Kann ich es wagen mir 2 Perserkätzchen zu holen??

  • Themenstarter 2Perser
  • Beginndatum
  • Stichworte
    alleine lassen hauskatzen perser
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
  • #41
Ich meinte mit Beruftstätigen, das man nicht ständig nach Hause laufen kann und gucken kann ob was passiert ist.

Und zu
dann spräche ja auch nichts dagegen, Kitten sobald sie kastriert sind in den Freigang zu lassen.
Ja, habe ich gemacht. Meine waren 9 Monate als ich sie "rausschmiss", weil ich einfach die Schnauze voll hatte, das sie mir die Wände raufgesausst sind.Was sie tagsüber draussen machen, will ich manchmal gar nicht wissen.... aber eines weiss ich:

Katzen sind Katzen und keine Kleinkinder und somit um einiges selbstständiger, als manche hier denken.:cool:
 
Werbung:
DosGatos

DosGatos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2011
Beiträge
839
  • #42
Hallo Julia,

ich denke, das ist eine ganz weise Entscheidung! Kompliment!
Die dir bestimmt nicht leicht gefallen, wenn du dich in die Kitten
schon so verkuckt hattest..

Und die 2 Tierheim-Katzen werden sich bei dir bestimmt richtig wohl fühlen,
wo du dir jetzt schon so viel Gedanken machst, das es den Tieren gut geht
und nicht nur dir.

Die Kitten hätten ja außerdem auch noch ein wenig erzogen werden müssen,
da sind 30 Stunden Abwesenheit auch lange..

Trotzdem würde ich auch für die Ältern schauen, jemand zu finden, der zuverlässig mal nach dem Rechten schauen kann. Stell dir vor, du stehst z.B. irgenwo im Stau, und aus den 30 Stunden werden plötzlich 35...
Oder das mit dem Futterautomaten klappt nicht so wie gewünscht....
 
Legolas

Legolas

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juni 2011
Beiträge
4.822
Ort
Hessen
  • #43
Huhu Julia,


hab dir mal ne PN geschickt mit zwei ganz tollen Katzen!!
LG
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
  • #44
Hallo nochmal an alle!!
Erstmal Danke, dass ihr mich so ehrlich unterstützt habt! Hätte nicht mit so ausführlichen, vielen und schnellen Antworten gerechnet....
Ich hatte gerade ein längeres Gespräch mit der Katzenmami/Freundin und sind gemeinsam (schweren Herzens) zu dem Entschluss gekommen, dass ich ihre Kätzchen nicht aufnehme.
Aber: ich habe mich entschlossen dafür 2 (Erwachsene) Katzen aus dem Tierheim zu holen, da der Wunsch doch schon da ist!
Im allgemeinen konnte ich aus euren Antworten heraushören, dass es möglich ist (mit Sitter, Beschäftigung, Futter...etc.), jedoch eher bei Katzen die eben schon gelernt haben alleine zu bleiben!
Ihr habt mir wirklich weitergeholfen!!
Danke und Liebe Grüße, Julia

Finde ich eine reife und verantwortungsvolle Entscheidung von dir, Julia :)
Halt uns doch weiter auf dem Laufenden wer es dann irgendwann werden soll :)

LG
 
A

Allysander

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2011
Beiträge
3.174
Ort
Hamburg
  • #45
Legolas, meinst Du die zwei schönen?



Juno hat gesagt.:
Der Halter von Fluffy und Linus ist sehr schwer erkrankt und sucht nun schweren Herzens ein neues Heim für die beiden wundervollen, wunderschönen und sehr geliebten Kater. In einem anderen Forum hat er sein OK gegeben, das Gesuch auch anderweitig zu verteilen. Auch, wenn hier schon alle Mitglieder Katzen haben - vielleicht kennt ja der ein oder andere jemanden, der genau solche zwei lieben Kater sucht.

DIE BEIDEN WERDEN NUR ZUSAMMEN VERMITTELT
vorraussetzung für eine vermittlung ist eine positive vorkontrolle,
die wenn möglich von mir persönlich durchgeführt wird.
ausserdem werden die beiden nur mit schutzvertrag und einer kleinen schutzgebühr abgegeben (PLATZ VOR PREIS!)
ich will mich nicht bereichern, ich will das nachgedacht wird bevor man sich tiere anschafft, ganz egal ob schon welche da sind oder nicht.
bitte fühlt euch nicht vor den kopf gstoßen wenn ich absagen verteile
aber ich will für meine jungs nur das beste, dass dies nicht einfch ist weiß ich selber dann bleiben sie eben so lange
bis ich das zuhause für sie gefunden habe as sie verdienen, ich will nicht das sie duchrgereicht werden.

hier einige daten die mir jetzt so einfallen:
FLUFFY (mit viel schwarz)
LINUS (mit viel weiß)
beides kater (brüder)
etwas über 5 jahre alt
WOHNUNGSKATER
kastriert
linus hat ein grünes und ein blaues auge und ist eher der ruhigere von beiden.
er ist eher auf frauen bezogen und braucht seine zeit aber dann fordert auch er seine streicheleinheiten.

FLUFFY ist eine freche socke, wenn hier einer mist baut, dann wars sicher er
alles was auch nur im entferntesten essbar ist sollte sicher verstaut sein.
er ist eben ein kleiner schelm, aber darum liebe ich ihn umso mehr.
flu ist ein alles und jeden kuschler hauptsache er bekommt was er will.
zusammen mit seinem menschen einschlafen ist für ihn neben dem fressen wohl das größte, zumindest war es bei mir immer so.

hier findet ihr den werdegang den wir im forum dokumentiert haben.
fotos dürften dort auch noch zu finden sein, ich lade gleich aber noch welche hoch.
solltet ihr fragen haben, fragt mich einfach.
so jetzt muss ich luft holen, BITTE HELFT MIR!
solltet ihr in anderen foren unterwegs sein könnt ihr den text gerne verteilen ;-)
liebe grüße, tim und die jungs

Linus:
10334518ig.jpg


Fluffy:
10334529wp.jpg


beide zusammen:
10334553mz.jpg
 
Legolas

Legolas

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juni 2011
Beiträge
4.822
Ort
Hessen
  • #46
nein, die mein ich nicht :)
 
Paula_am_Strand

Paula_am_Strand

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2012
Beiträge
2.272
Ort
Hamburg
  • #47
Hallo nochmal an alle!!
Erstmal Danke, dass ihr mich so ehrlich unterstützt habt! Hätte nicht mit so ausführlichen, vielen und schnellen Antworten gerechnet....
Ich hatte gerade ein längeres Gespräch mit der Katzenmami/Freundin und sind gemeinsam (schweren Herzens) zu dem Entschluss gekommen, dass ich ihre Kätzchen nicht aufnehme.
Aber: ich habe mich entschlossen dafür 2 (Erwachsene) Katzen aus dem Tierheim zu holen, da der Wunsch doch schon da ist!
Im allgemeinen konnte ich aus euren Antworten heraushören, dass es möglich ist (mit Sitter, Beschäftigung, Futter...etc.), jedoch eher bei Katzen die eben schon gelernt haben alleine zu bleiben!
Ihr habt mir wirklich weitergeholfen!!
Danke und Liebe Grüße, Julia

Liebe Julia,

das klingt super und ich drücke dir die Daumen, dass du zwei liebe Fellknäuel findest! Die 30 Stunden finde ich immer noch ein Thema, aber mit zwei erwachsenen Katzen eher ein organisatorisches, als ein grundsätzliches.

Vielleicht wirst du ja hier im Forum auch in Sachen Catsitter fündig? Lady_Rowena hatte den link ja schon gepostet.

Bin schon gespannt, wie es bei dir weitergeht und freue mich für dich!

Liebe Grüße!
 
~Io~

~Io~

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2012
Beiträge
259
Ort
Mannheim
  • #48
Ich meinte mit Beruftstätigen, das man nicht ständig nach Hause laufen kann und gucken kann ob was passiert ist.

Und zu Ja, habe ich gemacht. Meine waren 9 Monate als ich sie "rausschmiss", weil ich einfach die Schnauze voll hatte, das sie mir die Wände raufgesausst sind.Was sie tagsüber draussen machen, will ich manchmal gar nicht wissen.... aber eines weiss ich:

Katzen sind Katzen und keine Kleinkinder und somit um einiges selbstständiger, als manche hier denken.:cool:

Ähm Katzen mit 9 Monaten entsprechen auch nicht mehr dem geistigen Stand von Kleinkindern sondern sind mitten in der Pubertät. Halte ich für nen schlechten Vergleich;) - wir reden hier von 12 Wochen alten Kitten und meine waren in dem Alter ganz sicher noch nicht so selbstständig als dass ich sie nach 2 wöchiger Eingewöhnungszeit regelmäßig 30h alleine hätte lassen können. In freier Natur werden sie in dem Alter auch noch von einem Muttertier beaufsichtigt.
Ich kann wenn ich in der Uni oder in der Arbeit bin auch nicht ständig nach Hause laufen, aber zumindest bin ich morgens wenn ich aufstehe, nachmittags und am Abend dann täglich da um nachzusehen, ob alles ok ist und es wird wohl in den meisten Fällen so sein, dass der zeitliche Abstand zu einem etwaigen Unfall so gering ist, dass ich im Notfall noch etwas zur Schadensbegrenzung tun kann.

Btw finde ich 30h ohne jemanden der nach den Tieren schaut auch bei erwachsenen Persern nicht so gut, da man wirklich zu tun hat mit Fellpflege, eventl. Augen säubern etc.. Eine der Perserkätzinnen der Mutter meines Freundes wurde von ihr einmal nach der Arbeit unter dem Küchentisch mit den Zähnen verheddert in ihrem Fell gefunden, sie war krumm und schief dagelegen und konnte sich selbst nicht befreien (da sie eine Tierschutzkatze aus schlechter Haltung ist und sich nicht kämmen lässt, hat sie dank megaviel Unterwolle leider auch viele Knoten, die dann immer nach und nach rausgeschnitten werden).
Natürlich ist sowas ein totaler Ausnahmefall, aber nur soviel zum Thema die Katzen machen das schon.
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
  • #49
Gut ich finde die 30 Stunden zwar auch nicht optimal,aber herje,gibt es nicht was schlimmeres.

Wer hat schon ein optimales zu Hause,sind wir doch mal ehrlich,irgendwo gibt es immer was wo sich bestimmt irgendeiner stößt, weil er es anders macht oder anders machen würde.

Und da die TE sich ja jetzt gegen die Kitten und für erwachsene Katzen aus dem TH entschieden hat finde ich spricht nun gar nichts mehr dagegen sich 2 Katzen anzuschaffen.

Nun ja und die 30 Stunden sind ja auch nur 1 x in der Woche wenn ich das richtig verstanden habe und dann kommen auch wieder Intervalle wo die TE ein paar Tage am Stück zu Hause ist.

Das können auch hier die wenigsten bieten und mal ehrlich,die meisten sind doch von uns tgl.zwischen 12 und 14 Std. ausser Hause und dann noch die Zeit wo man Abends weg geht.

Und mal ganz ehrlich,es gibt für ne Katze die schlimmes mitgemacht hat und nun im TH hockt und das vielleicht schon lange was schlimmeres als ab und zu mal 30 Stunden ohne Menschlichen Kontakt zu sein.
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
  • #50
Hallo 2Perser! Ich finde es toll, dass Du Dich gegen die Kitten und für 2 erwachsenen Katzen entschieden hast. Respekt für Deine Entscheidung!
Du wirst Deine Entscheidung bestimmt nicht bereuen.
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
  • #51
Gut ich finde die 30 Stunden zwar auch nicht optimal,aber herje,gibt es nicht was schlimmeres.

Wer hat schon ein optimales zu Hause,sind wir doch mal ehrlich,irgendwo gibt es immer was wo sich bestimmt irgendeiner stößt, weil er es anders macht oder anders machen würde.

Und da die TE sich ja jetzt gegen die Kitten und für erwachsene Katzen aus dem TH entschieden hat finde ich spricht nun gar nichts mehr dagegen sich 2 Katzen anzuschaffen.

Nun ja und die 30 Stunden sind ja auch nur 1 x in der Woche wenn ich das richtig verstanden habe und dann kommen auch wieder Intervalle wo die TE ein paar Tage am Stück zu Hause ist.

Das können auch hier die wenigsten bieten und mal ehrlich,die meisten sind doch von uns tgl.zwischen 12 und 14 Std. ausser Hause und dann noch die Zeit wo man Abends weg geht.

Und mal ganz ehrlich,es gibt für ne Katze die schlimmes mitgemacht hat und nun im TH hockt und das vielleicht schon lange was schlimmeres als ab und zu mal 30 Stunden ohne Menschlichen Kontakt zu sein.

So schaut es aus;)

Ich freu mich auf alle Fälle für jede Katze, die einen schönen Platz bekommt und bin schon gespannt wie die neuen Mitbewohner aussehen
 
Werbung:
~Io~

~Io~

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2012
Beiträge
259
Ort
Mannheim
  • #52
Das hatte ich gestern Abend komplett überlesen - Schande über mein Haupt:D

Erwachsene Katzen kommen damit bestimmt besser zurecht, da habt ihr definitiv Recht:)
 
S

SaschaKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. August 2011
Beiträge
366
Ort
Bonn
  • #53
Ich hatte gerade ein längeres Gespräch mit der Katzenmami/Freundin und sind gemeinsam (schweren Herzens) zu dem Entschluss gekommen, dass ich ihre Kätzchen nicht aufnehme.
Aber: ich habe mich entschlossen dafür 2 (Erwachsene) Katzen aus dem Tierheim zu holen
Ich denke zwar das es wohl auch mit den Kätzchen geklappt hätte aber so ist es sicher besser für alle. Schau nach Zwei die etwas älter und ruhiger sind, das passt dann auch viel besser und die zwei werden es bestimmt sehr gut bei Dir haben, wenn man bedenkt wie viel Gedanken Du Dir jetzt schon gemacht hast.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #54
Ich freue mich auch über deine Entscheidung. Das du schwer nein sagen konntest verstehe ich, aber ich bin mir ziemlich sicher das die kitten schnell ein neues zuhause finden werden. :)
Hast du denn schon katzen im Auge? (ich empfehle übrigens ein schon vorhandenes paar, falls du das nicht eh schon vorhast)
 
2

2Perser

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. April 2012
Beiträge
21
Ort
Franken
  • #55
Hallo zusammen!
Danke nochmal an alle die mir "damals" so viele Ratschläge gegeben haben! Leider ist nun alles anders gekommen. Ich habe (bevor ich mich für jegliche Katzen entschlossen habe) leider, wider Erwarten, eine Absage vom Vermieter (für die Katzenhaltung) bekommen! Hat mich wirklich sehr enttäuscht! Ziehe sogar in Erwägung umzuziehen! Wenn das nur so einfach wäre :-/ Oder weiss hier jemand (sicher) wie die Rechtslage ist!?? / Darf mir Katzenhaltung verboten werden!? Im Internet stehen leider viele total unterschiedliche Urteile, zum Einem, dass die katzenhaltung in keinem Fall verboten werden darf und zum Anderen eben schon!) (Vermieter ist noch dazu Anwalt) :-(
(Im Vertrag steht lt. Absprache; außer Kleintiere) Wisst ihr mehr?
LG, Julia
 
P

PaddyLynn

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2009
Beiträge
2.047
Ort
Münsterland/NRW
  • #56
Ich kann nur sagen das Du Dir viel zu viel Stress einhandeln würdest, wenn Du versuchst durchzusetzen was rechtlich nicht eindeutig geklärt ist.
Und dazu ist Dein Vermieter Anwalt. Auha. Der zieht Dir das Fell über die Ohren.
In dem Fall würde ich mir tatsächlich einen Rundblick durch die angebotene Wohnungslandschaft gönnen. Weil, wenn man sich entschieden hat mit Katzen zu leben und sich auch innerlich schon eingerichtet und gefreut hat, dann wird einem das Thema nicht mehr aus dem Kopf gehen und man sucht und sucht dann nach Möglichkeiten wie es doch geht.
Wenn es möglich ist und Du es Dir leisten kannst, zieh um. Vielleicht findest Du dann ja sogar was richtig Schönes das sowohl für Dich als auch für die zukünftigen Katzis ein schönes Zuhauseparadies wird.

Liebe Grüsse
Susanne
 
Feli_

Feli_

Forenprofi
Mitglied seit
9. Oktober 2011
Beiträge
1.104
Ort
Stuttgart/Fellbach
  • #57
Hallo zusammen!
Danke nochmal an alle die mir "damals" so viele Ratschläge gegeben haben! Leider ist nun alles anders gekommen. Ich habe (bevor ich mich für jegliche Katzen entschlossen habe) leider, wider Erwarten, eine Absage vom Vermieter (für die Katzenhaltung) bekommen! Hat mich wirklich sehr enttäuscht! Ziehe sogar in Erwägung umzuziehen! Wenn das nur so einfach wäre :-/ Oder weiss hier jemand (sicher) wie die Rechtslage ist!?? / Darf mir Katzenhaltung verboten werden!? Im Internet stehen leider viele total unterschiedliche Urteile, zum Einem, dass die katzenhaltung in keinem Fall verboten werden darf und zum Anderen eben schon!) (Vermieter ist noch dazu Anwalt) :-(
(Im Vertrag steht lt. Absprache; außer Kleintiere) Wisst ihr mehr?
LG, Julia

Das tut mir Leid... :(
Ist bestimmt schwer, gerade jetzt als du dich so gefreut hast.
Mit einem Anwalt als Vermieter würde ich es auf keinen Fall riskieren.
Bei mir ist es momenta auch nicht gerade toll, hab als ich eingezogen bin damals gefragt und da hieß es ja kein Problem Katzen dürfen einziehen.
Nur wenn sie einen Schaden an der Wohnung anrichten würden.
Muss ich es übernehmen. Ok, das hab ich eingesehen.
Auf der Schiene würde ich an deiner Stelle auch nochmal mit deinem Vermieter reden. Wieso er denn was dagegen hat.
Lass es dir aber wenn es klappt auf jeden Fall schriftlich geben. Meine Vermieterin will es nun nämlich nicht mehr.
Dabei hat sie es mir vor einem Jahr erlaubt :(
Jetzt geb ich meine Süßen natürlich nicht ab. Ich warte einfach ab und suche momentan nach einer Wohnung, finde aber leider keine passende.

Liebe Grüße, versuch ihn mal zu bearbeiten ;)
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
  • #58
Ach, das ist ja schade. Aber ich würde auch keinen Rechtstreit vom Zaun brechen wollen.
Du hast jetzt keinen Zugzwang, weil die Katzen noch nicht bei Dir eingezogen sind, und Du kannst ja mal schauen, ob nicht eine andere Wohnung eine Option wäre.
Ich wünsch Dir viel Glück!
 
2

2Perser

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. April 2012
Beiträge
21
Ort
Franken
  • #59
Danke für die Antworten!
Dann werde ich mich wohl wirklich auf Wohnungssuche begeben müssen :-/
Hab ich mir aber schon gedacht, dass man da nicht viel machen kann...

@ Feli: Das ist ja besonders ärgerlich bei dir! Da erkundigt man sich extra und dann sowas! Ich wünsche viel, viel Glück bei der Wohnungssuche!!!! Du wirst was finden!!!!
Bearbeitet habe ich meinen Vermieter übrigens schon mehrfach, da kann man leider nix mehr machen! Er kam mit Einwänden, wie z.B., eventueller Allergien anderer Hausbewohner!!!!!!!:grummel: Absoluter Schwachsinn meiner Meinung nach! Wären ja reine Wohnungskatzen! Noch dazu bin ich in der obersten Etage! Naja, egal!

Schönen Abend euch!!!! :)
 

Ähnliche Themen

Woody2010
Antworten
13
Aufrufe
16K
K
L
Antworten
28
Aufrufe
3K
Omelly
A
2
Antworten
34
Aufrufe
1K
Quilla
D
Antworten
45
Aufrufe
9K
mrs.filch
M
MayaMiu
2
Antworten
33
Aufrufe
8K
Rickie
Rickie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben