Muss meine Katze abgeben…

Ulbi94

Ulbi94

Benutzer
Mitglied seit
16 Mai 2021
Beiträge
33
Ort
Berlin
  • #41
Was mir noch so auf die Schnelle einfällt:
Wenn ihr so beengt lebt könnte es vielleicht bei der Katze ein Lagerkoller sein?
Dagegen spricht dass dieses Verhalten erst seit einem 1/2 Jahr auftritt.
Hat die Katze eine Rückzugsmöglichkeit?
Ist Freigang unmöglich?
Wären Catwalk angebracht wo sie sich zurückziehen könnte?
Wieviel Quadratmeter hat denn Deine Einzimmerwohnung?
Wie groß ist der Balkon?
Ist der gesichert?
Die Wohnung hat 36qm der Balkon 8qm und ist gesichert. Sie turnt da ganz viel rum.
 
Werbung:
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
6.325
Ort
Steiermark
  • #42
Hat sie einen Raum wo sie sich zurückziehen kann?
Schlafzimmer?
 
Ulbi94

Ulbi94

Benutzer
Mitglied seit
16 Mai 2021
Beiträge
33
Ort
Berlin
  • #43
Was mir noch so auf die Schnelle einfällt:
Wenn ihr so beengt lebt könnte es vielleicht bei der Katze ein Lagerkoller sein?
Dagegen spricht dass dieses Verhalten erst seit einem 1/2 Jahr auftritt.
Hat die Katze eine Rückzugsmöglichkeit?
Ist Freigang unmöglich?
Wären Catwalk angebracht wo sie sich zurückziehen könnte?
Das kann gut sein und sie hat ihre Rückzugsmöglichkeiten und Plätze an denen sie auch Ruhe hat.
Freigang ist unmöglich, da ich in der dritten Etage wohne. Ich habe auch schon versucht mit Geschirr und Leine mit ihr rauszugehen aber das mochte sie garnicht
 
Ulbi94

Ulbi94

Benutzer
Mitglied seit
16 Mai 2021
Beiträge
33
Ort
Berlin
  • #45
Dass du meinen Beitrag nicht in Ordnung findest, bleibt dir unbenommen. Ich fand deinen auch nicht in Ordnung.

1. Das hast du aber so nicht geschrieben. Es las sich für mich so, dass dein Freund eher uregelmäßig und nicht so oft da ist.
Wäre es keine Option, dass du die Wochenenden bei deinem Freund verbringst?
2. Du hast geschrieben, sie greift meist ohne Krallen an. Da du wohl die meiste Zeit mit ihr allein bist und dann alles okay ist und sie dich auch nur angreift, wenn dein Freund da ist, sehe ich persönlich die Situation eben nicht so dramatisch, dass eine Abgabe der Katze erfolgen müsste.
3. Dann würde ich an deiner Stelle aber erstmal die Sache mit der Katzenpsychologin durchziehen, ehe ich an eine Abgabe denke.
4. Für mich persönlich machst du es dir da schon einfach. Für mich käme eine Abgabe in dieser Situation nicht in Frage (und auf keinen Fall, ehe ich alle Möglichkeiten ausgeschöpft hätte).
5. Das ist das einzig erfreuliche an dieser traurigen Geschichte. Und bitte lass sie nicht im Tierheim landen.
6. Natürlich geht es um das Wohl der Katze. Wie du schon richtig erkannt hast, es liegt eine Störung in der Beziehung zwischen deiner Katze und deinem Freund vor ......... was du daraus machst, liegt bei dir.
Da hast du Recht.
Ich danke dir auch für deine klaren und harten Worte!
Mich haben die ganzen Kommentare hier zum Nachdenken angeregt und vielleicht war die Überschrift und die Herangehensweisen die Falsche…
Ich möchte meine Katze nicht abgeben aber ich habe wirklich nach den letzten Vorfällen keine andere Möglichkeit gesehen. Wir werden das mit der Katzenpsychologin auch machen und hoffen auf eine Besserung!
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
6.325
Ort
Steiermark
  • #46
Nein da es nur ein Raum ist leider. Sie hat verteilt Plätze in der Wohnung
Das kann gut möglich sein dass sie sich derangiert fühlt wenn dein Freund da ist.
Vielleicht ist es gerade das Kommen und Gehen das sie verunsichert, sie muß sich immer wieder neu an die Situation
gewöhnen, es kommt keine Routine auf.
Eine ganz blöde Frage von mir, wäre eventuell eine etwas größere Wohnung eine Option?
Zumindest eine die noch einen abgeschlossenen Raum hat. Egal wie groß der ist.
Katze abgeben wäre für mich halt auch die letzte Wahl.
 
Kiara_007

Kiara_007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2020
Beiträge
497
  • #47
Hallo Ulbi,
heute früh hast du einen Beitrag bzgl Zweitkatze eröffnet- aber ist die Idee schon wieder vom Tisch?

Klingt vllt blöd, aber wäre ein Umzug in eine 1,5/2-Zimmerwohnung in nächster Zeit denkbar?

Ich glaube, es ist ihr einfach "zu eng" mit 2 Menschen & das sie ein "normales" Verhalten langjähriger Einzelkatzen zeigt.
Ginge evtl ein Rückzugsort in der Küche oder weiter oben (Stichwort: Catwalk). Ist der Balkon immer für sie zugänglich, wenn ihr Zuhause seid?

Du könntest nochmal einen Feliwaystecker oder Zylkene (=Nahrungsergänzung, soll gelassener machen) probieren.
 
Ulbi94

Ulbi94

Benutzer
Mitglied seit
16 Mai 2021
Beiträge
33
Ort
Berlin
  • #48
Das kann gut möglich sein dass sie sich derangiert fühlt wenn dein Freund da ist.
Vielleicht ist es gerade das Kommen und Gehen das sie verunsichert, sie muß sich immer wieder neu an die Situation
gewöhnen, es kommt keine Routine auf.
Eine ganz blöde Frage von mir, wäre eventuell eine etwas größere Wohnung eine Option?
Zumindest eine die noch einen abgeschlossenen Raum hat. Egal wie groß der ist.
Katze abgeben wäre für mich halt auch die letzte Wahl.
Ja, das steht auch gerade Raum, dass wir dort eine Lösung finden um Malu mehr Platz zu bieten.
Ist es auch bei uns!
 
Ulbi94

Ulbi94

Benutzer
Mitglied seit
16 Mai 2021
Beiträge
33
Ort
Berlin
  • #49
Hallo Ulbi,
heute früh hast du einen Beitrag bzgl Zweitkatze eröffnet- aber ist die Idee schon wieder vom Tisch?

Klingt vllt blöd, aber wäre ein Umzug in eine 1,5/2-Zimmerwohnung in nächster Zeit denkbar?

Ich glaube, es ist ihr einfach "zu eng" mit 2 Menschen & das sie ein "normales" Verhalten langjähriger Einzelkatzen zeigt.
Ginge evtl ein Rückzugsort in der Küche oder weiter oben (Stichwort: Catwalk). Ist der Balkon immer für sie zugänglich, wenn ihr Zuhause seid?

Du könntest nochmal einen Feliwaystecker oder Zylkene (=Nahrungsergänzung, soll gelassener machen) probieren.
Nein die Überlegung mit der Zweitkatze kamen im Zuge mit diesem Beitrag und der Kommentare. Die Idee ist nicht vom Tisch!
Über eine größere Wohnung haben wir bereits auch nachgedacht und werden das in Angriff nehmen. Die Küche ist leider zu klein aber zwecks eines Catwalks werde ich mich informieren! Danke :)
Feliway hatten wir schon mal und das hatte garkeine Wirkung…
 
Kiara_007

Kiara_007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2020
Beiträge
497
  • #50
Nein die Überlegung mit der Zweitkatze kamen im Zuge mit diesem Beitrag und der Kommentare. Die Idee ist nicht vom Tisch!
Über eine größere Wohnung haben wir bereits auch nachgedacht und werden das in Angriff nehmen. Die Küche ist leider zu klein aber zwecks eines Catwalks werde ich mich informieren! Danke :)
Feliway hatten wir schon mal und das hatte garkeine Wirkung…
Ich denke ja, Feliway wirkt eher beim Menschen 😉
Generell braucht es aber auch ne Weile.

Das ist bei der Nahrungsergänzung ähnlich; ich hab grad Telizen im Einsatz (gegen Angst, Unsicherheit), hat ca 6 Wochen gebraucht, merke nun aber deutliche Verbesserungen.

Edit: unser Catwalk ermöglicht den Miezen zugang zu den Schränken, dort sitzen sie gern oben und relaxen. Ist recht schnell und günstig gemacht, vllt wäre das bei dir ja auch möglich?
 
Ulbi94

Ulbi94

Benutzer
Mitglied seit
16 Mai 2021
Beiträge
33
Ort
Berlin
  • #51
Ich denke ja, Feliway wirkt eher beim Menschen 😉
Generell braucht es aber auch ne Weile.

Das ist bei der Nahrungsergänzung ähnlich; ich hab grad Telizen im Einsatz (gegen Angst, Unsicherheit), hat ca 6 Wochen gebraucht, merke nun aber deutliche Verbesserungen.

Edit: unser Catwalk ermöglicht den Miezen zugang zu den Schränken, dort sitzen sie gern oben und relaxen. Ist recht schnell und günstig gemacht, vllt wäre das bei dir ja auch möglich?
Okay. Ich werde am Mittwoch auch nochmal ausführlich mit meiner Tierärztin reden!
Das mit dem Catwalk ist auf jeden Fall eine sehr gute Idee :)
 
Werbung:
Kiara_007

Kiara_007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2020
Beiträge
497
  • #52
41215991hc.jpg


Ist jetzt nicht das schönste Bild 😉
Aber zeigt, was ich meine, hoffe ich. Einfach 3 Regale in Stufen und rutschfest abkleben und schon ist die 3. Ebene erreichbar 🙂
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Mai 2020
Beiträge
4.176
  • #53
Hallo Ulbi,

ich muss mal ne Lanze brechen: Ich bin wirklich niemand, der sehr an seinen Samthandschuhen hängt. Aber ich hatte beim Lesen deiner Beiträge nun nicht den Eindruck, dass du einfach den Weg des geringsten Widerstandes gehen und das Ungemach Katze abgeben willst. Ich hab eher Rat- und Hilflosigkeit herausgelesen.

Ich glaube auch, dass sich das Problem lösen lässt. Aber dass das auch ordentlich Mühe kosten wird. Die Frage ist also: Wie weit bist du bereit zu gehen, um Frau Katze behalten zu können und das Aggressionsproblem zu lösen?

Größere Wohnung und Vergesellschaftung mit einer zweiten Katze sind schon Hausnummern, die es erstmal zu stemmen gilt. Wenn du das machen willst: Prima. Ich hielte diese Ansätze nämlich auch für die Erfolgversprechendsten.
Unterstützend wäre ich auch für Zylkene oder Telizen zur Entspannung. Telizen haben wir hier für unseren Angstkater auch im Einsatz. Nervös und unsicher ist er natürlich immer noch, das Zeug ist ja kein Wundermittel. Aber die Spitzen sind etwas gedämpft.
 
Ulbi94

Ulbi94

Benutzer
Mitglied seit
16 Mai 2021
Beiträge
33
Ort
Berlin
  • #54
Hallo Ulbi,

ich muss mal ne Lanze brechen: Ich bin wirklich niemand, der sehr an seinen Samthandschuhen hängt. Aber ich hatte beim Lesen deiner Beiträge nun nicht den Eindruck, dass du einfach den Weg des geringsten Widerstandes gehen und das Ungemach Katze abgeben willst. Ich hab eher Rat- und Hilflosigkeit herausgelesen.

Ich glaube auch, dass sich das Problem lösen lässt. Aber dass das auch ordentlich Mühe kosten wird. Die Frage ist also: Wie weit bist du bereit zu gehen, um Frau Katze behalten zu können und das Aggressionsproblem zu lösen?

Größere Wohnung und Vergesellschaftung mit einer zweiten Katze sind schon Hausnummern, die es erstmal zu stemmen gilt. Wenn du das machen willst: Prima. Ich hielte diese Ansätze nämlich auch für die Erfolgversprechendsten.
Unterstützend wäre ich auch für Zylkene oder Telizen zur Entspannung. Telizen haben wir hier für unseren Angstkater auch im Einsatz. Nervös und unsicher ist er natürlich immer noch, das Zeug ist ja kein Wundermittel. Aber die Spitzen sind etwas gedämpft.
Ja, da hattest du wohl auch den richtigen Riecher, denn ich war hilflos und verzweifelt und dachte mir es gäbe nur diesen weg, um meiner Katze etwas gutes zu tun.
Ich und auch mein Freund würden alles Tun damit Malu bei mir bzw. Irgendwann auch uns bleiben kann und sich wohlfühlt! Daher bin ich auch sehr froh hier so viele hilfreiche Hinweise und Vorschläge zu erhalten.
Ja, das wäre es uns auf jeden Fall wert und wir sind schon im Hintergrund viel am recherchieren und arbeiten, dass es bald eine Lösung gibt.
Zylkene und Telizen sind gemerkt! Danke
 
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23 April 2009
Beiträge
2.121
  • #55
Wie spielt sie denn? Ich denke ein Catwalk wäre sehr hilfreich, damit sie jederzeit aus einer unangenehmen Situation raus kann. Aber in die Hacken hauen, das kann auch ein Spielversuch sein, der halt von euch falsch wahrgenommen wurde, was zu Verunsicherung führte, vielleicht auch mit anstarren von eurer Seite. Vielleicht hat sich das dramatisiert. Ich würde sie mit sehr leckerem Futter versuchen zu überzeugen, dass der Freund gar nicht so grob ist. Männer laufen anders als Frauen, sind lauter etc.
Achtet ihr wirklich immer auf eure Körpersprache? Bestimmt nicht. Wer tut das schon? Aber so kommt es zu Missverständnissen.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.612
Ort
35305 Grünberg
  • #56
Ein einzelne Katze in einer Ein-Zimmer-Wohnung. Wir können hier alles schön reden und noch x- Sachen an die Wände bauen, aber das ist kein Leben für eine Katze! Dem sollte man sich ehrlich stellen. Viel zu klein, reizarm und langweilig. Da sind doch Probleme vorprogrammiert.
Sehr zügig umziehen am besten mit Freigangsmöglichkeiten oder der Katze bitte umgehend ein passendes Zuhause suchen.
 
W

Wally87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Mai 2015
Beiträge
3.276
  • #57
Ja, da hattest du wohl auch den richtigen Riecher, denn ich war hilflos und verzweifelt und dachte mir es gäbe nur diesen weg, um meiner Katze etwas gutes zu tun.
Ich und auch mein Freund würden alles Tun damit Malu bei mir bzw. Irgendwann auch uns bleiben kann und sich wohlfühlt! Daher bin ich auch sehr froh hier so viele hilfreiche Hinweise und Vorschläge zu erhalten.
Ja, das wäre es uns auf jeden Fall wert und wir sind schon im Hintergrund viel am recherchieren und arbeiten, dass es bald eine Lösung gibt.
Zylkene und Telizen sind gemerkt! Danke
Ich würd den Typen an Deiner Stelle heiraten, zusammenziehen und dann Miez Nr. 2 dazuholen. Reihenfolge beliebig :D
 
racoon20

racoon20

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2020
Beiträge
978
Ort
Österreich
  • #58
Ein einzelne Katze in einer Ein-Zimmer-Wohnung. Wir können hier alles schön reden und noch x- Sachen an die Wände bauen, aber das ist kein Leben für eine Katze! Dem sollte man sich ehrlich stellen. Viel zu klein, reizarm und langweilig. Da sind doch Probleme vorprogrammiert.
Sehr zügig umziehen am besten mit Freigangsmöglichkeiten oder der Katze bitte umgehend ein passendes Zuhause suchen.

... nur bei einer Katze, die schon 4 Jahre so lebt und nix anderes kennt, hätte ich schon Bauchweh, sie in den - ungesicherten - Freigang zu schicken. :unsure:
 
Ulbi94

Ulbi94

Benutzer
Mitglied seit
16 Mai 2021
Beiträge
33
Ort
Berlin
  • #59
Wie spielt sie denn? Ich denke ein Catwalk wäre sehr hilfreich, damit sie jederzeit aus einer unangenehmen Situation raus kann. Aber in die Hacken hauen, das kann auch ein Spielversuch sein, der halt von euch falsch wahrgenommen wurde, was zu Verunsicherung führte, vielleicht auch mit anstarren von eurer Seite. Vielleicht hat sich das dramatisiert. Ich würde sie mit sehr leckerem Futter versuchen zu überzeugen, dass der Freund gar nicht so grob ist. Männer laufen anders als Frauen, sind lauter etc.
Achtet ihr wirklich immer auf eure Körpersprache? Bestimmt nicht. Wer tut das schon? Aber so kommt es zu Missverständnisse
Sie spielt verschieden, ist immer sehr aufgeweckt, neugierig und aktiv! Hacken schlägt sie auch manchmal und pest durch die Wohnung aber das ist vollkommen in Ordnung für uns und da hindern wir sie auch nicht dran.
Das mit dem Füttern von Leckerlies und gutem Futter machen wir aber werden wir jetzt noch intensiver und regelmäßiger machen.
Die Katzenpsychologin hat auch gesagt, dass ein Mann eben eine ganz andere Energie mitbringt und sie dadurch noch mehr verunsichert ist. Wir haben und jetzt diese professionelle Hilfe geholt und werden mit ihr arbeiten!
 
Ulbi94

Ulbi94

Benutzer
Mitglied seit
16 Mai 2021
Beiträge
33
Ort
Berlin
  • #60
Ein einzelne Katze in einer Ein-Zimmer-Wohnung. Wir können hier alles schön reden und noch x- Sachen an die Wände bauen, aber das ist kein Leben für eine Katze! Dem sollte man sich ehrlich stellen. Viel zu klein, reizarm und langweilig. Da sind doch Probleme vorprogrammiert.
Sehr zügig umziehen am besten mit Freigangsmöglichkeiten oder der Katze bitte umgehend ein passendes Zuhause suchen.
Die Katze wurde unter anderen Umständen (Wohnung) gekauft und dann hat sich die Situation leidet so geändert.
Wie gesagt wir haben uns jetzt auch professionelle Hilfe dazu geholt und arbeiten daran und auch an einer neuen Wohnungssituation…
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
23
Aufrufe
1K
Captain Meow
Antworten
9
Aufrufe
3K
Sanny1701
Antworten
17
Aufrufe
2K
Antworten
2
Aufrufe
2K
tiedsche
Antworten
5
Aufrufe
380
Lehmann
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben