Kater protestiert - wie richtig verhalten?

B

Berkana

Benutzer
Mitglied seit
1 Dezember 2014
Beiträge
33
  • #21
Dann bitte noch daran denken die bepinkelten Stellen mit Enzymreiniger (z.B. im Internet Biodor Animal) zu behandeln.

Sollte morgen hier eintreffen. Habe ich noch gestern Abend bei Amazon bestellt. Das Spray hat 14,50 gekostet - das ist es mir wert, wenn ich meinen Teppich dafür unbepinkelt behalten kann. ;)

@elvaza Rocky war Ende Januar bei uns und ist Mitte März ausgezogen.

@Schnurrhaar01 Da muss ich leider korrigieren. Vor unseren Augen, ja, aber ohne Augenkontakt. Also er hat mir dabei jetzt nicht ins Gesicht gesehen, so nach dem Motto "Hier, schau was ich da gerade mache", sondern obwohl wir, in einem Falle im Nebenraum und in dem anderen Fall im gleichen Raum, anwesend waren.

Von unserer Aufteilung her wollten wir eh noch ein drittes Klo anschaffen.
Ich werde es dann dort mit dem neuen Streu probieren.
Aber verweigert er wirklich die Streu, wenn er in beide Klos macht?
Dachte immer Streuverweigerung wäre vor allem dann der Fall, wenn Katze/Kater gar nicht mehr ins Klo machen.,..:confused: Aber das macht er ja.

Wie kommen diejenigen von euch, die ein feines Streu benutzen, damit hin?
(Verbrauch pro Monat vielleicht)
 
Werbung:
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
  • #22
Kann nur von mir berichten:

Mogli hat durchaus in die Klos gemacht (mit Cats Best Öko Plus), aber dann 2-3x die Woche eben auch wo anders hingepinkelt (Bett, Teppich, Schrank auf Kleidung, Altpapier). Ich bin nie auf die Idee gekommen es könnte am Streu liegen, weil er ja in die Klos durchaus gemacht hat.
Bis es mir dann eben in einem anderen Forum geraten wurde und - tadaaaaa - nie wieder vorgekommen :D

Ich habe das Extreme Classic (ein feines Bentonitstreu, bestellbar im Internet) und brauch da ca. einen Sack im Monat bei 3 Katern. Das Streu muss man nämlich nicht komplett wechseln, da reicht nachschütten und alle paar Wochen durchsieben.
 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7 Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
  • #23
@elvaza Rocky war Ende Januar bei uns und ist Mitte März ausgezogen.

Mein Gedankengang bei meiner Frage ging dahin, dass er vielleicht noch während Rocky da war oder kurz nach seinem Auszug angefangen hat zu markieren, um sein Revier abzustecken.

Falls ichs überlesen habe: ist er Freigänger?
 
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
  • #24
Mein Gedankengang bei meiner Frage ging dahin, dass er vielleicht noch während Rocky da war oder kurz nach seinem Auszug angefangen hat zu markieren, um sein Revier abzustecken.

Falls ichs überlesen habe: ist er Freigänger?

Sie hat geschrieben, dass er raus darf, aber nicht möchte.

Ich höre auch oft, dass es nicht artgerecht ist seine Katze nur in der Wohnung zu halten. Nun, Odin hat die Möglichkeit raus zu gehen, aber er will einfach nicht. Wenn wir im Garten sitzen, geht er maximal auf die Terrasse und das wars. Dort liegt er ein wenig in der Sonne und dann geht er wieder ins Haus. Ich sperre ihn also nicht ein, er hat nur einfach keine Lust dazu. Er geht jedoch sehr gerne auf den Balkon. Weil wir nur ein dünnes Geländer haben, habe ich dort ein Katzennetz befestigt, aber dort hoch ist er auch noch nie. Er futtert dort sein Katzengras oder verbringt ein paar Minuten dort, wenn er seinen üblichen Streifzug macht. Aktuell ist es ihm sogar zu kalt und er liegt lieber auf der Couch oder seiner Heizungsliege.

Ich war mal so frei:oops:
 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7 Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
  • #25
Danke Tilawin. Hatte ich sogar gelesen, aber wieder vergessen. :rolleyes:

Mir fällt ehrlichgesagt nicht mehr viel neues ein, an dem es liegen könnte.
Bin daher mal gespannt, was Streuwechsel und das Biodor bringen.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #26
Ich würde auch raten ein neues Klo mit dem neuen Streu zu füllen und dann wenn es gut angenommen wird die anderen Klos auch komplett umzustellen.
Ich benutze auch Extreme classic und bin super zufrieden damit.
Es ist sehr gut und sparsam.

Bitte noch mal meine Frage beantworten. Wurde der Urin untersucht, auch auf Harngries???
 
B

Berkana

Benutzer
Mitglied seit
1 Dezember 2014
Beiträge
33
  • #27
Mal eine kleine Rückmeldung als Zwischenbericht...

Den Teppich habe ich jetzt noch einmal mit dem Biodor gereinigt, in das neue Klo kam das Extreme Classic und vom Schwager bekamen wir zum Testen für eines der bisherigen Klos auch Cat & Clean. Vom Extreme Clean haben wir das parfümfreie genommen, beim Cat & Clean soll wohl ein leichter Babypuderduft enthalten sein.

Bisher wurde die Streu sehr gut angenommen, sowohl das Extreme Classic als auch das Cat & Clean. Interessanterweise ist das Klo mit dem Cats Best Öko Plus jetzt absolut uninteressant für Odin, will heißen er geht aktuell nur auf die beiden mit der anderen Streu. Für mich als Halter haben beide Katzenstreus den positiven Nebeneffekt, dass alles rund ums Klo viel sauberer ist. Beim Cats Best Öko Plus hat Odin trotz Schmutzfangmatte unterhalb der Klos immer noch sehr viel von der Streu mit herausgebracht.

Bin gespannt wie es hier weitergeht. :)
 
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
  • #28
Na fein :)

Ja, hier haben auch alle das Bentonitsteu lieber gemocht. Ich finde es auch besser! Das Cats Best versagt ziemlich wenn mal jemand Durchfall hat. Ich finde die anderen haben nur Vorteile, außer, dass sie ziemlich schwer sind.
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2012
Beiträge
14.497
  • #29
B

Berkana

Benutzer
Mitglied seit
1 Dezember 2014
Beiträge
33
  • #30
...und die Freude hielt nicht lange an. :(

Ich bin heute morgen aufgestanden, es wurde ausgiebig zur morgentlichen Begrüßung gekuschelt, er bekam frisches Futter und Wasser, ich verschwand für 2-3 Minuten ins Gästeklo (neben der Haustür) und als ich herauskomme sehe ich eine frische Pfütze und daneben einen nervös zitternden Odin.

In dem Moment wusste ich mir einfach nicht besser zu helfen und habe nur laut NEIN gesagt, woraufhin er sofort das Weite gesucht hat. Nachdem ich alles aufgewischt hatte und ins Wohnzimmer ging, saß er dort schon wartend und wollte sofort wieder kuscheln.

Wie soll ich mich in solchen Momenten verhalten?
Wie kann ich ihm zeigen, dass das jetzt nicht okay war?
:confused:
 
B

Berkana

Benutzer
Mitglied seit
1 Dezember 2014
Beiträge
33
  • #31
Bitte noch mal meine Frage beantworten. Wurde der Urin untersucht, auch auf Harngries???

Sorry Petra, das habe ich erst jetzt gelesen.
Ja, wurde untersucht. Das war sogar meine erste Idee, auf so etwas naheliegendes wie eine Blasenentzündung hatte man mich erst vor Ort aufmerksam gemacht. Der TA schlug dann auch direkt vor das Blut untersuchen zu lassen. Aber wie gesagt, alles sah gut aus.
 
Werbung:
B

Berkana

Benutzer
Mitglied seit
1 Dezember 2014
Beiträge
33
  • #33
Danke für den Buchtipp!

Es ist eher so ein Zittern mit dem Schwanz.
Ich habe mir dabei bisher nichts groß gedacht, denn das macht er auch morgens in seinem Begrüßungsritual. Unterschied in den Haltungen, die ich bisher beobachten konnte:

Morgens beim Begrüßungsritual stellt er den Schwanz aufrecht hoch, zittert damit und schmust um meine Beine.

Heute war der Schwanz zwar gehoben, aber oben leicht eingeknickt und dann wurde damit gezittert. Er lief dabei immer wieder um seine Pfütze herum.
 
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23 April 2009
Beiträge
2.121
  • #34
Das ohne Pfütze nennt man auch trocken markieren.

Ich denke ja das es schlicht aus Unsicherheit geschieht. Mein jüngster Kater macht das auch.

Kein lautes "Nein" mehr, sondern lobe ihn wenn es ohne Pfütze passiert und versuche sein Selbstbewusstsein zu stärken. Vielleicht mit
Clickertraining:

http://www.lasercats.de/clickertraining.html
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #35
Wurde der Urin auch auf Harngries getestet?
Wie sind denn die Werte, vor allem wie ist der ph wert?
Stell doch bitte die letzten Werte mal ein und von wann die Untersuchung war bitte.
 
B

Berkana

Benutzer
Mitglied seit
1 Dezember 2014
Beiträge
33
  • #36
4 Tage sind vergangen und heute gab es die nächste Pinkelei - wieder vor der Haustür.

Bin mit meinem Latein langsam am Ende und langsam aber sicher wird die Situation hier zu Hause auch immer komplizierter. Während ich bemüht bin die Ursache zu finden, ist mein Mann nur noch stinksauer. Heute lag Odin mit uns auf der Couch. Irgendwann stand er auf und ich hörte kurz darauf das Kratzen auf dem Boden. :(

Es fallen Sätze wie "Der Kater muss weg. Das mache ich nicht mehr mit" oder auch "Hätten wir ihn bloß nie gekauft". Bin echt verzweifelt. Mein Mann versteht nicht, dass der Kater das nicht macht um ihn zu ärgern. Wir haben uns schon vor 4 Tagen heftig gestritten, sehr heftig gestritten. Und heute sprechen wir schon wieder nicht miteinander, weil er anscheinend kein Verständnis für meine Bemühungen hat. "Sorg lieber dafür, dass diese Pisserei aufhört, anstatt in einem Forum Kaffeeklatsch zu halten."

Sorry für den Jammerpost.
Aber sonst versteht niemand, dass ich mich für den Kater einsetze.
Von allen Seiten höre ich hier nur, dass ich ihn abgeben soll. Wenn ich dann frage, ob ihnen so ein Gedanke jemals gekommen ist, weil das eigene Kind mal Dreck oder Mist gemacht hat, ernte ich nur Gelächter. Ich solle doch eine Katze nicht mit einem Kind gleichsetzen, das wären ja zwei Paar Schuhe.

Wenn ich doch nur wüsste, was in Odin vorgeht oder was er mir damit mitteilen möchte. :(
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.609
Ort
35305 Grünberg
  • #37
Das tut mir leid. Problematisch ist halt auch eine Ursache zu finden, wenn man so unter Druck gerät

Ich habe hier keine Glaskugel , aber mein erster Gedanke war ebenfalls in Richting Harnkristalle.
Stell ihn doch auch ohne klaren Befund auf entsprechendes Futter um. Schaden kann es nicht.
 
Poison_Ivy

Poison_Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 September 2013
Beiträge
891
  • #38
Hallo,

Wildpinkeln ist wohl das Übelste, was man mit einer gesunden Katze erleben kann. Ich verstehe deinen Mann, dass er schrecklich genervt und frustriert ist. Leider hilft das am allerwenigsten! (Weißt du sicherlich auch.)

Ich tippe darauf, dass dein Kater unsicher ist. Warum er das ist, kann ich dir nicht sagen. Aber ich denke, es würde ihm helfen, wenn er mehr Sicherheit bekäme. Verschiedene Dinge, die seine Selbstsicherheit erhöhen können:
- Clickertraining (Erfolgserlebnisse, Auslastung, Denksport)
- Feliway (Wohlfühl-Pheromone)
- feste Rituale, die immer gleich sind, zur gleichen Zeit, am gleichen Ort, gleiche Dauer etc.
- keine negative Verstärkung (wenn er pinkelt, nicht reagieren. Einfach wegmachen, nichts sagen, nicht gucken, nicht schimpfen. Ist schwierig, aber wichtig)
- alles was passiert, muss für euch völlig normal sein. Es gibt keine besonderen Vorkommnisse! Wenn er pinkelt, ist das völlig normal, wenn es klingelt, ist das völlig normal, wenn ihr nach Hause kommt ist das völlig normal. (Das ist absolut nicht einfach, ich weiß das. Aber alles, was irgendwie besonders ist, verunsichert auch.)

Dann noch Fragen wegen Gesundheit:
Was bekommt er zu fressen? Kannst du den ph-Wert des Urins messen?

Und übrigens glaube ich, dass in diesem Fall eine weitere Katze nicht sinnvoll wäre. Er könnte ja Kontakte haben, wenn er wollte, indem er raus geht. Und ihr habt es versucht, das schien ihn ja sehr zu verunsichern und nicht zu gefallen. In der jetzigen Situation würde ich also völlig zustimmen, dass eine weitere Katze nicht sinnvoll wäre.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #39
Stell doch bitte die Ergebnisse der Urinuntersuchung mal ein.
Wichtig wäre ob auf Harngries getestet wurde und wie der ph vom Urin ist.

Dann solltest du den Kater nie rügen, das bringt nichts. Er verbindet das nein nicht damit WO er gepinkelt hat sondern damit DASS er gepinkelt hat.
Er meint dann er darf nicht mehr pinkeln und wird nur noch unsicherer.

Bitte viel loben wenn du siehst daß er in sein Klo macht, nie schimpfen.

Er ist sicher kastriert? Nur noch mal zur Sicherheit?

Hast du Feliway im Einsatz oder schon mal von Zylkene gelesen?
Beides könnte helfen wenn es darum geht daß er unsicher ist.

Wie viele Klos mit welchem Streu hast du denn derzeit im Einsatz?
 
N

Nijos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Juli 2014
Beiträge
185
  • #40
Hallo Berkana

Es tut mir sehr leid für Dich, dass Dein Haussegen so schief hängt und das hat jetzt Priorität meiner Meinung nach.

Odin ist gesund und Du hast alles mögliche probiert, aber eine pinkelnde Katze in der Wohnung ist auf Dauer untragbar.

Und ja, es gibt nun mal Einzelgänger-Katzen und das sollte man auch akzeptieren, vor allem, wenn eine VG schon 2x versucht wurde. Mit Freilauf-Möglichkeit (auch wenn nicht genutzt) ist ein Einzelgänger durchaus zufrieden oder sogar glücklicher.

Deine VG-Versuche scheinen Spuren hinterlassen zu haben. Auf jeden Fall hat er das Revier (Eure Wohnung/Haus) nun übernommen und Du musst es Dir zurück erobern.

Ich würde mit dem Tierheim folgendes vereinbaren:
Odin soll für mindestens 2 Wochen Ferienaufenthalt zurück ins Tierheim. Während dieser Zeit musst Du sämtliche Gerüche von Odin entfernen (alles waschen, einsprühen, Streu komplett wechseln), d.h. es soll nichts mehr nach Odin riechen. Wenn er dann wieder zurück ist, soll es wie ein Neuanfang sein.

Sollte Odin dann wieder mit dieser Pinkelei anfangen, würde ich ihn ganz zurück ins Tierheim geben, auch wenn es schwer fällt. Ich glaube, mit diesem Vorschlag wäre auch Dein Mann einverstanden.

LG
Nikosia
 

Ähnliche Themen

Antworten
8
Aufrufe
1K
Jule390
Antworten
13
Aufrufe
391
ElfiMomo
Antworten
11
Aufrufe
2K
Maiglöckchen
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben