Katze leckt Teller ab und leckt essen ab...

  • Themenstarter Lu7ifer
  • Beginndatum
  • Stichworte
    erziehen essen essensreste nein teller tisch tresen
L

Lu7ifer

Benutzer
Mitglied seit
13. Dezember 2021
Beiträge
58
Also meine kleine motte hat ein Problem zu hören. Und das mein ich nicht akustisch.
Wenn ich essen auf dem Tisch habe oder teller mit Essensresten in der Küche stehen springt sie auf den Tisch/Tresen und leckt die Teller oder das Essen auf meinem Teller ab... Auf Nein hört sie erst Recht nicht und ich muss sie jedes Mal wegsetzen... Ich habe jetzt immer nur gelesen man soll unerwünschtes verhalten ignorieren, aber ich kann nicht einfach ignorieren wenn sie essen isst was für sie faktisch giftig is ich krieg da mega den Rappel und das regt mich so auf... weil es macht ja iwie keinen Sinn, was ich bis jetzt gelesen hab, zu mindest nicht in dem Fall, weil wenn ich sie ignoriere frisst sie einfach den ganzen Scheiß und dann geht's ab zum Tierarzt.... Ich mach mir dann einfach mies sorgen und ich versteh nicht was ich jetzt machen soll, auf nein gibt's keine Reaktion und ich kann nicht 1000 Mal am Tag aufstehen und sie vom Tresen nehmen, ja ich deck die Teller meistens auch ab, aber ich kann nicht immer alles abdecken, sie muss doch irgendwie lernen dass das weder gut noch schlau ist Menschen fraß in sich reinzuschaufeln und dass sie essen bekommt wenn ich ihr das hinstelle, nicht wenn sie es sich klaut... Hab bis jetzt auch nur so Sachen gelesen: entweder laut Nein und wenn nein nicht geht mit Wasserspritzer aber ich will sie nicht nassmachen und mit Angst erziehen sie soll lernen was richtig und falsch ist, nicht dass ich böse bin wenn ich es sehe, weil dann macht sie auch nur scheiß wenn ich nicht da bin...(könnte man im normal Fall auch schwer verhindern aber ihr wisst glaub ich wie ich das meine) hab halt auch bei einem Typ gesehen, dass man wenn sie bei nein aufhört ihr ein leckerchen gibt, aber ich hab halt auch gelesen, dass man ihr dann nix zu essen geben soll was ja auch Sinn macht... Ich bin einfach voll verzweifelt weil ich keine Ahnung hab wie ich ihr das Wort nein begreiflich mache...
 
A

Werbung

sleepy

sleepy

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2008
Beiträge
2.414
Wie sieht denn bei dir die Fütterung aus? Was und ich welcher Menge bekommt die Katze an Futter? Bei einer hungrigen Katze hättest du auf jeden Fall einen Ansatzpunkt wie du ihr das abgewöhnen kannst.
 
  • Like
Reaktionen: Lu7ifer, Lionne, Kiara_007 und eine weitere Person
Mel08

Mel08

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. September 2016
Beiträge
639
Ort
München
🧐🧐🧐

Meine Lösung: Keine Teller mit Essensresten rumstehen lassen.
 
  • Like
Reaktionen: Mondlicht81, Cat_Berlin, Lu7ifer und 7 weitere
BaTaYa

BaTaYa

Forenprofi
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
4.724
Hatte ähnliche Probleme mit meinen beiden, bis ich hier über ayce (all you can eat) las. Seitdem ist Ruhe in der Küche (zudem ich das meiste tatsächlich abdecke bzw, wegräume). Aber das in der Küche stressen hat aufgehört… lag wirklich am fehlenden ausreichenden Futter. Zwei Fragen hätte ich dennoch: Wie alt ist deine Motte? Hat sie Artgenossen zum spielen und sich sozialisieren?
 
  • Like
Reaktionen: Lu7ifer, Lionne, Polayuki und eine weitere Person
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2018
Beiträge
1.370
Ort
61231 in Hessen
Wie alt ist deine Motte denn und wie viel und was bekommt sie zu fressen? Wenn sie noch ein Kitten ist, dann dauert es, bis sie versteht was sie nicht soll. Aber vor allem würde ich empfehlen, wenn sie den Anschein macht, als wolle sie gerade da hoch hüpfen schon ein energisches NAME + Nein zu sagen, das heißt natürlich, dass man sie auch viel beobachten muss, aber wenn man das konsequent macht, dann hilft es in der Regel irgendwann. Ansonsten würde ich allgemein nicht empfehlen Essensreste rum stehen zu lassen.

Aber Wasserspritzer, -pistolen usw. solltest du auf jeden Fall unterlassen. Das kann das Vertrauen ihr dir gegenüber spürbar schädigen und die Katze versteht den Zusammenhang gar nicht.

Unsere sind mit fast 4 und 5 auf jeden Fall seit wenigen Jahren so gut "erzogen", dass sie meist, wenn man sie ermahnt, Essen und Essensreste in Ruhe lassen in unserer Anwesenheit.

Edit: Orange
 
  • Like
Reaktionen: Lu7ifer, Lionne und Polayuki
Moonstone

Moonstone

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. November 2021
Beiträge
405
Ort
Baden-Württemberg
Katzen werden zu gefühlt 90% an Essen gehen, das unbeaufsichtigt rumsteht (oder sogar wenn du daneben bist, zumindest werden sie es vermutlich versuchen). Wir haben zwei Kater (Kitten, vier Monate). Wir essen oft an einem sehr niedrigen Tisch, da wir auf der Couche sitzen anstelle auf Stühlen an einem Esstisch (auf einen hohen Esstisch zu kommen ist für eine Katze hier und da nochmal schwerer). Wir schieben unsere beiden solange sanft weg und sagen dabei "nein" bis die Kater es aufgeben und ruhig neben uns sitzen (das dürfen sie). Ebenso füttern wir nie,nie, NIE während wir essen bzw dort wo wir essen. Wenn wir fertig sind und das Essen in die Küche getragen wird, dort (also in der Küche) bekommen sie dann mal einen kleinen Minihapps. Mehr aber auch nicht. Unbeaufsichtigt lassen kann man das Essen bzw Essenreste nicht, da würden sie direkt drangehen. Das muss sofort entsorgt oder weggeräumt werden. Bis sie das verinnerlicht haben dürfte es sehr lange dauern in meinem Fall, wenn überhaupt. Hoffe das Hilft ein bisschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Lu7ifer und Lionne
sleepy

sleepy

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2008
Beiträge
2.414
Katzen werden zu gefühlt 90% an Essen gehen, das unbeaufsichtigt rumsteht (oder sogar wenn du daneben bist, zumindest werden sie es vermutlich versuchen). Wir haben zwei Kater (Kitten, vier Monate). Wir essen oft an einem sehr niedrigen Tisch, da wir auf der Couche sitzen anstelle auf Stühlen an einem Esstisch (auf einen hohen Esstisch zu kommen ist für eine Katze hier und da nochmal schwerer). Wir schieben unsere beiden solange sanft weg und sagen dabei "nein" bis die Kater es aufgeben und ruhig neben uns sitzen (das dürfen sie). Ebenso füttern wir nie,nie, NIE während wir essen bzw dort wo wir essen. Wenn wir fertig sind und das Essen in die Küche getragen wird, dort (also in der Küche) bekommen sie dann mal einen kleinen Minihapps. Mehr aber auch nicht. Unbeaufsichtigt lassen kann man das Essen bze Essenreste nicht, da würden sie direkt drangehen. Das muss sofort entsorgt oder weggeräumt werden. Bis sie das verinnerlicht haben dürfte es sehr lange dauern in meinem Fall, wenn überhaupt. Hoffe das Hilft ein bisschen.
Also hier interessiert sich keine der Katzen für das, was wir essen. Kurzfristig war das Lilly der Fall, die wir untergewichtig übernommen haben. Hat sich dann aber auch von selbst erledigt, nachdem sie immer ausreichend Katzenfutter zur Verfügung hatte.
 
  • Like
Reaktionen: Lu7ifer
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2018
Beiträge
1.370
Ort
61231 in Hessen
Ich empfehle auch noch mit Clickertraining den Namen und die Bedeutung des Wortes "Nein" zu festigen. Hat bei uns sehr gut geholfen. Wenn ich trainiert habe mit ihnen hab ich um den Namen zu festigen abwechselnd die verschiedenen Namen gesagt und wenn mindestens ein Blick in mein Gesicht von der genannten Katze kam, wurde geklickt und belohnt mit Leckerlie und um das Wort "Nein" zu festigen hab ich abwechselnd jedem ein Leckerlie hin gehalten und immer, wenn derjenige es mir aus den Fingern klauen wollte Nein gesagt, wenn dann weg geschaut und sich für was anderes interessiert wurde, dann hab ich geklickt und belohnt. Kann ich echt nur empfehlen. Wenn man das ein paar mal macht, dann kapieren sie das Wichtigste. Nur wenn man außer Haus ist, machen sie trotzdem gerne was sie wollen.
 
  • Like
Reaktionen: Lu7ifer, Lionne und Polayuki
Moonstone

Moonstone

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. November 2021
Beiträge
405
Ort
Baden-Württemberg
@sleepy

Unsere bekommen AYCE und versuchen es dennoch :D Frisches, warmes Hühnchen riecht offenbar sehr verlockend. Es gibt auch Essen, dass sie nicht interessiert oder wenn sie schlafen, da juckt es sie auch nicht. Ansonsten kannte ich bisher aber keine Katze, die sich wirklich 0 für Menschenessen interessiert hat.
 
  • Like
Reaktionen: SabaYaru und Lu7ifer
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
3.130
Ort
Tharandter Wald
  • #10
Trick den ich hier im Forum gelesen habe : Futter und Leckerli unten hinstellen. Auf den Tisch lecker Menschenfutter wie Oliven, Orangen und saure Gurken, und Katze machen lassen. Gibt normalerweise einen Lerneffekt.
Und - jederzeit genug Nassfutter zur freien Verfügung und ein kätzischer Sozialpartner sind essenziell. Die Frage danach hattest Du bereits in deinem ersten Thread ganz unauffällig überlesen....
 
  • Like
Reaktionen: Lu7ifer
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.677
Ort
35305 Grünberg
  • #11
Wahrscheinlich lebt deine Katze in Einzelhaltung und bekommt zu wenig Futter.
 
Werbung:
sleepy

sleepy

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2008
Beiträge
2.414
  • #12
@sleepy

Unsere bekommen AYCE und versuchen es dennoch :D Frisches, warmes Hühnchen riecht offenbar sehr verlockend. Es gibt auch Essen, dass sie nicht interessiert oder wenn sie schlafen, da juckt es sie auch nicht. Ansonsten kannte ich bisher aber keine Katze, die sich wirklich 0 für Menschenessen interessiert hat.
Wir essen kein Fleisch. Das wäre auch noch ein (nicht so ernstgemeinter) Tipp.
 
  • Big grin
Reaktionen: Lehmann
L

Lu7ifer

Benutzer
Mitglied seit
13. Dezember 2021
Beiträge
58
  • #13
Wie sieht denn bei dir die Fütterung aus? Was und ich welcher Menge bekommt die Katze an Futter? Bei einer hungrigen Katze hättest du auf jeden Fall einen Ansatzpunkt wie du ihr das abgewöhnen kannst.
Das ist das was mich kirre macht, sie bekommt 3 Mal am Tag morgens 85g mittags die Hälfte von so nem Päckchen also so 42-43g abends nochmal 85g... Ich hab sie aus dem tierheim und dort meinten die halt einmal 100 morgens und abends 100 aber das fand ich doof, da würd ich mir auch essen klauen... Aber sie hat ihre Zeiten...sonst hab ich eig kein Problem bei ihr, sie bettelt nicht und ist auch nicht aggressiv, kommt schon fast so rüber als ob sie mich absichtlich verarschen will 😭😂
 
L

Lu7ifer

Benutzer
Mitglied seit
13. Dezember 2021
Beiträge
58
  • #14
🧐🧐🧐

Meine Lösung: Keine Teller mit Essensresten rumstehen lassen.
Geht schlecht, ich kann nicht immer direkt Abwasch machen und ich habe keine Spülmaschine... Wenn's so einfach war würd ich mir nicht den Kopf zerbrechen so.

Sie geht ja auch an mein essen auf meinem Tisch, und hört nicht auf nein, und ich kann wie gesagt nicht richtig drauf reagieren weil ich nicht weiß wie... Ich möchte auch nur was essen haha
 
Allesamt

Allesamt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2013
Beiträge
822
  • #15
Das ist das was mich kirre macht, sie bekommt 3 Mal am Tag morgens 85g mittags die Hälfte von so nem Päckchen also so 42-43g abends nochmal 85g... Ich hab sie aus dem tierheim und dort meinten die halt einmal 100 morgens und abends 100 aber das fand ich doof, da würd ich mir auch essen klauen... Aber sie hat ihre Zeiten...sonst hab ich eig kein Problem bei ihr, sie bettelt nicht und ist auch nicht aggressiv, kommt schon fast so rüber als ob sie mich absichtlich verarschen will 😭😂
Eigentlich machst du den Fehler und Katze versucht dich zu erziehen: Kein Essen offen rumstehen lassen!
Ich versuche das meinen Kindern auch beizubringen...natürlich kann man alles gleich wegräumen oder spülen.
Wenn du isst, sollte deine Katze auch ihr Futter zur Verfügung haben. Und wenn du ihr NIE etwas abgibst, wird sie das auch nicht anders kennen und betteln.
 
  • Like
Reaktionen: MagnifiCat und Lionne
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
3.130
Ort
Tharandter Wald
  • #16
Liest du eigentlich die ganzen Antworten ? Hab grad nicht den Eindruck und kann mir dann ja die Mühe sparen, weißt du ?
Um es klar zu sagen : 3x täglich Minimengen ist NICHT gemeint wenn wir hier von immer reichlich Futter reden. Das heißt da steht ein Napf und der ist nie leer. Nie. Wenn er leer ist tut man wieder was rein. Immer.
 
  • Like
Reaktionen: Mondlicht81, Celistine, Cat_Berlin und 4 weitere
MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2020
Beiträge
7.915
Ort
Bochum ganz im Osten
  • #17
Sie will dich nicht verarschen, die Kleine hat HUNGER!
Was du ihr gibst, reicht nicht aus. Selbst unsere inzwischen erwachsenen Katzen brauchen etwas mehr als 200g Futter pro Nase und pro Tag. Und das sind recht ruhige Futtersparmodelle.

Gib ihr einfach viel, viel mehr gesundes Nassfutter und vor allem: lass das, was im Napf übrig bleibt, einfach stehen.
Dann wird es sicherlich schon bald sehr viel besser werden.
 
  • Like
Reaktionen: Mondlicht81, SabaYaru, Hagebutti und 5 weitere
Onni

Onni

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2020
Beiträge
2.635
Ort
Niedersachsen
  • #18
Hm. 🤔

Also meine Beiden haben immer Essen zur Verfügung. Wenn wir essen, kommt der kleine Dante anschlawenzelt und will entweder was direkt vom Teller, Gabel oder aus meinem Mund 😳. Den schieb ich vorne an der Brust weg, mit einem deutlichen NEIN. Das mache ich dreimal und fertig ist. Er legt sich daneben oder geht. 😳🤷‍♀️
 
  • Like
Reaktionen: Lu7ifer
L

Lu7ifer

Benutzer
Mitglied seit
13. Dezember 2021
Beiträge
58
  • #19
Sie ist 1 ½ oder ½ Jahr ich kann es nicht mehr sagen, weil der Beitrag vom tierheim runter genommen wurde... Ich möchte ja sagen sie ist erst nein halbes Jahr alt aber auf den Papieren steht 1 ½... Mir wurde vorher aber gesagt dass sie 120 Mäuse (hihi) Kostet und dann warens plötzlich nur noch 100 auf der Rechnung?? Kann gut sein dass die da was falsch gemacht haben, da wollte ich eh noch anrufen.
Also sie ist in der Eingewöhnung und darf noch nicht raus, sie soll aber eine draußen Katze werden, wo sie sich dann mit den Katzen in der Umgebung sozialen Kontakt pflegen kann wie sie das gut findet, sie wurde nähmlich alleine vermittelt weil sie sich mit der Katze vom Vorbesitzer nicht verstanden hat und viel Aufmerksamkeit für sich ganz alleine will, eine Richtige Prinzessin halt, sie ist bei mir jetzt schon wie ein Baby und legt sich in meinen Arm und macht sich auf mir lang wie ein labbriges Toast als würde ihr niemals jemand was antun können so lang sie bei mir bzw in meiner Nähe ist. Das mit dem AYCE ist für mich leider keine Lösung, weil damit für mich die schöne Routine im eimer ist und die Zeiten wegfallen an denen ich ihr aktiv essen hinstelle und ihr kurz über den Rücken streichel, sie schnurrt da wie verrückt und freut sich auch sehr, das ist halt so unser Ding und der Ablauf ist jedes Mal gleich, sie rafft wenn ich ihr dann wirklich was gebe und ist schon voll dabei, und wenn ich mich dann endlich umdrehen guckt sie und wartet auf mein los und rennt dann schnurren zum Futter Platz. Danach gibt's ne Runde kuscheln.

Also ayce ist mir nix und diese kleine Routine ist echt perfekt für uns...
Hatte ähnliche Probleme mit meinen beiden, bis ich hier über ayce (all you can eat) las. Seitdem ist Ruhe in der Küche (zudem ich das meiste tatsächlich abdecke bzw, wegräume). Aber das in der Küche stressen hat aufgehört… lag wirklich am fehlenden ausreichenden Futter. Zwei Fragen hätte ich dennoch: Wie alt ist deine Motte? Hat sie Artgenossen zum spielen und sich sozialisieren?
 
  • Crying
Reaktionen: Mondlicht81
N

Nürnberg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. September 2020
Beiträge
205
  • #20
Du schreibst, bei 200 Gramm am Tag würdest du dir auch Essen klauen - aber gibst ihr etwa 220 g am Tag? Ernsthaft, das ist zu wenig. Deine Katze hat Hunger. Nassfutter kann problemlos ein paar Stunden stehenbleiben, ohne dass es schlecht wird. Mach den Napf voll, wenn er leer ist, füll nach. Vielleicht überfrisst sie sich anfangs, kotzt vielleicht sogar, aber das pendelt sich ein. Dann wird sie weniger versuchen, an Menschenessen zu gehen.
 
  • Like
Reaktionen: Mondlicht81, SabaYaru, Cat_Berlin und 6 weitere
Werbung:

Ähnliche Themen

A
Antworten
111
Aufrufe
4K
Motzfussel
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben