Katzen machen alles kaputt.

  • Themenstarter cygne_noir
  • Beginndatum
cygne_noir

cygne_noir

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2011
Beiträge
434
Alter
31
Ort
im schönen Weserbergland
Huhu,
ich brauch mal Hilfe :confused:
Meine Katzen sind jetzt 4 Monate und die machen ALLES kaputt. wirklich alles .. und jetzt kommt nich damit an das die ja noch jung sind. es ist egal obs mein sofa, klamotten, papier, kartons, tapete, der kratzbaum es wird alles zerbissen. lange bahnen tapete werden von den wänden gefressen, die fußleisten abgefummelt, kabel angefressen, alles runtergeschmissen. es ist nichts mehr vor denen sicher und ich weiß nich was ich noch machen soll, bin echt verzweifelt. habs mit laut nein sagen versucht, mit wasser anspritzen, in die hände klatschen, verscheuchen.. es hilft nichts. sowas hab ich echt noch nie erlebt. ein paar mir sehr "wertvolle"sachen sind schon kaputt gegangen und ich weiß echt nicht mehr weiter.
jemand irgendwelche tipps?

liebe grüße,
cygne_noir
 
Werbung:
cygne_noir

cygne_noir

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2011
Beiträge
434
Alter
31
Ort
im schönen Weserbergland
das witzige ist ja die kratzen nich an der tapete sondern machen das mit den zähnen.. und wenn ich schimpfe wird noch provokant n stück mehr abgezogen und mich dabei angeguckt und dann wird weggerannt. :dead:
handyladekabel, headset, usw kann ich ja nich alles in schläuche tun und alles verstecken mach ich schon so weit wies geht aber schubladen machen die beiden auch auf :reallysad:

vorgeschichte gibts keine wirkliche. die beiden waren 8 wochen wo wir sie bekommen haben und am anfang wars ja auch gut aber seit ein paar wochen machen die halt alles kaputt.
 
einfachich

einfachich

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juni 2011
Beiträge
11
Das kommt mir bekannt vor :D

Meine sind aber noch jünger.

Aber es ist schon besser geworden.

Am Anfang sind Sie sogar die Wände an den Tapeten hoch....weil Sie null Regeln kannten.

Ich hab das Glück und bin den ganzen Tag zu Hause und kann dadurch immer eingreifen und so etwas "erziehen"

Was aber sonst noch hilft. Morgens und Abends power ich Sie zusätzlich richtig aus bis Sie abolut ko sind. Seitdem ich das mache is der Unfugtrieb zumindestens etwas weniger geworden.
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Erstmal bist Du dran:
Was haben sie für Möglichkeiten sich auszutoben?
Was machst Du tagsüber mit ihnen?

Für die Schubladen: Es gibt Magnete, die man anbringen kann. Kosten nicht die Welt und sind effektiv. Ansonsten gibt es auch Kindersicherungen, allerdings sind die so wie ich erfahren habe um einiges teurer.

Weiterhin: Natürlich alles aus dem Weg räumen, was umfallen kann.

Und zum Rest kann ich derzeit noch nichts sagen, da ich nichts über die Katzen und Euch weiß.

Liebe Grüße
 
cygne_noir

cygne_noir

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2011
Beiträge
434
Alter
31
Ort
im schönen Weserbergland
ich spiele mit so federangeln, werfe bällchen aber das interessiert die beiden nich sonderlich. die spielen so vielleicht 15 minuten mit und dann legen die sich hin und wollen nicht mehr. beim kaputtmachen haben die beiden wesentlich mehr ausdauer :rolleyes:
 
cygne_noir

cygne_noir

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2011
Beiträge
434
Alter
31
Ort
im schönen Weserbergland
hab ich doch schon weiter oben :confused:
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Ja und weiter? Haben sie möglichkeit zum gesicherten Auslauf (Wintergarten o.ä)? Wie habt ihr die Wohnung eingerichtet (Kratzbäume, Catwalks,...)? Welche Kratzmöglichkeiten genau gibt es (vertikal/horizontal,...) und wo stehen diese? Habt ihr es mit Clickern und Beschäftigungsprogramm versucht? Was bekommen sie zu fressen und wieviel davon?
...

Denn mit dem derzeitigen Stand würde ich drei Dinge festhalten
- Babys, jung und temperamentvoll
- zu früh von der Mama getrennt
- unterfordert ...

:confused:

Das wird man sicherlich besser hinbekommen, doch dazu müsstest Du uns bestenfalls schon noch etwas mehr input geben. ;)

Liebe Grüße

PS: Irgendwann werden auch die wildesten Rabauken alt :D So als kleiner Trost...
 
einfachich

einfachich

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juni 2011
Beiträge
11
Meine haben diesen Beißdran auch und haben sogar in die Ecken von den Wänden gebissen. Dann haben Wir Ihnen ein Karton gemacht, mit mehreren Eingängen und kleinen Pfötellöcher. Der wird nun quasi gelocht. Aber seitdem beissen Sie nicht mehr woanders.
 
cygne_noir

cygne_noir

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2011
Beiträge
434
Alter
31
Ort
im schönen Weserbergland
Ja und weiter? Haben sie möglichkeit zum gesicherten Auslauf (Wintergarten o.ä)? Wie habt ihr die Wohnung eingerichtet (Kratzbäume, Catwalks,...)? Welche Kratzmöglichkeiten genau gibt es (vertikal/horizontal,...) und wo stehen diese? Habt ihr es mit Clickern und Beschäftigungsprogramm versucht? Was bekommen sie zu fressen und wieviel davon?
...

Denn mit dem derzeitigen Stand würde ich drei Dinge festhalten
- Babys, jung und temperamentvoll
- zu früh von der Mama getrennt
- unterfordert ...

:confused:

Das wird man sicherlich besser hinbekommen, doch dazu müsstest Du uns bestenfalls schon noch etwas mehr input geben. ;)

Liebe Grüße

PS: Irgendwann werden auch die wildesten Rabauken alt :D So als kleiner Trost...

auslauf haben sie nicht, raus können sie auch nich da ich an der straße wohne. habe aber die fenster vergittert sodass sie am offenen fenster sitzen können. das katzennetzt msuste ich übrigens auch schon mehrmals flicken :rolleyes:
es gibt einen großen kratzbaum der steht im "esszimmer" ist son doppelraum eine seite wohnzimmer, andere seite esszimmer. in der mitte des "raumes" ist so eine mauer mit dachbalken drauf da turnen die gern drauf rum.
zu fressen bekommen sie ganz normales katzenfutter von fressnapf und ab und zu trockenfutter als leckerlies.

Und von wo hast du sie bekommen? Warum waren sie so jung? Mit 8 Wochen waren sie eigentlich noch viel zu jung.

hab die beiden im internet gefunden. und warum so früh, weil die besitzer es nicht besser wussten? keine ahnung die geschwister wurden schon früher abgeholt. eine war aus nem guten haushalt, mit geschwistern, anderen katzen usw aufgewachsen und die andere in dem schlechten haushalt und da wollte ich sie von mir aus so früh haben. ich sag nur leben in nem dunklen raum, gemüse mit soße als fressen usw. :rolleyes:
 
cygne_noir

cygne_noir

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2011
Beiträge
434
Alter
31
Ort
im schönen Weserbergland
  • #10
balkon leider auch nicht und catwalk lohnt sich in der wohnung nicht mehr, werd in ein paar wochen ausziehen. in der neuen wohnung sollen sie aber sowas bekommen. und ich hoffe bis dahin hab ich das kaputtmach problem in griff bekommen will nämlich nich das die mir meine neue wohnung gleich versauen.
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
  • #11
Gut, also dann gehts los mit Tipps.

Wenn sie das Katzennetz kaputt machen, könntest Du auch auf stabiles Fliegengitter oder "Hasendraht" zurückgreifen. Den bekommen sie garantiert nicht kaputt. Allerdings ist das Knast-Felling damit auch perfekt.

Für die Kratzmöglichkeiten kannst Du noch mehr außer eine Tapete und Kratzbäume bieten ;).
Eine alte Jeans (oder ähnlicher Stoff) bespannt über ein altes Bügelbrett kann Wunder wirken. Zudem gut sind Korkplatten, Sisalteppiche, Kratztonnen, Holz, einfache Fußmatten oder Trockengrasmatten.

Kratzbaum sollte man je nach Wohnungsgröße noch mehrere anbieten. Wobei Du die oben genannten Kratzgegenstände leicht selbst bauen bzw. günstig besorgen kannst und viele kleine Ecken zu dem großen Kratzbaum in der Wohnung verteilt einrichten kannst. Gut ist, wenn sie unterschiedliches Material zur verfügung haben sowie die Freistellung ob sie horizontal oder vertikal kratzen.

Dann heißt es weiter: Wenn die Katzen kratzen, nimmst Du sie weg und ignorierst sie. Aufmerksamkeit gibt es ab sofort nur noch für positives Verhalten (z.B wenn sie eine Kratzstelle bevorzugen).

Du kannst sie weitaus mehr beschäftigen. Thekensternchen hat ja schon viele Dinge angemerkt. Davon würde ich mir einige besorgen oder selbst basteln. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Ich persönlich nehme mir vor, meinen Katzen spätestens jeden zweiten Tag etwas neues mitzubringen. So habe ich hier mittlerweile Fummelbretter unterschiedlicher Ausführungen (Karton, Becher, Deckel und Pappe, Plastik, Glas, Lego,...). Spielschienen gibt es auch, Rascheltunnels usw. Das alles ist für kleine Racker interessant. Immer mal wieder wegräumen und etwas anderes auftischen, damit alles auch interessant bleibt. Viele Dinge sind bei einem Waldspaziergang besorgt: Erde, Wurzeln, Steine, Stöcke, Moos, Gräser,... Riecht ziemlich interessant.
Auch in der Kinderabteilung gibt es viel zu entdecken. Bällchenzelt, Quietschekuscheltier, hulla hoop Reif,...

Mit Clickern förderst Du sie geistig. Ich empfehle Dir, dazu nicht nur ein Buch zu kaufen, sondern auch einen Kurs zu besuchen. Oftmals hat man den Moment nicht im Gefühl und muss das lernen. Ansonsten wird Clickern oft schnell zäh und man kommt kaum voran.

Ich hoffe, damit hast Du erst einmal genug zu tun ;)

Liebe Grüße :)
 
Werbung:
cygne_noir

cygne_noir

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2011
Beiträge
434
Alter
31
Ort
im schönen Weserbergland
  • #12
danke erstmal für die vielen tipps, ich werd mal gucken was ich wie umsetze und obs dann besser wird. drückt mir die daumen :smile:
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #13
balkon leider auch nicht und catwalk lohnt sich in der wohnung nicht mehr, werd in ein paar wochen ausziehen. in der neuen wohnung sollen sie aber sowas bekommen. und ich hoffe bis dahin hab ich das kaputtmach problem in griff bekommen will nämlich nich das die mir meine neue wohnung gleich versauen.


Da wird noch einiges dran glauben müssen, damit kannst du dich schon mal abfinden. Ist einfach so. Es sind Kitten.
Wer nicht damit leben kann, dass Katzen Dinge schrotten, der sollte sich keine anschaffen. :)
 
cygne_noir

cygne_noir

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2011
Beiträge
434
Alter
31
Ort
im schönen Weserbergland
  • #15
Da wird noch einiges dran glauben müssen, damit kannst du dich schon mal abfinden. Ist einfach so. Es sind Kitten.
Wer nicht damit leben kann, dass Katzen Dinge schrotten, der sollte sich keine anschaffen. :)

ich bin mit katzen aufgewachsen und kenne auch viele katzen und die haben komischerweise sowas nicht gemacht und ganz ehrlich hätt ich das alles vorher gewusst hätt ich mir auch keine gekauft.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.392
  • #16
Das hört sich nach untervorderung an.

Wieviel Zeit verbringst du am Tag mit ihnen?
 
K

katzenclub

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2011
Beiträge
134
Ort
Irgendo im Nirgendwo
  • #17
Also, sie scheinen dich ja auch nicht zu respektieren, wenn du "Nein" sagst. Katzen kann man sehr gut erziehen innerhalb kürzester Zeit, wenn man früh damit anfängt.
Also, wenn sie z.B. an der Tapete beißen, würde ich sie im Nacken nehmen, ein klares "Nein" aussprechen und sie dann an den Kratzbaum setzen. Klar muss man sich damit abfinden, dass man bei manchen Tieren 1000 Mal "Nein" sagt und bei anderen nur 10 Mal, aber besser als nichts, finde ich.:D Und im Normalfall haben die nach 1-2 Tagen verstanden, was Nein heißt.:D

Ansonsten wirklich alles wichtige wegräumen und sich von dem anderen mental verabschieden. :D
 
Famiras Püppi

Famiras Püppi

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2010
Beiträge
1.298
Ort
Menzendorf
  • #18
Du meinst im Nacken nehmen und tragen!?:confused:

Ich wußte gar nicht das jemand das noch macht!

Mein kleiner Anubis ist jetzt 5 Monate alt, ein Türke mit wirklich viel Temperament und Ausdauer. Der muß beschäftigt werden!

Am Tag seines Einzugs habe ich erst mal alles was nicht kaputtgehen soll in einem großen Karton verpackt und auf den Dachboden gebracht. Irgendwann darf das Zeug auch wieder runter - oder auch nicht.:smile:

Kabel für Cameras etc., die normalerweise am PC liegen sind jetzt alle in schönen Blechdosen "versteckt". Bisschen umständlich, aber dafür habe ich eben einen kleinen Kater.:pink-heart:

Macht er etwas was ich nicht möchte - zum Beispiel das Wandtattoo abknibbeln:eek: - nehme ich ihn weg (natürlich nicht am Nacken) und zeige ihm irgendeinen Kram (Haargummi etc.) den ich in die andere Richtung werfe.

So ein kleiner Scheißer ist doch superschnell abzulenken.

Ein großer Karton mit Zeitungspapier geknüddelt, ein paar Nüsschen drin, seine Haargummis etc. ist immer wieder fein zum Toben, Reinbeißen, Zerstören.

Ich überlege und überlege und mein Temperamentsbolzen hat wirklich noch nichts kaputtgemacht. Außer sein Plüschschweinchen, das muß erst "operiert" werden bevor es wieder zum Einsatz kommt. Und ein Stiel einer Mohnblume fehlt auch an der Wand. Damit kann ich leben.:pink-heart:
 
Eucony

Eucony

Forenprofi
Mitglied seit
23. August 2010
Beiträge
3.326
Ort
Zuid-Holland
  • #19
vorgeschichte gibts keine wirkliche. die beiden waren 8 wochen wo wir sie bekommen haben und am anfang wars ja auch gut aber seit ein paar wochen machen die halt alles kaputt.
Damit ist ja alles klar, Katzen, die so jung von ihrer Mama getrennt werden, fehlt die Erziehung durch ihre Mama. Gegenseitig erziehen geht nicht, wenn sie gleichaltrig sind. Das wird noch eine ganze Zeit so bleiben, wenn Du Pech hast, Jahre. Wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, braucht man halt sehr viel Geduld. Tipps hast Du ja genug bekommen. Wenn Du die Katzen jetzt hergibst, bestrafst Du sie für menschliche Fehler. Sie können nichts dafür, dass sie mit 8 Wochen von ihrer Mama weggeholt wurden.
 
Eucony

Eucony

Forenprofi
Mitglied seit
23. August 2010
Beiträge
3.326
Ort
Zuid-Holland
  • #20
Also, wenn sie z.B. an der Tapete beißen, würde ich sie im Nacken nehmen, ein klares "Nein" aussprechen und sie dann an den Kratzbaum setzen. Klar muss man sich damit abfinden, dass man bei manchen Tieren 1000 Mal "Nein" sagt und bei anderen nur 10 Mal, aber besser als nichts, finde ich.:D Und im Normalfall haben die nach 1-2 Tagen verstanden, was Nein heißt.:D
Das am Nacken nehmen, rate ich dringend ab, das kann zu schwerwiegenden Verletzungen der Katze führen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

G
Antworten
31
Aufrufe
1K
Poldi
Poldi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben