Muss meine Katze abgeben…

Ulbi94

Ulbi94

Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2021
Beiträge
33
Ort
Berlin
Guten Abend ihr Lieben,

ich bin neu hier und das aus einem traurigen Grund…
Ich suche ein neues zu Hause für meine Katze Malu.

Warum?
Ich lebe seit 2 Jahren in einer (Fern)Beziehung und daher sind die Besuche meines Freundes eher unregelmäßig. Vor ca. einem halben Jahr hat Malu angefangen ihn immer wieder abends zu taktieren und attackieren. Mittlerweile fängt sie auch an zu fauchen. Nach Absprache mit der Tierärztin und nach einem langen Gespräch mit einer Katzenpsychologin habe ich mich dazu entschlossen Malu abzugeben, da sie dadurch unter Stress steht und das Verhältnis zu meinem Freund nicht zu reparieren ist. Sie brauch ein ruhiges und beständiges Umfeld.

Kurze Beschreibung von Malu
Malu ist ein schwarz/ weißer EKH Mix und wird im Juli vier Jahre alt.
Sie ist kastriert und hat zwei Schutzimpfungen gegen Tollwut, Katzenseuche, Katzenschnupfen und Katzenleukose. Sie bekommt außerdem einmal im Jahr eine Wurmkur und ist regelmäßig beim Tierarzt zum Krallen schneiden und zur Kontrolle.
Sie lebt schon immer in Einzelhaltung und in einer Wohnung ABER sie liebt es auf dem Balkon zu sein und würde sich daher sehr über Freigang freuen!
Sie ist sehr aktiv, am Anfang schüchtern aber neugierig und verschmust. Sie hat eine Futterallergie und bekommt daher extra Futter (PetBalance von Fressnapf). Sie hatte noch keinen Kontakt mit anderen Artgenossen. Daher wäre es bei einer Zusammenführung wichtig, wenn die Besitzer bereits Erfahrungen in diesem Bereich haben und sie die Zeit dafür nehmen.

Ich freue mich über eure Nachrichten und eure Hilfe ein neues zu Hause für meine kleine Maus zu finden!

Liebe Grüße

Mareike
 

Anhänge

  • 1CB6B47F-F807-4758-A95A-A26B12B52491.jpeg
    1CB6B47F-F807-4758-A95A-A26B12B52491.jpeg
    1.023,8 KB · Aufrufe: 39
  • A9E1AE83-9DC8-4650-918B-6C88D14082FB.jpeg
    A9E1AE83-9DC8-4650-918B-6C88D14082FB.jpeg
    1,1 MB · Aufrufe: 39
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Erlkönigin

Erlkönigin

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2021
Beiträge
2.527
Ort
Salzburg
Traurige Geschichte. Ich war vor vielen Jahren in einer ähnlichen Situation; aber mit zwei Katzen, die nicht die Fernbeziehung attackierten, sondern mich.

Schlussendlich hat sich herausgestellt, dass meine Mädchen einen guten Riecher hatten und ich sehr lange blind war.

Ich wünsche Deinem Katzerl ein neues schönes Zuhause und Dir, dass Deine Beziehung lange hält. Und das meine ich wirklich ehrlich. Alles Gute 🍀
 
Ulbi94

Ulbi94

Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2021
Beiträge
33
Ort
Berlin
Traurige Geschichte. Ich war vor vielen Jahren in einer ähnlichen Situation; aber mit zwei Katzen, die nicht die Fernbeziehung attackierten, sondern mich.

Schlussendlich hat sich herausgestellt, dass meine Mädchen einen guten Riecher hatten und ich sehr lange blind war.

Ich wünsche Deinem Katzerl ein neues schönes Zuhause und Dir, dass Deine Beziehung lange hält. Und das meine ich wirklich ehrlich. Alles Gute 🍀
Hmm… Tiere haben eben manchmal einen guten Riecher! Mein Freund tut alles, damit es Malu gut geht, sie sich wohlfühlt oder wir sie behalten können aber leider ohne Erfolg :( Es bricht mir auch das Herz aber ich will nur das Beste für sie!
Danke für deine lieben Worte :)
 
Azar

Azar

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2020
Beiträge
1.022
Habt ihr mal ausprobiert sie zu vergesellschaften? Aggressionen gegen Menschen sind meistens auf Verhaltensstörungen zurück zu führen (beispielsweise durch Einzelhaltung in der Wohnung) oder durch Schmerzen (wurde da alles gecheckt? Es reicht beispielsweise, wenn sie Zahnschmerzen hatte und beim ersten Auftreten hat dein Freund sie zufällig berührt. So verbindet die das mit ihm. Als Beispiel).

Es wäre auch hilfreich, wenn du ein paar mehr Infos zu ihr gibst. Ist sie wirklich nur sterilisiert oder doch kastriert, ist sie gechipt, geimpft und wenn ja gegen was usw?
Seit wann lebt sie allein? Eine Vierjährige, die ihr Leben lang allein gelebt hat ist oftmals nicht mal eben so zu vergesellschaften. Das gehört in erfahrene Hände, damit sie nachher nicht zum Wanderpokal wird. So von wegen "habe sie 24h versucht mit meinem Kater zu vergesellschaften, sie faucht nur und er versteckt sich unter dem Bett, daher muss sie wieder weg" - sowas liest man tagtäglich (auf EbayKleinanzeigen oder Facebook zum Beispiel. Hier sind eher erfahrene Leute unterwegs, aber ich weiß ja nicht wo du sie noch überall eingestellt hast und möchte dich nur darauf hinweisen).

Wünsche euch alles Gute und hoffe, dass ihr eine Lösung findet.
 
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
2.292
Ort
Quito, Ecuador
Zuerst einmal, müssen musst du gar Nichts, es sei denn, jemand zwingt dich dazu....
Ich finde den Beitrag von @Azar sehr gut, und du solltest ihn dir zu Herzen nehmen.
Ausserdem frage ich mich, seit 2 Jahren bist du nun in der Fernbeziehung, seit einem halben Jahr attackiert deine Katze deinen Freund....was ist da eventuell vorgefallen? Ein Tier attackiert nicht grundlos...
Eine Katze ist fürs Leben, nicht nur ein Zeitvertreib für einsame Stunden. Ich finde es immer wieder schade, wie leicht Menschen ihre Tiere aufgeben, sollten sie nicht so funktonieren, wie man möchte.
Hättest du ein Kind, und dieses Kind würde deinen Freund nicht mögen, würdest du dann dein Kind abgeben? Nein...aber, ein Tier ist ja einfacher...ein Tier hat schliesslich keine Gefühle...
Ich wünsche dir wirklich, dass die Beziehung mit deinem Freund funktioniert, wenn nicht, dann hohle dir bitte kein Tier mehr, denn Tiere sind fürs Leben. Katzen sind für dich da, in Guten und in Schlechten Zeiten...und nicht einfach austauschbar oder, wie alte, gebrauchte Kleidung abzugeben.
Nur meine Gedanken zu diesem Thema...
Ich hoffe, deine Katze findet ein gutes Zuhause, das bist du ihr schuldig.
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
7.006
Ort
Steiermark
Könntest du vielleicht beschreiben wie diese Attacken aussehen?
Hat sich im Umfeld deines Freundes etwas geändert?
Sprich seine Familie oder seine Freunde haben ein Haustier angeschafft?
Möglicherweise haftet der Geruch anderer Tiere an seiner Kleidung
und ich es seltsam finde dass deine Katze erst seit einem halben Jahr aggressiv reagiert.
Da dein Freund nur sporadisch oder sogar selten kommt würde ich den Schritt
die Katze abgeben zu wollen gut überdenken. Hat das dein Freund von dir verlangt?
Vielleicht findet sich eine andere Lösung, ich würde es dir und deiner Katze wünschen.:)
 
Ulbi94

Ulbi94

Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2021
Beiträge
33
Ort
Berlin
Habt ihr mal ausprobiert sie zu vergesellschaften? Aggressionen gegen Menschen sind meistens auf Verhaltensstörungen zurück zu führen (beispielsweise durch Einzelhaltung in der Wohnung) oder durch Schmerzen (wurde da alles gecheckt? Es reicht beispielsweise, wenn sie Zahnschmerzen hatte und beim ersten Auftreten hat dein Freund sie zufällig berührt. So verbindet die das mit ihm. Als Beispiel).

Es wäre auch hilfreich, wenn du ein paar mehr Infos zu ihr gibst. Ist sie wirklich nur sterilisiert oder doch kastriert, ist sie gechipt, geimpft und wenn ja gegen was usw?
Seit wann lebt sie allein? Eine Vierjährige, die ihr Leben lang allein gelebt hat ist oftmals nicht mal eben so zu vergesellschaften. Das gehört in erfahrene Hände, damit sie nachher nicht zum Wanderpokal wird. So von wegen "habe sie 24h versucht mit meinem Kater zu vergesellschaften, sie faucht nur und er versteckt sich unter dem Bett, daher muss sie wieder weg" - sowas liest man tagtäglich (auf EbayKleinanzeigen oder Facebook zum Beispiel. Hier sind eher erfahrene Leute unterwegs, aber ich weiß ja nicht wo du sie noch überall eingestellt hast und möchte dich nur darauf hinweisen).

Wünsche euch alles Gute und hoffe, dass ihr eine Lösung findet.
Nein, wir haben nicht versucht sie zu vergesellschaften, da es die Wohnung von den Räumlichkeiten nicht hergibt.
Es kann sehr gut sein, dass es durch die Einzelhaltung zu diesen Verhaltensstörungen kommt.
Ich bin regelmäßig beim Tierarzt und dort wurde alles abgecheckt, sie hat keine Beschwerden/ Schmerzen.

Die zusätzlichen werde ich hinzufügen. Danke für deinen Hinweis!
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
2.890
Ort
Unterfranken
Wurde ihr Kiefer mal dental geröngt? Vielleicht hat sie FORL, das sieht man von außen nicht. Da können die Zähne strahlend weiß sein, aber in der Wurzel steckt das üble.
Muss wie gesagt ein spezielles Dental-Röntgengerät sein, KEIN normales röntgen.
FORL ist sehr schmerzhaft und ggf verbindet sie die Schmerzen mit deinem Freund.
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
7.006
Ort
Steiermark
Darf ich mich noch einmal wiederholen, wie sehen diese Attacken aus?
Vielleicht kann dir jemand Verhaltenstipps geben.
 
Ulbi94

Ulbi94

Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2021
Beiträge
33
Ort
Berlin
  • #10
Zuerst einmal, müssen musst du gar Nichts, es sei denn, jemand zwingt dich dazu....
Ich finde den Beitrag von @Azar sehr gut, und du solltest ihn dir zu Herzen nehmen.
Ausserdem frage ich mich, seit 2 Jahren bist du nun in der Fernbeziehung, seit einem halben Jahr attackiert deine Katze deinen Freund....was ist da eventuell vorgefallen? Ein Tier attackiert nicht grundlos...
Eine Katze ist fürs Leben, nicht nur ein Zeitvertreib für einsame Stunden. Ich finde es immer wieder schade, wie leicht Menschen ihre Tiere aufgeben, sollten sie nicht so funktonieren, wie man möchte.
Hättest du ein Kind, und dieses Kind würde deinen Freund nicht mögen, würdest du dann dein Kind abgeben? Nein...aber, ein Tier ist ja einfacher...ein Tier hat schliesslich keine Gefühle...
Ich wünsche dir wirklich, dass die Beziehung mit deinem Freund funktioniert, wenn nicht, dann hohle dir bitte kein Tier mehr, denn Tiere sind fürs Leben. Katzen sind für dich da, in Guten und in Schlechten Zeiten...und nicht einfach austauschbar oder, wie alte, gebrauchte Kleidung abzugeben.
Nur meine Gedanken zu diesem Thema...
Ich hoffe, deine Katze findet ein gutes Zuhause, das bist du ihr schuldig.
Mich zwingt niemand dazu, sondern ich habe mich schweren Herzens dazu entschieden diesen Schritt zu gehen. Ich verstehe deine Anmerkungen sehr gut und bin voll deiner Meinung. Ich habe die Katze vor vier Jahren mit meinem damaligen Freund gekauft. Die Wohnsituation war eine andere (viel größere Wohnung, möglicher Freigang). Als damals die Trennung war für mich klar die Katze zu behalten und das hat bis dato sehr gut in Einzelhaltung funktioniert…
Mein Freund ist ein absoluter Tierliebhaber und geht voll auf die Katze ein. Er hat nie etwas getan oder gemacht, was für die Katze ein traumatisches Erlebnis sein könnte. Trotz der kleinen Attacken auf ihn, geht immer wieder vorsichtig auf sie zu und reagiert nie nachtragend oder aggressiv gegenüber ihr!!!!
Und es fällt mir absolut nicht einfach meine Katze, die ich von klein auf groß gezogen habe wegzugeben! Natürlich haben auch Tiere Gefühle und Bedürfnisse.
Ja so weh es mir tut und ich gerne meine Katze um mich habe und auch mit Tieren groß geworden bin, würde ich mir erstmal kein Tier mehr zu legen…
Und ich werde alles dafür geben ein schönes und passendes neues zu Hause für sie zu finden, denn ja, dass bin ich ihr schuldig!
 
Werbung:
Ulbi94

Ulbi94

Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2021
Beiträge
33
Ort
Berlin
  • #12
Wurde ihr Kiefer mal dental geröngt? Vielleicht hat sie FORL, das sieht man von außen nicht. Da können die Zähne strahlend weiß sein, aber in der Wurzel steckt das üble.
Muss wie gesagt ein spezielles Dental-Röntgengerät sein, KEIN normales röntgen.
FORL ist sehr schmerzhaft und ggf verbindet sie die Schmerzen mit deinem Freund.
Nein, der Kiefer wurde nicht geröngt aber sonst wurde alles abgecheckt. Ich werde es am Mittwoch bei meinem Tierarzt ansprechen.
 
Ulbi94

Ulbi94

Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2021
Beiträge
33
Ort
Berlin
  • #13
Könntest du vielleicht beschreiben wie diese Attacken aussehen?
Hat sich im Umfeld deines Freundes etwas geändert?
Sprich seine Familie oder seine Freunde haben ein Haustier angeschafft?
Möglicherweise haftet der Geruch anderer Tiere an seiner Kleidung
und ich es seltsam finde dass deine Katze erst seit einem halben Jahr aggressiv reagiert.
Da dein Freund nur sporadisch oder sogar selten kommt würde ich den Schritt
die Katze abgeben zu wollen gut überdenken. Hat das dein Freund von dir verlangt?
Vielleicht findet sich eine andere Lösung, ich würde es dir und deiner Katze wünschen.:)
Die Attacken sahen am Anfang so aus, dass sie abends unter dem Esstisch gesessen hat und darauf gewartet hat, dass mein Freund zum Bett hin vorbeigeht und sie ihm von hinten in die Hacken gehen wollte. Mittlerweile ist es so, dass sie ihn auch tagsüber einfach ohne ersichtlichen Grund (also keine hektische Bewegung, ein unangenehmes Geräusch oder sonstiges) anfaucht und mit der Pfote (meist ohne Kralle) nach ihm haut. Wenn er sitzt schnuppert sie an ihm und im nächsten Moment faucht sie und zieht sich unter den Couchtisch zurück und fixiert ihn, sodass wenn er sich bewegt sie direkt wieder auf Angriff geht. Das große Problem dabei ist auch, dass sie dann mich ebenfalls anfaucht und nach mir haut und dort keinen Unterschied macht. Wenn sie sich unter dem Tisch versteckt, lassen wir sie natürlich in Ruhe, damit sie sich beruhigt und von alleine wieder herauskommt.
Es gab bei meinem Freund im Umfeld keine derartigen Veränderungen.
Diese Situation ist beruflich bedingt und leider ändert sich das nicht so schnell, sodass auch eine Verhaltenstherapie schwierig ist. Mein Freund verlangt es nicht von mir, da die Katze vor ihm da war und er sie auch trotz ihre kleinen Macken liebt! Aber ich weiß wirklich nicht weiter, denn wenn ich mit ihr alleine bin habe ich keine Probleme… Es liegt eine Störung in dem Verhältnis zwischen Malu und meinem Freund
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
7.006
Ort
Steiermark
  • #14
Ich würde auf die Katze nicht zugehen, sondern sie total in Ruhe lassen wenn dein Freund anwesend ist.
Ignorieren wäre da vielleicht sinnvoll. Es kann ja sein dass sich das wieder legt.
Wenn er sitzt schnuppert sie an ihm und im nächsten Moment faucht sie und zieht sich unter den Couchtisch zurück und fixiert ihn, sodass wenn er sich bewegt sie direkt wieder auf Angriff geht.
Möglicherweise nimmt deine Malu, ein übrigens ganz hübsches und aufgewecktes Kätzchen,
Fremdgerüche wahr die ihr nicht behagen.
Die Sinne der Katzen sind so sensibel, da können Menschen nicht mithalten.
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
7.006
Ort
Steiermark
  • #15
Vielleicht könnte sich dein Freund mit einem Shirt von dir abreiben
um deinen Geruch aufzunehmen? Benutzt er ein anderes Deodorant oder Parfum?
 
Ulbi94

Ulbi94

Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2021
Beiträge
33
Ort
Berlin
  • #16
Ich würde auf die Katze nicht zugehen, sondern sie total in Ruhe lassen wenn dein Freund anwesend ist.
Ignorieren wäre da vielleicht sinnvoll. Es kann ja sein dass sich das wieder legt.

Möglicherweise nimmt deine Malu, ein übrigens ganz hübsches und aufgewecktes Kätzchen,
Fremdgerüche wahr die ihr nicht behagen.
Die Sinne der Katzen sind so sensibel, da können Menschen nicht mithalten.
Das hast du Recht und wir lassen sie dann auch in Ruhe aber es gab jetzt in der letzten Zeit eine enorme Steigerung dieser Attacken.
Mein Freund kann sich nicht frei in der Wohnung bewegen und leider gibt diese nicht genug Raum her…
 
Ulbi94

Ulbi94

Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2021
Beiträge
33
Ort
Berlin
  • #17
Vielleicht könnte sich dein Freund mit einem Shirt von dir abreiben
um deinen Geruch aufzunehmen? Benutzt er ein anderes Deodorant oder Parfum?
Sie liebt seinen Geruch, wenn sein Pulli über einem Stuhl hängt, dann kuschelt sie mit diesem und reibt sich daran…
Nein er hat nichts geändert
 
N

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2020
Beiträge
1.548
  • #18
Möglicherweise nimmt deine Malu, ein übrigens ganz hübsches und aufgewecktes Kätzchen,
Fremdgerüche wahr die ihr nicht behagen.
Die Sinne der Katzen sind so sensibel, da können Menschen nicht mithalten.

An evtl. Fremdgerüche musste ich auch denken. Wenn sie an ihm schnuppert, wenn er sitzt, faucht und sich zurückzieht. Vlt. Rasierwasser?
 
Ulbi94

Ulbi94

Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2021
Beiträge
33
Ort
Berlin
  • #19
An evtl. Fremdgerüche musste ich auch denken. Wenn sie an ihm schnuppert, wenn er sitzt, faucht und sich zurückzieht. Vlt. Rasierwasser?
Leider nichts dergleichen… Wir sind wirklich alles durchgegangen
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
6.958
Ort
Wien
  • #20
Eine Verhaltensmedizinerin oder Katzenverhaltensexpertin habt ihr schon hinzugezogen? Tierkommunikation?

Oft sehen unbeteiligte Beobachter mehr.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
7
Aufrufe
478
Oregano
O
M
Antworten
5
Aufrufe
149
Mausekönigin
M
J
Antworten
23
Aufrufe
1K
Captain Meow
Captain Meow
O
Antworten
9
Aufrufe
3K
Sanny1701
S
M
Antworten
34
Aufrufe
816
CheKaMiLi
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben