Miss Lilly und die Zähne

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

samy

Benutzer
Mitglied seit
20. März 2008
Beiträge
97
Ort
magdeburg
meine lilly hat ganz schlechte zähne. ich habe ihr vor kurzen das erste mal so richtig in den mund geschaut und gesehen das sie viele gelbe zähne hat und ich glaube (bin mir nicht sicher weil ich keine ahnung habe wie ein katzengebiss aussehen sollte wenn es ganz ist) das der guten ein paar zähnchen fehlen.

durch lesen hier im forum habe ich nun herausgefunden, dass es eventuell zahnstein ist.
erst nächsten monat habe ich einen termin für eine behandlung mit lilly, sie bekommt ne seuchen/ schnupfen spritze und wird im mund mal gründlich untersucht.

lilly isst sehr sehr gerne und blutet auch nicht aus dem mund, sie riecht eigentlich auch nicht!

kann es auch etwas anderes als der zahnstein sein?

wie kann ich denn nach einer zahnsteinentfernung beim ta vorbeugen?
wo kann man diese zahnbürsten für katzen herbekommen? und bei meiner pia, also meiner anderen katze, ist alles io--- ich will bei ihr vorbeugen....wie gehe ich ran.

ich wäre unendlich dankbar für tipps.
 
Werbung:
K

KittyNelli

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
3.020
Sicher kann Dir der TA am besten sagen, wie der Zustand von Lillys Zähnen ist. Ob Zahnstein vorhanden ist und entfernt werden muss. Ob Zähneputzen angebracht wäre.

Gelbe Zähne allein sagen noch nichts, meine 5-jährigen Mädels haben von Natur aus (auch nach der Zahnbehandlung) gelbliche Zähne.

Zum Zähneputzen braucht man nicht unbedingt Katzenzahnbürsten, die ersten Babybürstchen finde ich geeigneter. Man kann auch anfangs nur mit Läppchen/Finger vorn über die Zähnchen streichen, damit sie sich langsam dran gewöhnen.
Die Katzenzahnpasta (Fisch-oder Hühnchengeschmack) scheint den Katzen zu schmecken.

Auch gibt es Pasten, die man auf die Zähne/Zahnfleisch schmieren kann. Ob die was nützen, weiss ich allerdings nicht.

Produktliste - Tiershop.de - Zähne

Ansonsten ab und zu ein Stück frisches Rindfleisch, da müssen sie mal ordentlich kauen:)!
 
Zuletzt bearbeitet:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
frag doch auch mal bei einer THP nach- es gibt gute Möglichkeiten ihr da eventuell zu helfen....
auch rohes Fleisch kann helfen, wenn sie es denn frisst....
glg Heidi
 
S

samy

Benutzer
Mitglied seit
20. März 2008
Beiträge
97
Ort
magdeburg
was ist eine THP ? habe mal nen leckeres rinderdings gekauft....groß und saftig. mal sehen ob sie darauf hunger haben.
wie oft sollten die das dann zu essen bekommen um wirklich etwas vorzubeugen?
 
C

Catzchen

Gast
Wenn Zähne fhelen kann es auch etwas anderes sein. Bei Domino war es vor gar nicht so langer Zeit FORL. Eine Krankheit, bei der sich die Zahnwurzeln auflösen! Ich will dir keien Angst machen, aber geh damit unbedingt zum TA!
 
S

samy

Benutzer
Mitglied seit
20. März 2008
Beiträge
97
Ort
magdeburg
ja wie gesagt der termin steht auch schon, dauert nur leider noch nen weilchen.
im nächsten monat erst :-(

ich mach mir ja nicht nur sorgen um meine mau.....auch um....das ich mir die folgende behandlung leisten kann....
habe auch gehofft das mir wer so anhaltspkt geben kann, was er so für verschiedene behandlungen (die natürlich auch auf meine katze zukommen können) gekostet haben....so in etwa...weis gar net auf was ich mich so gefasst machen kann. :confused:


na ich hoffe mal das sie erstmal keine schmerzen hat!

was hast du denn gegen das forl gemacht catzchen?
 
K

KittyNelli

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
3.020
Mach Dich wegen FORL nicht verrückt:).

Ich hab ja nun 4 Katzen und nur eine davon (Benny) hatte FORL. Und das merkte man schon sehr an immer wiederkehrender Zahnfleischentzündung, die jeder Behandlung widerstand. Und vor allem an sehr schlechtem Mundgeruch.
Vorbeugend kannst Du bei FORL eh nichts tun, es ist noch gar nicht ganz erforscht, woher diese Krankheit kommt.

Du hast doch einen Termin für die Zahnkontrolle. Ein erfahrener TA kennt besser als wir das Katzengebiss. Wenn ein Verdacht bestünde, wird der TA Dir das auch sagen. Und dann kannst Du immer noch zum Dentalröntgen (genaueste Diagnose) zu einem Zahntierarzt gehen. Das hat mit Narkose bei uns 145 Euro gekostet (aber 7 Aufnahmen, geht auch billiger).

Man kann sich auch manchmal in etwas reinsteigern - was meinst Du, was meine Katzen schon alles hatten (theoretisch):oops:.
Nicht immer ist Internet ein Segen;)

Ich drücke Dir die Daumen, dass nichts Schlimmes bei Deiner Lilly vorliegt!!!!
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
THP ist ein/e Tierheilpraktiker/in
glg Heidi
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben