Nassfutter Anfängerin

  • Themenstarter cookiedough
  • Beginndatum
C

cookiedough

Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2016
Beiträge
31
Hallo,

ich habe für meinen Kater in der Vergangenheit nur Trofu gefüttert, da er eine Futtermittelallergie hat und ich schon diverse Marken, die er verträgt surchprobiert habe und er jedesmal lieber verhungert wäre anstatt zu fressen.

Jetzt aber habe ich es nach unserem Umzug nocheinmal versucht und siehe da, Stückchen in Soße frisst er weg und es schmeckt. Habe irgendwann auch ein Futter gefunden was getreidefrei ist und trotzdem Soße enthaelt. Habe hier auch gelesen, dass das Futter ok ist.

Jetzt mal meine Frage, füttere ich meinen Kater richtig?

Er bekommt morgens und abends jeweils 50g Premiere Ragout untermischt mit 50g Macs (das frisst er, wenn es mit den sossestueckchen vermischt ist)...

Trockenfutter würde ich ihm nur noch füttern, wenn wir mal übers Wochenende weg sein sollten, da das Nafu ja eintrocknet...

Achja, der Kater wiegt ca 3kg.

Wir haben jetzt auch neuerdings einen Trinkbrunnen. Seitdem trinkt er viel mehr!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
K

Katzenchaos300

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2015
Beiträge
688
Nun ja, Macs ist solide, gibt es hier auch. Premiere füttere ich nicht. Soll wohl aber auch so Mittelklasse sein.

Reichen ihm die 200g pro Tag denn? Oder bettelt er nach mehr? Ich würde jedenfalls soviel geben, dass er nicht bettelt.

Wieviel bekommt der/die andere Kater/Katze?

Dass Nafu eintrocknet ist übrigens so nicht zwingend richtig. Mit einem guten Schluck Wasser kannn das locker mind. 8 bis 10 Stunden stehen. Tut es ja bei voll berufstätigen Dosis eh immer. Und zwei mal am Tag muss ja eh jemand kommen, sofern man wirklich weg ist.

Generell gibt es ja auch Nassfutterautomaten, aber damit habe ich jetzt persönlich keine Erfahrung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
11.011
Wie alt ist denn das Katerchen?

... da er eine Futtermittelallergie hat ...
Was verträgt er denn nicht?

... und ich schon diverse Marken, die er verträgt surchprobiert habe und er jedesmal lieber verhungert wäre anstatt zu fressen.
Naja - Mäkelei ist bei Katzen offensichtlich weitverbreitet und ich schlage täglich 3 Kreuze dass hier noch nie wirklich gemäkelt wurde.

Habe irgendwann auch ein Futter gefunden was getreidefrei ist und trotzdem Soße enthaelt. Habe hier auch gelesen, dass das Futter ok ist.
Was ist es denn?

Er bekommt morgens und abends jeweils 50g Premiere Ragout untermischt mit 50g Macs
Reichen ihm denn die 200g täglich? Bekommt er nebenher noch anderes zu fressen? Beute? Leckerli? Freigänger oder Wohnungskatze?
Habt Ihr feste Fütterungszeiten?

Trockenfutter würde ich ihm nur noch füttern, wenn wir mal übers Wochenende weg sein sollten, da das Nafu ja eintrocknet...
Für eine erwachsene, gesunde Katze sollte es kein Problem sein nur zweimal am Tag frisches Futter zu bekommen - und so oft kommt doch sicher auch jemand vorbei, oder nicht?

Achja, der Kater wiegt ca 3kg.
Wie groß? Wie alt? Freigänger oder Wohnungskatze? Hyperaktiv oder eher Couch-Potato? Das Gewicht alleine sagt ja erstmal garnichts aus...

Ich bin generell dafür erwachsene, gesunde Katzen soviel fressen zu lassen wie sie möchten, von daher käme ich garnicht auf die Idee das Futter abzuwiegen (wäre mir auch deutlich zu mühsam). Ich zähle regelmässig den Dosenbestand durch und errechne daraus den täglichen Durchschnittsverbrauch.
Wegschmeissen müssen wir wirklich nur selten was, abgesehen von den klassischen Anstandsrestchen in Form von wenigen Krümeln, das dürfte aber nicht mehr als höchstens 5% ausmachen.
Da Ella Hardcore-Freigängerin ist und dazu noch eine excellente Jägerin, sagt das bei uns aber so oder so nicht viel aus (hilft aber bei der Einkaufsplanung).
 
C

cookiedough

Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2016
Beiträge
31
Wie alt ist denn das Katerchen?

Er ist 6 Jahre alt.

Was verträgt er denn nicht?

Er verträgt kein getreidehaltiges NaFu. Supermarktfutter etc. eine halbe Stunde später übergibt er sich.


Ich füttere Premiere Deluxe Ragout. Da er das liebt und gut verträgt (kein Zucker/Getreide!) mische ich ihm noch ein hochwertigeres Futter mit mehr Fleischanteil (Mac's) unter, damit er das frisst.

Reichen ihm denn die 200g täglich? Bekommt er nebenher noch anderes zu fressen? Beute? Leckerli? Freigänger oder Wohnungskatze?
Habt Ihr feste Fütterungszeiten?

Er war schon immer jemand, der eher weniger frisst. Für einen Ragdollkater ist er auch ziemlich kleinwüchsig und leicht. Das was ich ihm hinstelle, frisst er selten ganz auf. Zwischendurch bekommt er mal eine Kaustange.
Er ist ein Wohnungskater und wir füttern ihn morgens und abends. Das ist er schon gewohnt.

Für eine erwachsene, gesunde Katze sollte es kein Problem sein nur zweimal am Tag frisches Futter zu bekommen - und so oft kommt doch sicher auch jemand vorbei, oder nicht?

Wir sind ja sonst immer bis auf Arbeit zu Hause, ab und an kommt es aber mal vor, dass wir von Samstag auf Sonntag irgendwohin fahren. Dann lassen wir die Katzen solang allein, stellen aber genug Futter und Wasser zur Verfügung. Die einzige Möglichkeit, die wir sonst hätten wäre die Katzenpension und das macht für einen Tag null Sinn.

Wie groß? Wie alt? Freigänger oder Wohnungskatze? Hyperaktiv oder eher Couch-Potato? Das Gewicht alleine sagt ja erstmal garnichts aus...

Er ist eher ein kuschelbedürftiger Couchkater, der sonst viel schläft, aber mal hin und wieder seine 5 Minuten hat oder nachts mal mit dem anderen Kater raufen spielt.



Der andere Kater bekommt zurzeit erstmal das selbe wie Sam, da wir sein Fressverhalten noch nicht einschätzen können. Er versteckt sich noch oft und frisst, wenn er unbeobachtet ist. Gewogen haben wir ihn leider auch noch nicht, da er sich nicht anfassen lässt von uns. Ende Oktober steht aber ein Gesundheitscheck an, dann wird er auch vom TA gewogen.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
11.011
Er verträgt kein getreidehaltiges NaFu. Supermarktfutter etc. eine halbe Stunde später übergibt er sich.
Ah OK - wenn's nur das ist, getreidefreies Futter gibt's ja zum Glück eine riesige Auswahl (wir füttern auch nur getreidefrei).

Das was ich ihm hinstelle, frisst er selten ganz auf.
Lässt Du ihm den Rest dann stehen?

Wir sind ja sonst immer bis auf Arbeit zu Hause, ab und an kommt es aber mal vor, dass wir von Samstag auf Sonntag irgendwohin fahren. Dann lassen wir die Katzen solang allein, stellen aber genug Futter und Wasser zur Verfügung.
Da würde sich dann tatsächlich ein Futterautomat anbieten.
 
C

cookiedough

Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2016
Beiträge
31
Ah OK - wenn's nur das ist, getreidefreies Futter gibt's ja zum Glück eine riesige Auswahl (wir füttern auch nur getreidefrei).


Lässt Du ihm den Rest dann stehen?


Da würde sich dann tatsächlich ein Futterautomat anbieten.

Ja, getreidefreies Futter gibt es zum Glück zuhauf - leider ist Sam nur sehr mäkelig und frisst nur mit dieser Soße. Und da kenne ich gerade mal 3 Sorten, die getreidefrei sind: Aldi LUX, Premiere und so eins von Rossmann...

Den Rest lasse ich ihm immer stehen oder mische, wenn es morgens noch da ist, einfach wieder neues Futter drunter.

Gibt es Futterautomaten für NaFu? Kenne die nämlich nur für TroFu...

Lieben Dank
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Den Rest lasse ich ihm immer stehen oder mische, wenn es morgens noch da ist, einfach wieder neues Futter drunter.

Ich würde Futter, welches so lange gestanden hat, nicht mit frischem Futter vermischen. Zum einem, weil es einfach irgendwann zu lange gestanden und zum anderen, weil mache Katzen komplett frischen Futter bevorzugen.

Futterautomaten: Ja, gibt es, z.B. von Trixie.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
11.011
Ja, getreidefreies Futter gibt es zum Glück zuhauf - leider ist Sam nur sehr mäkelig und frisst nur mit dieser Soße. Und da kenne ich gerade mal 3 Sorten, die getreidefrei sind: Aldi LUX, Premiere und so eins von Rossmann...
Ist nicht Bozita Tetra auch getreidefrei und mit Stückchen in Sauce bzw. Gelée?

Den Rest lasse ich ihm immer stehen oder mische, wenn es morgens noch da ist, einfach wieder neues Futter drunter.
Druntergemischt wird hier nur, wenn's noch nicht allzu lange steht - also nicht mehr wenn's schon die ganze Nacht stand (obwohl Ella öfter mal auch nachmittags erst frisst, was ich ihr morgens noch hingestellt hatte weil ich nicht sicher war ob's ihr bis abends gereicht hat).

Gibt es Futterautomaten für NaFu? Kenne die nämlich nur für TroFu...
Ja klar gibt's die - in den unterschiedlichsten Varianten, mit Kühlung, mit Zeitschaltuhr, mit Chiperkennung usw...
 
Zuletzt bearbeitet:
Josy1988

Josy1988

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. November 2013
Beiträge
880
Ort
Hamburg
Ja, getreidefreies Futter gibt es zum Glück zuhauf - leider ist Sam nur sehr mäkelig und frisst nur mit dieser Soße. Und da kenne ich gerade mal 3 Sorten, die getreidefrei sind: Aldi LUX, Premiere und so eins von Rossmann...

Es gibt von Bozita Tetrapacks mit Soße, die sind auch Getreidefrei.

Und von Miamor das Ragout Royal steht zumindest ebenfalls kein Getreide drauf...

Man kann sich aber auch selber Soße machen, da gibt es hier auch irgendwo eine Anleitung zu ;)


Ich habe z.B. einen Surefeed mit Bewegungs-Sensor. Der geht nur auf, wenn eine Katze davor steht und ansonsten ist das Futter luftdicht verschlossen.
Da habe ich auch nur NaFu und Barf drin und das klappt ohne Probleme.
Es gibt aber auch so diverse Futterautomaten, wo man NaFu rein tun kann. Teilweise auch mit Kühlfunktion ;)
 
C

cookiedough

Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2016
Beiträge
31
  • #10
Es gibt von Bozita Tetrapacks mit Soße, die sind auch Getreidefrei.

Und von Miamor das Ragout Royal steht zumindest ebenfalls kein Getreide drauf...

Man kann sich aber auch selber Soße machen, da gibt es hier auch irgendwo eine Anleitung zu ;)


Ich habe z.B. einen Surefeed mit Bewegungs-Sensor. Der geht nur auf, wenn eine Katze davor steht und ansonsten ist das Futter luftdicht verschlossen.
Da habe ich auch nur NaFu und Barf drin und das klappt ohne Probleme.
Es gibt aber auch so diverse Futterautomaten, wo man NaFu rein tun kann. Teilweise auch mit Kühlfunktion ;)


Super! Vielen Dank für die vielen Tipps und auch Futtermarken, die abwechselnd mit dem Premiere gefüttert werden können.

Mittlerweile werden sogar die Tellerchen leer gefressen, ich werde noch ein bisschen mehr Macs untermischen, da sich (besonders) Sam daran zu gewöhnen scheint und es ihm nun vielleicht sogar schmeckt?

Heute morgen habe ich Smokey das erste mal beim Fressen gesehen. Sam und Smokey haben beide nebeneinander gefressen.

Könnte es evtl. sein, dass nun, durch das NaFu die Katzen weniger trinken? Ich habe ja den Trinkbrunnen angeschafft und da hat Sam anfänglich immer extrem viel draus getrunken und ich musste fast täglich nachfüllen (da gab es noch TroFu). Nun habe ich seit 2 Tagen nicht mehr nachfüllen müssen und ich hab ein wenig Sorge, dass die beiden nicht trinken? Smokey habe ich noch nie trinken gesehen und Sam seit 2 Tagen auch nicht mehr. Da Smokey aber von der Straße kommt, müsste er es gewohnt sein, Wasser auch aus anderen Behältnissen zu trinken, als der gewohnte Napf (für den Fall, dass er den Trinkbrunnen nicht annimmt!?)... Der Brunnen steht auch woanders (im Wohnzimmer) als die Fressnäpfe.
 
kleines.püppchen

kleines.püppchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2016
Beiträge
493
  • #11
Hey das ist total normal, keine Grund zur Sorge. Hier gibt es auch nur Nassfutter und ich sehe unsere Katzen auch nie trinken, höchstens mal nachdem es eine Wurmtablette gab oder so, die scheinen durstig zu machen ;)
Aber ansonsten decken sie Ihren gesamten Flüssigkeitsbedarf über das Futter. Das zeigt auch, welche enormen Feuchtigkeitsdefizite das TroFu verursacht...
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #12
Und von Miamor das Ragout Royal steht zumindest ebenfalls kein Getreide drauf...

Aber nur das mit Jelly. Das mit Sauce enthält Getreide. Das ist leider sehr leicht zu verwechseln, man muss also genau lesen, was auf der Packung steht.
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #13
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
11.011
  • #14
Super! Vielen Dank für die vielen Tipps und auch Futtermarken, die abwechselnd mit dem Premiere gefüttert werden können.
Oh - Futtermarken bzw. -sorten gibt's doch wie gesagt wirklich jede Menge, auch getreidefreie. Da noch mehr aufzuzählen ist garnicht nötig, es gibt doch hier jede Menge Threads dazu und Du schreibst ja Du hättest schon viel ausprobiert.

Mittlerweile werden sogar die Tellerchen leer gefressen, ich werde noch ein bisschen mehr Macs untermischen, da sich (besonders) Sam daran zu gewöhnen scheint und es ihm nun vielleicht sogar schmeckt?
Na das ist doch schon mal was. MAC's gehört hier zu den "all-time-favourites" und wurde von allen Katzen von Anfang an durchgängig gern gefressen. Dann stimmt da noch das Preis-Leistungs-Verhältnis und es gibt sogar Mono-Sorten.
Da würde ich auf jeden Fall dranbleiben.
Wir haben hier noch nie gemischt sondern jedes neue Futter sofort direkt serviert, das hat bis auf ganz, ganz wenige Ausnahmen immer geklappt. Ist aber wahrscheinlich auch Gewöhnungssache und sie kannten es von der Pflegestelle auch nicht anders.

Könnte es evtl. sein, dass nun, durch das NaFu die Katzen weniger trinken? [...] Nun habe ich seit 2 Tagen nicht mehr nachfüllen müssen und ich hab ein wenig Sorge, dass die beiden nicht trinken?
Hier wird auch nicht aus dem Napf getrunken - aber es gibt über jede Futterportion einen kräftigen Schwapp Wasser. Den Vergleich mit TroFu kenn ich aber nicht, weil's hier keines gibt (außer vielleicht mal ins Fummelbrett oder zum Klickern - aber auch nur wenn's irgendwo so ein kleines Probepäckchen gab).
Wasser trinken seh ich Ella am ehesten noch aus der Schale auf dem Balkon - abgestandenes Regenwasser (bis diesen Sommer war's ein Vogelbad, aktuell ein großer Topfuntersetzer aus Ton), manchmal hängt sie auch über Nachbars kleinem Teich (ob sie da dann trinkt kann ich aber nicht sagen).

Aber genau das ist ja der Knackpunkt um den es sich hauptsächlich dreht:
Katzen sind von Natur aus so konstruiert, dass sie die lebensnotwendige Flüssigkeit vor allem aus der Nahrung ziehen. Eben drum ist Trockenfutter ja so ungesund und schlägt mit der Zeit auf die Nieren. Nassfutter ist auf jeden Fall nicht nur artgerechter und deutlich gesünder für Katzen.
 

Ähnliche Themen

kittycatt96
  • kittycatt96
  • Barfen
Antworten
7
Aufrufe
1K
Nonsequitur
Nonsequitur
K
Antworten
17
Aufrufe
518
Verosch
P
Antworten
14
Aufrufe
932
Poldi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben