Möglicher Flohbefall?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
annabanana

annabanana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2014
Beiträge
1
Hallo ihr Lieben!

Ich bin nun schon seit längerem als stille Mitleserin hier im Forum unterwegs und konnte bereits des Öfteren von den vielen informativen Beiträgen zum Thema Katzenhaltung profitieren und mir einiges an Wissen aneignen. Nun habe ich jedoch ein Problem, und wäre sehr dankbar, wenn mir die erfahrenen User hier weiterhelfen könnten:).

Meine beiden Stubentiger (Yuna und Dante) sind dieses Jahr bei mir und meinem Freund eingezogen und werden nächste Woche sieben Monate alt. Sie sind unsere ersten Katzen, weswegen wir noch nicht sehr erfahren sind (und uns auch häufig ein bisschen zu viele Sorgen um die Kleinen machen ;)). Bisher gab es bis auf das Röntgen und den Herzultraschall meines Katers (welcher sich Gott sei Dank als vollkommen gesund herausstellte), dem Impfen, Entwurmen und der Frühkastration der beiden bis auf ein paar kleine Wehwehchen keine größeren Tierarztbesuche oder Probleme.

Vorhin beim Bürsten sind mir jedoch in Yunas Fell vereinzelt ein paar kleine schwarze Körnchen/Punkte aufgefallen, die ich mit der Bürste sehr leicht entfernen konnte. Mein erster Verdacht lag bei Flohkot, also informierte ich mich im Internet darüber. Ich nahm ein feuchtes Küchentuch und „zerrieb“ die schwarzen Punkte, woraufhin sie sich rostbraun/dunkelrot verfärbten. Dies weist scheinbar auf Flohkot hin. Ich bürstete noch weiter und fand ein paar vereinzelte schwarze Punkte, jedoch keine großen Ansammlungen oder wunde Stellen. Diese Punkte veränderten jedoch beim Zerreiben nicht ihre Farbe und blieben schwarz.
Ich untersuchte und bürstete auch Dantes Fell, konnte jedoch keine solcher Punkte auffinden. Eventuell lässt es sich bei Yuna besser erkennen, da sie größtenteils weißes Fell hat (Glückskatze), Dante hingegen ist dunkel getigert mit einem weißem Bauch und Pfoten. Die beiden haben halblanges Fell, was das „Durchsuchen“ ein wenig erschwert.
Nachdem ich Yuna noch einmal gründlich gebürstet habe, konnte ich auch bei ihr keinerlei schwarze Punkte mehr entdecken (sonst hätte ich ein Foto machen können).
Zudem kratzen sich beide gelegentlich mit dem Hinterfuß am Ohr, aber mir ist bisher nie ein übermäßiges Kratzen aufgefallen. Sie leben in reiner Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon (Erdgeschoss) und haben bei uns noch keinen Kontakt zu anderen Katzen oder Tieren gehabt.

Nun meine Frage – Wie sollte ich am besten vorgehen?

Natürlich werde ich morgen zuerst bei meiner Tierärztin anrufen und um Rat fragen. Da diese bereits geschlossen hatte, als ich den (höchstwahrscheinlichen) Flohkot entdeckt habe, konnte ich sie leider heute Abend nicht mehr erreichen.

Wenn es sich tatsächlich um Flöhe handelt, welches Mittel würdet ihr mir empfehlen? Spot-Ons, Spray, Shampoo? Worauf sollte man bei den Wirkstoffen achten (da ich gelesen habe, dass z.B. falsche Mittel u.U. giftig/tödlich sein können)?

Zudem mache ich mir Sorgen, dass mein Freund und ich (inklusive Wohnung) auch befallen sind. Wie geht man dagegen am besten vor? Gibt es da von eurer Seite aus spezielle Empfehlungen oder Erfahrungsberichte?

Meine Kleinen liegen mir sehr am Herzen, darum möchte ich das Problem so schnell wie möglich lösen und den lästigen Flohbiestern den Garaus machen;). Da auf manchen Internetseiten oftmals viel Blödsinn steht und auch Tierärzte nicht immer Recht haben, wende ich mich hilfesuchend an das Forum und bedanke mich schon mal im Voraus für jede Hilfe und jeden Ratschlag!

Viele liebe Grüße,
Anna
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
2
Aufrufe
4K
Sahneschnitte
Sahneschnitte
jessy1708
Antworten
6
Aufrufe
847
Alison
AmeliaIndira
Antworten
10
Aufrufe
5K
AmeliaIndira
AmeliaIndira
P
Antworten
2
Aufrufe
803
Plueschtier
P
C
Antworten
69
Aufrufe
41K
Frau Sue

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben