Kater frisst Beute auf Couch

V

Valeley

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2015
Beiträge
2
Hallo zusammen!

Ich bin ganz neu hier und bin schon auf eure Hilfe angewiesen... :rolleyes:
Ich habe drei Freigänger und einer davon hat seit ein paar Wochen eine ganz tolle Angewohnheit: Er zerlegt und frisst jede Nacht seine 2-3 Beuten (Mäuse, Vögel, etc.) auf meiner Couch. Ich hätte ja kein Problem damit, wenn er sie "nur" dort liegen lassen oder sie sonstwo in der Wohnung zerlegen würde. Aber jeden Morgen mehrere grössere Blutflecken auf der Couch vorzufinden, den Bezug dann ständig waschen zu müssen und am nächsten Tag wieder von vorne zu beginnen, ist langsam etwas mühsam :massaker: :grummel:

Ich möchte die Katzenklappe ungern abschliessen nachts, da sich die drei (teils seit einem Jahrzehnt) gewohnt sind, rein und raus zu gehen, wie sie wollen. Diese Freiheit möchte ich ihnen nicht nehmen. An der Couch führt auch kein Weg vorbei, wenn die Katzen reinkommen - d.h. Wohnzimmer abschliessen geht auch nicht. Tücher u.ä. auf der Couch haben auch nicht geholfen, da diese einfach weggezerrt werden.
Langsam denke ich, ich muss versuchen, dem Kater die Couch allgemein "abzugewöhnen" (also dass er gar nicht mehr rauf darf), damit er diese nicht mehr als seinen "sicheren" Lieblingsplatz siehtund evtl. die Beute irgendwo anders zerlegt (Boden und alles andere kann man ja relativ gut reinigen). Aber die Couch verbieten bringe ich kaum übers Herz...

Hat irgendjemand einen guten Tipp oder ein Idee, was ich versuchen könnte, um meiner Lieblingsnervensäge die Massaker auf der Couch "abzugewöhnen" bzw. an einen anderen Ort zu verlegen?

Ich würde mich sehr über jegliche Tipps freuen und bedanke mich schon mal an dieser Stelle :zufrieden:
 
Werbung:
C

Calyk

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2015
Beiträge
12
Couch wegschmeißen:D

Uff also kannst es ja versuchen es ihm zu zeigen, dass du es nicht duldest dass er diesen Platz dazu nutzt. Dabei müsstest ihn aber gerade auf frischer Tat ertappen. Reicht ja manchmal schon ein lautes namen rufen aus mit dem deuten der Hand nach draußen. Wenn nicht einfach nehmen und wegsetzen. Solange bis er merkt ,dass das nicht geht.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Meine Wohnungskatze frisst ihr Nassfutter am liebsten aus einem meiner Schuhe :grin:

Was da wirklich am besten hilft ist konsequentes "nein" sagen, wenn man den Übeltäter auf frischer Tat erwischt, und Vorsorgen.
Sprich keine Schuhe auf dem Boden oder in deinem Fall Gesichtskontrolle an der Katzenklappe und eine Decke auf der Couch.

Und nicht aufregen ;)
Für deinen kleinen Jäger ist es das Highlight seines Tages, die köstliche Beute auf seinem allerliebsten, gemütlichen Platz in der Wohnung zu genießen.
Der weiß nicht, dass dir das nicht gefällt.
 
M

Mäuseplatz

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2014
Beiträge
3.480
Ort
Maushausen
Das ist nicht schön!

Mein Kater hatte eine zeitlang die Angewohnheit, seine Beute nachts bei uns im Bett zu verspeisen, und das teilweise bis zu 4x in der Nacht. :dead:

Ich habe es ihm unter anderem damit abgewöhnt, indem ich eine zeitlang nur noch mit einem Auge geschlafen habe und ihm -am besten bevor er die Beute ablegt- einen Platz zugewiesen habe, an dem er die Beute verspeisen darf. Sobald er mit Beute am Platz war, habe ich ihn gelobt und Leckerli gegeben. Das waren sehr anstrengende Wochen, hat aber bis auf ganz wenige Ausnahmen bis heute funktioniert.

Der Platz sollte am besten optisch vom Rest abgetrennt sein, durch ein altes, gefaltetes Handtuch o.ä.

Ist es möglich, den Platz am Rand der Wand anzulegen und ggfs bevor er die Couch erreicht?

Vielleicht schläfst du vorerst eine Zeitlang auf der Couch (auch wenn es für dich nicht schön ist) damit du ganz schnell reagieren kannst, sobald es los geht...

Edit:Wo wurde die Beute vorher gefressen, bevor die Couch interessant wurde? Vielleicht an dieser Stelle versuchen, einen optisch vom Boden abgetrennten Fressplatz einzurichten.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Calyk

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2015
Beiträge
12
Ohh mäuseplatz du arme...ich glaub da hätte ich auch nachts kein auge mehr zu machen können:stumm:
 
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
Vielleicht kannst du ja auch die Couch nachts mit einer Folie oder einer Wachs-Tischdecke abdecken. Die Reinigung danach ist ja kinderleicht ;)
 
Lyshira

Lyshira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2015
Beiträge
897
Ort
Südlich von München
Oh, das sind gute Tipps :)

Meine Jägerin ist jetzt dazu übergegangen, ihre Beute unter meinem Bett zu verspeisen... immerhin nicht auf. Und immerhin war die Beute tot. Ich habe es gar nicht mitbekommen bis zu dem herzhaften Knurpsen. Und dran kam ich auch nicht. Schlaues Katzenvieh... :D
 
V

Valeley

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2015
Beiträge
2
Danke vielmals für die Tipps! Ich versuche es mal mit Wachstüchern bzw. der abwaschbaren Tischdecke - evtl. finder mein Grosser dann gar nicht mehr so gemütlich und sucht sich einen anderen Platz :) Und sonst muss ich wohl tatsächlich einige Nächte auf der Couch verbringen :grummel:

Mäuseplatz: Vorher hat er sie in seinem Katzenbett zerlegt. Wahrscheinlich hat er dann gemerkt, dass es doch nicht so toll ist, in Blutlaken schlafen zu müssen :grin: Und wenn ich höre, dass dein Bett früher der Beutefressplatz war, bin ich doch fast (aber nur fast!) ein wenig froh, dass mein Freund allergisch auf Katzen ist und unsere Jäger daher nachts nicht ins Schlafzimmer dürfen ;)

Danke nochmals an alle!
 
J

jingsi

Forenprofi
Mitglied seit
6. September 2013
Beiträge
1.287
Ort
BayerCity
Ich würde ja jetzt so ein paar billige Fleecedecken vom Kik oder so kaufen, dann kannst immer tauschen.
Aber das mit der wachsdecke klingt auch nicht schlecht
 

Ähnliche Themen

S
2 3
Antworten
56
Aufrufe
3K
sunny3hdr
S
P
Antworten
8
Aufrufe
628
Poldi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben