Kater humpelt, TA, Blutbild... (FIP? wird erwähnt, glaube nicht daran)

  • Themenstarter Rya
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Rya

Rya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2011
Beiträge
238
  • #101
Sorry bin heute ziemlich geschlaucht.
War vorhin beim TA wegen der Ergebnisse, Mos Ergebnisse kommen aber erst morgen, da es gestern schon zu spät war und sie heute früh erst ins Labor geschickt wurden.

Habe die anderen auch noch nicht mit der TA besprochen, sondern dann morgen alles zusammen. Weiß aber das Cin und Sian erneut FeLV negativ getestet wurden.

Morgen dann mehr!
 
Werbung:
Rya

Rya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2011
Beiträge
238
  • #102
Hier noch die Laborergebnisse von Cin und Sian.
Bei Cin sieht alles gut aus bis auf einen leicht abweichenden Wert.
Bei Sian ist im Blutbild einiges verändert.
Was das heißt werde ich dann morgen wissen.

Cin

8ixj.jpg

rqga.jpg


Sian

ujuk.jpg

i01c.jpg
 
Rya

Rya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2011
Beiträge
238
  • #103
So ich war heute zweimal in der TA-Praxis, hatte beim ersten Mal schon den bericht mitbekommen. Es war aber so voll und sie hatten auch noch 2 OPs das ich die Ergebnisse nicht besprechen konnte.
Also eben nochmal hin und sie hatte kurz Zeit. Bei Sian sah das nur auf meinem Bericht heftiger aus. Die Abweichungen sind allerdings eher gering und sie meinte das dies im Gesamtbild nicht schlimm ist. Er hat ja auch einen leichten Schnupfeninfekt.

Bei Mo (BB poste ich unten), sind nun die Entzündungswerte weiterhin deutlich erhöht. Jetzt auch die Segmentkernigen (absolut) und weiter die Eosinophilen, sowie die Leukozyten nochmal höher.
Andere Werte haben sich wieder normalisiert, ebenso wie der Albumin-Globulin-Quotient. Das erniedrigte Albumin liegt ihrer Meinung nach daran das er schlechter frisst.
Der FeLV-Test ist auch bei ihm wiederholt negativ ausgefallen.

Es wird auch weiter ein wenig geniest, ein wenig klarer Nasenausfluß (wobei das nicht viel ist) und man merkt das die Näschen ein wenig zu sind.
Jetzt bekommen alle Clavaseptin 50mg (2x tgl. 1 1/4 bzw. 1 1/2 Tabletten) über 8 Tage.

Was mich etwas unruhig macht, ich habe Mo bisher, also seit Montag früh nicht wieder Kot absetzen sehen und das was im Klo war konnte ich recht gut den anderen beiden zuordnen. Er frisst aber, kein Erbrechen.
Hoffe das er heute Abend ins Klo geht. Urin hat er abgesetzt.

(Allergietest Auswertung war noch nicht da - folgt)

5fta.jpg
 
Omelly

Omelly

Forenprofi
Mitglied seit
26. Dezember 2006
Beiträge
5.092
Ort
so was von im Ruhrpott
  • #104
Ich hoffe, Deine TÄ hat Dir auch gesagt, dass der verbesserte A/G-Quotient und nur gering erhöhtes Gamma-Globulin eine FIP bereits sehr unwahrscheinlich machen.

Auch wenn noch nicht alles tacko ist, muss man ja auch das Positive bei diesem Blutbild sehen.
 
Rya

Rya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2011
Beiträge
238
  • #105
So sorry das ich mich jetzt erst melde, war die ganze Zeit eigentlich nur mit Katzenkrankenpflege beschäftigt.

Hoffe ich bekomme jetzt alles zusammen...
Die 3 haben ja Clavaseptin bekommen, lief auch alles gut. Sammelkotprobe von allen abgegeben. Ergebnis - wir haben natürlich wieder Giardien und dazu hatten sich noch Bakterien in hoher Keimzahl angesiedelt.
AB wurde verlängert und ich hab Panacur mitbekommen, mit dem ich aber eigentlich erst heute dann anfangen wollte, da wir heute wieder einen Termin wegen der Vorderpfote hatten.
Allgemeinbefinden der Katzen ist gut, Mo frisst auch und ist aufmerksam, meckert und verlangt auch Leckerlies und kam auch immer in die Küche wenn es fressen gab, bzw. er was wollte. Und auch zu mir kam er zum kuscheln.

Das humpeln hatte sich bis heute nicht wirklich verbessert und auch nicht verschlechtert. Bis heute... heute früh trat Mo dann gar nicht mehr mit der Pfote auf sondern rollte sie um zum Gelenk und versuchte damit zu gehen.
Also dann gleich zum TA. Es wird nun davon ausgegangen das Mo eine Nervenschädigung hat. Mittlerweile hat er auch Muskelmasse abgebaut am betroffenen Bein.
Weiter abgenommen hat er nicht, sondern Gewicht (+30g) gehalten.

Er muss nun zum CT bzw. in die Neurologie der TiHo, da habe ich gleich angerufen, aber leider erst einen Termin am 10.09. bekommen. Da die TiHo keine Überweisungsklinik für Diagnostik (CT in dem Fall) ist, müssen wir also erstmal zur Untersuchung und dann bekommen wir den CT Termin danach noch in der Woche oder spätestens die Woche drauf.

Beim TA hat er dann heute einen Vollverband für das Bein bekommen. Soll ja eigentlich nur max. 2 Tage drauf bleiben bis zum Wechsel, d.h. ich muß morgen früh nochmal hin und dann wieder am Montag usw.
Werde aber morgen fragen, ob es möglich ist nicht komplett zu bandagieren da er wirklich nichts machen kann. Er will/kann damit nicht mal stehen.
Zu fest scheint er nicht zu sein, darauf haben sie geachtet und ich hab es oben ein klein wenig eingeschnitten damit es an der Schulter nicht drückt.

Er war superlieb und hat sich alles ohne Murren gefallen lassen, hab ihn aber auch selbst "gehalten" bzw. eigentlich nur gestreichelt bei der ganzen Prozedur.

BB zur Kontrolle wird dann nochmal gemacht.

Ausserdem möchte ich das sie ihm dann morgen nochmal das B-Vitamin Depot für 12 Tage spritzt.

So sieht es also derzeit bei uns aus :sad:
 
Rya

Rya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2011
Beiträge
238
  • #106
Soeben war ich nochmal beim TA, diesmal bei dem Leiter der Praxis und es sieht nun leider alles danach aus als wenn Mo eine Radialislähmung hat, vielleicht auch Plexus bracialis Läsion. Seit heute, zumindest ist es seit heute auffällig zeigt sich auch das Horner Syndrom mit unterschiedlichen Pupillen, bzw. der Verengung der Pupille auf der betroffenen Seite - gestern sah die TÄ davon noch nicht und ich auch nicht.

Er bekommt nun wieder hochdosiertes Vitamin B und ich möchte ihm zur Unterstützung noch Hypericum geben. Der TA meinte, wenn ich daran glaube soll ich es versuchen.

CT bzw. MRT ist wie gesagt geplant, nur der Termin am 10.09. in der neurologie der TiHo Hannover eigentlich zu spät. Werde daher gleich am Montag früh nochmal anrufen und dann sehr wahrscheinlich als Notfall hinfahren. Es sei denn sie können mich auch so noch am Montag direkt in der Neurologie dazwischenschieben.

Hat jemand Erfahrung mit der Gabe von Hypericum C30? Zur Dosierung gibt es unterschiedliche Informationen und kein Tierheilpraktiker gibt telefonisch Auskunft, es sei denn es betrifft die eigenen Patienten.

Da dies hier im Infektionskrankheiten Bereich nicht mehr ganz richtig ist und die Übersicht auch etwas gelitten hat, geht es hier - http://www.katzen-forum.net/aeusser...r-syndrom-hypericum-c30-gabe.html#post4108933 - weiter.

Vielen herzlichen Dank nochmal an alle!
 

Ähnliche Themen

kittiegoesriot
Antworten
37
Aufrufe
15K
kittiegoesriot
kittiegoesriot
S
Antworten
36
Aufrufe
10K
Schwarzfell
S
L
Antworten
29
Aufrufe
68K
L
B
Antworten
40
Aufrufe
6K
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben