Leber/Bauchspeicheldrüse

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Omelly

Omelly

Forenprofi
Mitglied seit
26 Dezember 2006
Beiträge
5.092
Ort
so was von im Ruhrpott
  • #21
Die Zähne kann ich zum Glück ausschließen. Bis auf 4 habe ich alle ziehen lassen. Das, zusammen mit Stressreduktion war die einzige Möglichkeit Ruhe in sein Mäulchen zu bekommen.
Das ist schon mal gut. Dennoch auch hier im Hinterkopf behalten: FORL ist erst von außen sichtbar - wenn überhaupt - wenn der Zahn bereits locker und zerstört ist. Ansonsten ist das Tückische, dass sich die Entzündung eben in der Zahnwurzel abspielt. Man darf es nicht mit einer menschlichen Zahnkrankheit vergleichen, die sich durch z.B. Karies auch äußerlich schnell zeigt. Es verläuft sozusagen umgekehrt: Die Fäulnis beginnt im Innersten und schreitet dann weiter fort, während der Zahn selbst ganz normal aussieht. Wenn also die Zahnsanierung bereits so gute Erfolge gezeigt hat, aber 4 Zähne stehen gelassen wurden, da sie OK aussahen, ist es gut möglich, dass auch diese befallen sind. Dass bereits so viele Zähne gezogen werden mussten, spricht auch für FORL.

Gut, dann werde ich wirklich auf eine Ultraschalluntersuchung bestehen. Kann ich da Leber, Niere etc. gleichzeitig untersuchen lassen, oder dauert das zu lange? Das wird ja ohne Beruhigungsmittel/Narkose/Sonstiges laufen.
HALLELULJA! Gott sei's gepriesen und gepfiffen - ich wurde erhört! :D

Ja, es können und sollten auch in Deinem Fall direkt alle Organe bei einer Untersuchung geschallt werden. Eine Narkose ist normalerweise nicht nötig. Ich würde Dir aber dringend ans Herz legen, Deinen Arzt vorher klipp und klar zu fragen, wie erfahren er damit ist. In einer Tierklinik machen manche Ärzte nix anderes als den ganzen Tag Tiere zu schallen und sind entsprechend erfahren. Ich persönlich gehe dafür zu keinem niedergelassenen Tierarzt, der das alle Jubeljahre mal macht. Die Ultraschalldiagnostik ist ein Spezialgebiet - anders als die Auswertung von Röntgenbildern, die ja fast selbsterklärend sind.


Dieser Zusammenhang von Darm/Gallengänge/Leber/Bauchspeicheldrüse macht mich ja gerade so stutzig. Genau dieser Weg wird beschrieben und bevor das ganze Desaster losging, hatte er ja 2 Wochen argen Durchfall. Dazu diese nette Blasenentzündung... Das ist garantiert schon länger.
Ja, aber auch wenn hier oft gemeinsam Symptome auftreten, gilt es immer noch den ursprünglichen Übeltäter ausfindig zu machen. Sonst erfolgt die Therapie immer nur symptomatisch und es besteht keine Heilungschance.

Und bitte lasse Dir wirklich die bisherigen Blutwerte aushändigen. Kontrolliere, ob hier auch der Schilddrüsenwert T4 bestimmt wurde und ob dieser gut in der Referenz liegt. Auch Schilddrüsenprobleme (Funktionsstörungen, entzündugnen) können einen Rattenschwanz nach sich ziehen. Schlechte Nierenwerte sind z.B. klassisch für eine Überfunktion sowie überhaupt die Entgleisung des gesamten Stoffwechsels.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
20K
Uhrenteddy
Antworten
4
Aufrufe
46K
taki183
Antworten
0
Aufrufe
3K
letspaintcakes
2
Antworten
26
Aufrufe
4K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben