ist meine Katze trächtig?

~Selena~

~Selena~

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2008
Beiträge
2.772
  • #21
Werbung:
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.479
Ort
Vorarlberg
  • #22
Bremer, bei Deinen Posts wird mir übel. Ich habe gerade den Eindruck, Du bist ein Vermehren der schlimmsten Sorte.:(

Du bist nicht im Verein, Deine Katze hat keine Papiere und kein Gesundheitszeugnis und sogar ich weiß mehr über die Biologie von Katzen als Du. Ich könnte heulen.

Und: Wie sollen wir aus der Ferne bitte beurteilen ob Deine Katze trächtig ist? Sollen wir unsere Kristallkugeln benutzen?
 
Beckerlie

Beckerlie

Forenprofi
Mitglied seit
6 Mai 2017
Beiträge
1.196
Alter
56
Ort
Leipzig
  • #23
Irgendwie kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren dass hier schon der erste Weihnachtstroll unterwegs ist. Als Züchter muss man doch erkennen ob eine Katze trächtig ist?
 
M

May Belle

Forenprofi
Mitglied seit
6 Oktober 2014
Beiträge
1.558
  • #24
Verschenke deine Katze, dann hat sie eine Chance auf ein gutes Leben,
bei dir nicht, da wird sie als Gebärmaschine missbraucht. :mad:
 
RotePfoten

RotePfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Oktober 2017
Beiträge
196
Ort
Köln
  • #25
Jetzt geht das Generve wieder los. Anstatt einfach konkret meine Frage zu beantworten !!

Ich züchte BKH in seltenen Farben die sehr sehr beliebt sind und bevor ich sie ind Tierheim stecke schenke ich sie meinem Nachbarn! !
Dann haben Deine Tiere doch einen Stammbaum und Du hast bestimmt eine Zuchtgenehmigung, oder? Als "Züchter" müsstest Du wissen, dass nur ein Tierarzt die Trächtigkeit feststellen und kein Forum Dir die Frage beantworten kann.

Oder ist Deine "BKH mit besonderer Farbe" ist nichts anderes als ein Landstraßen-Mix, die keine Zuchtgenehmigung erhält?
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2017
Beiträge
5.699
Ort
Unterfranken
  • #26
*räusper

Also erst möchte hier jemand züchten und urplötzlich wird bereits gezüchtet.
Und das von jemandem, der sich mit der Vererbung von seltenen Farbschlägen auskennt, aber nicht weiß, ob eine Katze trächtig ist?

Des stinkt doch zum Himmel...

Im übrigen, dieser Hübsche ist aus nem TH:



Und den haben wir bekommen, obwohl wir gar keinen Briten oder ne andere Rasse suchten...
 
B

Bine-1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 März 2017
Beiträge
956
Ort
Österreich
  • #27
Weil ich gern züchten möchte und bevor du hier auf mich schießt sag ich dir im vorraus ich bin gegen Kastration, da ich aus einem Tier kein Liebhaber Gegenstand machen will und ihn nicht ohne mit der Wimper zu zucken einfach die Eierstöcke entfernen lasse!!
Aber jedesmal das Risiko einer Geburt auf sich nehmen. Sorry das passt für mich nicht zusammen und finde ich persönlich nur egoistisch. :reallysad:

Und als Züchter weiß man, dass man bei solchen Fragen zum TA geht und nicht in einem Forum nachfragt.
 
D

DreiM

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Mai 2017
Beiträge
943
  • #28
Für mich klingt das mehr wie vermehren als wie züchten. :confused:

Züchter sind einem Verein angeschlossen. Die Kater und Katzen sind gesund und auf Erbkrankheiten getestet und der Verein steht jedem Mitglied mit Rat und Tat zur Seite.

Ein Züchter bräuchte kaum hier nachfragen.

Ich muss mich korrigieren. Es klingt wirklich mehr nach Troll
 
Zuletzt bearbeitet:
kymaha

kymaha

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2010
Beiträge
6.070
Ort
Hamburg
  • #29
Zuletzt bearbeitet:
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
29.677
  • #30
Ferien??

Dachte das dauert noch??
 
P

potatoiv

Forenprofi
Mitglied seit
4 September 2016
Beiträge
1.544
  • #31
Ich weiß, aber geh mal ins Tierheim und such mal nach ner Rassekatze .
Wirst du glaub ich nicht so schnell finden :)
Bei dir gibts aber auch keine Rassekatze, denn du bist unter Garantie eine Vermehrerin wo ich keinen Stammbaum bekomme und somit auch keine Rassekatze- das sind lookalikes die du da machst, die noch nicht einmal gesundheitlich versorgt sind, wie es sich für Züchter gehört! Denn sonst hättest du einen Tierarzt, der sich dabei auskennt- wahrscheinlich auch Null Vorsorge davor und gen. Abklärung....absolut unseriös und nur Geldmacherei!
 
Werbung:
Gremlin01

Gremlin01

Forenprofi
Mitglied seit
11 März 2015
Beiträge
7.146
Ort
Hannover
  • #32
Akiri

Akiri

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Januar 2013
Beiträge
523
  • #33
Zum Züchten gehören vor allem regelmäßige Gesundheitstests und Schallungen (HCM, PKD, weitere Erbkrankheiten)

http://www.eurocatfancy.de/de/nav/about-cats/healthy-cats/tests.html

Seltene Farben gibt es eigentlich so nicht, nur Farben die gerade trendy sind und welche weniger, dominant/rezessiv und die, auf die sich Züchter spezialisieren. Der Unterschied liegt eher in der "Qualität" (Augenfarbe, Fellstruktur, Tabby-Zeichnung, Körperbau etc) und Linien - Gesundheit. Ich vermute kaum, dass du Farbschläge vermehrst, die es in der BKH-Welt noch nicht gibt oder verbreitet sind.

Mit dem nicht registrierten Züchten und Weitergeben unkastrierter Tiere, die dann evtl auch weiter vermehrt werden, verschlechtert ihr willkürlich den Genpool der BKH Rasse und Katzenwelt. Echten Züchtern geht es eben nicht nur um interessante Farbqualitäten, sondern darum, gesunde, krankheitsfreie Linien ihrer Lieblingsrasse zu züchten, um Elend und verkürzte Lebensdauern zu vermeiden. Besonders Rassekatzen sind hier gefährdet, deshalb wird man als seriöser Züchter Mitglied in einem Verein, der die Geburten registriert, bei Tests und Genetik hilft sowie geeignete Paarungstiere für deine Zucht vermittelt. Eine Katze sollte z.B. nicht zu oft hintereinander gedeckt werden und nur für eine bestimmte Zeit Würfe haben. Das ist echte Zucht und nicht Vermehren, dass nur dem Vermehren des Geldes und Gottspielereien ("Wunder des Lebens ermöglichen", "exotische - d.h. bei Hauskatzen unübliche- Farben kreieren, um sie bei Nachbarn und Freunden anzupreisen") dienen.
 
Zuletzt bearbeitet:
christinem

christinem

Forenprofi
Mitglied seit
11 Januar 2010
Beiträge
1.108
Ort
Ö/Haringsee
  • #34
..Und hinzu kommt dass sie eine zitze dazu bekommen hat auf einer seite (insgesamt 9).
aber hallo, wenn da weitere Zitzen hinzukommen muss sie ja trächtig sein :aetschbaetsch2:

ich hab vergessen wie unterhaltsam es hier ist, muss öfters wieder mal vorbeischauen!

Spaß beiseite, lass die "zusätzliche Zitze" dringend von einem Tierarzt anschauen, kann von Zyste über Tumor bis Abszess alles sein, aber sicherlich nicht eine 9. Zitze die plötzlich entsteht...
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11 Juni 2010
Beiträge
12.492
Alter
60
Ort
LKR NEA
  • #35
Ich weiß, aber geh mal ins Tierheim und such mal nach ner Rassekatze .
Wirst du glaub ich nicht so schnell finden :)
Wieviele willst du????

Ich habe einen wunderschönen Briten mit Stammbaum aus dem Tierheim.




In den Tierheimen gibt es sogar sehr oft Tiere mit Stammbaum - würde ich jeder Zeit lieber nehmen als von so einem Hinterhofvermehrer wie du es bist
 
Sheila-Püppi

Sheila-Püppi

Forenprofi
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
3.379
Alter
51
Ort
Im schönsten Bundesland
  • #36
Au Schande. Das hört sich genau so doof an wie unsere Nachbarn mit ihrem Rüden. Den lassen ihn auch lieber jeden anderen Rüden beißen und jede andere Hündin anfallen (um sie zu decken) als ihn zu kastrieren.
Die haben allen ernstes Angst, das der Hund sonst schwul wird. :rolleyes:
Also fehlgeleitete Hirne laufen leider überall rum.
Und passende Antworten die dich in deinem idiotischem Wünsch unterstützen, wirst du hier nicht finden.
Mei o Mei ist das alles krank hier:massaker:

Weil ich gern züchten möchte und bevor du hier auf mich schießt sag ich dir im vorraus ich bin gegen Kastration, da ich aus einem Tier kein Liebhaber Gegenstand machen will und ihn nicht ohne mit der Wimper zu zucken einfach die Eierstöcke entfernen lasse!!
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.479
Ort
Vorarlberg
  • #37
Bitte. Nicht das Gruselding wieder ausgraben. Das war übel, was da geschrieben wurde.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben