Kater trinkt und frisst seit 5 Tagen nicht / hat Infekt und Schmerzen im Rücken

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
K

kater13

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2018
Beiträge
122
Ort
Planet Erde / Sonnengasse 13
  • #221
Danke Ihr Lieben! :)

Genau, grandiose Idee!
eine BSD-weg-Borreliose-austreib-Party.. . . :yeah: :yeah: :yeah:
ALLE sind herzlich eingeladen .. .ich schmeiß eine für solche Anlässe stilechte Holunderbowle und ein grosses Feuer, sowie ein paar Besen aus Birkenreisern.. .. .und wir feiern und tanzen drei Tage und drei Nächte.. .danach ist dann alles wieder gut.. .(und wir liegen in der Ecke ;).. .).

@eva-maria: war grade zu langsam mit Denken und schreiben: was sind Calici-Viren? (hoffentlich richtig geschrieben). Die treiben wir dann gleich mit aus ;) .. .

@all: bzw alles, was Ihr austreiben möchtet!

Gute Nacht Ihr lieben!
Sir Lord :cool:
 
Werbung:
K

kater13

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2018
Beiträge
122
Ort
Planet Erde / Sonnengasse 13
  • #222
"Bravecto" gg Zechen u. Flöhe .. . würdet Ihr das geben? .. . Alternativen?

Hallo Ihr lieben! :)

Für heute nur diese EINE wichtige Frage und warum diese so wichtig ist .. . .. .

Kurz Update: Sir Lord geht es soweit stabil gut und frisst weiterhin wie Scheunendrescher.. .die Medis gehen weiterhin gut rein und bislang auch keine NW festgestellt.. .
Was mir jedoch aktuell Sorgen bereitet, ist, dass er seit etwa 3 Tagen recht unruhig ist und auch auf dem Schoß nicht wirklich entspannen kann. Er legt sich hin, richtig sich aber sofort wieder auf in "Sphinx Haltung" auf, die Ohren leicht zurück und guckt irgendwie irritiert. .. kurz darauf isser auch schon wieder weg.. .. ... .


Borreliose und Zitter-Krämpfe: Diese Unruhe kenne ich leider schon: sie tritt in Regel auf, kurz bevor er diese "Zitter-Krämpfe" bekommt und/oder in Begleitung dieser. Diese wiederum treten quasi NUR auf, nachdem ich Zecken entfernt habe - über den Winter also nicht - und wurden mit JEDEM Jahr heftiger. Letztes Jahr hab ich ihn nach einigen Tagen dieser "Zitter-Krämpfe" bewusstlos mit Sonnenstich in der Wiese gefunden :0(( .. . und dieses Jahr halt nach 4 Tagen verzweifelter Suche mit BSD .. :0((

Was genau da passiert, kann ich nur raten: vermutlich bekommt er, wenn noch ein zusätzlicher Auslöser hinzu kommt (zb Sturz), eine Art "Grande-Male" (= grosser Epi Anfall) und bleibt dann irgendwo liegen. ..das nächste mal finde ich ihn vielleicht nicht mehr wieder.. . :0((

Offensichtlich scheint mit JEDER rausgedrehten Zecke eine Art "Neu-Infektion" stattzufinden .. . die letzten 2 Wochen musste ich wieder welche entfernen und er hat auch SOFORT wieder mit Zitter-Krämpfen reagiert = der Zusammenhang mittlerweile also eindeutig IST... .
.. .diese verschwanden erst mal wieder -wegen des Amoxicilin vermutlich- kamen aber vor etwa 3 Tagen in bislang gottlob nur leichter Form zurück, sowie halt diese typische Unruhe und seine ebenfalls dann typische "Mauligkeit".. . .


das Zecken-Schutz-Drama: wir haben hier Unmengen Zecken und in seinem dicken Pelz... schluck.. . letzten Jahre tlw 10-12 Stück rausgezogen. ..pro TAG. .. .dieses Jahr gottlob weit weniger.. .lag eventuell am "Comfortis", dass ihm die TK am 05.Mai gegeben hatte und laut TK "gegen Zecken UND Flöhe helfen soll" . .. (kenne es nicht). ..

Das "Frontline" wirkt hier schon seit Jahren nicht mehr gegen Flöhe, daher auf "Advatage" umgestiegen. Das wirkt aber nicht gegen Zecken. Daher alles mögliche andere probiert (zb Kokosöl etc), aber ohne Erfolg. Bürsten oder gar kämmen lässt er sich ja auch nicht.. .:0 ((.. .

Ich suche daher JETZT einen möglichst 100% Schutz gegen Zecken, damit die Borreliose eine Chance hat, richtig auszuheilen und nicht ständig eine "Re-Infektion" stattfindet.

》die TA hat mir daraufhin das "Bravecto 500 mg Fluralaner" gegeben: "das sei richtig toll und wirke auch 3 Monate und länger".. .öhhh, beim googlen aber SOFORT nur richtig schlechtes über "Bravecto" gelesen und soll wohl NOCH schlimmer als "Frontline und Co" sein.. .und da er ja gerade erst BSD hatte.. . (??).. .
Kennt es einer von Euch? Und was meint Ihr: sollte ich es besser zurück geben? (war auch teuer = 33 €).. .

Eigentlich hatte ich für dieses Jahr das "Program" als Injektion angedacht (= 6 Monate Schutz), da es relativ NW frei sein soll und das "Advantage" auch mehr als ekelig ist. .. Ob das "Program" jedoch auch gg Zecken wirkt? .. .. Hat einer von Euch Erfahrungen damit: positiv o. negativ und bzgl Zecken? .. .

Upps, das war jetzt wieder sehr lang und vermutlich umständlich erklärt. Das meiste kennt Ihr ja eh schon. Wusste leider nicht, wie kürzer erklären und da ja auch so wichtig ist. .. .parallel hierzu lese ich gerade einige Threads zu dem Thema (dankeschön Mautzekatz! :).. .) ...bis Montag / Dienstag etwa möchte ich mich entscheiden, wie ich weiter vorgehen möchte.


das Wetter: hat zwar heftig geregnet, aber bislang "normal". Danke für all Euren guten Wünsche: hat geholfen! Dafür "saufe" ich wie Bergziege: 1/2 Liter auf "ex" ist immo gar nichts ;0).. .

Ich hoffe, es geht Euch allen gut und Ihr habt ein wundervolles und entspanntes Wochenende vor Euch :)
Sir Lord und Göga



Ps: die Nachuntersuchung auf Co-Infektionen (Babiose etc) ist noch möglich gewesen .. . stand nur der Preis bei, nicht das Ergebnis... .schade. .. .(warum eigentlich?).. . muss daher erst TK anrufen. .. (endlos-warte-schleife-seufzz).. ..
 
Zuletzt bearbeitet:
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
5.128
  • #223
Guten Morgen,

muss gleich mit Findus zu Kontrolle, daher erst einmal nur kur, was ich weiß (ist nicht so viel)

Comfortis wirkt laut Beipackzettel nur gegen Flöhe, das aber sehr gut (ich hatte es letztes Jahr auch bei akutem Flohbefall)

Bei Bravecto habe ich auch schon viele Warnungen gehört.

Hier gibt es aktuell einen Thread, da werden Bierhefetabletten und Kokosöl (das ist vermutlich schwierig bei Deinem Kater) empfohlen.

Mehr weiß ich leider nicht.

Herzliche Grüße und trotz aller Sorgen ein schönes Wochenende!
 
streetcat

streetcat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Mai 2018
Beiträge
638
Ort
Bayern
  • #224
In meiner Region benutzen die meisten Frontline und werden auch von den TA aus der Region empfohlen. Da ist der schutz gegen Zecken dabei. Allerdings soll es laut Kundenrezisionen im internet vorkommen das das mittelchen keinerlei wirkung zeigt. Ob es über internet gestreckt ist und deswegen so günstig und vermutlich auch unwirksam weiß ich nicht. Ich bestelle direkt bei der Online apotheke.<---- Hunde und Katzen in meinen Kreis sind Floh und Zeckenfrei.
Mehr wäldliche Gegend. <--- dadurch auch erhöhtes risiko

Da gibt es eine 250 ml Vet Spray flasche... Alle 4-6 wochen einmal in den Nacken. für Tiere zwischen 2-10 kg. Die flasche hält ein gutes Jahr fast obwohl 4 Hunde und 4 Katzen alle paar 4-6 wochen damit behandelt werden.

Meine Wohnungskatzen werden nicht behandelt.
 
K

kater13

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2018
Beiträge
122
Ort
Planet Erde / Sonnengasse 13
  • #225
Danke eva-maria (Daumen für Findus sind gedrückt!) und danke streetcat für die Antworten! :)

Ich hatte das Frontline aus der Apotheke; dennoch war Kater Frühjahr 2013 voll mit Flöhen. (Ende 2012 hergezogen). Daher gar nicht geschnallt, dachte Allergie und zum TA gefahren: "massig Flöhe" :eek:
Mittlerweile hab ich von circa 3 TA + der TK die Bestätigung: "dass die Floh Population HIER gegen Frontline resistent ist" ... Plus ja eigene Erfahrung ... muss daher nicht unbedingt daran liegen, dass "gefälschte" Frontline verkauft werden. .. .
Wohnungskatzen würde ich auch nicht behandeln.

@all: kennt noch jemand hier das "Bravecto" und weiß genaueres darüber? Das "geht-gar-nicht", oder?

Ganz lieber Gruß
Sir Lord
 
Zuletzt bearbeitet:
die Herrschaften

die Herrschaften

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. April 2018
Beiträge
1.056
  • #226
Email an TK senden mit Bitte um senden des Ergebnis per Mail zu senden...?
 
K

kater13

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2018
Beiträge
122
Ort
Planet Erde / Sonnengasse 13
  • #227
Danke MissLucy :)

den Gedanken an eine Email hatte ich völlig aus dem Gedächtnis verloren, da man ja schon telefonisch kaum durchkommt und mir kaum vorstellen konnte, die lesen Emails .. sowie auch die anderen Blutergebnisse von vor 4-5 Wochen immer noch nicht habe .. .
Aber: "Versuch macht Kluch".. .dankeschön fürs Erinnern an diese Möglichkeit!


Kurz-Update: wie um mich Lügen zu strafen, hat Sir Lord gestern und heute jeweils über eine Stunde völlig Tiefen-Entspannt bei mir auf dem Schoß gelegen. Also so weit ich das beurteilen kann, (er ist ja fast nur draussen) zur Zeit weder Unruhe, noch irgendwelche Zitter-Krämpfe hat.. .gottlob!.. ..

Seit etwa 1 Woche haut er auch rein wie ein Scheunendrescher. Meistens fast 3 ganze Schalen NaFu (= cirka 280 gr), plus eine Portion Fleisch (= cirka 80-100 gr), plus morgens und abends seine Tabletten-Leckerli (= cirka 3 Kaustangen), Plus gestern und heute auch noch zusätzlich TroFu ... (die stehen immer, aber meist unberührt).. .

Öhhh, sollte ich ihn nicht langsam sogar bremsen? ... .erscheint mir doch arg viel .. . immo hat er mit geschätzten 7,8 - 8 kg eigentlich ein ganz gutes Gewicht .. .(bei der TA letzte Woche Montag nüchtern 7,6 kg) .. . die anfänglichen 8,5 kg müssen es m. E. eigentlich nicht wieder sein .. . bin daher hin- und hergerissen: soll ich ihn noch lassen? .. .

nach so schwerer Krankheit wahrscheinlich schon, gell?


Allen einen schönen Sonntag!
Sir Lord mit Göga
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.183
  • #228
Laß ihn fressen.

Jetzt das Futter zu reduzieren macht für mich wenig Sinn.

Dein Sir Lord hat zwar eine"Rubendfigur"aber lieber so als jetzt Futter zu reduzieren und eventuell daraus resultierende veränderungen der Leberwerte zu riskieren.

Freu dich lieber darüber das er so gut frißt.:yeah:
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.183
  • #229
Wie geht es dir und deinem Sir Lord?
 
Ronjakatze

Ronjakatze

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2011
Beiträge
1.023
Ort
Hohenbrunn
  • #231
Mal kurz reingrätsche....

Bei BSD wird einem kotzeschlecht, egal ob Zweibeiner oder Vierpfoter.
MCP wäre natürlich optimal, aber wer es schon mal selbst probiert hat, kann verstehen, das man das einer Katze nicht mal gewaltsam eingeben kann, so bitter ist das.
Und viele Katzen speicheln danach dermaßen, das es einem in der Seele weh tut.
Bei meiner Katze hat mir meine TK "OMEP" empfohlen.
Das sind kleinste Kügelchen, die mag supergut in Leckerlistängelchen unterbringen kann. Ein Kügelchen/Tag pro Kilo Kampfgewicht lt. TK.

Und Schmerzmedi...
Ich bin bekannterweise kein Fan von Metacam.
Aber fast alle Katzen nehmen dieses flüssige Medi fast freiwillig, scheint gut zu schmecken. Und wenn ich mich recht erinnere, ist Merlin in einem Alter, wo ich mir um "Langzeitfolgen" nicht mehr unbedingt einen Kopf machen würde.
Da wäre mir die "sichere" Eingabe des Medis wichtiger.

Futtermenge....
Sch.... die Wand an. Laß ihn fressen, soviel er will. Sei froh um jedes Gramm, das in ihn rein geht, denn er wird es irgendwann brauchen.
BSD kann man nicht ausheilen, einmal kaputt, immer kaputt.
Man kann sie nur "schonen", ihr das Leben mit entsprechender Ernährung erleichtern, aber irgendwann wird es einen neuen Schub geben.
Vor allem weil du bei einem Freigänger nicht kontrollieren kannst, was er auf seinen Streifzügen zu sich nimmt.
Traurig aber wahr....

Der JackRussell einer Freundin hat auch BSD, sie ist THP und gibt ihm irgendwelche Heilpilze zum Futter.
Er ist seit über einem Jahr stabil.
Die kann ich gerne mal fragen, was das genau ist und auch ob es auch für Katzen geht.

Alles Gute !!
 
Werbung:
die Herrschaften

die Herrschaften

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. April 2018
Beiträge
1.056
  • #232
wie geht es denn euch beiden?
 
die Herrschaften

die Herrschaften

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. April 2018
Beiträge
1.056
  • #233
......hm ... ?
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
5.128
  • #234
Ja, ich hoffe auch, dass es Euch einigermaßen gut geht!!
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.183
  • #235
Das hoffe ich auch.

Ich würde mich auch freuen von euch beiden zu hören.:yeah:
 
K

kater13

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2018
Beiträge
122
Ort
Planet Erde / Sonnengasse 13
  • #236
Hallo ihr lieben,

Wollte nur kurz schreiben, wir sind wieder hier. Leider hatte ich diesmal noch größere Katastrophen, seufzzz.. .Meine Schwester lag im sterben, die ich 6 Jahre nicht gesehen hab.. .(500 km von hier).. .und dann auch nicht mehr sehen konnte, da mir erst 2 Tage vor Monatsende mitgeteilt wurde, das ich für Juni kein Geld erhalten werde.. .gar keines.. .

Das war natürlich rechtswidrig und schon unverschämt, einem das auch noch NUR 2 tage vorher auch mal mitzteilen. Das ganze ist jetzt bereinigt. (Gab ja auch Theater mit zb der TK, weil ich die Raten nicht zahlen konnte).

Fühle mich immer noch wie Hammer auf Kopf bekommen.

Deshalb verzeiht mir bitte, das ich hier so lange nicht geschrieben hab und immo auch noch etwas brauche, um mich wieder einzufinden.

Sir Lord geht es soweit gut. Zur BSD schreibe ich morgen. Aaaaber: wegen der Borreliose.. .Da war er gerade auf dem Weg der Besserung. . .JETZT will mir die TA keine AB mehr verkaufen!!

》Zitat TA: "die Gesetze für AB haben sich zum 01.05.2018 geändert. 4-6 Wochen AB reichen bei Borreliose aus. Die hat er bekommen".. . .

Schei...s doch die .. .an.. .grundgütiger?? Kann den GAR NIX mal ohne Probleme laufen?? 4-6 Wochen reichen weder bei Mensch noch Tier, das WEIß ich.. .

Ich schreib morgen mehr dazu.. .

Ein lieber Gruß in die Runde!
Kater 13
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.183
  • #237
Schön das du dich meldest.

Du mußt dich für nichts Entschuldigen.

Das mit deiner Schwester ist schlimm.:(
Und das du dich nicht von ihr verbschieden konntest ist wirklich heftig.

Dazu dann noch die finanziellen Sorgen.
Das hat dir warscheinlich alles zusammen den Boden unter den Füßen weggezogen.

Umso mehr freut es mich zu hören das es Sir Lord wieder besser geht.

Das mit der Gesetzesänderung bei AB verordnug finde ich sehr schwierig.


Ich würde mich freuen wenn du weiter hier berichten würdest.

Manchmal kann es schon helfen wenn man hier seine Sorgen loswerden kann.
Und auch das man,selbst wenn man sich nicht persöhnlich kennt,doch vermißt wird.
 
streetcat

streetcat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Mai 2018
Beiträge
638
Ort
Bayern
  • #238
Hallo ihr lieben,

Wollte nur kurz schreiben, wir sind wieder hier. Leider hatte ich diesmal noch größere Katastrophen, seufzzz.. .Meine Schwester lag im sterben, die ich 6 Jahre nicht gesehen hab.. .(500 km von hier).. .und dann auch nicht mehr sehen konnte, da mir erst 2 Tage vor Monatsende mitgeteilt wurde, das ich für Juni kein Geld erhalten werde.. .gar keines.. .

Das war natürlich rechtswidrig und schon unverschämt, einem das auch noch NUR 2 tage vorher auch mal mitzteilen. Das ganze ist jetzt bereinigt. (Gab ja auch Theater mit zb der TK, weil ich die Raten nicht zahlen konnte).

Fühle mich immer noch wie Hammer auf Kopf bekommen.

Deshalb verzeiht mir bitte, das ich hier so lange nicht geschrieben hab und immo auch noch etwas brauche, um mich wieder einzufinden.

Sir Lord geht es soweit gut. Zur BSD schreibe ich morgen. Aaaaber: wegen der Borreliose.. .Da war er gerade auf dem Weg der Besserung. . .JETZT will mir die TA keine AB mehr verkaufen!!

》Zitat TA: "die Gesetze für AB haben sich zum 01.05.2018 geändert. 4-6 Wochen AB reichen bei Borreliose aus. Die hat er bekommen".. . .

Schei...s doch die .. .an.. .grundgütiger?? Kann den GAR NIX mal ohne Probleme laufen?? 4-6 Wochen reichen weder bei Mensch noch Tier, das WEIß ich.. .

Ich schreib morgen mehr dazu.. .

Ein lieber Gruß in die Runde!
Kater 13

Mh wenns dir hilft du bist nicht alleine. Momentan ist bei einen mengen menschen die höhle los unteranderen bei mir.
Ich würde ja gerne sagen kopf hoch es kommen auch wieder gute Tage aber ganz ehrlich das stimmt nicht. Manche leute sind regelrecht von pech verfolgt während andere immer luck haben<-- ironischer weise vorwiegend schlechte menschen.

Mh du könntest zu nen anderen TA gehn und dort die Therapie weiter führen. Wäre mein vorschlag. Wünsch euch alles gute.
 
die Herrschaften

die Herrschaften

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. April 2018
Beiträge
1.056
  • #239
das ist wirklich alles ziemlich heftig :(
alles auf einmal ...

mein herzliches Beileid zu deinem Verlust...!

wegen der Borreliose: könnt man da nicht den Titer bestimmen, vielleicht hast du ja Glück und zumindest beim Katerchen hat das AB die Borreliose in den Griff bekommen?

ich wünsche es euch beiden jedenfalls!

schön dass es zumindest dem Kater wieder besser geht :)
 
K

kater13

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2018
Beiträge
122
Ort
Planet Erde / Sonnengasse 13
  • #240
Sos: Sir Lord in Not / TA verordnet keine AB mehr / wer könnte helfen oder kennt wen?

Hallo Ihr lieben :)

Danke für Euer Mitgefühl; ja seltsamerweise trifft es eher die schlechten.. .und ja, scheint leider bei vielen grad die Hölle los zu sein ... ganz schlimm.. .

Heute NUR das Notwendigste:
Borreliose und die TA will keine AB mehr verordnen, seufzzzz: Ja das AB hat super gut gg die Borreliose geholfen, aber JETZT finde ich keinen TA, der die AB Therapie fortsetzen WILL ... (gibt ja hier auch keine TA in Massen) ... und gerade weil es so gut angeschlagen hat, ist das echt um so schlimmer, seufzzzz ...

Ich ähhh, könnte mir einer von Euch helfen? ... wäre super wichtig ... denn sonst fürchte ich, war alles bisherige auch für die "Katz", seufzzz ... er hat bislang Amoxiclav bekommen, bzw halt Amoxicillin mit Clavulansäure.
Ab hier viel Wiederholung zur Erinnerung:

Sir Lord war ja schon seit JAHREN so sehr schwer krank ... und erst im Zuge der BSD die Ursache dafür erfahren: Borreliose ... seit JAHREN starke permanente Schmerzen unterer Rücken und schon fast kahl geleckt dort; seit JAHREN leichte Lahmheiten in Hinterbeine bishin diese kaum noch anheben können; am schlimmsten aber seit JAHREN diese Krampfanfälle, die mit jedem Jahr schlimmer wurden und dieses Frühjahr tlw bis zu 3-4 mal täglich hatte ... was eindeutiges Anzeichen dafür ist, dass es das Nervensystem angefriffen hat. Das ist noch schlimmer, als "normale" Borreliose.
ALLES komplett weg seit der 1ten AB Tablette!

Bevor er Ende April nicht mehr wieder kam, hatte er AUCH bereits mehrere Tagen hintereinander gekrampft ... da geschlafen, leider nur am Rande mitbekommen, dass er wieder so SEHR stark zuckt ... sowie als er aufstand, auch hinten wieder SEHR lahm und steif war und hinten leicht schwankte ... hab es leider nur mit halbem Auge mitgekriegt :(, weil halb-wach geworden, aber noch dachte: "DAS muss ich gleich auf JEDEN Fall genauer angucken" ... dazu kam es dann ja nicht mehr, weil er dann ja 4 Tage wie vom Erboden verschluckt war ... :( (und ja auch schon xx mal bei verschiedenen TA war und nie irgendwas gefunden wurde; auch Röngtenbilder wg Schmerzen; ALLES jeweils ohne Befund ... daher mittlw. auch total mut- und hilflos war).

Das er BSD hatte, als ich ihn endlich fand, könnte auch an der herrschenden Kälte gelegen haben, (- 1° Nachts) ... Kälte IST möglicher Auslöser ... oder halt die dann festgestellte Borreliose war Ursache ... denn sonst wäre ja die BSD auch nicht so schnell und problemlos wieder ausgeheilt ... (vermute ich zumindest als Laie, sowie der BSD Geschichten hier aus dem Forum ... DAGEGEN war Sir Lord's BSD echt ein "Klacks").

Wenn er JETZT aber nicht lange genug das AB für die Borreliose bekommt, sehe ich echt schwarz ... er war schon letzten Herbst und dann ab Frühjahr sooo dermassen schlecht zurecht, dass mein erster Gedanke, als er nicht heimkam, war: "das war's, jetzt isser tod" ... über den Winter ging es ihm nach SEHR langer, langer Zeit erstmals für etwa 8 Wochen wieder etwas besser und ich ja gehofft ... aber ALLES dahin, als ich die erste Zecke dieses Frühjahr rausgezogen hatte und die Krämpfe waren so oft und soo heftig, wie nie zuvor. (vermutlich Re-Infektion durch Zecke).

》VOR der Gesetzesänderung "Verordnung von AB" hat man bei TIEREN mit Borreliose gesagt: "mindestens 3 Monate lang das AB geben" (siehe auch link unten) ... jetzt machen sie mit den Tieren den gleichen Mist, wie auch bei den Menschen!! ... und was DAS macht, wenn man zu kurz mit AB behandelt, sehe ich ja an mir selber: Lähmungen in Beine, auch zb der Blase und Schluckreflex; neurologische Ausfälle; "super-krank-fühlen"; völlige Erschöpfung; SCHMERZEN; Schwindel, Unsicher auf Füssen bishin regelrecht Schwanken; usw usw.. .

Die TA meinte, "das Sir Lord dann halt zur "Blut-Kontrolle Borreliose" solle, dann könne sie das AB evtl weiter verschreiben" ... aaaaber: die Blutwerte bei Sir Lord waren nicht so sehr arg hoch. Bringt ergo vermutlich gar nichts :(

》aaaaaber: das scheint wohl eher die Regel, als die Ausnahme zu sein! ... auch ICH hatte ja selbst hochakut und auf Stroke-Unit liegend (Schlaganfall-Station), keine Borreliose Titer im Blut ... gar keine: NULL ... darüberrhinaus nicht mal erhöte Entzündungswerte oder irgendwas anderes ... ALLE Blutwerte worklich TOP ... hätte ich keine Lähmungen gehabt (konnte nimmer gehen) wäre trotz der abartigen Schmerzen vermutlich gar nichts mehr untersucht worden ... in der Rückenmarks-Flüssigkeit waren nach der Punktion dann aber wirklich alle Werte weit ausser Norm... sowohl Entzündungswerte, als auch der Borreliose-Antikörper-Titer rasant hoch, was beides im Blut nicht mal vorhanden war ...

Deshalb sind bei Borreliose immer die Symptome mindestens genauso, wenn nicht sogar wichtiger, als die Laborwerte ... wenn Borreliose Antikörper da sind UND solcherart Beschwerden auftreten, wie sie Sir Lord seit Jahren und mit massiver Verschlechterung Tendenz hat, dann ist es auch Borreliose ... vor allem, wenn absolut nichts anderes gefunden werden konnte, daß die Beschwerden auch erklären könnte ... UND: die Symptome dann auch noch ALLE nach der 1ten Tablette AB weg sind ...

》eindeutiger geht's wirklich kaum noch

》Deshalb wird auch bei Menschen teilweise bei Verdacht einfach probeweise ein AB gegeben. Wirkt DAS auf quasi eigentlich ALLES an Symptomen, dann isses Borreliose.
Für die fehlenden Antikörper Borreliose im BLUT, gibt es seitens kundiger Ärzte auch eine relativ einleuchtende Antwort: Antikörper zeigen ja an, dass der Körper den Erreger bekämpft HAT ... niedrige oder gänzlich fehlende Antikörper ist bei VORLIEGENDEN Symptomen aber eben NUR der Beweis, daß der Körper den Erreger eben NICHT ausreichend bekämpfen konnte ... denn je HÖHER die Antikörper, desto BESSER konnte der Körper ja den Erreger bekämpfen ... so sieht's leider aus ...

》Das hab ich der TA alles auch noch mal erzählt nebst den Symptomen: Nada, "sie dürfe nicht"; sowie "dann muss Sir Lord halt eben zur Rückenmarks-Punktion in die TK" ... :eek: ... abgesehen von der Quälerei für ein Tier, das schon 14 Jahren ist (!ohne Narkose gar nicht machbar!);
》nachdem er das AB ja jetzt schon seit circa 6 Wochen bekommen hat, ist in Rückenmarks-Flüssigkeit vermutlich auch gar nix mehr nachweisbar ... (die hat Ideen; seufzzzz; bzw wollte mich vermutlich abwimmeln ... bin da ja leider auch noch "Neu" dort, ergo eh keine gute Verhandlungsbasis hab, seufzzz)


Deshalb jetzt ziemlich verzweifelt bin und für Sir Lord's Zukunft ziemliche Angst habe ... wie gesagt ist er eh nicht mehr der jüngste, steckt ergo so eine Erkrankung auch nimmer so gut weg; und wie gesagt, hat er es jetzt zum Schluss auch wirklich richtig schlimm gehabt ... und fürchte halt, beim nächsten heftigen Schub finde ich ihn möglicherweise nicht noch mal wieder ... und davon mal ganz ab: das macht wirklich HÖLLISCHE Schmerzen, seufzzz ...


》 Meine alte TA aus NRW konnte mir zwar auch nicht helfen; sprich AB verkaufen; meinte aber, "dass es auch die Tabletten für Menschen täten, Hauptsache halt Amoxicillin"; mit Clavulansäure wie jetzt wäre toll, muss aber auch nicht ... sie meinte: "müsse / solle halt etwas kreativ werden" ... öhhh, aber wie stelle ich das an? .... es ist bekannt, dass ich gg Penecillin allergisch bin ... Amoxocillin IST ja eines ... ich kann mir auch nicht vorstellen, daß er mir die auf good-will verschreiben würde ... wollte ja auch mir wegen Borreliose keine AB verschreiben ...
und um mir völlig unbekannte Ärzte abzuklappern, fehlt mir auch echt immer noch die Kraft und wären halt auch alle weiter weg ...

Wer könnte Sir Lord helfen? Oder hätte noch eine Idee dazu? Für jede Hilfe und sei sie noch so klein, wäre ich unendlich dankbar!

Bitte verzeiht den langen Text und die vielen Wiederholungen. Nach der langen Zeit war ich unsicher, ob ich es zur Erinnerung wiederholen soll, oder ob das nur nervt, seufzzz ...

Ganz lieber Gruß in die Runde und ich hoffe, es geht Euch allen gut!
Sir Lord mit Göga



Katze mit Borreliose Thread, wohl sogar aus diesem Forum hier. Leider nie fortgeführt worden und ich hab den Borreliose Thread für Sir Lord ja bislang leider auch nicht geschafft:

https://www.katzen-links.de/forum/abgeschlossene-erfahrungsberichte/borreliose-meo-t39577.html

"Zitter-Krampf-Video" für alle, die gern wissen wollen, wie das aussieht. Zum Schluss war es aber noch VIEL heftiger, Plus richtige starke Zuckungen mit den Hinterbeinen. (Das ist NICHT Sir Lord und das Video auch NICHT von mir! Was dieser Katze fehlt, weiß ich nicht. Sieht aber genauso aus):

https://m.youtube.com/watch?v=2Ny9KUkgGww



Ps: gerade kam ENDLICH der Rückruf der TK: "wenn er JETZT keine Zitter-Krämpfe und Schmerzen /Lahmheiten mehr hat, dann braucht er JETZT auch keine AB mehr"... "WENN wieder was auftritt, sollte man natürlich sofort reagieren und wieder ein AB geben"...
Genau DAS ist aber Mist ... denn es ist bekannt, dass bei Borreliose die AB beim 2ten mal nicht mehr so gut, oder gar nicht mehr wirken ....

Sitze jetzt hier und heule ... wäre ja auch zu schön um wahr zu sein gewesen, wenn DAS jetzt mal OHNE Probleme geklappt hätte ... mit Latein völlig am Ende bin ... :sad:



Lieb Gruß und Euch schönen Abend!
Sir Lord mit Göga
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

G
Antworten
61
Aufrufe
23K
Lenny+Danny
Lenny+Danny
A
Antworten
4
Aufrufe
8K
Cat on the moon
C
L
Antworten
5
Aufrufe
15K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
L
Antworten
24
Aufrufe
2K
Maya the cat
Maya the cat

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben