ist jetzt flohzeit?

  • Themenstarter AnnaAn
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.286
Vor zwei wochen habe ich capstar un programm an felisa und spoiton an den kater gegeben. Vorgestern nun.... beide tiere lagen auf meinmem bett : flöhe auf der weissen bettdecke!!!! Bisher hab ich noch nie flöhe so direkt gesehen sondern nur mal flohkot beim kämmen.

Ist jetzt flohzeit? Und dass nach so kurzer zeit nach der letzten antiflohkampagne?
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.094
Ort
35305 Grünberg
Ja, weil die Flohtaxis noch unterwegs sind. :)
.....Igel .....
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wenn das Klima mild ist, die Wohnungen auch noch gut geheizt, dann ist das ganze Jahr Flohsaison.

Wann war diese letzte Antiflohkampagne?



Zugvogel
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.286
die letzte Antiflohkampagne war vor zwei Wochen. Eigentlich sollte das doch ne Weile halten oder?

Man, da musste der Kater doch bei seinen ausschweifenden Freigängen mit ner ganzen Igelfamilie gekuschelt haben ..... ich habe echt noch nie Flöhe so herumspringen gesehen ... :D
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Hattest Du auch den gesamten Lebensbereich der Miezen gegen Flöhe behandelt?
Zwei Wochen - wieder Flöhe: das deutet drauf hin, daß sich vielleicht Floheier bei Dir bis zu fertigen Flöhen entwickelt haben könnten?

Ein Flohzyklus dauert etwa 14 Tage bis 3 Monate, je nach Umweltbedingungen für die Flöhe. Warm und dunkel mögen sie, dann schlupfen schnell die nächsten Flöhe, die von der ersten Brut als Eier abgelegt wurden.

Hattest Du auch Dein Auto mitbehandelt?



Zugvogel
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.286
da bisher eigentlich keine sichtbaren Flöhe unterwegs waren, habe ich ausser normalem Putzen nix weiter gemacht hier ... uns da sie kein Katzenbettchen haben sondern entweder Sofa oder mein Bett oder Stuhl oder Sessel nehmen .... nunja, das ist alles unbehandelt ....................... und warum das Auto?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Genau so wie man mit Schuhen oder Kleidern Floheier ins Haus tragen kann, geht das auch mit dem Transport der Fieslinge ins Auto. Und wenn die Miezen mal mitm Wagen transportiert wurden derweil, ist die Wahrscheinichkeit von Flöhen im Auto noch größer.

Ca. 90 % der Flohplage ist meistens nicht zu sehen, weil sie nicht mehr auf den Katzen sind, sondern sich nach ihrer Blutmahlzeit zurückziehen zur Eiablage und erst zum nächsten Zapfen wieder auf Warmblüter springen. Darum ist es fast noch wichtiger, den gesamten Lebensbereich von Katzen mitzubehandeln und einfach nur waschen reicht leider nicht aus.

Zum Behandeln der Umgebung nehme ich ausschließlich Kieselgur, Neem und Bio Insektshocker, um die Katzen nicht zu sehr mit Giften zu belasten.

Wenn nach 6 Monaten keine Flöhe mehr zu bemerken sind, dann erst atme ich wieder auf, dann scheint die Plage ausgerottet zu sein.


Zugvogel
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.286
Hm meine beiden sind freigänger und in den vier jahren die wir zusammen sind, hatte ich noch nie flöhe in meinem bett gehabt. Aber alles mit insektiziden zu behandeln , scheint mir jetzt nicht so reizvoll..... wir hatten vorher in spanien gelebt - vielkeicht sind die deutschen flöhe ja resistenter gegen die ganzen flohmittelcghen direkt auf der katze ?
 
Fellnase74

Fellnase74

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Februar 2012
Beiträge
208
Ort
Bochum (NRW)
Wir haben seit ca. 2 Wochen auch Untermieter :-(

Ich wollte zuerst den Fogger nutzen, aber nachdem ich so viel negatives gelesen habe, lass ich die Finger davon.

Wir haben uns Neem, Bio Insekt-Shocker und Stronghold besorgt. Stronghold gab es als Spot on in den Nacken, wird in 3 Wochen noch einmal wiederholt! Mit Neem und dem Insekt Shocker wurden sämtliche Liegeplätze der Katzen eingesprüht, Couchgarnitur, Matratzen, Fussleisten, Spielzeug und dunkle Ecken, wird auch noch einmal in 3 Wochen wiederholt. Sämtliche Schränke haben wir ausgeräumt und geschaut, ob sich auch dort Flohkot befindet. War zum Glück nix. Ich habe mehrere Flohhalsbänder gekauft und sie in einzelne Stücke geschnitten, dann in den Schränken, vor allem Schuhschrank, Bettwäsche verteilt. Im Staubsauger liegt auch eins.

Ansonsten versuche ich vieles zu waschen und danach ab in den Trockner!

Alle 2 Tage wird gründlich staubgesaugt, täglich werden die Katzen mit einem Flohkamm gesäubert. Bei einer Langhaarkatze ist es echt eine Prozedur. Aber es lohnt sich. Es wird immer weniger, aus den Katzen kämme ich kaum noch Flohkot.

Unser Problem ist momentan, dass meine Süssen sämtliche Liegeflächen, die vorher eingesprüht worden sind, nicht mehr nutzen. Es wird kurz geschnuppert und schnell wieder weg.
Wie lange dauert es, bis der Gestank weg ist?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Vielleicht kannste entduften mit Myrteöl?


Zugvogel
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #11
Fellnase es gibt einen kleinen Trick, mit dem Du _sofort_ Ruhe hast und kein einziges Flohei irgendwo mehr rumgeistert: Ozon - das killt alles, vom Bakterium bis zur Flagellate mit Umweg über Viren und Pilze.
Da brauchste keine WaMa mehr exorbitant bemühen, keinen Putzfimmel entwickeln oder sonstige Extremaktionen starten.

'Nachteil': Mensch Tier und Pflanze dürfen sich NICHT während und ca. 2h nach der Ozonierphase im Raum aufhalten. Ozoniert wird ca 15 Minuten (je nach Ausstossleistung des Geräts), danach muss zwingend 2h Minimum gelüftet werden. Treibt im Winter ggf. die Heizkosten nen bissi hoch.
Aber: Das wars dann .... nach dem Ozonieren lebt in dem Raum NIX mehr was Schaden anrichten könnte.
Nachteil 2: Solche Ozongeräte zur Oberflächendesinfektion sind leider nicht billig .... Kosten ab 400 Tacken aufwärts. Man kann die Teile aber ausleihen.
 
Werbung:
tiger_bande

tiger_bande

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juli 2014
Beiträge
1.545
Ort
Berlin
  • #12
nach dem Ozonieren lebt in dem Raum NIX mehr was Schaden anrichten könnte.

Sind das Deine persönlichen Erfahrungswerte, dass Ozon alle Flohstadien tötet?

Der Ozonverleihanbieter um die Ecke sagt nämlich, Ozon tötet Eier und Larven, nicht Puppen und adulte Flöhe. Die richten sich aber eher an das "Publikum" Pilze, Milben und Bakterien und wissen es vielleicht nicht so genau?
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #13
Sind das Deine persönlichen Erfahrungswerte, dass Ozon alle Flohstadien tötet?

Der Ozonverleihanbieter um die Ecke sagt nämlich, Ozon tötet Eier und Larven, nicht Puppen und adulte Flöhe. Die richten sich aber eher an das "Publikum" Pilze, Milben und Bakterien und wissen es vielleicht nicht so genau?

Das ist gelinde gesagt Unfug, sorry.
Ozongeräte, die zur _Sanierung_ dienen, machen alles hin - auch Flöhe und ihre Stadien.

Das sind dann auch Profigeräte und nicht diese kleinen Dampfdinger für den Wohnzimmertisch, die ausser Kosten nix weiter bringen.
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.286
  • #14
was sind denn "Ozongeräte"?

ich weiss gar nicht, wovon ihr redet ..ich kenne gerade mal nen Dampfsauger als Haushaltshochtechnologie ... :p
 
tiger_bande

tiger_bande

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juli 2014
Beiträge
1.545
Ort
Berlin
  • #15
Das ist gelinde gesagt Unfug, sorry.
Ozongeräte, die zur _Sanierung_ dienen, machen alles hin - auch Flöhe und ihre Stadien.

Danke für Deine Antwort - das wäre ja schick, wenn es so wäre. Es sind Sanierungsgeräte. Bist Du damit selbst schon mal gegen Flöhe vorgegangen?
 
C

cooniedreams

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. November 2011
Beiträge
328
  • #16
@ quiky
Da muss ich Dir leider widersprechen.
Selbst Profigeraete benötigen a) mehr Zeit um Alles zu töten
Und b) sie töten nur die Eier und Larven.
Da ist schon Ne Menge mit gewonnen, aber die Floehe und die Puppen überleben selbst die doppelte, empfohlene Anwendungsdauer :mad:
Ansonsten sind sie natürlich sehr wirkungsvoll !
Lieben Gruss
Elke
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #17
Elke man kann mit den Geräten definitiv Larven und Eier der Flöhe vernichten. Man muss das korrekte Gerät dazu hernehmen, das ist das hüpfende Komma dabei.

Anna, sagt doch der Name schon, das sind Geräte, die Ozon herstellen und einen Raum damit fluten.
Ozon ist ein (in geringen Mengen) nahezu geruchsloses Gas - superwichtig in unserer Atmosphäre um die harten UV Strahlen unserer Sonne abzuhalten, in hoher Konzentration jedoch _SEHR_ gesundheitsschädlich - sprich es killt alles von Virus bis Flagellaten, von Bakterien bis Pilzsporen.

Wichtig ist halt, dass man die Sanierungsgeräte hernimmt, die ausgewiesenermaßen _nicht_ zum Dauerbetrieb sind, sondern zur Stoßdesinfektion - sprich ozonieren (und bei einem wirklichen Leistungsgerät heisst das 15 Minuten für nen 20 qm Raum). Diese Geräte hauen ab 7000mg aufwärts Ozon raus.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
2
Aufrufe
6K
anjaII
anjaII
C
Antworten
44
Aufrufe
10K
Fellnase25
F
Gwenifere
Antworten
0
Aufrufe
669
Gwenifere
Gwenifere
Klangla
Antworten
4
Aufrufe
5K
Klangla
Klangla
kittenmutti
Antworten
13
Aufrufe
2K
Sternenregen
Sternenregen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben