegenteil. Es ist schwierig verlässliche Aussagen zu bekommen.

Ich habe selbst bei Stiftung Warentest Testberichte gelesen. Leider ist der letzte von 2009 (oder älter? Weiß ich gerade nicht mehr genau) und daher nicht mehr aussagekräftig.

Und da der Gesundheitszustand unserer Katze sehr gut ist (Urin und Blutproben haben die bestätigt) und auch immer war sind wir immer wieder zu diesem Futter zurück. Ich werde mich aber noch mal auf die Suche machen.

Was füttert ihr denn hier alle so?
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8 Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #82
Die Futtersuche gestaltet sich wirklich nicht so einfach. Wir haben schon verschiedene probiert und uns vorher über selbige informiert. Das Problem ist bei dieser Sache das man ständig über andere Aussagen stolpert. Auf der einen Seite behaupten die einen das und das Futter ist gut. Dann kommen wieder andere und behaupten das genaue Gegenteil. Es ist schwierig verlässliche Aussagen zu bekommen.

Ich habe selbst bei Stiftung Warentest Testberichte gelesen. Leider ist der letzte von 2009 (oder älter? Weiß ich gerade nicht mehr genau) und daher nicht mehr aussagekräftig.

Und da der Gesundheitszustand unserer Katze sehr gut ist (Urin und Blutproben haben die bestätigt) und auch immer war sind wir immer wieder zu diesem Futter zurück. Ich werde mich aber noch mal auf die Suche machen.
Auf Futtermittel- oder Markenempfehlungen allein würde ich mich ohne eigenes Hintergrundwissen nicht verlassen. Wenn Du Dich selbst in die Materie einliest was drin sein soll, was nicht, wovon maximal wieviel usw. kannst Du selbst die Entscheidung für oder gegen bestimmte Sorten auf einer guten soliden Grundlage treffen.

Stiftung Warentest sollte nicht als Entscheidungshilfe heran gezogen werden, weil die nicht zwangsläufig auch testen, was die Katze als Carnivore tatsächlich braucht. Da wird bestenfalls getestet, ob die einzelnen Bestandteile auch den Qualitätsanforderungen entsprechen und weitere überflüssiger Kram.

Beispeil: Biofutter - viele Katzenbiofutter enthalten zwar Bio-Rohstoffe aber auch nicht selten einen erheblichen Teil Getreide. Das Getreide hat Bioqualität, ist aber dennoch für Katzen in zu großer Menge schädlich und überflüssig.

Guck in die Unterkategorie Ernährung und lies Dich da durch, wenn Du Zeit hast.

Nach Studium dieser Infos kannst Du unbefangen selbst Entscheiden.#

Guten Appetit ;)
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #83
Die Futtersuche gestaltet sich wirklich nicht so einfach. Wir haben schon verschiedene probiert und uns vorher über selbige informiert. Das Problem ist bei dieser Sache das man ständig über andere Aussagen stolpert. Auf der einen Seite behaupten die einen das und das Futter ist gut. Dann kommen wieder andere und behaupten das genaue Gegenteil. Es ist schwierig verlässliche Aussagen zu bekommen.

Ich habe selbst bei Stiftung Warentest Testberichte gelesen. Leider ist der letzte von 2009 (oder älter? Weiß ich gerade nicht mehr genau) und daher nicht mehr aussagekräftig.

Und da der Gesundheitszustand unserer Katze sehr gut ist (Urin und Blutproben haben die bestätigt) und auch immer war sind wir immer wieder zu diesem Futter zurück. Ich werde mich aber noch mal auf die Suche machen.

Was füttert ihr denn hier alle so?

Ich hatte irgendwann keine Lust mich von der Empfehlung von anderen abhänging zu machen zumal die Motive für deren Empfehlung ja nicht immer sachlich waren. Ob nun der TA es nicht besser weiss oder seinen Absatz von RC oder Hills einfach erhöhen will ist ja letztendlich zweitrangig.

Wenn man sich einmal 2 oder 3 Stunden mit den Basics der Katzenernährung auseinandersetzt (sprich Nährstoffbedarf, Verdauungsmechanismus, Erbe der Wüstenahnen etc.) kommt man zumindest ganz schnell auf den Widerspruch warum in fast allen bekannten Futtersorten ein grosser Anteil von Getreide, pflanzlichen Fetten, Zucker etc. drin ist, der einer Katze nicht gut tut. Dann kann man sich entscheiden ob man Lust auf Barf hat oder als second best hochwertiges Nassfutter füttert. Wie hochwertig liegt dann an den eigenen Ansprüchen und dem Geldbeutel. Wobei zu bedenken wäre, dass man vom hochwertigem Futter weniger braucht, weniger Ausscheidungen hat also auch weniger Streu und vielleicht auch irgendwann weniger TA-Rechnungen. Diese Rechnung muss aber jeder für sich rechnen.
Ich kann es mir schlicht nicht leisten minderwertig zu füttern:verschmitzt:

Mit Rabatten und smart shopping kann man übrings noch einiges sparen.

Und Stiftung Warentest ist bei Katzenfutter leider keine gute Empfehlung. Wie immer bei Studien muss man sich das Untersuchungsdesign und den Auftraggeber sehr genau anschauen. Stiftung Warentest hat u.a positiv gewertet, wenn der Inhalt mit der Deklaration übereinstimmt, aber das ist sicher KEIN Garant für gutes Futter. Denn dann wäre analog 100 % Holzwolle prima Futter nur weil das so richtig deklariert wurde.

Es gibt viele gute Seiten zum Thema , eine davon ist: http://haustierwir.blogspot.de/search/label/Artgerechte Ernährung

Persönlich füttere ich Om Nom Nom, Grau, Hermanns Bio und als Ergänzung CFF oder Macs. Und 20% Teilbarf.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hyvin

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2013
Beiträge
35
  • #84
Okay. Danke. Ich schaue mir das an.
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
9.780
  • #85
ich weiss jetzt nicht wie und wann ihr füttert und ob ihr Trockenfutter immer da stehen habt.
Vielleicht wäre es möglich,dass nur noch deine Freundin den Kater füttert und auch z.B.wenn sie in der Wohnung ist,immer Trockenfutter in der Tasche hat und den Kater,in dem Sie das Trockenfutter spielerisch wirft und er es fangen muss,quasi"gegenkonditioniert.
Natürlich müsst ihr das Trockenfutter wegstellen so,dass nur deine Freundin ihn damit füttert, ihn gleichzeitig ablenkt und er dem Futter nachjagen muss.
Das könnte auch eine Spielangel sein,die sie sofort einsetzt wenn der Kater in irgendeiner Form aggressives Verhalten zeigt.
Das kann schon starres anschauen sein,schwanzschlagen usw.dann muss sofort das Futter oder das Spielzeug eingesetzt werden.
Nassfutter dürfte nur noch sie füttern,es geht einfach darum,dass die Aggression durch ein akzeptables Verhalten(spielen,fressen)ersetzt wird.
 
H

Hyvin

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2013
Beiträge
35
  • #86
Kleine Leckerlies hat sie bereits in der Tasche. Derzeit ist es aber so, dass wir vor der kleinen Reise keinen Zwischenfall mehr haben wollen. Daher lassen wir es gar nicht zu zu engen Kontakt kommen. Dieser wird erst nach der Reise wieder stattfinden, damit größtmögliche Zeit ohne Zwischenfall entstehen kann.

Wenn sie ihm nun das Nassfutter reicht ist der Kontakt zu nah. Ich glaube zwar nicht das dann was passiert, aber wir wollten den letzten Tag auf Nummer sicher gehen. Bis Sonntag Abend hat das Zyklene auch sicher bereits angeschlagen. D.h. derzeit ist bloßes Abwarten angesagt.

Edit: Auch wenn es nicht unbedingt direkt in diesen Thread passt. Ich habe nun ein bisschen nach Futter geschaut und bin dabei auf Animonda Carny und Bozita in Soße gestoßen beide wären Preislich noch im Rahmen. Was haltet ihr von diesen beiden?
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hyvin

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2013
Beiträge
35
  • #87
Gerade ist der Nachbarin von oben wohl eine Plastikflasche auf den Boden gefallen. Unser Kater hat sich dermaßen erschrocken, so habe ich ihn wg. so einem kleinen Geräusch noch nicht erlebt. Sein Herz raste als ich ihn beruhigt habe. Irgendwas ist während wir nicht da waren passiert. Vllt. haben das Nachbarskind samt Freunden gegen unsere Tür geschlagen, als er davor saß und miaute (das macht er immer wenn einer von uns nicht da ist und er was im Hausflur hört).Vllt gab es dann Samstag drauf wieder etwas lautere Geräusche von der Straße aus und das löste wieder extremen Stress aus.

Ich hoffe, dass das Zyklene bald anschlägt. Tut mir richtig leid ihn so unter Stress zu sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Venya

Venya

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juli 2012
Beiträge
21.012
  • #89
H

Hyvin

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2013
Beiträge
35
  • #90
Ich frag mich wie es kommt das er so extrem reagiert? War er vorher sehr isoliert von anderen Menschen, Umgebungsgeräuschen etc pp?

Nein gar nicht. Die Umgebung war schon immer laut und er kennt andere Menschen ebenfalls.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #91
Hm echt komisch, das was Venya sagt ist noch sehr wichtig, alles ganz normal weiterlaufen lassen von eurer Seite aus.
Keine zusätzliche Unruhe beim Tier verstärken, auch nicht wenn es lieb gemeint ist von eurer Seite aus.
 
Werbung:
H

Hyvin

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2013
Beiträge
35
  • #92
Ich werde es beherzigen.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #93
Hi DaisyPuppe,

ich finde so manche Deiner Ansichten fragwürdig


Wenn er den Auslöser mit deiner Freundin verbindet, dann reichen die 4 Tage, die sie nicht da ist womöglich schon aus, dass sich die Sache wieder gibt.

Wünschen kann man sich eine Menge. :rolleyes:


Wenn ich das richtig verstanden habe, wollt ihr euch nach überstandenem Umzug eh einen Spielgefährten nehmen? Das ist schon mal sehr positiv. Der Bub ist wirklich zu agil in dem Alter um allein zu sein.


Du hast Deine Einzelkatze nach dem Tod der Gefährtin nie vergesellschaftet und willst nun jedem Menschen mit einer älteren EinzelKatze eine Zweitkatze aufschwatzen.
Das hättest Du damals mal selbst tun sollen und dann auch Erfahrungen damit gehabt.


Und ich würde mir gut überlegen, ob ich einen 7jährigen Einzelkater, der nie ein richtiges Sozialverhalten gelernt hat, mit einem zweiten Tier konfrontieren würde.
 
H

Hyvin

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2013
Beiträge
35
  • #94
Und ich würde mir gut überlegen, ob ich einen 7jährigen Einzelkater, der nie ein richtiges Sozialverhalten gelernt hat, mit einem zweiten Tier konfrontieren würde.

Da kannst Du dir sicher sein das wir das gut überlegen. Nun noch mehr als vorher.
 
H

Hyvin

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2013
Beiträge
35
  • #95
Über eine Woche ist nun nichts mehr passiert. Gut, wir passen auch auf und schauen, dass der Kater nicht in der Küche ist wenn meine Freundin da ist. Bislang verläuft alles gut. Auch wenn ich gestehen muss das ich angespannt bin. Ich weiß, dass das nicht gut ist für den Kater. Aber das abstellen ist nicht so einfach.

Der TA meinte das die Wirkung von Zylkene bis zu 14 Tage auf sich warten lassen kann.

Heute morgen kam von oben ein merkwürdiges Geräusch wie eine anbohrende Bohrmaschine (es war aber keine) oder wenn man Gummisohle mit Rillen über eine Kante zieht. Das hat ihn wieder ein wenig aus der Fassung gebracht. Er hat einen buschigen Schwanz bekommen. Er kam dann zu mir und ich habe ihn ganz normal über den Kopf gestreichelt. Er hat sich dann auch schnell wieder von alleine beruhigt.

Dennoch bestärkt mich das in meiner Meinung, dass von oben wohl sehr extreme Geräusche gekommen sind als wir nicht da waren und ihn das hat so sehr schreckhaft werden lassen.

Ich bin froh, dass wir bald umziehen. Vllt. verliert er das dann wieder.

Feliway ist bereits in der neuen Wohnung verteilt. Ich denke, dass wirkt ganz gut. Es ist kein Wundermittel, aber es scheint auf Katzen wirklich beruhigend zu wirken.

Heute oder Morgen wird dann auch das höherwertigere Futter geliefert (u.a Macs). Extra Taurin habe ich ebenfalls mitbestellt.

Ich bin derzeit guter Dinge. :yeah:

Wollte euch das nur mitteilen und den Leuten die vllt. ein ähnliches Problem (habe hier mehrere Threads dieser Art entdeckt) haben aufzeigen das sich Situationen auch wieder entspannen lassen. Und die Tiere auf jedenfall Chancen bekommen sollten. Auch wenn es schwer ist eine gewisse Normalität wieder zu finden.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Antworten
12
Aufrufe
3K
doppelpack
Antworten
13
Aufrufe
1K
doppelpack
Antworten
5
Aufrufe
691
Antworten
8
Aufrufe
2K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben