Neulinge - zwei oder drei Katzen?

Markus1977

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 März 2019
Beiträge
199
Danke, so weit ungefähr hatte ich mich im Futterunterforum schon durchgewühlt. Habe jetzt ein paar Dosen MAC's, Wild Freedom und Markus Mühle Beutenah geholt zum Testen. Was auch schon etwas übertrieben ist, ich hab ja noch mindestens einen Monat gar keine Katzen :D
Stört mich auch jetzt nicht so, dass ich das Zeug nicht schleppen muss, bei bis zu 1kg Nassfutter pro Tag (später, falls es Brummer werden) kann das der Paketbote machen ;)
Wir haben auch schon Preiswecker für die chipgesteuerten Futterautomaten... ich bin halt so, mein Mann rollt zwischendurch nur noch mit dem Augen ;)
Ich verstehe die Aufregung. Es ist auch super, dass Du Dich so gut informierst.

The Bottom Line ist dennoch: Katzen sind die beliebtesten Haustiere. Das kommt nicht von ungefähr sondern daher, dass sie so unkompliziert und selbständig sind (jedenfalls, wenn sie Freigang haben). Wenn Du also dafür sorgst, dass sie mindestens zu Zweit sind, gutes/akzeptables Futter haben (wir sind vor kurzem auf MjamMjam umgestiegen, dass Du problemlos bei Fressnapf bestellen und liefern lassen kannst), ab dem angemessenen Alter Freigang haben und mit ihnen bei Erkrankungen und sonst einmal im Jahr zum Tierarzt gehst, kannst Du mE nichts wirklich falsch machen. Es ist keine Rocket Science, Katzen zu haben.
 

Vitellia

Benutzer
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
2.079
Ich verstehe die Aufregung. Es ist auch super, dass Du Dich so gut informierst.

The Bottom Line ist dennoch: Katzen sind die beliebtesten Haustiere. Das kommt nicht von ungefähr sondern daher, dass sie so unkompliziert und selbständig sind (jedenfalls, wenn sie Freigang haben). Wenn Du also dafür sorgst, dass sie mindestens zu Zweit sind, gutes/akzeptables Futter haben (wir sind vor kurzem auf MjamMjam umgestiegen, dass Du problemlos bei Fressnapf bestellen und liefern lassen kannst), ab dem angemessenen Alter Freigang haben und mit ihnen bei Erkrankungen und sonst einmal im Jahr zum Tierarzt gehst, kannst Du mE nichts wirklich falsch machen. Es ist keine Rocket Science, Katzen zu haben.
Da stimme ich größtenteils zu mit einer Ergänzung. Auch wenn es Freigänger sind, macht es Sinn / ist es wichtig, sich zusätzlich mit ihnen zu beschäftigen und sie geistig auszulasten. Man muss vielleicht nicht für ganz so viel Input sorgen wie bei reinen Wohnungskatzen, aber sie nicht nur neben her laufen zu lassen ist auch nicht gut (will ich dir nicht unterstellen, infyrana, aber bei vielen Freigängerhaltern ist das noch so - ich glaube, meine eine Nachbarin, die auch einen Freigänger hat, versteht das ganze Gewese nicht, dass ich um die Katzingers in ihren Augen mache :rolleyes:).
Einmal tut es den Katzen und ihrem seelischen Wohlbefinden gut und zum anderen stärkt es auch die Bindung.
 

Neol

Benutzer
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
1.371
Alter
48
Können eure drei Katzingers nicht früher kommen? :aetschbaetsch1:

Ich will jetzt echt mal sehen wie das wird .... bin auch schon ganz aufgeregt.
 

infyrana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2020
Beiträge
118
Können eure drei Katzingers nicht früher kommen? :aetschbaetsch1:

Ich will jetzt echt mal sehen wie das wird .... bin auch schon ganz aufgeregt.
Hihihi.. hab ich genug Terror gemacht hier, ja? ;)
Hab gestern auch nochmal nachgebohrt, ob wir wenigstens mal einen Termin bekommen.. aber noch nix :(

Hab jetzt sogar schon alles an Klos, Streu, Höhlen/Betten, Transportbehältern, Fressen, Brunnen, Bürsten gekauft, was man so haben sollte. Jetzt kann ich mich gar nicht mehr ablenken.. total gemein.

Immerhin bauen wir am Wochenende unsere Werkbank endlich auf, dann gehts an die Kratzbaumbastelei.

Vitellia hat gesagt.:
Da stimme ich größtenteils zu mit einer Ergänzung. Auch wenn es Freigänger sind, macht es Sinn / ist es wichtig, sich zusätzlich mit ihnen zu beschäftigen und sie geistig auszulasten. Man muss vielleicht nicht für ganz so viel Input sorgen wie bei reinen Wohnungskatzen, aber sie nicht nur neben her laufen zu lassen ist auch nicht gut (will ich dir nicht unterstellen, infyrana, aber bei vielen Freigängerhaltern ist das noch so - ich glaube, meine eine Nachbarin, die auch einen Freigänger hat, versteht das ganze Gewese nicht, dass ich um die Katzingers in ihren Augen mache ).
Einmal tut es den Katzen und ihrem seelischen Wohlbefinden gut und zum anderen stärkt es auch die Bindung.
Na also, hör mal! :) Nein, alles gut, ich versteh schon. Aber nein, ich schaff mir nicht neu Katzen an, mach mir mega Gedanken, und versuch sie dann in den Freigang "abzuschieben". Dass ich mir die nächsten ca. 20 Jahre einiges an Arbeit aufgehalst habe, ist mir bewusst. Auch dass ich im Zweifel die Gegenleistung "Liebe" nicht immer dann bekomme, wenn ich sie gerade möchte :D Aber Markus' frei übersetztes "chill mal ein bisschen" ist angekommen :)
 

Markus1977

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 März 2019
Beiträge
199
Aber Markus' frei übersetztes "chill mal ein bisschen" ist angekommen :)
Das war gar nicht negativ gemeint. Wir waren auch total aufgeregt, bevor wir unsere Kater bekommen haben.

Aber es hat sich halt herausgestellt, dass unsere Freigänger uns zwar für Streicheleinheiten gerne haben (va. auch die Kinder), aber - mit Ausnahme des füttern - eben auch sehr gut ohne uns können und dann nebenherlaufen. Diese geringe Arbeitsintensität ist auch der Vorteil einer Katze. Wenn man aber unbedingte Zuneigung will, ist wohl ein (viel schwieriger zu haltender) Hund besser.
 

infyrana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2020
Beiträge
118
Keine Angst, habs nicht negativ aufgefasst, eher als beruhigende Info. Hatte auch genau diese Wirkung.
 

Vitellia

Benutzer
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
2.079
Na also, hör mal! :) Nein, alles gut, ich versteh schon. Aber nein, ich schaff mir nicht neu Katzen an, mach mir mega Gedanken, und versuch sie dann in den Freigang "abzuschieben". Dass ich mir die nächsten ca. 20 Jahre einiges an Arbeit aufgehalst habe, ist mir bewusst. Auch dass ich im Zweifel die Gegenleistung "Liebe" nicht immer dann bekomme, wenn ich sie gerade möchte :D Aber Markus' frei übersetztes "chill mal ein bisschen" ist angekommen :)
Das war auch eher als allgemeiner Hinweis gedacht und nicht direkt an dich gerichtet. ;) Ich wünschte, ich hätte mich bei meiner ersten Katze so gut informiert. :oops: Aber zu der bin ich auch etwas gekommen wie die Jungfrau zum Kinde ... :stumm:

Das war gar nicht negativ gemeint. Wir waren auch total aufgeregt, bevor wir unsere Kater bekommen haben.

Aber es hat sich halt herausgestellt, dass unsere Freigänger uns zwar für Streicheleinheiten gerne haben (va. auch die Kinder), aber - mit Ausnahme des füttern - eben auch sehr gut ohne uns können und dann nebenherlaufen. Diese geringe Arbeitsintensität ist auch der Vorteil einer Katze. Wenn man aber unbedingte Zuneigung will, ist wohl ein (viel schwieriger zu haltender) Hund besser.
Das kommt halt auch immer auf den Charakter der Katze an. Unser Kater z. B. ist auch Freigänger und kann sich auch gut selbst beschäftigen, ist mir gegenüber aber dennoch sehr anhänglich (der kommt mir mitunter quer durch den (nicht gerade kleinen) Garten freudig entgegen gelaufen, wenn er mich sieht) und hat sehr viel Spaß am Clickern. Der fordert das manchmal regelrecht ein und ist auch ziemlich gelehrig. Er hat schon ein bisschen was von einem Hund.

Die Kätzin ist etwas unabhängiger und macht gern mal ihr Ding (und zum Clickern fehlt ihr etwas die Ausdauer), sie freut sich aber auch, wenn sie - wohl dosiert - mal die ungeteilte Aufmerksamkeit hat (und der Kater sich nicht ständig dazwischen drängelt :aetschbaetsch1:...).
 

infyrana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2020
Beiträge
118
Weil ihr ja behauptet, dass ihr gerne Fotos guckt ... es gibt neue, die hab ich zu den bestehenden Alben hinzugefügt.
Damit ihr nicht suchen müsst, hier nochmal:

matty

meilo

muna (mein "heimlicher" liebling)

Drückt ihr mir bitte die Daumen, dass die bald kommen? Ich halt's kaum noch aus.
 

bootsmann67

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 August 2017
Beiträge
671
Guten Abend!

Weil ihr ja behauptet, dass ihr gerne Fotos guckt ... [...]
Drückt ihr mir bitte die Daumen, dass die bald kommen? Ich halt's kaum noch aus.
Wow, was wieder fuer schoene Fotos! Die 3 sind zuckersuess :pink-heart::pink-heart:

Die Daumen sind gedrueckt und ich freue mich schon darauf, wenn sie bei euch einziehen und das Haus und euch in ein liebenswertes Chaos stuerzen!

Uebrigens, immer wenn ich deinen "heimlichen Liebling" sehe:
Du erwaehntest (so glaube ich) am Anfang des Threads, das ihr die 3 Fellnasen anders benennen wollt.
Ich glaube Muna wuerde ICH "Apple" nennen. Ihr Fleck auf dem Kopf aehnelt dem Logo von Apple :omg:

Olaf
 

infyrana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2020
Beiträge
118
Guten Abend!



Wow, was wieder fuer schoene Fotos! Die 3 sind zuckersuess :pink-heart::pink-heart:

Die Daumen sind gedrueckt und ich freue mich schon darauf, wenn sie bei euch einziehen und das Haus und euch in ein liebenswertes Chaos stuerzen!

Uebrigens, immer wenn ich deinen "heimlichen Liebling" sehe:
Du erwaehntest (so glaube ich) am Anfang des Threads, das ihr die 3 Fellnasen anders benennen wollt.
Ich glaube Muna wuerde ICH "Apple" nennen. Ihr Fleck auf dem Kopf aehnelt dem Logo von Apple :omg:

Olaf
Ein Apple kommt mir nicht ins Haus! ;)
Na zumindest nicht als Name.
Wobei so ein Namenstripple wie "Apple, Banana & Pumpkin" schon irgendwie witzig wäre ;)

Leider wird das mit dem Einzug jetzt noch ne Weile dauern, heute hieß es plötzlich "in 2-2,5 Monaten" :(
Dann, wenn der Arbeitsstress wieder richtig los geht und auch noch kurz vorm seit letztem Jahr geplanten Sommerurlaub. Richtig blöd gelaufen jetzt *schnüff*
 

Amalie

Benutzer
Mitglied seit
9 März 2008
Beiträge
2.940
Leider wird das mit dem Einzug jetzt noch ne Weile dauern, heute hieß es plötzlich "in 2-2,5 Monaten" :(
Dann, wenn der Arbeitsstress wieder richtig los geht und auch noch kurz vorm seit letztem Jahr geplanten Sommerurlaub. Richtig blöd gelaufen jetzt *schnüff*
Wegen dem Arbeitsstress würde ich mir keine Sorgen machen. Viele Katzen sind froh, wenn sie ihre neue Umgebung ohne ihre Dosis erkunden können. Es wäre aber natürlich blöd, wenn sie während euren Urlaub von jemand anderen versorgt würden. Wenn ihr wirklich in Urlaub fahrt, dann würde ich die drei Katzen erst nach eurem Urlaub nehmen.
 

infyrana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2020
Beiträge
118
Wegen dem Arbeitsstress würde ich mir keine Sorgen machen. Viele Katzen sind froh, wenn sie ihre neue Umgebung ohne ihre Dosis erkunden können. Es wäre aber natürlich blöd, wenn sie während euren Urlaub von jemand anderen versorgt würden. Wenn ihr wirklich in Urlaub fahrt, dann würde ich die drei Katzen erst nach eurem Urlaub nehmen.
Ich wollte jetzt auch nicht den ganzen Tag bei denen sitzen, nur da sein, sobald sie soweit sind. Bzw. halt sowas wie vorlesen im selben Zimmer, damit sie sich daran gewöhnen dass wir da sind.
Oder eben auch da sein, falls sie dann doch irgendwas machen, was man ihnen direkt am Anfang abgewöhnen will. Oder eben Urin wegwischen, falls sie so viel Angst haben, dass es so weit kommt.

Aber ja.. nach dem Urlaub nehmen ist aktuell auch meine (schweren Herzens getroffene) beste Option.
Ich telefoniere morgen nochmal mit der TS. Habe dasselbe vorgeschlagen und wir schauen dann, ob das ne Option ist. Ggf. dann den verlängerte TH-Aufenthalt nutzen um direkt die Frühkastration mitzumachen (war vorher so nicht vorgesehen), damit sie das schon alles hinter sich haben. Für mich wäre das ganz schlimm, weil ich mich so sehr freue und NOCH ein Monat mehr mich wirklich traurig machen würde, aber wenn das für die Kleinen besser ist, dann wird das gefälligst so gemacht.
Ich hoffe, ich bekomme morgen am Telefon nochmal einen guten Rat von ihr, die von Vermittlung einfach einiges an Erfahrung hat.
 

Amalie

Benutzer
Mitglied seit
9 März 2008
Beiträge
2.940
Ggf. dann den verlängerte TH-Aufenthalt nutzen um direkt die Frühkastration mitzumachen
Das ist eine gute Idee. Es ist wirklich angenehmer, dass man mit Kastration dann nichts mehr zu tun hat. Da ist immer Stress für die Katzen und natürlich auch für die Dosis, ob auch alles gut geht.

Vielleicht könntest du anbieten, dass du die Kastration noch zusätzlich zahlst. Über den Tierschutz kommt das auch in der Regel billiger als bei einem normalen Tierarzt.
 

Rickie

Benutzer
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
27.139
In Deinem anderen Faden hatte ich gelesen, weshalb es zu der Verzögerung kommt, und zum allgemeinen Verständnis möchte ich das hier mal hinzufügen.:)
Zur Ausreise aus Rumänien brauchen die Kleinen eine gültige Tollwutimpfung, das ist zum grenzüberschreitenden Reisen von Katzen nun mal die gängige und äußerst vernünftige Vorschrift.
TW darf erst in einem Alter von 12 Wochen geimpft werden, danach muß eine Zeit von 21 Tagen im Heimatland zur Bildung von Antikörpern im Katzenkörper abgewartet werden.
Die Kleinen sind dann also mit 15 Wochen frühestens ausreisefertig.
Bedenkt man, daß es sowieso Standard sein sollte, die Kleinen 14 bis 16 Wochen bei der Mutter zu lassen, finde ich das Ausreisealter völlig in Ordnung.
Eine Frühkastra, zwischen der 10. und 14. Woche durchgeführt, wäre somit auch sehr bequem möglich.
Der Transport ist jetzt nicht unbedingt ein Sonntagsausflug, da empfinde ich es sogar auch für ein 15 bis 16 Wochen altes Katzenbaby als eine äußerste Strapaze.
Also, liebe TE, sei nicht traurig, sondern sieh es mal vom Standpunkt des Wohlergehens der Kleinen her.:)
 

Catwoman5

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2020
Beiträge
139
Da kann ich Grinch und dem größten Teil der anderen Mitforisten nur zustimmen. 2 Jungs und 1 Mädel sind eine super Kombination! Ich hab zwar 3 Kater, aber davon verhält sich 1 Kater wie ein Mädel, indem er nicht so gerne rauft. Während sich die beiden Jungs also zwischendurch beim Raufen mal so richtig auspowern können, schaut der Dritte dabei lieber nur zu. Aber geschmusert wird dann wiederum gerne zu dritt. Also hast du dich letztendlich richtig entschieden, herzlichen Glückwunsch und viel Freude mit dem Dreierpack, die du ganz sicher haben wirst!:)
 

infyrana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2020
Beiträge
118
In Deinem anderen Faden hatte ich gelesen, weshalb es zu der Verzögerung kommt, und zum allgemeinen Verständnis möchte ich das hier mal hinzufügen.:)
Zur Ausreise aus Rumänien brauchen die Kleinen eine gültige Tollwutimpfung, das ist zum grenzüberschreitenden Reisen von Katzen nun mal die gängige und äußerst vernünftige Vorschrift.
TW darf erst in einem Alter von 12 Wochen geimpft werden, danach muß eine Zeit von 21 Tagen im Heimatland zur Bildung von Antikörpern im Katzenkörper abgewartet werden.
Die Kleinen sind dann also mit 15 Wochen frühestens ausreisefertig.
Bedenkt man, daß es sowieso Standard sein sollte, die Kleinen 14 bis 16 Wochen bei der Mutter zu lassen, finde ich das Ausreisealter völlig in Ordnung.
Eine Frühkastra, zwischen der 10. und 14. Woche durchgeführt, wäre somit auch sehr bequem möglich.
Der Transport ist jetzt nicht unbedingt ein Sonntagsausflug, da empfinde ich es sogar auch für ein 15 bis 16 Wochen altes Katzenbaby als eine äußerste Strapaze.
Also, liebe TE, sei nicht traurig, sondern sieh es mal vom Standpunkt des Wohlergehens der Kleinen her.:)
Ich weiß das alles, mag auch gar nicht dass sie vor Woche 14 überhaupt kämen. Aber bevor wir ihr Geburtsdatum kannten, haben wir halt auf Juli vertraut und darauf gebaut. Und ja, natürlich bin ich auch traurig weil ich sie gerne früher bei mir hätte, aber das Schlimmste daran ist wirklich, dass wir im August nicht so viel Zeit für sie haben und dann eben direkt der Urlaub kommt (und ja, wir haben unsere Freunde sogar vorgewarnt, dass wir eventuell wegen der Katzen stornieren wollen, aber das wäre auch bitter, weil der Urlaub seit zwei Jahren geplant und seit einem Jahr gebucht ist). Und wenn sie erst nach dem Urlaub kämen wären sie dann schon knapp 6 Monate alt..

Habe heute ein Video von den dreien beim Spielen bekommen und echt Tränen in die Augen bekommen, bei dem Gedanken dass wir vielleicht noch 3 Monate auf sie warten müssen, wenn wir nicht unseren Urlaub stornieren.
Ist eine ganz blöde Entscheidung. Ich mag die nicht treffen :(
Immerhin sieht das Video gar nicht nach Tierheim aus sondern eher wie ein Zuhause. Muss da heute mal nachfragen, ob die jetzt doch bei einer Pflegestelle sind, weil dann wäre es zumindest für die Mäuse nicht schlimm, ein wenig länger zu bleiben.
 

Rickie

Benutzer
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
27.139
Ich weiß das alles, ...
Ja, ich hatte das auch schon in deinem anderen Faden erklärt, weil es sonst so herüberkommt, daß es eine Willkür- oder sonstwas für eine Entscheidung wäre, daß die Kleinen später kommen, zumal du in deinem anderen Faden gefragt hast, ob eine TW-Impfung bei grenzüberschreitendem Verkehr innerhalb der EU wirklich notwendig ist. Ja, das ist sie, und darum kommen die Kleinen später.
Warten kann manchmal weh tun, das ist schon klar. Aber vielleicht fällt es ein wenig leichter, wenn man weiß, warum es sich verzögert.;)
 

infyrana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2020
Beiträge
118
Warten kann manchmal weh tun, das ist schon klar. Aber vielleicht fällt es ein wenig leichter, wenn man weiß, warum es sich verzögert.;)
Das stimmt schon. Aber zwischen 16 Wochen will es so an Besten für die Kleinen ist und 24 Wochen weil es dann eben genau nicht mehr passt bei uns ist schon ein Unterschied. 4 oder 6 Monate macht doch schon deutlich was aus, die ganze Entwicklung die wir da verpassenn. :(
Der Plan war einfach so gut.. wenn sie kommen noch mindestens 4 Wochen Home Office, dann ist immer jemand da, aber halt dennoch am Arbeiten und die haben ihre Ruhe, sind aber nicht alleine . Dann 4 Wochen mit ungefähr normaler Arbeit, wo sie 8-10h alleine sind, und dann eben die 2 Wochen Urlaub, wo eine befreundete Katzenmama sich gekümmert hätte.
Naja, mal sehen was die TS heute sagt, sie hat versprochen, anzurufen.

Ach ich weiß, ich wollte mich glücklich schätzen dass sie wohlauf und nicht wegen 3 Monaten hin oder her so rumjammern. Eigentlich würde ich objektiv auch sagen: Urlaub gefälligst hinten anstellen. Aber es ist unser einziger Urlaub dieses Jahr und eigentlich dringend nötig. Alles doooof!
 

Amalie

Benutzer
Mitglied seit
9 März 2008
Beiträge
2.940
Ich würde an deiner Stelle in Urlaub fahren und danach die bereits kastrierten Katzen nehmen.

Du ersparst dir wirklich viel Stress. Entwicklungsschritte hin oder her :D Danach sind sie fast schon zu groß, als dass sie an deinen Vorhängen schaukeln würden oder dir die Beine hoch krabbeln.

Ich habe einmal 7 junge Katzen vom Flughafen abgeholt und sie für einige Stunden bis zur Weiterfahrt an ihre Endstelle bei mir gehabt. Meine Lehre: NIE Kitten. :grin:
 

infyrana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2020
Beiträge
118
Ich würde an deiner Stelle in Urlaub fahren und danach die bereits kastrierten Katzen nehmen.

Du ersparst dir wirklich viel Stress. Entwicklungsschritte hin oder her :D Danach sind sie fast schon zu groß, als dass sie an deinen Vorhängen schaukeln würden oder dir die Beine hoch krabbeln.

Ich habe einmal 7 junge Katzen vom Flughafen abgeholt und sie für einige Stunden bis zur Weiterfahrt an ihre Endstelle bei mir gehabt. Meine Lehre: NIE Kitten. :grin:
Vermutlich wird es so laufen..
Ein befreundetes Paar hat halt 4 Katzen und die sind alle sooo umgänglich und so gut erzogen. Haben alle ihren eigenen Kopf aber lassen alle alles mit sich machen. Und die meinten es sei wichtig dass man von klein auf zeigt, was geht und was nicht. Mit 6 Monaten ist der Zug vermutlich abgefahren ;)
Andererseits: wenn man eh keine Ahnung hat, wie man mit denen am besten umgeht, macht man vermutlich sowieso alles falsch und dann ist's auch egal.
Hätte einfach sehr gerne das kindliche noch mitbekommen, hier gibt's halt auch nix was nicht kaputt gehen dürfte und sie werden vermutlich mit Kratz- und Spielgelegenheiten erschlagen. Die innere Ruhe, die ich in Home Office habe, hätte sicherlich auch geholfen, den Radau zu ertragen ;)

Naja, es ist wie es ist. Das Telefonat mit der Frau vom TS wird noch etwas Klarheit reinbringen, hat sich leider von heute auf morgen verschoben.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben