Die AYCE-Hölle

Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #21
Kennst du das kotzen so vom wurmbefall?
 
Werbung:
S

sunny3hdr

Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2013
Beiträge
54
  • #22
also ich hab jetzt für Montag einen Arzttermin und soll über 3 Tage kot sammeln das wird dann untersucht. Di Ärztin möchte nicht wenn er Magenprobleme hat Prophylaktisch eine Wurmkur machen weil sie meint das belastet Magen Darm zusätzlich und wenn es das nicht ist total sinnfrei. Sie wird ihn untersuchen und dann weiteres in die Wege leiten, sie möchte eigentlich Blutabnahme erstmal ersparen aber das entscheidet sei je nachdem wenn sie ihn dann sieht Montag.
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #23
also ich hab jetzt für Montag einen Arzttermin und soll über 3 Tage kot sammeln das wird dann untersucht. Di Ärztin möchte nicht wenn er Magenprobleme hat Prophylaktisch eine Wurmkur machen weil sie meint das belastet Magen Darm zusätzlich und wenn es das nicht ist total sinnfrei. Sie wird ihn untersuchen und dann weiteres in die Wege leiten, sie möchte eigentlich Blutabnahme erstmal ersparen aber das entscheidet sei je nachdem wenn sie ihn dann sieht Montag.
Diese Erfahrung hab ich halt persönlich nicht gemacht.
daher entwurme ich eher mal bei durchfall und/ oder übergeben, solange es niemandem richtig schlecht geht natürlich.
Übrigens hab ich noch nie in einer Kotprobe Würmer gefunden (Labor). Das muss nix heißen.
 
S

sunny3hdr

Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2013
Beiträge
54
  • #24
Und was würdest du mir jetzt raten? auf Entwurmung bestehen?
 
racoon20

racoon20

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2020
Beiträge
978
Ort
Österreich
  • #25
Ich halte das auch so. Bei Magen-/Darmproblemen muss nicht noch zusätzlich nur auf Verdacht hin entwurmt werden, solange die Diagnose nicht steht. Obwohl meine die Wurmkur bisher problemlos weggesteckt haben, trotz zweier Verdauungssensibelchen.
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #26
Ich kann nur von meiner Erfahrung berichten. Und da hat entwurmen schon geholfen. Symptome bei wurmbefall können Magen Darm sein. Und Kotprofile können falsch negativ sein. Das muss nicht für euch gelten.
 
S

sunny3hdr

Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2013
Beiträge
54
  • #27
Also gestern Nachmittag und auch heute nacht hat er sich wieder erbochen. Ich habe mir mal das Erbrochene etwas genauer angeguck. Also da sind so weiße kleine Punkte drin. Bisschen oval vielleicht auch. Ist das normal oder sind das eier? Eigentlich dachte ich die wären eher im Kot
 
R

Rina21

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 November 2017
Beiträge
187
  • #28
Soweit ich weiß, können Katzen Würmer auch erbrechen. Kann in dem Fall aber auch was anderes sein. Kannst du es einpacken und zum TA bringen, dass der mal unter dem Mikroskop nachschaut?
 
S

sunny3hdr

Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2013
Beiträge
54
  • #29
es sieht aber nicht wie würmer aus, sondern eher so kleine eier sieht es aus. Also wirklich nur so 1 bis 2 mm groß. Hab auch kot aufgefangen, da sind auch keine würmer oder sonstwas zu sehen. Komisch
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2017
Beiträge
2.464
Ort
Unterfranken
  • #30
Hatte er Nassfutter mit Reis gefressen?
 
S

sunny3hdr

Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2013
Beiträge
54
  • #31
ne auch nicht :/ Gestern abend gab es Feringa Kitten mit Huhn und Kalb und über die Nacht dann Animonda Carny Kitten mit Rind und Putenherzen
 
Werbung:
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #32
Es ist schwer zu sagen. Das blöde ist, man muss es nicht mal sehen, damit es Würmer sind.
wann war denn die letzte Entwurmung?
 
S

sunny3hdr

Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2013
Beiträge
54
  • #33
im Oktober. Also noch nicht sooooo lange her
 
Linnet

Linnet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 November 2020
Beiträge
709
  • #34
Das ist nen gutes halbes Jahr - das ist bei entwurmen schon ne Hausnummer
Ich würde dem TA von den weißen punkten erzählen, das klingt doch sehr nach Wurmeiern oder gliedern wenn du nicht Reis oder quinoa oder Ähnliches im Futter hattest
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #35
Ich denke ich würde es auch riskieren. Wenn es nicht besser wird, dann muss man eh weiter gucken.
 
S

sunny3hdr

Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2013
Beiträge
54
  • #36
Hallo Leute, irgendwie wird es schlimmer =( ich mache mir immer mehr sorgen. Wir waren gestern beim Tierarzt und Ares wurde nochmal ordentlich untersucht. Von Sonntag auf Montag hat er nicht gebrochen. Aber dafür heute Morgen um 5 Uhr einmal ( es sah aus wie gerade gegessenes Futterbrei) und jetzt eben gerade auch nochmal. Ich kam nach hause und habe ihm Malzpaste gegeben und seine relax paste, beides von gimcat. Direkt danach ist er dann auf das klo. Als er im Klo saß find er an zu Speicheln und sich zu lecken und dann hat er wieder fürchterlich gemaunzt und ist raus und hat sich zweimal hintereinander übergeben. Raus kam nur die verflüssigte Paste sozusagen. Die Ärztin meinte ich sollte mal Malzpaste geben wegen magen darm als Unterstützung. aber ich glaube ich lasse einfach mal alles weg jetzt komplett. Nur noch futter und gut. Also ich neues Futter gemacht hatte, hat ihn das dann auch wenig interessirt. Er hockte davor hat geguckt und ging weg. Ich hab ihn hingetragen dann hat er etwas gegessen. Die Ärztin meinte gestern der Bauch ist beim Abtasten unauffällig gewesen. Alles weich nichts verhärtet nichts zu erfühlen. hat abgehorcht. Also fremdkörper schließt sei eigentlich aus dann würde man das durch verhärtung als abwehrreaktion merken. Auch das abtasten tat ihm nicht weh also schätzungsweise, er blieb rhg sitzen. ich denke bei ner Gastritis oder Bauchspeicheldrüsenentzündung hätte er da zeichen von schmerzen beim abtasten gehabt. Kotprobe auf Parasiten war negativ. Sie haben ihm Blut abgenommen und wollen die Neirenwerte checken. Nun konte ich gerade auf der Arbeit nicht ans Handy als sie anriefen. Rückruf ging keiner ran. Jetzt eben habe ich mit der anderen Ärztin telefoniert die meitne sie kann da jetzt agr nicuhts zu sagen weil die behandelnde ärztin schon feierabend hat. Sie weiß nur das irgendwelche bestimmten Nierenwerte irgendwelche vorwerte nahcgefordert wurden und dass das nochmal dauern kann bis zum ergebnis... Nu weiß ich nicht ob Werte nachfordern eher ein gutes oder ein schlechtes zeichen ist :( und mach mir die ganze Zeit gedanken. Ich ahbe auch das gefühl seit AYCE isst er allgemein weniger als vorher.
 
Silke1977

Silke1977

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Mai 2021
Beiträge
117
Ort
Österreich
  • #37
Hallo, gibt es etwas Neues?
 
S

sunny3hdr

Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2013
Beiträge
54
  • #38
Hallo =D freut mich das noch Interesse bei der Geschichte besteht^^ also die Werte waren alle okay. Die Ärztin weiß nicht was es ist. Ich soll es beobachten. Da es immer in letzter Zeit Futter war das erbrochen wurde, ist es keine Übersäuerung mehr. Als ist eine Unverträglichkeit die sich wohl entwickelt hat eher wahrscheinlich. Ich hatte ihm ja immer so cranberry pulver untergemischt wegen der blasenentzündung. Das hab ich dann mal komplett weggelassen. Danach war es auch sofort besser. Ich hab dann mehr oder weniger eine auschlussdiät versucht mit den sachen die ich da hatte und es lief auch gut bisher also relativ. 2 mal war bisher was in den 2 Wochen. einmal Übersäuerung weil er wohl die Sorte gar nicht mochte und geweigert hat zu essen (MjamMjam huhn und wildlachs) und einmal heute Mittag hat er das Futter erbrochen nachdem er von Granata Pet Lachs Mousse pur über die nacht und heute Vormittag gegessen hatte. Das Futter hat er aber auch nur ungern angefasst. Schade weil genau von den Sorten dachte ich eigentlich bisher sie mögen das, da ich sie in Pouches Größe schonmal angeboten hatte und da wurde es gegessen. Das finde ich seltsam, dass sachen manchmal gegessen werden und manchmal wie die pest gemieden werden. Vielleicht sind die Pouches anders als die Dosen? Also ich denke es hat auf jedenfall schonmal mit Lachs zu tun. Ich vermute aber auch Cranberries jetzt weil es damals halt jeden tag war als er noch das pulver bekommen hatte und danach schlagartig aufhörte und auch bei FairCat Care wo cranberries drin waren hatte er danach futter erbrochen. Auf Känguruh egal welche marke und auch Leonardo Futter fahren sie ziemlich ab:D aber auch bei allen anderen Sorten von Mjamjam, FairCat und Animonda von feinsten für kastrierte war auch bisher alles gut, sogar die mit Lachs oder Forelle. Vielleicht ist das echt die Menge dies macht dann. Ich probier weiter. Es ist aber auf jeden Fall viel besser geworden. Je nachdem was ich halt füttere glaube ich.
 
GiMaLu

GiMaLu

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2021
Beiträge
1.158
Ort
S-H
  • #39
Ja, die Beutel schmecken und vorallem riechen anders für die Katz als die Dosen. Das hat irgendwie was mit dem Herstellungsverfahren zu tun. Die Dosen müssen mehr erhitzt werden, damit sie auch von innen "fertig" sind.
 
Silke1977

Silke1977

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Mai 2021
Beiträge
117
Ort
Österreich
  • #40
Hi @sunny3hdr , schön dass wieder alles im grünen Bereich ist!
@GiMaLu ja stimmt, das hab ich auch hier im Forum gelernt. Die Beutel sind aromatischer.
Mein Kater mag fast überhaupt keine Dosenfutter, ausser Sanabelle Forelle und Rind.
Er liebt aber fast alle Mjajam Beutel, nur die Sorten Känguruh und Ziege verabscheut er.
Und die Erfahrung, dass ein Futter geliebt wird, und am nächsten Tag komplett ignoriert wird hab ich auch schon gemacht.
Nach ein paar Tagen mag er es dann wieder🤷‍♀️
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
44
Aufrufe
11K
  • Kouri-Ares
  • FIP
2
Antworten
23
Aufrufe
3K
Kouri-Ares
Antworten
25
Aufrufe
14K
Antworten
30
Aufrufe
1K
dieMiffy
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben