Katze lässt sich nicht richtig erziehen!

  • Themenstarter Nicht registriert
  • Beginndatum
  • Stichworte
    unterfordert
N

Nicht registriert

Gast
  • #41
Hab mir alle Kommentare aufmerksam durchgelesen. Nochmal an alle ein riesiges Dankeschön!

Nur so, falls es jemanden interessiert:
Ich weiß nicht, ob das alle Katzen machen, aber wir haben unserer Katze (eigentlich SIE UNS :p) beigebracht, so wie dem Hund das Stöckchen holen.
Nur sie macht das mit dem Stoffball. Sie hat auf einmal damit angefangen uns den wieder zurück zu bringen wenn wir ihn geworfen haben, damit sie spielen kann! Das war total süß! :pink-heart:
Deswegen ist mir am Anfang auch nicht klar gewesen, warum sie sich das anlernen lässt, aber das "brav" sein nicht... :confused:

Aber nochmal: VIELEN DANK! :)
 
Werbung:
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
  • #42
Das läßt sich nicht anlernen, das machen viele Katzen ganz von alleine :)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #43
Super das Du Dir all die Ratschläge zu Herzen nimmst. :)
Ich freu mich gerade sehr darüber!
Ja, Deckel auf Katzenklos mögen die meisten Katzen nicht so gerne. Am besten sind offene, möglichst hohe Schalen in die ordentlich Streu passt. Da können sie dann drin buddeln.
Und denk an das "entduften". Die Plätze riechen für die Süsse nach Klo und sie könnte wieder da hinmachen.
Gibt es eigentlich schon Fotos von ihr????? :rolleyes: :pink-heart:

Wie gesagt, ich will ja auch nur das Beste für mein kleines Puspi :pink-heart:

Ja :D (musste sie vom Handy auf PC laden, deswegen die spätere Antwort :))

582510_540952969258000_926661701_n.jpg

185616_540952972591333_1993602141_n.jpg

751_540952975924666_1373135318_n.jpg

64064_540953005924663_846508606_n.jpg

254668_540953009257996_1951892123_n.jpg
 
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
38
Ort
NRW
  • #44
Naja, Katzen sind keine Hunde. Klingt platt, aber genau so ist es: Katzen 'denken' sich eher, "Was soll das? Welchen Nutzen habe ich, wenn ich XY mache?" Wenn sie den Ball apportiert, spielst du weiter mit ihr und sie findet das toll.

Deshalb ist die einzige Möglichkeit, die Katze immer wieder vom Tisch runterzusetzen und "Nein!" zu sagen, und jedes Mal wieder von vorn. Bis die Katze selbst davon genervt ist und einfach nicht mehr hochhüppt. Also, ich hab das nicht durchgehalten :oops: Aber wenn ich nicht da bin, machen die Katzen eh was sie wollen :p
 
Maureen

Maureen

Forenprofi
Mitglied seit
24. Februar 2012
Beiträge
2.267
Ort
Passau
  • #46
Manche Katzen apportieren, andere nicht. Man kann ihnen schon einiges beibringen, aber Katze muss das halt auch wollen, sonst geht gar nix.

Meine Katzen dürfen auch nicht auf den Esstisch. Der Couchtisch ist erlaubt. Sie halten sich auch zu 99 % daran, wenn wir daheim sind. Wenn wir nicht daheim sind, sind alle Verbote vergessen. :D Damit muss man halt leben. :D

Küchenarbeitsfläche ist bei uns auch tabu und in Abwesenheit ist die Küchentür zu, da wir aufgrund Platzmangels viel lose stehen haben.

Bei uns wird auch schonmal versucht an den Kunstlederstühlen zu kratzen. Wird natürlich gleich mit einem "Nein" kommentiert, nützt aber nicht viel.

Bei Kitten muss man einfach mit ein paar Kratzern/Schäden rechnen und was einem heilig und wichtig ist, sollte man so aufbewahren, dass die Katzen es nicht kaputt machen können.

Biete ihnen mehrere attraktive Kratzgelegenheiten an, dann werden die Möbel auch weniger abbekommen. Wenn noch kein KB da ist, ist es normal, dass sie an die Möbel geht. Irgendwo muss sie ihren Kratztrieb ja ausleben.
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #47
Ohhhhh
Bitte nicht an der Couch kratzen lassen - auch wenn die schon alt ist und ihr eh eine neue haben wollt.
Die Katze wird später nicht verstehen, dass sie nicht an der neuen kratzen darf, wenn sie es an der alten tun durfte.
Sehr dünnes Eis.

Wir haben am Anfang Decken (so Stuhlhussen) über unsere Stoffstühle gehängt. Denn beim spielen haben sie sich auch oft hochgezogen, wenn sie sich in der Höhe verschätzt haben.
Jetzt ist alles wieder normal und sie springen drauf und liegen dann.

Und was ist wenn man nicht da ist?
Da hab ich ein nettes Beispiel.
Bei uns sieht man vom Eingang direkt in das Küchenfenster.
Vor kurzem bin ich nach Hause gekommen, hab den Einkaufskorb schnell auf die Arbeitsfläche vor dem Fenster gestellt und bin zur Nachbarin um ein Paket abzuholen.
Als ich zurückkomme seh ich vom Eingang durchs Fenster noch eine halbe Katze aus dem Einkaufskorb ragen. Als sie mich entdeckte hat sie mich mit großen Augen angesehen.
Bis ich dann drin war, lag sie dann auf dem Boden vor der Küche mit den unschuldigensten Augen auf Gottes Erden: "war was?" :)
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
  • #48
Was für eine süsse Motte. :)
Ja, apportieren tun manche Katzen. Mein Sternchen Sunny hat das auch gemacht. :pink-heart:
 
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
  • #49
Deswegen siehts bei mir auch niemals aus wie in einem Möbelhaus :oops:

Ich hab immer Kitten in Pflege, da leidet schonmal was und ich hab auch aufgegeben was zu verbieten, nur die eine Seite in der Küche wo Essen zubereitet wird, da geht keiner hin, das versuchen die nichtmal mehr :D

Ich laufe halt öfter mit feuchtem Tuch und Geschirrtuch rum um alles abzuwischen :rolleyes:
 
Maureen

Maureen

Forenprofi
Mitglied seit
24. Februar 2012
Beiträge
2.267
Ort
Passau
  • #50
Eine süße Maus. :pink-heart:

Wann wollt Ihr sie kastrieren lassen? Ich würde das in den nächsten 2 Monaten in Angriff nehmen. Sonst bekommt Ihr ein neues Problem.
 
Primusfuchs

Primusfuchs

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2013
Beiträge
796
Ort
Norddeutschland
  • #51
Deine Lütte ist aber zuckersüß! ;)

Katzen auf dem Tisch muss nicht sein. Erlaube ich auch nicht. Und auf der Küchenanrichte eben auch nicht - ich möchte nicht essen, was vorher die Miez schon mal abgeschlabbert hat. Vermutlich tummeln sie sich trotz der Verbote auf Tisch und Küchenanrichte, sobald man das Haus verlassen hat. :verschmitzt:
Und: Stimmt - manche Katzen sind schnauzengesteuert. Die schleppen ihr Spielzeug herum oder bringen Bälle & Co. zurück. Das machen aber nicht alle. Dass man Katzen auch erziehen und ihnen Sachen beibringen kann, denke ich schon. :D
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #52
Ohhhhh
Bitte nicht an der Couch kratzen lassen - auch wenn die schon alt ist und ihr eh eine neue haben wollt.
Die Katze wird später nicht verstehen, dass sie nicht an der neuen kratzen darf, wenn sie es an der alten tun durfte.
Sehr dünnes Eis.

Ja, hab ich mir auch gedacht... Ganz so unerfahren (nur bis auf das Grundlegende :alien:) bin ich ja nicht ^^
Aber weil wir derzeit keinen Kratzbaum holen können, wars/isses eben schwierig... :/
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #53
Deine Lütte ist aber zuckersüß! ;)

Katzen auf dem Tisch muss nicht sein. Erlaube ich auch nicht. Und auf der Küchenanrichte eben auch nicht - ich möchte nicht essen, was vorher die Miez schon mal abgeschlabbert hat. Vermutlich tummeln sie sich trotz der Verbote auf Tisch und Küchenanrichte, sobald man das Haus verlassen hat. :verschmitzt:
Und: Stimmt - manche Katzen sind schnauzengesteuert. Die schleppen ihr Spielzeug herum oder bringen Bälle & Co. zurück. Das machen aber nicht alle. Dass man Katzen auch erziehen und ihnen Sachen beibringen kann, denke ich schon. :D

Danke :glubschauge::smile:

Wir haben leider eine offene Küche, aber sie war noch nie auf der Arbeitsfläche!
Vom Stand aus kommt sie noch nicht rauf, aber über die Schubladenhenkel könnte sie sich raufhangeln. Haben wir schon mal beobachtet, als ich meine Hand auf die Arbeitsfläche (über den Schubladen) gelegt habe, und sie sie schnappen wollte :D
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #54
Kratzgelegenheit ist derweil noch die Couch.
Wir wollten sowieso eine neue, größere kaufen (die jetzige ist noch aus meinem Kinderzimmer - mein Freund und ich sind erst vor 3 Monaten zusammengezogen) und einen Kratzbaum.
Das können wir aber erst frühestens in 2 Wochen. Im Besten Falle schon nächste.

Ja, genau!
Aber da ist sie noch nie (jedenfalls in unserer Anwesenheit) hängen geblieben. Sie hat das schon ganz gut drauf :) Außerdem ist sie in letzter Zeit eh nicht mehr so oft da.. Wir werdens auch nicht ewig da hängen lassen. Spätestens, wenn sie zu schwer für den Nagel ist :aetschbaetsch1:

Ich finde, Katzen auf dem Tisch müssen einfach nicht sein. Ich kanns nicht genau erklären, is einfach so.
Und auf die Sessel darf sie nicht, weil sie die auch zerkratzt, weil sie die Sitzlehne hochklettert. Und die waren ziemlich teuer..

Rennstrecke?
Ich sag mal so, die Wohnung hat knapp 80 m².. Weil wir die Türe zum Vorraum immer offen haben, hat sie bis zum Ende vom Wohnzimmer so um die... 15 m "frei Lauf" ohne Hindernis...

Nein, ist sie nicht.

Ja, wir haben die Abdeckung eh runter genommen. Werden sie auch nicht mehr rauf geben.

Die Verbote müssen dringend überdacht werden. 2 Tabuzonen in der Wohnung sind durchsetzbar. Bei Dir hört es sich aber so an, als dürfte sie nirgends hoch. Das möchten Katzen aber. Sie wollen von oben runter schauen. Ein guter Kratzbaum muss her. Am besten angegliedert an einen Schrank, Regal, wo sie oben liegen kann.

Am Sofa kratzen lassen ist total Banane. Warum zum Teufel trainierst Du ihr das an? Das bekommst Du nicht mehr raus. Sie braucht einen guten Kratzbaum. Da und nur da wird gekratzt.

Also, zwei gut überlegte Tabuzonen. Bewährt haben sich Esstisch und Küchenablagen. Alle anderen Orte freigeben.
Wenn man keine Katze auf dem Tisch möchte, ist es sehr wichtig, dass sie am Tisch NIE etwas bekommt. Dann interessiert es sie auch nicht,. Keine Ausnahmen!
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #55
Ja, hab ich mir auch gedacht... Ganz so unerfahren (nur bis auf das Grundlegende :alien:) bin ich ja nicht ^^
Aber weil wir derzeit keinen Kratzbaum holen können, wars/isses eben schwierig... :/

Warum nicht? Ein Kratzbaum ist so essenziell wie Katzenfutter.
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
  • #56
Ja, hab ich mir auch gedacht... Ganz so unerfahren (nur bis auf das Grundlegende :alien:) bin ich ja nicht ^^
Aber weil wir derzeit keinen Kratzbaum holen können, wars/isses eben schwierig... :/

Dann besorgt doch wenigstens so Kratzbretter. Die kosten auch nicht die Welt und man kann sie einfach auf den Boden legen und an unterschiedlichen Stellen abieten. http://www.fressnapf.de/suchen/shop/kratzbrett
Immer wenn sie irgendwo unerlaubt kratzt, einfach daran setzen.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #57
Danke :glubschauge::smile:

Wir haben leider eine offene Küche, aber sie war noch nie auf der Arbeitsfläche!
Vom Stand aus kommt sie noch nicht rauf, aber über die Schubladenhenkel könnte sie sich raufhangeln. Haben wir schon mal beobachtet, als ich meine Hand auf die Arbeitsfläche (über den Schubladen) gelegt habe, und sie sie schnappen wollte :D

Keine Angst, bald kann sie es. Und wird es dann auch versuchen. ;)
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #58
Die Verbote müssen dringend überdacht werden. 2 Tabuzonen in der Wohnung sind durchsetzbar. Bei Dir hört es sich aber so an, als dürfte sie nirgends hoch. Das möchten Katzen aber. Sie wollen von oben runter schauen. Ein guter Kratzbaum muss her. Am besten angegliedert an einen Schrank, Regal, wo sie oben liegen kann.

Am Sofa kratzen lassen ist total Banane. Warum zum Teufel trainierst Du ihr das an? Das bekommst Du nicht mehr raus. Sie braucht einen guten Kratzbaum. Da und nur da wird gekratzt.

Also, zwei gut überlegte Tabuzonen. Bewährt haben sich Esstisch und Küchenablagen. Alle anderen Orte freigeben.
Wenn man keine Katze auf dem Tisch möchte, ist es sehr wichtig, dass sie am Tisch NIE etwas bekommt. Dann interessiert es sie auch nicht,. Keine Ausnahmen!

Hier könnte ich 1:1 unterschreiben.

Kratzbaum - ein möglichst hoher, denn die wollen klettern.
Haben sie keine Klettermöglihckeit, klettern sie auf die Stühle.
Couch ist ein absolutes NoGo.


Und mit den Tabuzonen ist es bei uns genauso.
Alles was mit Essen für die Menschen zu tun hat ist tabu. Und da sie davon auch nichts bekommen, kennen sie das auch nicht.
Wenn sie Frischfleisch bekommen, dann schneid ich das extra (ich hab mir angewöhnt, bei der Befüllung der Katzenschüsseln an einem Teil der Arbeitsplatte zu stehen als wenn ich für uns Essen zubereite) und es kommt in die Schüsselchen und auf den Futterplatz. Und erst da dürfen sie ran.
Wenn ich an der Arbeitsplatte stehe und für uns koche, dann wird höchstens geschmeichelt und geschnurrt und im Weg rumgelegen. Aber hochspringt keine.
(Aber natürlich verräum ich danach alles schnell wieder - wir haben auch eine offene Küche und man muss ihnen ja keine Anreize liefern).
 
A

Angie1969

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. April 2012
Beiträge
820
  • #60
Ihr habt bestimmt einen OBI mit Tierabteilung in der Nähe dort gibt es Kratzbäume für 10 Euro.

Eure Kleine ist sehr sehr goldig
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
20
Aufrufe
4K
Starfairy
S
MarisaB
Antworten
22
Aufrufe
955
teufeline
teufeline
N
Antworten
24
Aufrufe
1K
GroCha
GroCha
A
Antworten
8
Aufrufe
2K
valentinery
V
L
2
Antworten
30
Aufrufe
1K
Canouk
Canouk

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben