Katze macht ins Bett!!!! Hilfe

  • Themenstarter Maria92
  • Beginndatum
  • #21
OK, hab ich mir auch schon überlegt. Aber ich fand es dann komisch, dass sie bis dahin immer draußen macht. (Wäre mir lieber gewesen , als das Bett.)
Das kann ich gut verstehen.
Bei Arthrose kann das Kotabsetzen schon mal schwierig sein, weil das mit dem Hinhocken etc vielleicht nicht so klappt.

Bei meiner Katzenomi war Urinieren vor dem Klo immer ein Hinweis dafür, dass sich eine ihrer Erkrankungen verschlechtert hat.
Mit der richtigen Medikation hat sich das schnell gegeben.
 
  • Like
Reaktionen: Maria92
A

Werbung

  • #22
Hallo und willkommen hier.
Wir haben 2 Katzen (14 Jahre alt) Und die eine verrichtet ihr großes Geschäft seit ca einem halben Jahr immer draußen auf dem Rasen. Mein Mann dreht deshalb schon durch, da er die Katzen eh nicht leiden kann...
Die Katzen sind eure Familienmitglieder. Sie waren vor ihm da und er war sich der Verantwortung als er zu dir "ja" gesagt hat, sicherlich bewusst. er muss sie nicht lieben, aber akzeptieren wäre ja dir gegenüber doch mal ein Anfang.
Und heute der Supergau:Sie hat in das frisch bezogene Bett meines Sohnes gekackt. Zum Glück hab ich es vor meinem Mann bemerkt. Sonst wäre er komplett durchgedreht,
Und warum soll er dann durchdrehen? Würde er das bei euren Eltern auch tun, wenn mal was in die Hose geht?
möchte eh gern, dass wir sie weggeben....
Und was möchtest du? Warum hast di keinen eigenen Willen?
Ich sage es dir von mir, ich habe den Typen rausgeschmissen, achtkantig :devilish:
Warum macht sie das und was kann ich dagegen tun? Könnte der Tierarzt helfen? Muss ich jetzt damit immer rechnen? Entwurmt wurde sie vor ca 1 Monat und sie hat auch schon 2 Arthrose-Spritzen bekommen. Kurze Erklärung: sie ist den ganzen Tag oben im Zimmer auf dem Schrank und kommt nur abends raus wenn die Kinder schlafen. Und geht nachts raus (gesicherter Freigang) WCs haben wir 2, eins mit Haube, eins ohne. Streu wurde nicht gewechselt.Oben ein zusätzliches Klo aufstellen möchte mein Mann nicht.
Es geht immer nur um deinen Mann! Wann geht es um die Familie?
 
  • Like
Reaktionen: Baldessarini und Maria92
  • #23
Das kann ich gut verstehen.
Bei Arthrose kann das Kotabsetzen schon mal schwierig sein, weil das mit dem Hinhocken etc vielleicht nicht so klappt.

Bei meiner Katzenomi war Urinieren vor dem Klo immer ein Hinweis dafür, dass sich eine ihrer Erkrankungen verschlechtert hat.
Mit der richtigen Medikation hat sich das schnell gegeben.
Wobei es ja nicht sicher ist, dass sie tatsächlich Arthrose hat. Der Tierarzt meinte, als ich schon mal da war, weil sie plötzlich nicht mehr ins Klo geht für das große Geschäft, dass es Arthrose sein könnte, und 2x diese Spritze auf jeden Fall gut wäre.

Wie diagnostiziert man Arthrose dann ganz sicher? Blut?

Könnte es auch was mit dem Datm sein? War nämlich vor kurzem 2 Blutstropfen im Urin im WC. Bin dann mit beiden zum Tierarzt, da ich nicht wusste, wer das war. Wurde dann eine Urinprobe gemacht, war bei deinen ok.
Tierarzt meinte damals, für Harnsteine oder Blasenentzündung wären diese Blutstropfen auch eher untypisch, daher meine Frage wegen des Darms.
 
  • #24
Zur Zeit streiten die beiden recht häufig. Aber es ist eher sie, die die andere Katze verjagt, wenn diese bei mir ist. Also ich denke in der Beziehung hat sie eher die Oberhand.
Auch das klingt nach einem gesundheitlichen, vermutlich Schmerz-Problem. Wenn Katzen unleidlich sind und mit ihren Partnertieren plötzlich gereizter sind, ist das nicht, weil sie "die Oberhand" hat, sondern vielleicht Schmerzen.
 
  • Like
Reaktionen: Aspasta, Maria92, Revolverfrau und 2 weitere
  • #25
Wobei es ja nicht sicher ist, dass sie tatsächlich Arthrose hat. Der Tierarzt meinte, als ich schon mal da war, weil sie plötzlich nicht mehr ins Klo geht für das große Geschäft, dass es Arthrose sein könnte, und 2x diese Spritze auf jeden Fall gut wäre.

Wie diagnostiziert man Arthrose dann ganz sicher? Blut?

Könnte es auch was mit dem Datm sein? War nämlich vor kurzem 2 Blutstropfen im Urin im WC. Bin dann mit beiden zum Tierarzt, da ich nicht wusste, wer das war. Wurde dann eine Urinprobe gemacht, war bei deinen ok.
Tierarzt meinte damals, für Harnsteine oder Blasenentzündung wären diese Blutstropfen auch eher untypisch, daher meine Frage wegen des Darms.
Bei uns wurde die Arthrose durch Röntgen diagnostiziert und mir sind Veränderungen im Gangbild aufgefallen.

Blut im Urin deutet doch eigentlich auf Blasen- oder Nierenerkrankungen hin. Bei Kätzinnen kämen vielleicht auch Probleme mit der Gebärmutter in Betracht. Müsste bei Darmproblemen nicht eher Blut im Kot sein?
 
  • Like
Reaktionen: Aspasta, Revolverfrau und sleepy
  • #26
Wobei es ja nicht sicher ist, dass sie tatsächlich Arthrose hat. Der Tierarzt meinte, als ich schon mal da war, weil sie plötzlich nicht mehr ins Klo geht für das große Geschäft, dass es Arthrose sein könnte, und 2x diese Spritze auf jeden Fall gut wäre.
Wenn es sich nur um eine Verdachtsdiagnose handelt, halte ich bildgebende Verfahren wie Röntgen auf jeden Fall für sinnvoll. So wie ich das bisher erlebt habe, wird für die Diagnostik das Gangbild beurteilt, die Gelenke auf Schmerzempfindlichkeit und Beweglichkeit geprüft, soweit das möglich ist und zusätzlich Röntgen- oder MRT-Aufnahmen gemacht.
 
  • Like
Reaktionen: Maria92, Revolverfrau und Oskar_Alfons
Werbung:
  • #27
Danke für eure Antworten. Dann werde ich morgen mal alles checken lassen. Und hoffe, dass es nix ernstes ist.

Mir ist nur aufgefallen, wenn ich sie wieder auf den Boden setze, dann knackt das eine Fußgelenk etwas komisch....
 
  • Like
Reaktionen: Mel-e
  • #28
Danke für eure Antworten. Dann werde ich morgen mal alles checken lassen. Und hoffe, dass es nix ernstes ist.

Mir ist nur aufgefallen, wenn ich sie wieder auf den Boden setze, dann knackt das eine Fußgelenk etwas komisch....
Mach dich nicht verrückt und schildere deine unterschiedlichen Beobachtungen morgen dem Tierarzt.
Er kennt sich bestimmt mit den gängigen Alterserkrankungen aus und wird wissen, wann ein (geriatrisches) Blutbild oder eine Röntgenaufnahme zwecks Abklärung der Arthrose erforderlich ist.
 
  • Like
Reaktionen: Baldessarini und Revolverfrau
  • #29
Ich drück die Daumen 🍀🍀
Vielleicht magst du ja nochmal berichten was raus kam und wie es weiter geht bei euch
 
  • Like
Reaktionen: Maria92, Revolverfrau und Oskar_Alfons
  • #30
War beim Arzt. Röntgen hat ergeben, Wirbel sind alle gut, keine Arthrose. Aber der darm ist voller altem Kot. (Habe den von gestern mitgebracht und sie meinte, der wäre extrem hart) sie macht ihr großes Geschäft seit kurzem auch nur noch jeden 2. Tag. Vermutlich weil der harte Kot schmerzt.
Nun habe ich Rudolac bekommen, 2x am Tag 2ml soll ich geben. (Nächstes Drama, sie merkt sowas immer gleich und flieht dann vor mir. Bedeutet zusätzlich Stress für sie...:cry:)

Zylkene hab ich auch bekommen. Und feliway

Hab noch was von cpd Tropfen gelesen. Wäre das auch was?

Könnt ihr darmfreundliches Futter für sie empfehlen?
 
  • Sad
  • Like
Reaktionen: Mel-e und Oskar_Alfons
  • #31
Gut das du beim Tierarzt warst, wenn der Kot so hart ist hat sie bestimmt Schmerzen beim großen Geschäft.
Kannst du das Medikament nicht unters Futter mischen?
 
  • Like
Reaktionen: Maria92 und Nepomuk
Werbung:
  • #32
War beim Arzt. Röntgen hat ergeben, Wirbel sind alle gut, keine Arthrose. Aber der darm ist voller altem Kot. (Habe den von gestern mitgebracht und sie meinte, der wäre extrem hart) sie macht ihr großes Geschäft seit kurzem auch nur noch jeden 2. Tag. Vermutlich weil der harte Kot schmerzt.
Nun habe ich Rudolac bekommen, 2x am Tag 2ml soll ich geben. (Nächstes Drama, sie merkt sowas immer gleich und flieht dann vor mir. Bedeutet zusätzlich Stress für sie...:cry:)

Zylkene hab ich auch bekommen. Und feliway

Hab noch was von cpd Tropfen gelesen. Wäre das auch was?

Könnt ihr darmfreundliches Futter für sie empfehlen?

Ich drücke euch die Daumen, dass es ihr schnell besser geht.
CBD-Öl wurde mir damals für meine Katzenomi empfohlen, als sie nachts wegen ihrer beginnenden Demenz so unruhig und gestresst war. Bei uns hat es während dieser Zeit gut geholfen.
 
  • Like
Reaktionen: Maria92
  • #33
Gut das du beim Tierarzt warst, wenn der Kot so hart ist hat sie bestimmt Schmerzen beim großen Geschäft.
Kannst du das Medikament nicht unters Futter mischen?
Problem, sir frisst immer nur in Etappen und die Tierärztin meinte, das wäre dann nicht so gut

Ja, das Röntgenbild war echt krass, alles voller Kot.
 
  • #34
Problem, sir frisst immer nur in Etappen und die Tierärztin meinte, das wäre dann nicht so gut

Ja, das Röntgenbild war echt krass, alles voller Kot.
Und wenn du das Medikament in diese Creamy Snacks zum Schlecken mischst und ihr anbietest?
 
  • #35
Oh das sind doch sehr gute Nachrichten!
Das mit dem Stuhl lässt sich ja wahrscheinlich relativ leicht in den Griff kriegen.
Immerhin nichts schwerwiegendes 😊
 
  • Like
Reaktionen: Maria92
  • #36
Werbung:
  • #37
Hat jemand noch gute Futterempfehlung bei Verstopfung?
 
  • #38
Eine Futterempfehlung habe ich leider nicht.
Hilft das Medikament nicht oder fragst du präventiv?
 
  • #39
Unsere Dolly hatte auch Kotabsatzprobleme, allerdings waren bei ihr Schmerzen durch Spondylose die Ursache. Hat der TA ne Idee, was bei ihr die Ursache sein könnte?

Wir haben zusätzlich zur Lactulose (die wird im Schlecksnack, z.B. Miamor Malzpaste verrührt) - Tipp: verrühre es, wenn sie nicht zuschaut, ich habe auch so eine misstrauische Katze - noch folgendes getan:

- Ein XXL Klo hingestellt, wo sie sich drehen und wenden kann, um die beste Position zu finden. Kein Haubenklo, sie sitzt ganz anders beim großen Geschäft als die anderen Katzen (kann bei ihr aber an der Spondylose liegen).

- Regelmäßig Malzpaste

- Nassfutter nicht nur noch super hochwertig, sondern gerne mit Ballaststoffen, ggfs etwas Flohsamenschalen einweichen und unters Futter mischen (mag unsere leider gar nicht)

- Täglich einen Esslöffel Trockenfutter von Royal Canin vet. Diet Gastro intestinal fibre response ( ja, ich weiß, das böse RC, aber es hilft!)

- Kein normales TroFu.

Trotzdem hat es ne Weile gedauert, denn sie musste erstmal wieder lernen, dass der Kotabsatz nicht mehr weh tut. Auch deshalb finde ich ein zusätzliches Klo mit neuem Standort wichtig, weil sie das evtl. nicht mit Schmerzen verbindet.

Grundsätzlich solltet Ihr der Ursache auf den Grund gehen. Leckt sie sich viel und schluckt sie viele Haare? Oder liegt es daran, dass sie sich zu wenig bewegt? Bewegung ist auf jeden Fall auch etwas, das Ihr angehen solltet.

Wenn Ihr oben ein zusätzliches Zimmer habt, würde ich das katzengerecht gestalten und versuchen, es ihr 'schmackhaft' zu machen, damit sie einen Raum hat, in dem sie sich wirklich frei und ungezwungen bewegen kann. Schön wäre es, wenn Du Zeit hättest, Dich dort regelmäßig mit ihr zu beschäftigen und sie zum Spielen/Bewegen zu animieren. Vielleicht könntest Du dort sogar ein Bett reinstellen, damit Du nicht auf dem Sofa schlafen musst.

Ich finde es furchtbar traurig, dass Dein Mann so ablehnend ist. Was ist denn bitte schlimm, wenn sie draußen hinmacht? Wir haben auch einen gesicherten Garten, und da wird halt regelmäßig eingesammelt...

Alles Gute für Deine Katze.
 
  • #40

Ähnliche Themen

B
Antworten
4
Aufrufe
374
Poldi
Poldi
T
Antworten
11
Aufrufe
2K
Petra-01
Petra-01
A
8 9 10
Antworten
194
Aufrufe
20K
Mondkatze
Mondkatze
L
Antworten
12
Aufrufe
960
Cats maid
C
L
Antworten
6
Aufrufe
2K
knuddel06
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben