Kater gräbt und gräbt und gräbt

  • Themenstarter FipsundPumba
  • Beginndatum
FipsundPumba

FipsundPumba

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2021
Beiträge
147
Hallo ihr,

mich bin neu hier im Forum und stelle uns deshalb mal kurz erst vor. Nachdem unsere geliebten Kater Herbert und Heinrich beide relativ kurz nacheinander letztes Jahr verstorben sind ( waren 17 und 19 Jahre also zwei ältere Herren) hatten wir uns entschieden wieder Nachwuchs ins Haus zu holen. Wir haben dann im Mai zwei Brüder aus dem TH adoptiert, damals beide 14 Wochen alt. Haben sich sehr gut eingelebt, toben spielend und kämpfend durchs Haus. Sind prinzipiell relativ anhänglich und bleiben am liebsten in Gesellschaft. Der kleinere (Fips) ist ein ganz ganz eifriges Grabetier und da ich so ein Verhalten noch nie gesehen habe wollte ich fragen ob evtl jemand von euch Erfahrungen damit hat und mir evtl was dazu sagen kann. Er gräbt besonders an Decken und Kissen als würde er etwas suchen. Er gräbt bestimmt 10 Minuten ganz eifrig, am Anfang dachte ich er halte das Sofa für die Katzentoilette. Zum Glück allerdings nicht.
Versteht mich nicht falsch, es stört mich nicht. Selbst wenn etwas kaputt gehen sollte, sind ja nur Decken und dass ist bei dein beiden Raufbolden das kleinste Problem 😂
Braucht er vielleicht mehr Spielzeug oder will er Aufmerksamkeit?

hänge mal ein Foto an, Fips ist der vordere und der hintere ist sein Bruder Pumba.
697BDE89-5217-4C53-A667-0E805F5560B4.jpeg
 
Werbung:
N

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2020
Beiträge
1.705
Macht Nanju auch.
Die Gründe dafür scheinen bei ihm unterschiedlich zu sein.

Mal möchte er unter die Decke, oft einfach nur spielen und manchmal möchte er damit auf sich aufmerksam machen, dass es entweder Zeit für Leckerlis oder Zeit für die Katzenangel ist. Dann kratzt er entweder am Kratzbaum oder reagiert sich an meiner Bettdecke ab. Kann also auch eine Übersprungshandlung sein. Ich sehe ihm das an, ob er dabei in Spiellaune ist oder ob er aufgrund von Leckerlimangel oder weil ihm sein Futter nicht schmeckt, gestresst ist. Da reagiert er schon von Anfang an sehr empfindlich.

Sind die Decken oder Überzüge frisch gewaschen, werden beide übermütig. Dann wird gegraben, darauf rum gekullert und unter der Decke umhergerobbt.

Haben deine Süßen immer Zugang zu Futter?
 
  • Like
Reaktionen: FipsundPumba
FipsundPumba

FipsundPumba

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2021
Beiträge
147
Macht Nanju auch.
Die Gründe dafür scheinen bei ihm unterschiedlich zu sein.

Mal möchte er unter die Decke, oft einfach nur spielen und manchmal möchte er damit auf sich aufmerksam machen, dass es entweder Zeit für Leckerlis oder Zeit für die Katzenangel ist. Dann kratzt er entweder am Kratzbaum oder reagiert sich an meiner Bettdecke ab. Kann also auch eine Übersprungshandlung sein. Ich sehe ihm das an, ob er dabei in Spiellaune ist oder ob er aufgrund von Leckerlimangel oder weil ihm sein Futter nicht schmeckt, gestresst ist. Da reagiert er schon von Anfang an sehr empfindlich.

Sind die Decken oder Überzüge frisch gewaschen, werden beide übermütig. Dann wird gegraben, darauf rum gekullert und unter der Decke umhergerobbt.

Haben deine Süßen immer Zugang zu Futter?
Danke für deine Antwort. Da bin ich froh. Ja Nassfutter steht immer zur Verfügung (zweimal auf je einer Etage), ich gebe immer nur kleiner Portionen und fülle direkt nach wenn es fast leer ist. Wasserschalen auch immer fleißig am nachfüllen.
Da ich momentan von zu Hause aus arbeite ist das auch kein Problem.
Fips kommt mir halt generell immer etwas nervös vor aber das liegt bestimmt daran dass ich an die alten Herren gewohnt war. Bei denen war die Sturm und Drangphase ja schon echt lange her und ich kann mich kaum noch daran erinnern..
 
  • Like
Reaktionen: minna e und NanSam
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.619
Ort
Oberbayern
Herzlich Willkommen im Forum!

Weißt du zufällig etwas mehr über die Hintergrundgeschichte der beiden? Wie sie sind so jung schon im Tierheim gelandet? Nach typischen Streunerkitten, die irgendwo draußen auf der Straße geboren wurde, sehen sie ja nicht aus.
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
21.176
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Die beiden sind aus einem TH? Das glaube ich nicht, sorry...
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.144
Ort
Vorarlberg
Ich hab auch so eine Deckenbuddlerin. :omg:

Irmi macht das bei Bett- und Wolldecken. Ich hab den Eindruck, sie macht das in einer bestimmten in-Decken-kuschel-Laune.
 
  • Like
Reaktionen: FipsundPumba
FipsundPumba

FipsundPumba

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2021
Beiträge
147
Herzlich Willkommen im Forum!

Weißt du zufällig etwas mehr über die Hintergrundgeschichte der beiden? Wie sie sind so jung schon im Tierheim gelandet? Nach typischen Streunerkitten, die irgendwo draußen auf der Straße geboren wurde, sehen sie ja nicht aus.
Ja. Die gehörten zu einer alten Frau (so an die 80) die verstorben ist. Ihre Katze und die beiden (damals circa 6/7 Wochen alt) sind dann alle ins Tierheim. MutterTier ist wohl auch ziemlich schnell vermittelt worden. Ich weiß nur dass die Frau sich wohl um ihre Katze liebevoll gekümmert hat, war laut aussagen reine Hauskatze und schwanger zu werden ein Unfall (Haushaltshilfe hat wohl die Türe aufgelassen). Die alte Frau hat wohl ihre Katze öfters mit dem Löffel gefüttert, die kleinen waren am Anfang etwas schwierig mit Futter (am liebsten vom Boden Essen und so), mittlerweile geht das aber. Aussagen sind von meiner Nachbarin die in diesem Tierheim arbeitet und mir die beiden auch Vermittler hat. Hilft das?
 
FipsundPumba

FipsundPumba

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2021
Beiträge
147
Ich hab auch so eine Deckenbuddlerin. :omg:

Irmi macht das bei Bett- und Wolldecken. Ich hab den Eindruck, sie macht das in einer bestimmten in-Decken-kuschel-Laune.
Ok da bin ich echt froh. 😜
Wie gesagt vorher nur zwei alte Herren im Haus die haben an nichts mehr gekratzt oder gespielt sondern am liebsten faul in der Sonne geschlafen 😂
 
Mel08

Mel08

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. September 2016
Beiträge
415
Ort
München
Oh man sind die süss 😱😱

Also meine graben auch wie die Weltmeister, als sie klein waren noch viel mehr. Da konnte ich nicht in Ruhe mit Decke auf der Couch liegen ohne dass sie gebuddelt haben 😅 Balu hat machmal sogar die ganze Decke weggeschleppt 🧐
 
  • Like
Reaktionen: FipsundPumba
FipsundPumba

FipsundPumba

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2021
Beiträge
147
  • #10
Oh man sind die süss 😱😱

Also meine graben auch wie die Weltmeister, als sie klein waren noch viel mehr. Da konnte ich nicht in Ruhe mit Decke auf der Couch liegen ohne dass sie gebuddelt haben 😅 Balu hat machmal sogar die ganze Decke weggeschleppt 🧐
😂 deswegen dürfen sie auch überall hin aber nicht ins Schlafzimmer. Ich habe da zwei Sessel auf denen vorher Heinrich immer geschlafen hat nachdem Herbert gestorben ist.
 
FipsundPumba

FipsundPumba

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2021
Beiträge
147
  • #11
Die beiden sind aus einem TH? Das glaube ich nicht, sorry...
Ich weiß nicht so ganz wie ich das verstehen soll. Kamen mit Muttertier ins Tierheim da Besitzerin verstorben.
vermittelt von meiner Nachbarin die dort arbeitet und wusste dass wir irgendwann wieder Katzen wollten.
 
Werbung:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.479
  • #12
Die beiden sind aus einem TH? Das glaube ich nicht, sorry...
Warum denn nicht? Ich meine das jetzt wirklich aus meinem Unverständnis heraus, denn unser TH ist gerappelt übervoll mit Katzenkindern. Manche sind dort geboren, die Mehrzahl kam aber schon als Katzenbaby/Katzenkind ins TH. Und Katzen aus Haushalten von Pflege- oder Todesfällen haben wir auch oft.

Zum Thema: Rickie-Katze, kam recht betagt zu uns, hat immer versucht, sich unter meine Zudecke zu graben, wenn ich darunter lag. Ja, so wird das aber nichts...
Und ich kenne so einige Katzenkinder, die einfach nur aus Spaß das Streu aus dem Klo scharren. Ganz prima, die wollen mir eine Libysche Halbwüste bescheren. ;)
Bruno (blind) scharrt (nicht kratzt) immer mal an den Wänden.

Und nebenbei, ich finde die Beiden ganz entzückend.
 
  • Like
Reaktionen: Ellenor und FipsundPumba
FipsundPumba

FipsundPumba

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2021
Beiträge
147
  • #13
Warum denn nicht? Ich meine das jetzt wirklich aus meinem Unverständnis heraus, denn unser TH ist gerappelt übervoll mit Katzenkindern. Manche sind dort geboren, die Mehrzahl kam aber schon als Katzenbaby/Katzenkind ins TH. Und Katzen aus Haushalten von Pflege- oder Todesfällen haben wir auch oft.

Zum Thema: Rickie-Katze, kam recht betagt zu uns, hat immer versucht, sich unter meine Zudecke zu graben, wenn ich darunter lag. Ja, so wird das aber nichts...
Und ich kenne so einige Katzenkinder, die einfach nur aus Spaß das Streu aus dem Klo scharren. Ganz prima, die wollen mir eine Libysche Halbwüste bescheren. ;)
Bruno (blind) scharrt (nicht kratzt) immer mal an den Wänden.

Und nebenbei, ich finde die Beiden ganz entzückend.
Danke dir. Sind auch echt süß. Machen halt viel Unfug aber sind ja auch Kleinkinder, da gehört das so😉
Da Pumba das garnicht macht hatte ich mich nur etwas gewundert. Sind vom Temperament her aber auch verschieden, Pumba eher der Draufgänger und Fips etwas zurückhaltend. Fips ist aber auch kleiner und leichter.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.479
  • #14
Mach Dir mal keine Sorgen, daß jeder andere Dummheiten macht. Die werden sie sich schon noch voneinander abgucken, um noch mehr Unfug draus auszuhecken. :)
Jede Katze hat halt ihren eigenen Kopf und kann sehr individuell sein. Das ist ja gerade das Schöne.
 
  • Like
Reaktionen: FipsundPumba
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.254
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #15
Ich weiß nicht so ganz wie ich das verstehen soll. Kamen mit Muttertier ins Tierheim da Besitzerin verstorben.
vermittelt von meiner Nachbarin die dort arbeitet und wusste dass wir irgendwann wieder Katzen wollten.
Ich vermute mal weil die beiden niedlichen Buben verdächtig nach BKH aussehen.
 
Mel08

Mel08

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. September 2016
Beiträge
415
Ort
München
  • #16
Mach Dir mal keine Sorgen, daß jeder andere Dummheiten macht. Die werden sie sich schon noch voneinander abgucken, um noch mehr Unfug draus auszuhecken. :)
Jede Katze hat halt ihren eigenen Kopf und kann sehr individuell sein. Das ist ja gerade das Schöne.

Ganz genau. Bei mir wurde der Unfug auch gemeinschaftlich ausgeführt 😄😄 Hach das waren aufregende Zeiten - man wusste nie was einen erwartet wenn man nach Hause kommt 😅
 
  • Big grin
Reaktionen: Rickie
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.479
  • #17
Ich vermute mal weil die beiden niedlichen Buben verdächtig nach BKH aussehen.
Finde ich gar nicht so, bei den großen Ohren. Und die Farbe ist an sich auch hauskatzenmäßig, wenngleich in dieser Tönung nicht allsu häufig.
 
FipsundPumba

FipsundPumba

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2021
Beiträge
147
  • #18
Mach Dir mal keine Sorgen, daß jeder andere Dummheiten macht. Die werden sie sich schon noch voneinander abgucken, um noch mehr Unfug draus auszuhecken. :)
Jede Katze hat halt ihren eigenen Kopf und kann sehr individuell sein. Das ist ja gerade das Schöne.
Du hast vollkommen recht. Die beiden waren ja als Brüder immer zusammen und verstehen sich prächtig und wir sind froh wieder Leben in der Bude zu haben. War schon sehr schlimm meine alten Männchen nicht mehr zu haben nach so langer Zeit.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.619
Ort
Oberbayern
  • #19
Ja. Die gehörten zu einer alten Frau (so an die 80) die verstorben ist. Ihre Katze und die beiden (damals circa 6/7 Wochen alt) sind dann alle ins Tierheim. MutterTier ist wohl auch ziemlich schnell vermittelt worden. Ich weiß nur dass die Frau sich wohl um ihre Katze liebevoll gekümmert hat, war laut aussagen reine Hauskatze und schwanger zu werden ein Unfall (Haushaltshilfe hat wohl die Türe aufgelassen). Die alte Frau hat wohl ihre Katze öfters mit dem Löffel gefüttert, die kleinen waren am Anfang etwas schwierig mit Futter (am liebsten vom Boden Essen und so), mittlerweile geht das aber. Aussagen sind von meiner Nachbarin die in diesem Tierheim arbeitet und mir die beiden auch Vermittler hat. Hilft das?

Danke für die Infos! Du schreibst, dass die Mutterkatze sehr schnell vermittelt wurde. Heißt das, die beiden durften also keine 12 Wochen mit ihrer Mutter verbringen? Normalerweise achten die Tierheime eigentlich immer darauf, die Kitten möglichst lange bei der Mutter zu lassen, wenn diese vorhanden ist.
Junge Katzen, die zu früh getrennt wurden, entwickeln meiner Erfahrung nach überdurchschnittlich oft kleine Eigenheiten (z.B. Nuckeln), die ihnen dabei helfen, sich zu beruhigen und Stress abzubauen.
 
FipsundPumba

FipsundPumba

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2021
Beiträge
147
  • #20
Ganz genau. Bei mir wurde der Unfug auch gemeinschaftlich ausgeführt 😄😄 Hach das waren aufregende Zeiten - man wusste nie was einen erwartet wenn man nach Hause kommt 😅
Kommen auch echt jeden Tag mit einem neuen Unfug an. Letzte Woche wurde mir im Büro das halbe Bücherregal ausgeräumt während ich in einem Zoom Meeting war😂
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
0
Aufrufe
492
S
Buna
Antworten
15
Aufrufe
1K
Buna
Katzinus
Antworten
14
Aufrufe
11K
Katzinus
Katzinus
Jellycat
Antworten
5
Aufrufe
1K
Starfairy
S
M
Antworten
0
Aufrufe
322
milowundloki
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben