Kater pinkelt nur in ein Zimmer

  • Themenstarter svenja1505
  • Beginndatum
S

svenja1505

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2023
Beiträge
2
Ihr Lieben,

wir sind zwar schon im Austausch mit der Tierärztin, da ich aber hier schon oft durchgelesen habe und den Austausch schätze, wollte ich nun einen Thread erstellen. Um was geht es also:

Fragebogen Thema Unsauberkeit


Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Paul
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann: laut Unterlagen aus dem Tierheim, ja
- Alter: 11 Jahre
- im Haushalt seit: 6 Monaten
- Gewicht (ca.): 7
- Größe und Körperbau: großer Kater, ein wenig zu viel auf den Rippen

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: Mitte September 2023
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: läuft noch
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: Schilddrüsenüberfunktion

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 1
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: 10 Jahre
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): war 3 Jahre bei einer Familie, kam Anfang 2023 wieder zurück ins Tierheim, davor die 8 Jahre keine Angaben
- Freigänger (Ja/Nein): Nein

- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel):
Nein, nicht zum Zeitpunkt des ersten Wildurinierens, am Tag darauf wurde aber ein Sofa aus besagtem Zimmer verkauft

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 1, seit gestern ein zweites
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Haube + Klappe beide, beide XL
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: 2-3x täglich, 2mal im Monat komplette Reinigung
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): CosyCat Bio-Klumpstreu
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: ca. 5-7cm
- gab es einen Streuwechsel: Nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Nein

- wird ein Klo-Deo benutzt: Nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo):
1x kleiner Vorratsraum, angeschlossen an Küche neben der Waschmaschine
1x im betroffenen Zimmer, mit Balkonzugang, Arbeitszimmer (seit gestern)

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: heißem Wasser und ökologischer Scheuermilch
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: im Küchenraum, zwei Meter vom ersten Klo entfernt

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: letzte Woche Mittwoch (vor 6 Tagen ist es uns aufgefallen=
- wie oft wird die Katze unsauber: täglich, bis alle 2 Tage
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: nur Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: neben Kratzbrett, auf Dielen unter der Heizung, und nun schon 2mal am Bücherregal
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): eher vertikal, er ist aber auch Stehpinkler
- was wurde bisher dagegen unternommen: Reinigung und Citrusspray, aktuell Gespräche mit Tierärztin und Urinuntersuchung
 
A

Werbung

Als erstes der Fragebogen, nun nochmal ausformuliert:
Ende April 2023 haben mein Freund und ich beschlossen zusammenzuziehen und kurzerhand im Tierheim nach einem weiteren Mitbewohner geschaut. Relativ schnell verliebten wir uns in Paul, der seit 3 Monaten wieder im Tierheim war.
Uns wurde kommuniziert, dass er zuvor (vor 3 Jahren) an eine Familie vermittelt wurde, diese ihn nun aber, aufgrund von Problemen mit einer anderen Katze im Haushalt, zurückgegeben hatten ...
Er sei ein Einzelprinz und Stehpinkler, aber sehr verschmust und sabbere beim Kuscheln. Außerdem hat er eine Schilddrüsenüberfunktion, auf die er aber medikamentös eingestellt ist.

So zog er also (quasi zeitlich) mit mir bei meinem Freund ein. Seit 6 Monaten leben wir nun so zusammen auf 80qm, 3 Zimmer/Küche/Bad.
Am Anfang waren wir noch alle 2-3 Wochen beim Tierarzt des Tierheims, weil seine Schilddrüsenmedikamente angepasst wurden. Nachdem ihm Blut abgenommen wurde, wurde klar, dass er viel niedriger dosiert werden kann. So sank seine Medikation von 7,5mg am Tag, durch mehrere Blutchecks, auf nun 3,75mg am Tag (morgens 2,5mg - abends 1,25mg). Auf dieser Dosierung ist er seit dem 10.08.2023.

Er war schon immer ein kleiner Weirdo, aber in den letzten drei Wochen hat sich sein Verhalten doll geändert. Er jammert morgens uns abends unheimlich viel, obwohl wir die Schlafzimmertür immer auflassen und er auch ausreichend Futter in der Schale hat. Außerdem fängt er aus dem Nichts an, unsichtbare Sachen zu jagen und legt die Ohren an und wird ängstlich (mehr als Zoomies, denken wir).
Letzte Woche fiel uns dann auf, dass er in unserem Arbeitszimmer auf den Boden gepinkelt hatte. Wir dachten erstmal, dass das Klo zu unsauber war, schließlich stand sowieso die zweimal im Monat stattfindende Reinigung an. Also zack, saubergemacht.
Zwei Tage (Freitag) später hatte er auf sein Kratzbrett neben der gleichen Heizung gepinkelt. Gestern fielen uns Tropfen in der Ecke auf, aber dann wurde klar, dass er (schön im Stehen) anscheinend gegen das gegenüberliegende Bücherregal gepinkelt hatte.
Haben sofort mit der Haustierärztin und der Praxis vom Tierheim, die ihn auf die Schilddrüsentabletten einstellt, Kontakt aufgenommen sowie ein 2. Klo gekauft, welches nun an dem Ort der ersten "Pinkelfunde" steht.

Mein Partner hat dann heute Nacht im Wohnzimmer, das mit einer Tür mit dem Arbeitszimmer verbunden ist, auf dem Sofa geschlafen und die beiden haben gekuschelt und selig nebeneinander geschlummert, bis ... Paul um halb sieben aufgewacht ist und schnurrstracks wieder zum Bücherregal ist und angefangen hat zu urinieren ...


Kurz zu unserem Verhalten:
Meinen Partner nimmt das gerade sehr mit, da es sich bei diesen Büchern um Sammlerstücke und Arbeitsgeräte handelt (er ist Literaturwissenschafter). Deswegen reagiert er gestresst und laut und emotional. Ich bleibe ruhig und versuche pragmatischer damit umzugehen, kann seine Emotionalität aber auch verstehen.

Wenn ihr Einschätzungen habt, freue ich mich.
Ich überlege, ob es eine Option ist den besagten Raum für die Nächte abzuschließen. Ob sich das Urinieren dann verlagert?

Danke und viele Grüße
Svenja
 
Hallo, ich empfehle dir bei einer unsauberen Katze das Klomanagement zu optimieren.
1. große, offene Klos anbieten
2. an ruhigen Stellen, am besten den Laufwegen, aufstellen
3. Holzstreu löst in vielen Fällen eine Unsauberkeit aus. Das Streu erscheint mir auch sehr grob zu sein
4. ein (3.) Klo mal mit einem feinen, geruchlosen Bentonitstreu füllen
5. die Füllmenge auf mindestens 10 cm erhöhen
6. zur Reinigung kein Zitrusspray benutzen, sondern ausschließlich einen Enzymreiniger, zB Biodor Animal.
Alles was sich nicht reinigen lässt, entfernen.
Die Reinigung ggf mehrfach machen

Welche Untersuchungen stehen denn neben der Urinuntersuchung an?
Zähne = FORL (lässt sich nur mit einem Dentalröntgengerät sicher gestätigen?
Spondylose = Wirbelsäule röntgen
Geriartrisches Profil
 
  • Like
Reaktionen: Mel-e, Usambara und Revolverfrau

Ähnliche Themen

Claudia70
Antworten
4
Aufrufe
2K
Claudia70
Claudia70
K
Antworten
22
Aufrufe
4K
Slimmys Frauli
Slimmys Frauli
R
Antworten
2
Aufrufe
497
Mel-e
Mel-e
N
Antworten
9
Aufrufe
2K
Lirumlarum
Lirumlarum
D
Antworten
3
Aufrufe
970
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben