Mit der Katze reden

Nihou

Nihou

Benutzer
Mitglied seit
24 August 2009
Beiträge
91
Alter
33
Ort
Berlin
Hallöchen ihr ich wollte mal wissen ob ihr euch so ab und an gern mal mit eurer Katze unterhaltet oder ob ich die ein zigste verrückte bin? :muhaha:

Ich bin mir ja schon irgendwie sicher das die mich oft verstehen, zumindest so einzelne Wörter. Sowas wie Ja, nein, Frühstück und Leckerchen (war klar xD) aber auch sowas wie Sitz und Pfötchen geben und Bällchen, aber die nur wenn die lust zum verstehen da ist.
Welche Wörter kennen eure mittlerweile? Hören die auch auf ihren Namen oder sogar Pfötchen geben? :pink-heart:
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2012
Beiträge
14.497
da bist du nicht allein :) meine verstehen schon so einiges. mein jerry apportiert, wenn ich ihn frage "wo ist das mäuschen/ball", meine lilly gibt auf kommando 5 :smile: aber ich quatsche auch oft einfach so mit den mäusen :oops:
 
A

Asiane

Forenprofi
Mitglied seit
18 Januar 2011
Beiträge
1.511
Ort
Düsseldorf
Also meine Gina hört auf ihren Namen.:pink-heart:

Wenn sie z.B. auf dem Balkon sitzt und ich laut rufe "Gina", dann guckt sie erst, ich rufe nochmal etwas lauter "Ginaaaa" kommt sie angelaufen, es gibt dann auch immer ein Leckerlie :D:D

Bei den beiden anderen klappt das leider nicht :sad: schade.
 
die_ananas

die_ananas

Forenprofi
Mitglied seit
23 März 2010
Beiträge
1.751
Ort
Sachsen-Anhalt
Ich rede auch mit den Katzen...sie kennen auch einige Kommandos - "nein", "runter", "ab", "kommt" und Snooks hört auf seinen Namen und kommt dann angetrottet...sie antworten aber auch und reden mit mir... :D Vor allem Snooks macht das oft, Pini nur wenn sie Lust hat... ;)
 
Taskali

Taskali

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2009
Beiträge
11.610
Ort
Nördlich von Berlin
Ich denke der Großteil der Katzenliebhaber redet mit den Mietzen - und: sie verstehen in der Regel auch alles - ob sie allerdings auch hören wollen ist dann wieder ein anderes Thema :D
Meine Antworten auch meist. Am schärfsten ist dabei meine kleine Portugiesin Naruna: sie ist ja ein Siammix und die sind oft redseeliger - allerdings gehört sie nicht zur Dauermauzsorte, sondern sie antwortet nur grundsätzlich, wenn man mit ihr redet - besonders schlimm ists beim kuscheln, dann WILL sie das und gurrmauzt so lange, bis man sie vollquatscht. Vor allem wartet sie darauf, daß man dann "Baby" zu ihr sagt, dann gibt sie einen einen ganz bestimmten Quakton von sich als Antwort und nach dem 3. "Baby" wird sie ganz weich, verliert alle Körperspannung und das Antwortquak ist schon ganz leise und dann döst sie weg. Aber ohne, daß man sie Baby nennt ist sie nicht zufrieden und kann sich nicht richtig entspannen - wat für ne Nudel :rolleyes:
 
FineLine

FineLine

Forenprofi
Mitglied seit
23 September 2012
Beiträge
1.775
Ort
NRW
Hehe meine Fine DISKUTIERT sogar mit mir!
Sie macht irgendeine Dummheit, dann sage ich "Neeeeeeeinnnn" dann sie "Mauuuu" dann ich "Nein" sie "Mau" Ich "Nein du sollst das nicht, das weißt du" das geh manchmal noch weiter, dann erkläre ich ihr sogar warum sie das nicht soll etc. :yeah:
Auf ihren Namen hört sie auch sehr gut.
Und meine beiden "rufen" uns immer wenn sie nich wiessen wo wir sind. Dann antworten wir und dann kommen sie angelaufen, oder geben ruhe^^
Dass WIR mit ihnen reden is glaub ich normal, ich finds aber immer lustig wenn sie mit uns reden...^^
 
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
Hehe meine Fine DISKUTIERT sogar mit mir!
Sie macht irgendeine Dummheit, dann sage ich "Neeeeeeeinnnn" dann sie "Mauuuu" dann ich "Nein" sie "Mau" Ich "Nein du sollst das nicht, das weißt du" das geh manchmal noch weiter, dann erkläre ich ihr sogar warum sie das nicht soll etc. :yeah:
Das macht mein Tarzan auch! :D

Ich rede eigentlich ständig mit ihm und er auch mit mir - wobei ich sicher bin, dass er mich besser versteht als ich ihn - er zeigt es nur nicht :D
 
Thorbjoern

Thorbjoern

Forenprofi
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
2.152
Alter
42
Ort
bei Pforzheim
Diskutieren hab ich bei meinen aufgegeben. Die Biester haben immer das letzte Wort -.-. Ich mach denen nur noch den Clown und brabbel vor mich hin :p
 
Tatzenhöhle

Tatzenhöhle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 September 2011
Beiträge
696
Ort
Heilbronn
Ich erzähl dauernd mit den beiden....was ich auf Arbeit gemacht hab, beim Spielen wie toll sie doch den DaBird jagen usw...nur mit den Namen hab ichs total versaut. Lilli hört nur noch auf Mäuschen und Theo auf Katerli....Mist^^
 
S

Steffi_S

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Oktober 2012
Beiträge
249
Ort
Hamburg
  • #10
Ich laber meine beiden auch dicht, da müssen sie durch.
Und da die zwei Siam Mixe sind krieg ichs auch ordentlich wieder.
Ob die mich verstehen - wahrscheinlich eher nicht aber sie verstehen den Tonfall und die Stimmung.
Alles was mit Essen zu tun hat kennen sie und ihre Namen kennen sie auch - das mit dem drauf hören steht auf nem anderen Blatt ;)
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22 November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #11
O ja, ich rede auch sehr viel mit meinen Miezen! Und ich bin sicher, sie verstehen viel davon.
Diskutieren tun wir auch, das kann besonders Lisa gut wenn sie raus will, ich aber etwas dagegen habe. Dann erkläre ich ihr die Gründe, sie maunzt etwas lauter, ich erkläre nochmal, sie wird noch lauter, ich - leicht genervt - werde auch lauter, für Lisa kein Problem, sie setzt auch nochmal eins drauf und so geht das eine ganze Weile hin und her.....
Lisa ist aber überhaupt sehr gesprächig.
Meine Viere hören auch wenn ich sie rufe und wissen auch was ich von ihnen möchte, manchmal lassen sie mich dann aber eine Weile zappeln weil sie das Ganze als Spiel ansehen;)
 
Werbung:
C

Catma

Gast
  • #12
Ich rede ständig mit meinen Katern. Ich mache das auch oft so nebenbei, wenn ich irgendwo herumhantiere und es kommt ein Kater und guckt, dann kommentiere ich das, was ich tue. Früher nannte man das Selbstgespräche ;)

Ich führe aber auch Gespräche mit ihnen
"Willst du spielen"
"ma"
"soso, spielen willst du also?" :cool:
"maaaaaaaa!" (Hab ich doch gesagt, menno!) :D

Wenn es Futter gibt, rufe ich "kommt fressen..." dann kommense natürlich. Aber nicht immer alle, dann rufe ich die Nachzügler "...auch die schönen Katzen, bitte!" :aetschbaetsch2: Dann kommen die anderen auch.

Es gibt viele Worte, die sie verstehen und entsprechend reagieren, das erleichtert den Alltag, also nicht nur "ja" und "nein" (worauf nur bei Bedarf gehört wird) etc, sondern auch zB "achtung, es wird laut" oder "jetzt kommt der Staubsauger" und "alles klar" verstehen sie auch als Entwarnung. Sie sind dann viel weniger gestresst. Es gibt auch Worte, Sätze, die versteht immer nur der, an den sie gerichtet sind, weil ich sie eben nur bei ihm immer wiederhole.
Also, ja, hier wird eifrig geredet und ich finds völlig normal :)
Ich weiß ja mittlerweile auch (meistens) was sie mir mit welchem Miau-Ton sagen wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Steffi_S

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Oktober 2012
Beiträge
249
Ort
Hamburg
  • #13
Früher nannte man das Selbstgespräche ;)

Ich wurde letztens etwas schräg angeguckt als ich gesagt habe, dass ich mir die Tiere angeschafft hab damit ich keine Selbstgespräche mehr führen muss und die Leute mich nicht mehr für verrückt halten ;)
 
FineLine

FineLine

Forenprofi
Mitglied seit
23 September 2012
Beiträge
1.775
Ort
NRW
  • #14
:D
Das is wie "Wenn man Kinder hat, hat man ein Alibi zu Spielen"

Nicht nur meine Katzen verstehen mich, oft verstehe ich auch sie... :aetschbaetsch2:
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11 Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #15
Ich quatsch ständig mit meinen Jungs und sie geben sogar meist Antwort :D

Ihre Namen kennen sie auf jeden Fall, wenn beide oben sind und ich nur einen mit dem Namen rufe kommt auch nur der (wenn er will :oops:) - auf Jungs hören beide.

Sie kennen Wörter wie "raus" wenn sie raus dürfen, rauf (in den ersten Stock), runter (egal ob vom EG in den Keller oder vom OG ins EG - sie sind schon unterwegs wenn ich ausgesprochen habe), Papa kommt - dann stehen beide auf der Matte um auf meinen Mann zu warten ..

Dann gibt es noch Gespräche wie z.B. bei Regen, Samson sitzt vor der Terrassentür (wo sie immer raus dürfen) und maunzt - ich dann "nein, heute gehen wir nicht raus, es regnet" Samson: mau mau, ich: nein, ist nicht schön draußen, Samson: mi mi mau, ich: ok, dann schau selbst mal - Samson geht vor die Tür, kommt wieder rein: maui, ich: sag ich dir doch - Mistwetter :D

oder mit Merlin im Bad morgens, ich bin immer die Erste die aufsteht, Merlin geht dann mit ins Bad und will seine morgendliche Badkrauleinheit und motzt mich an: MÄÄÄÄ, ich: sei leise du weckst noch Papa, Merlin: MIÄÄÄÄÄÄ!!!, ich: Pscht!! Merlin, deutlich leiser: miiiaauu, ich: ja ich streichel dich doch, Merlin: hmmmmau

Auch mit dem spielen, Abends zu Bett gehen usw. - wir unterhalten uns ständig, aber wenn mein Mann Abends heim kommt und die Jungs ihn begrüßen fragt er sie auch wie ihr Tag war, ob sie denn draußen waren usw. - wird auch alles von den Beiden kommentiert :D

Ich glaub wenn das mal jemand mit bekommt der mit Tieren nichts am Hut hat :oops:
 
P

puckih

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
9.484
  • #16
Ich rede auch viel mit meinen Katzingers.
Beide kennen ihre Namen, Nein, ab, schmackofatz (es gibt essen) und Bettchi kuschi (bedeutet alle legen sich ins Bett zum kuscheln).
 
DosGatos

DosGatos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2011
Beiträge
838
  • #17
So manchmal frage ich mich auch, was wohl die Nachbarn gerade wieder über mich denken mögen, wenn ich mich mit meinen beiden hier unterhalte.:oops:

Zum Glück mögen sie Katzen, die eine Nachbarin hat auch 'nen Kater.
Und letztlich ist's mir so und so egal - macht einfach zu viel Spaß, mich mit den beiden zu "unterhalten". Obwohl vor allem Gustavo merklich ruhiger als am Anfang geworden ist.

Trotzdem, bin ich mal 1 Nacht oder sogar ein paar Tage im Urlaub, kommt er anschließend immer die ersten 2-3 Abende miauend duch die Katzenklappe zurück von seinen Reviergängen:
"Miau, heute wenigstens jemand da? Miau?"
Ansonsten macht er das nicht mehr.

Bei Gulliver, den ich nur noch "Dicker" oder "Dickie" nenne, bin ich überzeugt, daß er "Komm mal her" für seinen Zweitnamen hält:D
So gut, wie er darauf hört...
 
J

januh

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Februar 2012
Beiträge
276
Ort
bad salzuflen schötmar
  • #18
meine 5 draußen katzen erkennen mich eher an der stimme als am aussehen, darum ist es wichtig sie voll zu quatschen. meine miezie mauzt jedesmal wenn ich miezie sage : ) ich denke die menschliche stimme ist für scheue katzen ganz besonders wichtig
 
mucki 1

mucki 1

Forenprofi
Mitglied seit
12 Januar 2012
Beiträge
21.168
Ort
NRW
  • #19
Bei uns ist es völlig selbstverständlich, daß wir mit unseren Katzen reden.

Unser Willi kennt das Wort:" raus?" Er weis, daß wir ihn damit fragen, ob wir ihm die Haustür aufmachen sollen.

Gina kennt das Wort:"Katzenwürstchen."
Sie läuft dann an den Schrank, in dem wir das Katzenfutter aubewahren und erwartet eine Knabberstange.

Henry weis, wenn ich ihn frage:" Tut er helfen?" , daß er bei irgend etwas mit machen kann.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #20
Ich rede ganz normal mit meinen Katers. Außer sie benehmen sich gerade wie niedliche Katzenbabys, dann sprech ich sie natürlich in Babysprache an :D

Ich frag sie, was sie essen wollen, ob sie wissen, wer jetzt gleich heimkommt, ob sie es schön daheim hatten, ob es heute ein Insekt draussen gegeben hat usw. Und sie geben mir Antworten. Sie verstehen alles, ich leider nicht immer ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
16
Aufrufe
2K
Katzenherzchen
Antworten
6
Aufrufe
15K
Thanner
Antworten
14
Aufrufe
2K
Jenny0990
Antworten
16
Aufrufe
2K
Nicht registriert
N
Antworten
50
Aufrufe
5K
Ursel1303
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben