Katze greift und faucht meinem Mann an

Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2020
Beiträge
1.261
Ort
Tharandter Wald
  • #21
Katzen sollte man mit 10 bis 14 Wochen kastrieren lassen. Warum ihr sie anderthalb Jahre mit Rolligkeiten quälen mußtet und in all der Zeit ihre Gesundheit aufs Spiel gesetzt habt, erschließt sich mir nicht.
.....Und warum habt ihr sie nie kastrieren lassen?
.....

.....dazu geben u.U. die älteren Threads der TE Aufschluss. Gut möglich dass das Tier bis zur Kastra noch nie eine Arzt gesehen hat....
 
Werbung:
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
6.378
Ort
Steiermark
  • #22
Kann es sein dass dein Mann mit jemanden zusammenarbeitet der auch Katzen hat?
Das ist nämlich einer Freundin von mir passiert.
Es reicht schon wenn ein Mantel über den anderen hängt.
Der Geruch und die Haare übertragen sich und die Katzen mit ihrem feinen Geruchssinn nehmen das wahr.
Bei meiner Freundin wurde die Katze auch hochaggressiv und hat ihren Partner attackiert.
Bis sie des Rätsels Lösung gefunden und dann darauf geachtet haben.
Seitdem herrscht wieder Ruhe.
Möglich ist ja alles.:)
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
5.244
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #23
Da die Katze viel zu spät kastriert wurde, und auch schon mehrfach gerollt hat, wurde bei der Kastration auch die Gebärmutter entfernt? Oder wenigstens untersucht ob es da schon Zysten oder Tumore gibt?
Wie sieht das Gesäuge aus?
Bei frisch kastrierten potenten Katern dauert der Hormonabbau etwa 6 Wochen, das wird bei frisch kastrierten potenten Katzen nicht anders sein.
Zusätzlich würde ich die Katze tierärztlich auf den Kopf stellen lassen.
Urin und Kotuntersuchung und Blutbild, Organschall, Skelettröntgen und die Zähne.
Wenn da alles ohne Befund ist, braucht die Katze dringend eine weibliche, gleichaltrige Katze zur Gesellschaft.
Wenn ihr euch mit der Rasse Siamkatze beschäftigt hättet, dann würdet ihr wissen, dass diese Katzen als Stapelkatzen gelten. Sie brauchen wie die Luft zum Atmen, andere Katzen zum Leben.
Google-Ergebnis für https://scontent-lga3-1.cdninstagram.com/v/t51.2885-15/sh0.08/e35/c110.0.1219.1219a/s640x640/122287406_356966562082473_3501515212913991598_n.jpg?_nc_ht=scontent-lga3-1.cdninstagram.com&_nc_cat=109&_nc_ohc=D-8y5qV1-6oAX-jibRM&oh=587e389a3e7cdc8959ba72f77aaab3cd&oe=5FC3A7E5
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
6.378
Ort
Steiermark
  • #24
Die TE schrieb:
Jede Rolligkeit war für sie eine Qual und machte sie schlecht gelaunt.
Also bitte an die Fakten halten.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.444
Ort
An der Ostsee
  • #25
Von 4 Katern waren zwei meiner Kater bereits mit 16 Wochen frühreif. Angenommen die Katze hat mit 20 wochen angefangen still zu rollen und ist nun eineinhalb Jahre alt. Dann hat sie über ein Jahr gelitten und damit ist Rickies Aussage zwa rnicht auf den Monat korrekt, aber die GRUNDAUSSAGE stimmt. Das hat nichts mit schlechten Gewissen machen zu tun.
 
I

Irbis

Forenprofi
Mitarbeiter
Mitglied seit
30 November 2014
Beiträge
1.614
  • #26
Bitte bleibt beim Thema. Danke
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
6.378
Ort
Steiermark
  • #27
:giggle::unsure::censored:
 
Zuletzt bearbeitet:
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
8.092
Ort
Vorarlberg
  • #28
Liebe TE.


Ich hab mir jetzt auch wesentlich ältere Beiträge von Dir durchgelesen. Sie zeugen - sagen wir mal - nicht von viel Fachwissen.

Nichtsdestotrotz möchte ich auf mögliche Ursachen beim Aggressionen bei Deiner Katze eingehen:

1. Haben eh schon viele geschrieben: Schmerzen irgendeiner Art. Ich möche dazu noch anmerken, dass wenn es das ist, es am einfachsten zu lösen wäre. Die anderen Optionen sind weniger leicht zu lösen.

2. Einzelkatzenhaltung. Das ist schlichtweg nicht artgerecht und befördert Verhaltensauffälligkeiten. Dazu können auch Aggressionen gehören.

3. Eine umgeleitete Aggression. INFO: Umgeleitete Aggression Aber auch hier ist in Eurem Fall Teil des Problems Euch gegenüber dass Eure Katze keine Artgenossin hat.


Darum meine Empfehlung dreier Maßnahmen:
1. ein großer Rundumcheck beim Tierarzt
2. Noch mal genau überlegen, ob es eine umgeleitete Aggression sein kann und entsprechende Maßnahmen durchführen wie in dem Beitrag dort beschrieben.
3. wenn sie von der Kastration genesen ist ein passendes Tier als Partner*in suchen
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.315
  • #29
Oh Mann, ich war nur mal mit meiner Familie zum Zahnarzt, und schon ging hier die Post ab.

Poldi hat mir die Worte aus dem Mund genommen; die Katze kann durchaus schon Entzündungen oder Vereiterungen gehabt haben und ich hoffe, die Gebärmutter wurde mit entfernt.
Bis Schmerzen und Hormone verschwunden sind, das dauert eine Weile, also muß die Katze nicht zwangsweise einen Tag nach der Kastra ihr Verhalten ändern.

Hätte ich nicht selber schon zu viele Katzen gesehen, die mit 4 einhalb bis 5 Monaten mitten in der Trächtigkeit waren, also mit 4 Monaten schon durchaus rollig waren, hätte ich ganz sicher meinen ersten Beitrag nicht in der Form geschrieben. Mein Wissenbasiert durchaus auf Erfahrungen, auf die ich gern verzichtet hätte.

Die früheren Beiträge aus anderen Fäden hab ich nicht gesucht, weil ich davon ausgehe, daß man alle nötigen Infos vorab geballt angibt, wenn man Hilfe sucht.
Und ich kann nur meine Frage von heute früh wiederholen; wurde die Katze gründlichst untersucht? Wenn nicht, nachholen.

Vielleicht verknüpft die Katze irgend etwas mit deinem Mann, was ihr nicht paßt. Akute Schmerzen, die bei Berührung mit ihm auftraten? Nervige Rolligkeit? Unangenehmer Fremdgeruch?
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.632
Ort
35305 Grünberg
  • #30
Im übrigen ist das Verhalten auch eines der klassischen Probleme bei Einzelhaft.
Eure Katzen muss im Wohnungsknast leben und zudem noch in Einzelhaft.
Die Probleme auf unterschiedliche Art und Weise sind vorprogrammiert.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.315
  • #31
Im übrigen ist das Verhalten auch eines der klassischen Probleme bei Einzelhaft.
Eure Katzen muss im Wohnungsknast leben und zudem noch in Einzelhaft.
Die Probleme auf unterschiedliche Art und Weise sind vorprogrammiert.

Hatte ich vergessen, darauf einzugehen.
Ich finde es immer schlimm, wenn man die Frage Freigang ja oder nein davon abhängig macht, ob eine Katze Rasse hat oder nicht. Also werden Rassekatzen immer zur Wohnungshaltung verdonnert, egal, wie optimal die Bedingungen draußen sind? Sie sind per se Opfer ihres Aussehens und ihrer edlen Herkunft? Und den 08/15-Schrapel kann man getrost rausschicken?
Wohnung und allein, da stimme ich Margitsina komplett zu, dazu auch noch unkastriert, oh oh. Kein Wunder, daß sie am Rad dreht. :(
 
Werbung:
Katzenliebhaberin77

Katzenliebhaberin77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 September 2020
Beiträge
417
  • #32
Oh je, das Tier wird noch dafür bestraft (in eine Pension gebracht), dass sie ein wahrscheinlich ernsthaftes Problem hat.Sie ist ja nicht umsonst so aggressiv.Ich sage auch dringender Tierarztbesuch und eine (kastrierte) Freundin an ihre Seite.
 
Gremlin01

Gremlin01

Forenprofi
Mitglied seit
11 März 2015
Beiträge
7.401
Ort
Hannover
  • #33
Oh je, das Tier wird noch dafür bestraft (in eine Pension gebracht), dass sie ein wahrscheinlich ernsthaftes Problem hat.Sie ist ja nicht umsonst so aggressiv.Ich sage auch dringender Tierarztbesuch und eine (kastrierte) Freundin an ihre Seite.
Ich habe die anderen Threads auch gelesen. Da wird mir schlecht. Was wohl aus den Kitten geworden ist?
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
6.378
Ort
Steiermark
  • #34
Es ist egal was aus den Kitten geworden ist.
Es geziemt sich nicht da nachzufragen.
Weil es einen nichts angeht.:sneaky:
Und hat außerdem mit dem Thema nichts zu tun.
 
Froschn

Froschn

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2020
Beiträge
2.998
  • #35
Warst du schon beim Tierarzt? Ist körperlich alles in Ordnung (mit der Katze)?
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.315
  • #36
.....dazu geben u.U. die älteren Threads der TE Aufschluss. Gut möglich dass das Tier bis zur Kastra noch nie eine Arzt gesehen hat....

Und das hab ich jetzt zum Glück auch begriffen; Danke für die Nachhilfe, auch, wenn es einen nur traurig stimmt.
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
6.378
Ort
Steiermark
  • #37
Rickie, das habe ich selber gelöscht.
Es wird dann sowieso alles aus dem Kontext gerissen und keiner kennt sich mehr aus.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.315
  • #38
Ah, Danke, dann erübrigt sich mein Beitrag.
 
Azar

Azar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 September 2020
Beiträge
824
  • #39
Hallo lulu1994,

ich wollte fragen wie es nun mit deiner Katze weiter gegangen ist und wie es euch allen geht.

Würde es toll finden, wenn du dich nochmal meldest und berichtest.

Und hier haben viele versucht dir zu helfen.
Es ist irgendwie immer schade wenn jemand Rat sucht und dann verschwindet, daher hoffe ich dass du dich nochmal meldest und dass bei euch Zuhause alles gut ist nun.

Liebe Grüße und einen schönen ersten Advent wünsche ich.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben